Homepage
       

                                                                                              Über 100 Jahre Erfahrung in Sachen Tennis

 
 

                       

Das Tennisjahr 2016

23. Juli

"Boßel-Turnier" der Tennisabteilung

Das Team "Orange" mit  Jürgen Fryda, Florian Krommer und Günter Probst gewann knapp vor Team "Rot".

Dritter Platz für die "Blauen" -  Den Loserplatz belegte Team "Gelb"

13 Spieler hatten an dem Spiel, das sich über mehrere Stunden hinzog, teilgenommen

 

             

Florian Krommer (links) hat die Mannschaften ausgelost

und erklärt nun die Spielregeln.

Team "Rot" v.l.: Uli Peschke, Nicolas Pötzl und Tino Beckler.

Team "Gelb" v.l.: Johann Ederle, Hans-Martin Bachmann,

Carsten Schmidtkunz und Timo Lechner.

          

Team "Blau" v.l.: Dr. Detlef Fuchs, Wolfgang Roth

und Volker Egerer.

Das Team "Orange" v.l.: Günter Probst, Florian Krommer

und Jürgen Fryda wurde Turniersieger

Timo Lechner eröffnet das

Boßel-Turnier mit einem kräftigen Schub.

Für Getränke und Verpflegung ist bestens gesorgt !

 

Freitag, 22. Juli

 

 

Sommernachtsfest

Zum Abschluss der Verbandsrunde veranstaltete die Tennisabteilung

bei idealem Sommerwetter

eine kleine

Saisonabschlussfeier.

Der Teilnehmerkreis war klein, aber fein !

Zahlenmäßig am stärksten vertreten war die Tischtennisabteilung, die zu einem

Schnuppertennis eingeladen war.

 

 

 

Letzter Spieltag: 16. Juli

 

Herren 30 Bezirksklasse 1

FC Stöckach - TuS Feuchtwangen 7:14

Glückwunsch: Den Aufstieg in die Bezirksliga ohne Niederlage geschafft !

Gastgeber erwiesen sich als erwartet spielstarkes Team - Einige emotionsgeladene Begegnungen

8:4 Führung in den Einzeln war zum Teil schwer erkämpft - In den Doppeln ließen unsere 30er nichts mehr anbrennen

Die erfolgreichsten Spieler waren: Uli Peschke mit 6:0 Einzel- und 5:1 Doppelsiegen; Florian Krommer (5:1;6:0) und Daniel Rudek (4:1;4:1)

Im letzten Ligaspiel wollten unsere Herren 30 unbedingt ihre weiße Weste wahren und die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga ohne Niederlage beenden, was gegen die erwartet spielstarken Stöckacher nach einer kampfbetonten und absolut fairen Auseinandersetzung auch gelang. Nach der ersten Spielrunde gingen die Gastgeber, die einen Sieg, bzw. eine knappe Niederlage brauchten, um den Klassenerhalt zu sichern, mit 4:2 in Führung. Lediglich Uli Peschke, der seinen Gegner mächtig unter Druck setzte und einen klaren 2-Satzerfolg landete, konnte punkten. Markus Pflanz war gegen den sehr sicher agierenden Oliver Penning chancenlos. Volker Egerer lieferte sich mit seinem Gegner sehenswerte Ballwechsel. Am Ende musste er sich gegen den unglaublich schnellen und laufstarken Markus Giegold geschlagen geben, der sicher geglaubte Punkte immer wieder aus den Ecken fischte und aus dieser Bedrängnis heraus zum Teil noch hervorragend konterte. Die zweite Spielrunde ging dann komplett an uns. Wolfgang Roth spielte sehr variabel, verwickelte seinen Gegner immer wieder in lange Ballwechsel, die er dann mit Erfolg abschloss. Im Spitzeneinzel löste Daniel Rudek die schwierige Aufgabe gegen den taktisch klug und unberechenbar spielenden Marco Funk nach hartem Kampf mit Bravour und gewann knapp in zwei Sätzen. Eine Partie mit vielen langen Ballwechseln lieferte Florian Krommer an Position drei gegen den laufstarken und überwiegend defensiv eingestellten Holger Lustig. Am Ende wurde sein Offensivbemühen mit einem 10:4-Erfolg im Match-Tiebreak belohnt. Nach dieser 8:4 Führung gingen unsere 30er kein Risiko mehr ein und setzten Uli Peschke und Florian Krommer ins 2er-Doppel, das nach druckvollem und nahezu fehlerfreiem Spiel glatt mit 6:1 und 6:2 gewann. Auch für unser Spitzendoppel Daniel Rudek und Volker Egerer reichte es gegen die spielstarken und gut harmonierenden Gastgeber noch zu einem Sieg, nachdem sie mit 3:6 und 2:5 nahezu aussichtslos zurücklagen und mit einer wahren Energieleistung den 2.Satz im Tiebreak und den Match-Tiebreak mit 10:8 für entschieden. Das 3er-Doppel mit Wolfgang Roth und Markus Pflanz war anfangs überlegen, musste sich aber nach einer deutlichen Führung im 1. Satz mit 7:5 und 6:2 geschlagen geben.

Ergebnisse Einzel: Marco Funk - Daniel Rudek 3:6,4:6; Rainer Hörmann - Uli Peschke 2:6,1:6; Holger Lustig - Florian Krommer 5:7,6:4,4:10; Markus Giegold - Volker Egerer 4:6,2:6; Mario Schreiber - Wolfgang Roth 2:6,2:6; Oliver Penning - Markus Pflanz 6:1,6:0. Ergebnisse Doppel: Funk/Penning - Rudek/Egerer 6:3,6:7,8:10; Giegold/Petersen - Peschke/F.Krommer 1:6,2:6; Lustig/Schreiber - Roth/Pflanz 7:5,6:2.

 

              

 Das 1er-Doppel v.l.: Daniel Rudek und Volker Egerer
Uli Peschke und Florian Krommer spielten das 2er-Doppel
Unser 3er-Doppel v.l.: Markus Pflanz und Wolfgang Roth

                  

Gespannt verfolgen unsere 30er die Partie von Florian Krommer
Uli Peschke (hinten) bei seinem klaren 2-Satzerfolg

Daniel Rudek bereitete sich intensiv auf

sein Einzel vor

 

TuS Tennis Herren 30 - als Meister und Aufsteiger zum letzten Auswärtsspiel                                                                                                             Vorbericht in der FLZ  von Florian Krommer

Als Meister und bereits feststehender Aufsteiger in die Bezirksliga Mittelfranken reisen die Tennis Herren 30 der Tennisabteilung des TuS Feuchtwangen am kommenden Samstag zum FC Stöckach (Landkreis Forchheim). In dem für die Kreuzgangstädter bedeutungslosen letzten Saisonspiel werden die Akteure noch einmal alles daran setzen, um ihre weiße Weste zu wahren und somit über den gesamten Saisonverlauf ungeschlagen zu bleiben. Dies gebietet auch die Fairness gegenüber allen anderen Mannschaften, die sich im Abstiegskampf befinden. Für die Gastgeber, die sich mit zwei Siegen im Tabellenmittelfeld befinden, könnte mit der derzeitigen Tabellenkonstellation ein Sieg für den Klassenerhalt unter Umständen noch erforderlich sein. Da Christian Lechner und Oliver Meier dem Team nicht zur Verfügung stehen können rückt Wolfgang Roth ins Team. Spielbeginn ist um 14 Uhr. Aufstellung: Daniel Rudek, Uli Peschke, Florian Krommer, Volker Egerer, Wolfgang Roth und Markus Pflanz.

 

Spieltage 09. und 10. Juli

Herren 60 Bezirksliga

TuS Feuchtwangen - TC Großgründlach 17:4

Im Endspurt spielen sich unsere 60er noch auf den 2.Tabellenplatz vor

Spannung bis zum letzten Ballwechsel - Alle drei Doppel wurden von uns erst im Match-Tiebreak gewonnen

Für unsere Herren 60, die im letzten Ligaspiel ohne Dr. Wolfgang Kelm antreten mussten, war der Klassenerhalt vor diesem Spieltag bereits gesichert, und so wurde gegen den Tabellenletzten TC Großgründlach zum Saisonabschluss ein Sieg angestrebt, der gegen die sehr angenehmen und absolut fairen Gäste letztendlich auch gelang, wobei die Höhe des Sieges keinesfalls dem Spielverlauf entsprach. Die erste Spielrunde ging komplett an uns. Erwin Krommer musste sich zunächst auf das variantenreiche Spiel seines Gegners einstellen, fand dann immer besser ins Spiel und kam mit vielen direkten Punkten zu einem klaren 2-Satzerfolg. Manfred Jechnerer zeigte seine beste Saisonleistung, spielte couragiert auf und zwang seinen Gegner immer wieder zu Fehlern, so dass am Ende ein souveräner 2-Satzsieg heraus kam. Willi Lehner setzte seine Erfolgsserie fort. In einer kampfbetonten und taktisch klug geführten Partie setzte er sich im 1.Satz knapp im Tiebreak und im 2.Satz dann deutlich durch. In der zweiten Spielrunde verkürzten die Gäste auf 2:6, da Willy Möller an Position fünf nach verlorenem 1.Satz und mit 2:1 in Führung liegend wegen einer Zerrung aufgeben mussten. Da sich auch Günther Müller dem unheimlich clever spielenden Gästespieler Josef Reichmann geschlagen geben musste, lag es an unserem Spitzenspieler Rainer Treu für eine günstige Ausgangsposition vor den abschließenden Doppeln zu sorgen. In einer von langen Ballwechseln geprägten Begegnung nutzte er gegen den stark aufspielenden Jürgen Schneider immer wieder seine Chancen und kam zu einem verdienten 2-Satzsieg. Nach dieser 8:4 Führung in den Einzeln sah es, betrachtet man die Ergebnisse in den Einzeln, nach einer klaren Sache für unsere Herren 60 aus. Beide Mannschaften stellten ihre Doppel geschickt auf. Für den verletzten Willy Möller kam unser Doppelspezialist Egon Kelm ins Spiel, der mit Manfred Jechnerer im 3er-Doppel für die entsprechenden Punkte sorgen sollte, genau so wie Rainer Treu und Erwin Krommer im Spitzendoppel. Zunächst verlief alles nach Plan und alle Doppel gewannen den 1. Satz. Günther Müller und Willi Lehner hatten im 2er-Doppel den Sieg fast in der Tasche, als sie nach ihrer 7:5 und 5:1 Führung völlig unnötig mit sich haderten und den Satz noch mit 7:5 abgaben. Da unsere beiden anderen Doppel ebenfalls im 2.Satz unterlagen, musste die Entscheidung jeweils im Match-Tiebreak fallen. Mit etwas Glück reichte es für alle Doppel zum Sieg, wobei Günther Müller und Willi Lehner einen 6:0 Rückstand noch in einen 11:9 Sieg umbiegen konnten. Glückwunsch: Mit diesem hohen Sieg schaffte unsere Mannschaft in der Abschlusstabelle noch den Sprung auf den 2. Platz.

Ergebnisse Einzel: Rainer Treu - Jürgen Schneider 6:3,6:0; Erwin Krommer - Helmut Saal 6:2,6:1; Günther Müller - Josef Reichmann 6:7,6:0; Manfred Jechnerer - Hubertus Frank 6:0,6:1; Willy Möller (w.o.) - Fritz Holler 1:6,2:1; Willi Lehner - Herbert Uttinger 7:6,6:1; 

Ergebnisse Doppel: Rainer Treu/Erwin Krommer - Jürgen Schneider/Fritz Holler 6:3,5:7,10:3; Günther Müller/Willi Lehner - Josef Reichmann/Hubertus Frank 7:5,5:7,11:9; Manfred Jechnerer/Egon Kelm - Helmut Saal/Herbert Uttinger 6:4,1:6,10:7.

 

               

Rainer Treu (links) und Erwin Krommer
Manfred Jechnerer (links) und Egon Kelm
Mit unseren netten Gästen wurde der Saisonabschluss gefeiert

Willi Lehner war mit 4:1 Siegen unser

erfolgreichster Einzelspieler

 

Damen 40 Kreisklasse 1

TV 1860 Fürth 2 - TuS Feuchtwangen 9:12

Im letzten Saisonspiel wurde der Klassenerhalt endgültig gesichert

Nach den Einzeln stand es 6:6 - In den Doppeln wurde der Sieg errungen

 

 

Um sich von der Abstiegszone absetzen zu können, wollten unsere Damen 40 das letzte Saisonspiel in Fürth unbedingt gewinnen. Die erste Spielrunde verlief allerdings nicht gerade verheißungsvoll. Lediglich Carmen Schmidt (Bild links) konnte an Position sechs in einer Partie mit vielen langen Ballwechseln knapp punkten. Im längsten Match des Tages musste sich Inge Peschke nach hartem Kampf knapp geschlagen geben. Marianne Schülke, die es an Position zwei mit einer sehr sicheren Spielerin zu tun hatte, unterlag glatt in zwei Sätzen. In der zweiten Spielrunde sorgten Sieglinde Wolf im Spitzeneinzel und Ludwina Pratz an Position drei mit starken Leistungen für den 6:6 Ausgleich, nachdem Rita Schidek an Position fünf glatt in zwei Sätzen scheiterte. In den folgenden Doppeln setzte man auf die gut eingespielten und mehrfach erfolgreichen Paarungen. So stellten Sieglinde Wolf und Ludwina Pratz (Bild rechts, von links) und Inge Peschke mit Rita Schidek mit jeweils schönen 2-Satzerfolgen den 12:9 Endstand her. Das 2er-Doppel mit Marianne Schülke und Carmen Schmidt hielt sich gut, konnte aber eine Niederlage nicht verhindern.

Ergebnisse Einzel: Ursula Kanther - Sieglinde Wolf 4:6,1:6; Monika Hubmann - Marianne Schülke 6:2,6:1; Claudia Heid - Ludwina Pratz 3:6,3:6; Antje Seifert - Inge Peschke 7:5,6:4; Bettina Henschel - Rita Schidek 6:2,6:3; Andrea Handwerker - Carmen Schmidt 5:7,4:6.

Ergebnisse Doppel: Kanther/Hahner - Wolf/Pratz 0:6,5:7; Heid/Seifert - Schülke/Schmidt 6:1,6:3; Hubmann/Handwerker - Peschke/Schidek 6:7,3:6.

 

 

Herren 40 Kreisklasse 2

DJK Mitteleschenbach - TuS Feuchtwangen 10:11

Der Sieg im letzten Saisonspiel bringt einen Platz im Mittelfeld der Abschlusstabelle

8:4 Führung in den Einzeln war vorentscheidend - Das Spitzendoppel Volker EgererWolfgang Roth machte den Sack zu

Obwohl im letzten Ligaspiel Stammspieler ersetzt werden mussten, reichte es am Ende zu einem verdienten 11:10 Sieg, der dem Herren 40 - Team einen mittleren Tabellenplatz einbringt.

Den Grundstock für diesen Erfolg legten die 40er bereits in den Einzeln. Volker Egerer, Wolfgang Roth, Günter Probst und Johann Ederle sorgten mit überlegenen Siegen für die schnelle 8:0 Führung. Einem Sieg sehr nahe war Rainer Weber mit einer guten Leistung an Position fünf, wo er nach einem beherzten Kampf mit 10:5 im Match-Tiebreak unterlag. Auch für Dr. Detlef Fuchs reichte es am Ende nicht zu einem Sieg. In den Doppeln ließen die 40er Herren nichts mehr anbrennen und stellten Volker Egerer und Wolfgang Roth ins Spitzendoppel, die dann auch kurzen Prozess machten und einen 6:1 und 6:1 Erfolg landeten. Spannend und äußerst knapp verliefen die beiden anderen Doppelbegegnungen. Günter Probst und Gerhard Schöller harmonierten gut, erkämpften sich den 2.Satz und mussten sich im Match-Tiebreak mit 10:4 geschlagen geben. Einen starken Eindruck hinterließen auch Rainer Weber und Dr. Detlef Fuchs im 3er-Doppel, wo sie jeweils knapp in zwei Sätzen unterlagen.

Ergebnisse Einzel: Johann Arnold - Volker Egerer 0:6,2:6; Dietmar Heckel - Wolfgang Roth 0:6,0:6; Felix Beyerlein - Günter Probst 0:6,1:6; Rainer Buckel - Johann Ederle 3:6,3:6; Alexander Petsch - Rainer Weber 4:6,6:2,10:5; Hans Walther - Dr. Detlef Fuchs 6:1,6:3. Ergebnisse Doppel: Arnold/Beyerlein Egerer/Roth 1:6,1:6; Heckel/Einzinger - Probst/Schöller 6:4,5:7,10:4; Buckl/Petsch - Weber/Dr. Fuchs 7:6,6:4.

          

Volker Egerer siegte im Einzel und mit Wolfgang Roth im Doppel

Rainer Weber (links) und Wolfgang Roth
Johann Ederle holte im Einzel einen wichtigen Sieg

Günter Probst fuhr im Einzel

einen glatten 2-Satzerfolg ein

Dr. Detlef Fuchs war mit Rainer

Weber einem Sieg im 3er-Doppel

sehr nahe

Herren Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - SV Insingen 2:19

Gegen den Meister und Aufsteiger war nichts zu holen

Nur Florian Krommer von den Herren 30 war erfolgreich - Der Abstieg war schon vor diesem Spieltag besiegelt

 

Gegen den souveränen Meister und Aufsteiger in die Bezirksklasse 2 war für unsere Herren nichts zu holen. Lediglich Florian Krommer (Bild links), der sich mit Richard Rosental im Spitzeneinzel einen couragierten Kampf lieferte und ihn knapp mit 10:8 im Match-Tiebreak gewann, sorgte für die einzigen Punkte. Eine ausgesprochen starke Partie lieferte Nicolas Pötzl (Bild rechts) an Position zwei, der für sein offensives Spiel leider nicht belohnt wurde und äußerst knapp im Match-Tiebreak unterlag. Alle anderen Begegnungen waren eine klare Angelegenheit für die Gäste aus Insingen.

Ergebnisse Einzel: Florian Krommer - Richard Rosental 6:2,2:6,10:8; Nicolas Pötzl - Jan Schreiner 7:6,2:6,8:10; Timo Lechner (Bildmitte) - Thomas Buckel 4:6,0:6; Kai Bischoff - Uwe Englert 2:6,2:6; Jan Bischoff - Matthias Sperling 1:6,1:6; Pierre Glatter - Peter Semmer 3:6,2:6.

Ergebnisse Doppel: Krommer/Glatter - Rosental/Buckel 1:6,2:6; Pötzl/Jan Bischoff - Schreiner/Matthias Sperling 0:6,1:6; Lechner/Kai Bischoff - Englert/Stefan Sperling 3:6,4:4.

 

 

Spieltag 06. Juli

Herren 70 Bezirksliga:  Fritz-Ortegel-Pokal (Doppelrunde)

TuS Feuchtwangen - 1. FC Nürnberg   2:2

Glückwunsch: Unsere Herren 70 werden ungeschlagen Meister

Udo Lorenz mit Günther Müller sowie Uli Hruschka mit Christian Furtwängler waren erfolgreich

 

  

Obwohl unsere Herren 70 die Meisterschaft bereits vor dieser Begegnung gesichert hatten, wollten sie gegen die spielstarke Vertretung vom 1. FC Nürnberg im letzten Ligaspiel zumindest ein Unentschieden erreichen, um die Saison ungeschlagen zu beenden. Am Ende gelang dieses Vorhaben und die Partie endete gegen die sehr angenehmen und fairen Gäste leistungsgerecht mit 2:2.

In der ersten Doppelrunde spielte unser erfolgreiches Spitzendoppel Günther Müller und Udo Lorenz sehr druckvoll und konzentriert und zwang ihre Gegner immer wieder zu Fehlern, so dass ein glatter 2-Satzerfolg erzielt wurde. Ganz schwer hatte es unser 2er-Doppel Egon Kelm und Josef Stumpf (Bild rechts, von links) gegen das überragend aufspielende Gästespitzendoppel. Trotz guter Ansätze unterlagen beide mit 6:1 und 6:1. In der zweiten Runde traten Egon Kelm und Udo Lorenz gegen das 1er-Gästedoppel an und mussten sich trotz einer Klasseleistung mit 6;4 und 7:5 geschlagen geben. Den erstrebten 2:2 Ausgleich schaffte dann unser 2er-Doppel Christian Furtwängler und Uli Hruschka (Bild links, von links), die sich in der spannenden und ausgeglichenen Begegnung mit einer guten Leistung im Match-Tiebreak durchsetzen konnten.

 

 

                   

Uli Hruschka: "Ja, ich bin mit dem

Radl da"

Nach dem Spiel wurde mit den sympathischen Gästen die

Meisterschaft gefeiert. Für Musik sorgte unser Fritz Bach

Die Meistermannschaft v.l.: Egon Kelm, Karl Häberlein, Uli Hruschka,

Mannschaftsführer Josef Stumpf, Udo Lorenz und Christian Furtwängler. Es fehlen: Walter Bald und Günther Müller

Eine wertvolle Stütze für das Team:

Udo Lorenz beim Seitenwechsel

 

Spieltage 02. und 03. Juli

Herren  Kreisklasse 1

FC Langfurth - TuS Feuchtwangen 19:2

Gegen die stark aufgestellten Langfurther waren unsere Herren chanenlos

Mit 0:10 Punkten Tabellenletzter - Abstieg ist besiegelt

 

Lediglich Nicolas Pötzl (Bild links) kam im Spitzeneinzel mit einer tollen Leistung gegen den fünf Leistungsklassen besser eingestuften Matthias Baumeister zu einem verdienten 6:3 und 6:3 Erfolg. Knapp an einem Sieg vorbei schrammte unser Youngster Nick Knirsch, der in einem beherztem Spiel gegen Christoph Rothenberger im Match-Tiebreak unterlag. Alle anderen Begegnungen waren eine glatte Angelegenheit für die Gastgeber.

Bild rechts, v.l.: Nick Knirsch, Timo Lechner, Kai Bischoff, Nicolas Pötzl, Jan Bischoff und Pierre Glatter.

Ergebnisse Einzel: Matthias Baumeister - Nicolas Pötzl 3:6,3:6; Baumeister Christoph - Timo Lechner 6:1,6:1; Steffen Tremel - Kai Bischoff 6:0,6:0; Michael Fichtbauer - Jan Bischoff 6:2,6:1; Steffen Zinnecker - Pierre Glatter 6:2,6:2; Rothenberger Christoph - Nick Knirsch 6:7,6:1,10:3.

Ergebnisse Doppel: Baumeister/Baumeister Pötzl/Knirsch 6:1,6:1; Tremel/Zinnecker - Lechner/Glatter 6:2,6:3; Fichtbauer/Rothenberger - Bischoff/Bischoff 6:0,6:1.

 

Damen  Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - SV Arberg 4:17

Nach Abschluss der Verbandsrunde mit 6:6 Punkten im Mittelfeld der Tabelle

 

Nachdem unsere Damen bereits nach dem 3.Spieltag den Klassenerhalt sichergestellt hatten, konnten sie auch im letzten Ligaspiel locker aufspielen und drei Stammspielerinnen ersetzen. In der ersten Spielrunde konnte nur Dr. Simone Stürzer (Bild rechts) mit einem 10:2 Sieg im Match-Tiebreak punkten. Unsere Jugendspielerin Katharina Wolf hielt an Postition vier gut mit, musste sich aber mit 6:2 und 6:4 geschlagen geben. Chancenlos war hingegen Regina Bischoff an Position sechs. In der zweiten Spielrunde gab Kerstin Berhard (Bild links) erneut eine klasse Vorstellung und fertigte Heike Scherb mit 6:1 und 6:0 ab. Im Anschluss daran konnten weder Sarah Behlert noch Stefanie Präg eine Ergebnisverbesserung erreichen. Nach diesem 4:8 Rückstand setzte man noch auf eine 7er-Aufstellung in den Doppeln, die aber nicht zum Erfolg führte. Knapp am Sieg dran waren lediglich Kerstin Bernhard und Regina Bischoff, die im 2er-Doppel nach lang geführten Ballwechseln knapp mit 6:7 und 4:6 scheiterten.

Ergebnisse Einzel: Kerstin Bernhard - Heike Scherb 6:1,6:0; Dr. Simone Stürzer - Sabrina Krämer 4:6,6:1,10:2; Sarah Behlert - Carola Gerhardt 2:6,3:6; Katharina Wolf - Marina Glas 2:6,4:6; Stefanie Präg - Eva Maria Glas 1:6,1:6; Regina Bischoff - Lena Gerhardt 1:6,1:6.

Ergebnisse Doppel: Dr. Simone Stürzer/Petra Ruck-Dreher - Heike Scherb/Marina Glas 2:6,1:6; Kerstin Bernhard/Regina Bischoff - Sabrina Krämer/Daniela Baierlein 6:7,4:6; Sarah Behlert/Katharina Wolf - Eva Maria Glas/Lena Gerhardt 4:6,1:6.

 

 

Knaben 16  Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TeG Dombühl - Schillingsfürst 4:10

Noah Haas und David Schmidkunz waren in den Einzeln erfolgreich

In den Doppeln waren unsere Gäste überlegen

 

Obwohl die Knabenmannschaft ohne Luca Behlert (Nr.1), Moritz Wolfram (Nr.2) und Florian Binder (Nr.5) antreten mussten, schlugen sich unsere Jungs gegen die spielstarken Gäste der Spielgemeinschaft Dombühl-Schillingsfürst wacker. Besonders erfreulich waren die beiden Einzelsiege von Noah Haas an Postition zwei und von David Schmidkunz an Position vier. Noah Haas (Bild links) spielte couragiert auf und entschied viele Ballwechsel zu seinen Gunsten, so dass letztlich ein 6:3 und 6:3 Erfolg heraus kam. David Schmidkunz (Bild links) lieferte sein bislang bestes Mannschaftsspiel ab und wurde für sein konzentriertes Spiel und seinen großen Einsatz mit einem 6:3 und 7:6 Sieg belohnt. Florian Gemein hielt im Spitzenspiel den ersten Satz mit gutem Grundlinienspiel gegen den technisch und taktisch starken Ben Krauß offen, musste aber mit 6:3 passen. Auch den zweiten Satz gewann der dann nahezu fehlerfrei spielende Ben Krauß. Samuel Fuchs enttäuschte trotz seiner 6:3 und 6:3 Niederlage keinesfalls. Mit sauber ausgeführten Grundschlägen hielt er in beiden Sätzen gut mit. In den Doppeln fanden unsere Knaben nicht in Spiel und sowohl Florian Gemein mit David Schmidkunz als auch Noah Haas mit Samuel Fuchs unterlagen glatt in zwei Sätzen.

Ergebnisse Einzel: Florian Gemein - Ben Krauß 3:6,0:6; Noah Haas - Oliver Dürr 6:3,6:3; Samuel Fuchs - Julian Taubitz 3:6,3:6; David Schmidkunz - Yannik Wieth 6:3,7:6.

Ergebnisse Doppel: Florian Gemein/David Schmidlkunz - Ben Krauß/Julian Taubitz 2:6,2:6; Noah Haas/Samuel Fuchs - Julian Dürr/Yannik Wieth 3:6,0:6.

 

 

Spieltag 29. Juni

Herren 70 Bezirksliga (Doppelrunde)

TuS Feuchtwangen - TC Neunkirchen am Brand  2:2

Herren 70 bleiben weiterhin ungeschlagen und sichern sich vorzeitig die Meisterschaft

Das Unentschieden gegen die sympathischen Gäste gelang erst in der zweiten Spielrunde

 

In der mit Spannung erwarteten Partie gegen den Tabellenzweiten TC Neunkirchen kam es, wie im Hinspiel, zu einem leistungs-gerechten 2:2 Unentschieden, das unseren Herren 70 vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksliga - Doppelrunde bringt. Die Zielsetzung, mit einem Unentschieden die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen, schien nach der ersten Spielrunde gegen die spielstarken Neunkirchener fast aussichtslos. Das Spitzendoppel Günther Müller und Udo Lorenz fand überhaupt nicht ins Spiel und unterlag dem 2er-Doppel der Gäste deutlich. Das 2er-Doppel Egon Kelm und Christian Furtwängler (Bild links) kämpfte sich nach der klaren Niederlage im 1.Satz ins Spiel zurück, musste sich aber im Match-Tiebreak gegen das Spitzendoppel der Neunkirchener mit 10:4 geschlagen geben. In der zweiten Spielrunde gelang dann der wichtige 2:2 Ausgleich. Unser 1er-Doppel Günther Müller und Udo Lorenz spielte wie verwandelt und sorgte mit einem unerwartet klaren 2-Satzerfolg gegen das starke 1er-Gästedoppel für den 1. Punkt. Der neu ins 2er-Doppel genommene Walter Bald stellte anschließend mit seinem Erfolgspartner Egon Kelm (Bild rechts, von links) mit einer starken Leistung den 2:2 Endstand gegen die sehr fairen und sympathischen Gäste her. Die Partie im letzten Ligaspiel gegen den Tabellendritten 1.FC Nürnberg ist damit nicht mehr entscheidend.

Ergebnisse 1.Spielrunde: Günther Müller/Udo Lorenz - Bernd Reppich/Rudolf Hueber 1:6,3:6; Egon Kelm/Christian Furtwängler - Helmut Forster/Herbert Fröhlich 1:6,6:4,4:10;

i

Ergebnisse 2.Spielrunde: Günther Müller/Udo Lorenz - Helmut Forster/Herbert Fröhlich 6:3,6:2; Walter Bald/Egon Kelm - Gregor Forster/Rudolf Hueber 6:1,6:3.

 

 

Spieltage 25. und 26. Juni

Herren 60  Bezirksliga

TuS Feuchtwangen - SV Zuchering 14:7

Herren 60 haben Klassenerhalt nahezu sicher - Interessanter Tennistag mit äußerst sympathischen Gästen

 

Gegen die äußerst sympathischen und fairen Gäste aus Zuchering gelang im vorletzten Ligaspiel ein wichtiger 14:7 Erfolg, der den Klassenerhalt nahezu sichert, zumal es im letzten Spiel zuhause gegen den Tabellenletzten Großgründlach geht. Nach der 8:4 Führung in den Einzeln durch Rainer Treu, Dr. Wolfgang Kelm, Willi Lehner und Fritz Bach (ohne Spiel) waren die Weichen für einen Erfolg gestellt. Im Spitzendoppel unterlagen Rainer Treu/Willi Lehner (Bild rechts, von links) gegen die druckvoll spielenden Gäste in zwei Sätzen. Das 2er-Doppel mit Egon Kelm und Dr. Wolfgang Kelm (Bild links, von rechts) harmonierte sehr gut und stellte mit einem schönen 2-Satzerfolg den 14:7 Endstand her, nachdem das 3er-Doppel kampflos an uns ging.

Ergebnisse Einzel: Rainer Treu - Gerhard Fritsch (w.o.) 4:1; Dr. Wolfgang Kelm - Jürgen Weigel 6:4,6:3; Günther Müller - Manfred Wagner 5:7,4:6; Walter Bald (w.o.) - Günther Baumeister 4:6; Willi Lehner - Franz Geisenfelder 7:5,6:3: Fritz Bach - Herbert Lippert (w.o.) 6:0,6:0.

Doppel: Rainer Treu/Willi Lehner - Jürgen Weigel/Manfred Wagner 4:6,2:6; Dr. Wolfgang Kelm/Egon Kelm - Günther Baumeister/Geisenfelder 6:1,7:6; Günther Müller/Willy Möller - Herbert Lippert (w.o.) /Peter Zimmer 6:0,6:0.

 

 

Gruppenbild mit unseren sehr angenehmen Tennisfreunden vom SV Zuchering

 

Herren 40  Kreisklasse 2

TSV Lichtenau - TuS Feuchtwangen  10:11

Mit diesem Erfolg den Klassenerhalt gesichert - Die Einzel brachten die Vorentscheidung

Das Doppel Hans-Martin Bachmann und Wolfgang Roth stellte erneut den Sieg sicher

 

 

In diesem vorentscheidenden Spiel um den Klassenerhalt gelang unseren Herren 40 ein wichtiger Auswärtserfolg beim TSV Lichtenau. Nach den Einzeln führten sie mit 8:4 Punkten, so dass nur noch ein Sieg in den Doppeln notwendig war. Dies gelang in gewohnt sicherer Weise dem 2er-Doppel Wolfgang Roth und Hans-Martin Bachmann mit einem 6:1 und 6:1 Erfolg. Hervorzuheben ist vor allem der wichtige und hart erkämpfte 10:7 Sieg im Match-Tiebreak von Gerhard Schöller (Bild rechts) an Position sechs.

Ergebnisse Einzel: Hannes Moll - Dr. Klaus-Uwe Wolf (Bild links) 4:6,2:6; Alexander Brösel - Wolfgang Roth 1:6,2:6; Holger Bischoff - Hans-Martin Bachmann 3:6,3:6; Manfred Eschenbacher - Günter Probst 7:5,6:3; Erwin Czech - Rainer Weber 6:0,6:3; Martin Kallert - Gerhard Schöller 6:1,4:6,7:10.

 

Ergebnisse Doppel: Moll/Brösel - Dr. Wolf/Probst 6:3,3:6,10:7; Eschenbacher/Czech - Roth/Bachmann 1:6,1:6; Bischoff/Kallert - Weber Schöller 6:2,6:4.

 

Damen Kreisklasse 1

TC Bad Windsheim - TuS Feuchtwangen 14:7

Mit 6:4 Punkten auf dem sicheren 3. Tabellenplatz  - Kerstin Bernhard und Dr. Jeanette Kelm in den Einzeln erfolgreich

Alle Doppel wurden im Match-Tiebreak entschieden

 

Die erwartet harte Begegnung gegen Bad Windsheim trat ein  -  Eine Reihe von Spielen endete knapp -  Drei von vier Match-Tiebreaks gingen an die Bad Windsheimer Damen

Nach der ersten Spielrunde lagen unsere Damen 0:6 zurück. Dr. Simone Stürzer musste sich nach großem Kampf und langen Grundlinienduellen ganz knapp mit 11:9 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Während Sarah Behlert glatt in zwei Sätzen unterlag, fand Silvia Möbus im Laufe der Begegnung immer besser zu ihrem Spiel, musste aber im 2.Satz im Tiebreak passen. In der zweiten Spielrunde setzte sich die druckvoll agierende Kerstin Bernhard im Spitzeneinzel gegen die LK 11 Spielerin Aleandra Suhr mit einer ausgesprochen starken Leistung in zwei Sätzen durch, genau so wie Dr. Jeanette Kelm, die an Position fünf  mit sicherem und variantenreichem Tennis einen schönen 2-Satzerfolg landete. Claudia Klein hielt in einer abwechslungsreichen Begegnung voll dagegen, konnte aber eine knappe 6:4 und 6:4 Niederlage nicht verhindern. Nach diesem 8:4 Rückstand in den Einzeln vertrauten unsere Damen auf  ihre gut eingespielten Doppelpaarungen. Fast wäre dieses Vorhaben aufgegangen. Sowohl Im Spitzendoppel mit Kerstin Bernhard und Silvia Möbus (Bild links, von rechts) als auch im 2er-Doppel mit Dr. Simone Stürzer und Dr. Jeanette Kelm reichte es am Ende nicht ganz und beide unterlagen jeweils im Match-Tiebreak. Das 3er-Doppel mit Claudia Klein und Sarah Behlert (Bild rechts, von links) erkämpfte hingegen einen 10:7 Erfolg im Match-Tiebreak.

 
Ergebnisse Einzel: Alexandra Suhr - Kerstin Bernhard 4:6,2:6; Julia Huth - Dr. Simone Stürzer 7:5,4:6,11:9; Nadine Schönstein - Claudia Klein 6:4,6:4; Tina Eberhardt - Sarah Behlert 6:2,6:3; Sarah Kloha - Dr. Jeanette Kelm 3:6,6:7; Anna Zechmeister - Silvia Möbus 6:1,7:6. Ergebnisse Doppel: Wild/Huth - Bernhard/Möbus 6:3,1:6,10:8; Schönstein/Kloha - Dr.Stürzer/Dr.Kelm 6:4,2:6,10:6; Zechmeister/Beigel - Klein/Behlert 2:6,6:4,7:10.

 

Herren    Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - MTC Wassertrüdingen 5:16

Mit 0:8 Punkten derzeit Tabellenletzter - Im Einzel war nur Pierre Glatter erfolgreich

In den Doppeln hätten unseren Herren fast noch das Spiel gekippt

Im Derby gegen Wassertrüdingen wäre unseren Herren nach dem 10:2 Rückstand in den Einzeln mit einer taktischen 7er-Aufstellung in den Doppeln fast noch die Sensation geglückt. Während Tino Beckler und Carsten Schmidkunz das 3er-Doppel glatt gewannen unterlagen Nicolas Pötzl und Nick Knirsch im Spitzendoppel nach einer starken Vorstellung denkbar knapp im Match-Tiebreak mit 10:7. Das gleiche Schicksal traf das gut harmonierende 2er-Doppel mit Timo Lechner und Pierre Glatter, das im Laufe der Partie immer besser ins Spiel fand, letztendlich aber ebenso knapp im Match-Tiebreak mit 10:7 verlor. Den einzigen Sieg in den Einzeln holte der immer stärker aufspielende Pierre Glatter an Position fünf mit einem überlegenen 2-Satzerfolg. Tino Beckler (Bild rechts) enttäuschte bei seinem ersten Saisoneinsatz keineswegs und bot bei seiner knappen 2-Satzniederlage eine erstaunlich gute Leistung. Die spannendste Einzelbegegnung lieferte der erneut klasse aufspielende Jugendspieler Nick Knirsch, der den routinierten Christian Ott (beide im Bild links, von rechts) am Rande einer Niederlage hatte und nach einem Matchball für ihn noch unglücklich mit 11:9 verlor.

Ergebnisse Einzel: Nicolas Pötzl - Jürgen Knauer 3:6,0:6; Timo Lechner - Martin Hüttner 0:6,2:6; Tino Beckler - Philipp Knauer 5:7,4:6; Carsten Schmidkunz (w.o.) - Michael Hahnel 0:6,0:3; Pierre Glatter - Nicola Schmidt 6:0,6:0; Nick Knirsch - Christian Ott 6:4,4:6,9:11.  Ergebnisse Doppel: Nicolas Pötzl/Nick Knirsch - Knauer Jürgen/Martin Hüttner 4:6,6:1,7:10; Timo Lechner/Pierre Glatter - Philipp Knauer/Michael Hahnel 2:6,6:4,7:10; Tino Beckler/Carsten Schmidkunz - Nicola Schmidt/Christian Ott 6:3,6:3.

 

                     

 In einem tollen Spiel gewann Christian Ott (links) mit etwas Glück gegen unseren Nick Knirsch
 

Timo Lechner, Nicolas Pötzl und Carsten Schmidkunz verfolgen

das Spiel von Tino Beckler (im Bild von links)

 
Trotz Trainingsrückstand bot Tino Beckler eine starke Vorstellung

 

Knaben 16   Kreisklasse 1

TC Rothenberg - TuS Feuchtwangen 7:7

 

 

Florian Gemein und Florian Binder im Einzel und Moritz Wolfram/Florian Binder

im 2er-Doppel holten die Punkte

Moritz Wolfram unterlag im Spitzeneinzel im Match-Tiebreak

Ergebnisse Einzel: Maximilian Kranz - Moritz Wolfram 2:6,6:0,10:2; Haakon Riehe - Florian Gemein 4:6,4:6; Thorben Riehe - Noah Haas 6:0,6:1; Simon Weick - Florian Binder 5:7,3:6.

Ergebnisse Doppel: Kranz/Thorben Riehe - Gemein/Haas 6:3,6:2; Haakon Riehe/Niemann - Wolfram/Binder 1:6,3:6.

Bild links: Florian Gemein setzte sich an Position zwei in einem ausgeglichenen Match mit 6:4 und 6:4 durch.

Bild rechts: Florian Binder setzte mit einem 7:5 und 6:3 Erfolg seine Siegesserie fort und war auch an der Seite von Moritz Wolfram im 2er-Doppel erfolgreich.

 

 

Damen 40  Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen  - TC Emskirchen 16:5

Mit 4:6 Punkten im gesicherten Mittelfeld der Tabelle - 10:2 Führung in den Einzeln - Zwei Doppel gingen an unsere Damen 40

 

Einen wichtigen Sieg in Richtung Klassenerhalt landeten unsere Damen 40 zuhause gegen Emskirchen. Dr. Simone Stürzer und Claudia Klein verstärkten die Mannschaft und setzten sich sowohl im Einzel als auch im Doppel ganz klar durch. Während Inge Peschke und Margit Ebner-Krischke ihre Einzel dominierten, mussten Marianne Schülke und Ludwina Pratz jeweils in den Match-Tiebreak. Marianne Schülke kämpfte sich nach verlorenem 1.Satz mit großem Einsatz ins Match zurück und entschied den Super-Tiebreak mit 10:4 für sich. Ludwina Pratz hingegen musste nach großartigem Kampf im Match-Tiebreak mit 5:10 passen. Nach dieser 10:2 Führung stellten Dr.Simone Stürzer und Claudia Klein mit einem klaren Sieg im Spitzendoppel und Inge Peschke mit Margit Ebner-Krischke (Bild links, von rechts) mit einem knappen 10:7 Erfolg im Match-Tiebreak den Endstand her. Die umkämpfteste und spannendste Partie des Tages lieferte das stark aufspielende 2er-Doppel Marianne Schülke und Ludwina Pratz, die am Ende äußerst knapp im Match-Tiebreak mit 11:9 unterlagen.

Ergebnisse Einzel: Dr.Simone Stürzer - Luise Dreise 6:2,6:1; Claudia Klein - Claudia Ehrich 6:1,6:0; Marianne Schülke - Anneliese Weiß 4:6,7:5,10:4; Ludwina Pratz - Diana Tica 2:6,6:3; Inge Peschke - Hildegard Götz 6:3,6:3; Margit Ebner-Krischke - Ilse Karl 6:0,6:2.

Doppel: Dr.Stürzer/Klein - Ehrich/Weiß 6:1,6:1; Schülke/Pratz - Dreise/Götz 7:5,4:6,9:11; Peschke/Ebner-Krischke - Tica/Karl 6:3,1:6,10:7.

Bild rechts: Mannschaftsführerin "Winnie" Pratz machte nach dem Erfolg ihrer Mannschaft - trotz ihrer beiden knappen Niederlagen im Einzel und Doppel- einen zufriedenen Eindruck.

 

 

Spieltag 18. Juni

Herren 30  Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen  - MTC Wassertrüdingen 19:2

Gratulation: Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksliga vor dem letzten Spieltag bereits gesichert

Derby gegen die spielstarken Wassertrüdinger mit vielen Höhepunkten

 

Ergebnis fiel dem Spielverlauf deutlich zu hoch aus - 10:2 Führung in den Einzeln war vorentscheidend - Vier von fünf gespielten Match-Tiebreaks gingen an unser Team - Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten - Alle drei Doppel gingen an uns - Die Tennisfreundschaft stand auch im Mittelpunkt

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Daniel Streitenberger 6:2,6:1; Uli Peschke - Stefan Steingruber 4:6,6:2,10:7; Florian Krommer - Matthias Reichenberg 6:4,3:1; Christian Lechner - Christian Heinz 7:5,2:6,10:8; Volker Egerer - Jochen Heinz 2:6,6:3,14:12; Oliver Meier - Klaus Kögel 7:6,5:7,8:10.

Ergebnisse Doppel: Rudek/Peschke - Steingruber/Jochen Heinz 6:2,4:6,10:6; Lechner/Egerer - Streitenberger/Kögel 6:4,6:4; Florian Krommer/Meier - Christian Heinz/Hüttner 6:0,6:3.

Bild links: Die langjährigen Tennisfreunde vom MTC Wassertrüdingen und unser Meisterschafts- und Aufstiegsteam nach der spannenden Tennisbegegnung.

Bild rechts: Einer der Höhepunkte des Tages war die hochklassige Begegnung zwischen Jochen Heinz und Volker Egerer (von links), mit dem hauchdünnen 14:12 Erfolg im Match-Tiebreak für unseren Volker.

 

 

                       

Stefan Steingruber und Uli Peschke (von links) 

nach einem intensiv geführten Match

Christian Heinz und Christian Lechner (v.links)

begeisterten die Zuschauer mit tollem Tennis

Florian Krommer und Oliver Meier nach ihrem

klaren 2-Satzerfolg im 3er-Doppel 

Das 2er-Doppel v.l.: Daniel Streitenberger, Volker Egerer, Klaus

Kögel und Christian Lechner war bis zum letzten Ball spannend

                          

      

               

 Die Zuschauer sahen begeisternde Partien   
 

Daniel Rudek setzte sich im Spitzen-

einzel klar in zwei Sätzen durch

 
Uli Peschke (links) gratuliert Volker Egerer  zum grandiosen Sieg gegen Jochen Heinz   
 
Die Partie ist bereits entschieden ! Glückwunsch zum Sieg !

 

Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksliga gesichert! ! ! TuS Feuchtwangen - MTC Wassertrüdingen 19:2 !                                    Bericht von Florian Krommer

Mit dem überraschend hohen 19:2 Sieg gegen die vor der Partie ebenfalls ungeschlagenen Gäste vom MTC Wassertrüdingen sicherten sich die Feuchtwanger Tennis Herren 30 am vergangenen Samstag auf heimischer Anlage sehr überraschend den vorzeitigen Aufstieg in die höchste Spielklasse Mittelfrankens. Insgesamt erlebten die zahlreichen Zuschauer in allen Partien hochklassige Begegnungen, in denen trotz der Bedeutung des Spieltages immer auch die Fairness und Tennisfreundschaft bei allen Akteuren im Mittelpunkt stand. Insgesamt fällt der Sieg der Kreuzgangstädter mit 19:2 deutlich zu hoch aus, nachdem vier von fünf gespielten Match-Tiebreaks zu Gunsten der Heimmannschaft entschieden wurden. Gleich in der ersten Spielrunde wurden alle Matches erst im dritten Satz entschieden. Ein Duell auf Augenhöhe lieferten sich an Position sechs Oliver Meier und Klaus Kögel. Direkte Punkte von der Grundlinie dominierten das Spiel auf beiden Seiten über die gesamte Spieldauer, wobei sich trotz einiger spielerischer Vorteile bei Oliver Meier Klaus Kögel durchsetzte. Uli Peschke und Stefan Steingruber lieferten sich an Position zwei ein sehr intensives Match von der Grundlinie mit vielen langen Ballwechseln. Am Ende setzte sich der etwas aktivere Peschke im Super-Tiebreak knapp durch. Christian Lechner benötigte an Position vier etwas Zeit um sein Spiel gegen Christian Heinz zu finden. Dann aber entwickelte sich eine Partie die an Spannung kaum zu überbieten war und reihenweise sehenswerte Punkte lieferte. Letztendlich setzte sich der Feuchtwanger im Entscheidungssatz dank einiger erfolgreicher sehenswerter Netzangriffe durch. Die zweite Runde begann mit einem Sieg von Florian Krommer gegen Matthias Reichenberg. Krommer konnte mit einem variablen Slice-Spiel und unangenehmen Kickaufschlägen das druckvolle Topspinspiel seines Gegner erfolgreich abwehren und profitierte in der Mitte des zweiten Satzes in Führung liegend von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Kontrahenten. Daniel Rudek bestätigte im Spitzeneinzel seine derzeitige Topform und ließ in seiner Begegnung gegen Daniel Streitenberger in keiner Zeit des Matches Zweifel aufkommen. Hochklassiges Tennis und Spannung pur boten Volker Egerer und Jochen Heinz bis in den entscheidenden Match-Tiebreak. Dort dominierten auf beiden Seiten sehenswerte Punkte das Geschehen, ehe sich Volker Egerer nach fast zweieinhalb Stunden Spielzeit als Sieger feiern lassen durfte. Auch die folgenden drei Doppelbegegnungen lieferten sehenswerte und spannende Matches. Das sehr gut harmonierende Doppel Krommer/Meier konnte den für den Gesamtsieg benötigten Erfolg mit einem ungefährdeten Zweisatzsieg sicherstellen. Die Paarungen Rudek/Peschke und Lechner/Egerer konnten spannende und hochklassige Doppelbegegnungen jeweils sehr knapp für sich entscheiden was letztendlich den vorzeitigen Aufstieg der Kreuzgangstädter sicherte. Die Begegnung gegen den FC Stöckach Mitte Juli ist für die Feuchtwanger Akteure daher bedeutungslos, dennoch wird man auch hier alles daran setzen die Saison ohne Niederlage zu beenden.

 

Herren 40 Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen  - TTC Bruckberg 11:10

Erster Sieg bringt die Mannschaft ins Mittelfeld der Tabelle - In den Einzeln überlegen

Das Doppel Hans-Martin Bachmann und Wolfgang Roth stellte den 11:10 Sieg her

 

Nach der ersten Spielrunde führten unsere Herren 40 mit 4:2. Rainer Weber fand an Position sechs überhaupt nicht zu seinem Spiel und unterlag glatt. Günter Probst spielte sicher von der Grundlinie und erkämpfte einen knappen 2-Satzerfolg. Wolfgang Roth ließ seinem Gegner überhaupt keine Chance und gewann nach nahezu fehlerfreiem Spiel ganz deutlich. Im Spitzeneinzel zeigte Dr. Klaus-Uwe Wolf seine beste Saisonleistung und unterlag dem spielstarken Jens Kullmann in einer sehenswerten Begegnung dann im Match-Tiebreak. Während Hans-Martin Bachmann seinen Gegner mit variantenreichem Tennis glatt in zwei Sätzen niederrang, musste Johann Ederle bis zum Ende fighten und wurde für seinen großen Einsatz mit einem Sieg im Match-Tiebreak belohnt. Nach dieser 8:4 Führung reichte ein Doppel zum Gesamterfolg. Unser stärkstes Doppel mit Hans-Martin Bachmann und Wolfgang Roth (Bild links, von links) stellte mit einem 6:0 und 6:0 Sieg den 11:10 Endstand sicher. Das Spitzendoppel mit Dr. Klaus-Uwe Wolf und Günter Probst (Bild rechts, von links) spielte gut mit, verlor aber in zwei Sätzen. Spannend endete auch das 3er-Doppel, wo sich Johann Ederle und Rainer Weber nach guten Aktionen  knapp geschlagen geben mussten.

Ergebnisse Einzel: Dr. Klaus-Uwe Wolf - Jens Kullmann 6:4,4:6,2:10; Wolfgang Roth - Georg Horneber 6:2,6:0; Hans-Martin Bachmann - Hermann Krämer 6:0,6:4; Günter Probst - Reinhold Grau 6:4,7:6; Johann Ederle - Robert Hetzel 7:5,4:6,10:5; Rainer Weber - Thomas Düll 0:6,1:6. Ergebnisse Doppel: Dr.Wolf/Probst - Kullmann/Horneber 3:6,3:6; Roth/Bachmann - Krämer/Grau 6:0,6:0; Ederle/Weber - Hetzel/Düll 6:7,3:6.

 

 

Knaben 16  Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen  - TV Leutershausen 6:8

Der Sieg gegen Leutershausen wurde nach einer verdienten 6:2 Führung in den Einzeln in den Doppeln vergeben

 

Im Spitzeneinzel war die Fehlerquote von beiden Spielern relativ hoch. Am Ende setzte sich Luca Behlert (Bild rechts, links) knapp in zwei Sätzen durch. Moritz Wolfram (Bild rechts, rechts) spielte sehr sicher und variabel und kam zu einem überzeugenden 2-Satzssieg. Noah Haas hielt in seiner Begegnung gegen den stark aufspielenden Jonas Wickert eigentlich gut, unterlag aber dem Spielverlauf viel zu hoch. Florian Binder (Bild links) trumpfte erneut auf und holte mit einer reifen Leistung einen klaren 2-Satzerfolg. Nach dieser 6:2 Führung sollte eigentlich das Spitzendoppel mit Luca Behlert und Moritz Wolfram den Sieg für das Team sichern. Nach starker Vorstellung im 1.Satz ließ die Konzentration merklich nach und es schlichen sich zusehends leichte Fehler ein, so dass man sowohl den 2.Satz als auch den Match-Tiebreak abgab. Das 2er-Doppel mit Noah Haas und dem neu ins Spiel genommenen Samuel Fuchs kämpfte aufopfernd, konnte eine Niederlage aber nicht verhindern.

Ergebnisse Einzel: Luca Behlert - Yannik Seifert 6:4,6:4; Moritz Wolfram - Silas Bauereiß 6:1,6:2; Noah Haas - Jonas Wicker 0:6,2:6; Florian Binder - Tobias Mayer 6:3,6:1.

Ergebnisse Doppel: Luca Behlert/Moritz Wolfram - Yannik Seifert/Jonas Wickert 6:1,5:7,5:10; Noah Haas/Samuel Fuchs - Silas Bauereiß/Tobias Mayer 3:6,4:6.

 

 

Spieltag 15. Juni

Herren 70 - Doppelrunde Bezirksliga

TSV Stein - TuS Feuchtwangen  0:4

 

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang unseren 70er Herren im Rückspiel bei den äußerst sympathischen Spielern vom TSV Stein ein weiterer Sieg. Mit 7:1 Punkten ist man derzeit unangefochten Tabellenführer und der Meisterschaft ein großes Stück näher gerückt.

Nach dem 3:1 Heimspielerfolg waren die Aussichten auf einen erneuten Sieg in Stein sehr groß, konnten unsere 70er Herren mit Günther Müller und Udo Lorenz sowie Walter Bald und Egon Kelm zwei spielstarke und gut eingespielte Doppel aufbieten. Die spannendste und ausgeglichenste Partie lieferten Günther Müller und Udo Lorenz im Spitzendoppel gegen Schmidt/Wirtz. Sie lagen 6:0 und 1:0 zurück ehe sie zu ihrem Spiel fanden und sechs Spiele in Folge für sich entscheiden konnten. Auch im Match-Tiebreak gelang es ihnen einen 8:3 Rückstand noch in einen 10:8 Erfolg umzuwandeln. Walter Bald und Egon Kelm (im Bild von rechts) harmonierten erneut bestens und holten zwei wichtige Siege für die Mannschaft.

Ergebnisse: Georg Schmidt/Reiner Weigert - Walter Bald/Egon Kelm 3:6,3:6; Günter Kumpf/Helmut Dechamps - Günther Müller/Udo Lorenz 0:6,3:6; Georg Schmidt/Dieter Wirtz - Günther Müller/Udo Lorenz 6:0,1:6,8:10; Günter Kumpf/Helmut Dechamps - Walter Bald/Egon Kelm 4:6,3:6.

 

Spieltage 11.  und 12. Juni

Herren 30  Bezirksklasse 1

ATV Frankonia Nürnberg - TuS Feuchtwangen 10:11

Herren 30 weiterhin auf der Erfolgsspur - Mit 8:0 Punkten Tabellenführer, punktgleich mit MTC Wassertrüdingen

 

8:4 Führung nach den Einzeln durch Daniel Rudek, Uli Peschke, Christian Lechner und Markus Pflanz

Das 3er-Doppel Florian Krommer/ Markus Pflanz sicherte den Sieg -  Lechner/Egerer scheiterten knapp

Ergebnisse Einzel: Sascha Albert - Daniel Rudek 3:6,5:7; Christian Füller - Uli Peschke 3:6,3:6; Michael Mayer - Florian Krommer 6:7,6:3,10:7; Michael Res - Christian Lechner 5:7,0:6; Raimar Fröhlich - Volker Egerer 6:1,6:3; Henning Manthey - Markus Pflanz 6:4,1:6,4:10.

Ergebnisse Doppel: Füller/Mayer - Peschke/Rudek 6:1,6:2; Albert/Fröhlich - Lechner/Egerer 2:6,6:1,10:4; Res/Manthey - Florian Krommer/Pflanz 5:7,1:6.

Bild links: Daniel Rudek (links) bot im Spitzeneinzel erneut eine Klasseleistung und bezwang den um zwei Leistungsklassen besser eingestuften Sascha Albert in zwei Sätzen. Uli Peschke (rechts) beherrschte seinen Gegner von der Grundlinie und gewann deutlich.

Bild rechts: In blendender Form präsentierte sich Christian Lechner im Einzel an Position vier mit einem 2-Satzerfolg.

 

 

TuS Tennis Herren 30 festigen Tabellenführung ! !                                                                                                                             Spielbericht von Florian Krommer

Wieder einmal war es eine geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung über einen gesamten Spieltag hinweg die die TuS Tennis Herren 30 beim Auswärtsspiel gegen den ATV Frankonia Nürnberg zu einem weiteren Sieg führte. Mit dem 11:10 Sieg gegen den direkten Aufstiegskandidaten macht das Team vom TuS Feuchtwangen einen weiteren großen Schritt in Richtung Bezirksliga.

Abwechslungsreiche Partien in nahezu allen Einzel- und Doppelbegegnungen bestimmten den kompletten Spieltag. Markus Pflanz konnte sich erst nach geraumer Zeit auf das fehlerfreie Spiel seines Gegners einstellen. Nach verlorenem Satz zwang er mit variablen Slicespiel seinen Kontrahenten zu Fehlern und hatte mit dieser Taktik letztendlich Erfolg. Uli Peschke ließ sich durch das druckvolle Vorhandspiel und überraschenden Netzangriffen von Christian Füller nicht aus seinem Konzept bringen und gewann nach einer starken Leistung mit vielen sehenswerten Punktgewinnen deutlich in zwei Sätzen. Den dritten Sieg in der ersten Einzelrunde machte Christian Lechner nach einer Galavorstellung perfekt. Über das ganze Match hinweg fand er gegen das druckvolle Topspsinspiel von Michael Res immer passende Antworten und gewann nach einem abwechslungsreichem Match in zwei Sätzen. Auch Daniel Rudek konnte im Spitzeneinzel an seine blendende Form der Vorwoche anknüpfen. Mit vielen direkten Punkten nach langen Grundlinienrallies bezwang er den um zwei Leistungsklassen besser eingestuften Sascha Albert. Das engste Match des Tages lieferten sich Florian Krommer und Michael Mayer an Position drei. Krommer benötigte etwas Zeit um gegen das druckvolle Serve-and-Volley Spiel in sein Spiel zu kommen. Durch seine im Lauf des Matches immer besser werdende variable Spielanlage und vieler erzwungener Punkte durch seinen Aufschlag konnte er die Partie bis in den Match-Tie-Break offen gestalten. Diesen unterlag Krommer anschließend denkbar knapp. Volker Egerer fand an Position gegen das variable und druckvolle Spiel seines Kontrahenten nur selten ein passendes Rezept und musste eine Zweisatzniederlage hinnehmen. Die entscheidenden Matchpunkte für die Kreuzgangstädter holten im 3er Doppel Krommer/Pflanz. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte dank der variableren Spielweise der für die gesamte Begegnung entscheidende Sieg eingefahren werden. Die Paarung Lechner/Egerer wurde trotz einer famosen Leistung nicht belohnt und unterlag knapp in drei Sätzen Das Spitzendoppel Rudek/ Peschke war gegen die Nürnberger Paarung Füller/Mayer chancenlos und verlor deutlich. Für die Feuchtwanger gibt es nun am kommenden Samstag ab 14 Uhr auf heimischer Anklage ein echtes Endspiel um den erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga. Gegner dort ist der bis jetzt ebenfalls noch ungeschlagene Tabellenzweite vom MTC Wassertrüdingen. Betrachtet man den Verlauf der bisherigen Saison, so gehen die Feuchtwangerer sicherlich erstmals als Favorit in die Begegnung gegen die sympathischen Tennisfreunde aus Wassertrüdingen. Beide Mannschaften freuen sich an diesem sicherlich spannenden Spieltag über zahlreiche Zuschauer.

 

Damen 40  Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TC Roßtal 19:2

Erster Sieg für unser Damen 40 -Team in diesem Jahr - 10:2 Führung nach den Einzeln war vorentscheidend   - Auch in den Doppeln überlegen

t

 

Einen in dieser Höhe nicht erwarteten 19:2 Erfolg verbuchten unsere Damen 40 zuhause gegen den TC Roßtal und verließen damit die Abstiegszone. Im Spitzeneinzel konnte Dr. Simone Stürzer dank ihres variablen Spiels gegen die offensiv agierende Doris Stumpe punkten. Sieglinde Wolf ließ ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance und setzte sich glatt in zwei Sätzen durch, genau so wie Mannschaftsführerin Ludwina Pratz, Inge Peschke an Position fünf und Rita Schidek an Position sechs. Eine ausgesprochen starke Leistung bot auch die sehr variantenreich und mit großem Einsatz aufspielende Marianne Schülke, die sich mit ihrer Gegnerin lange Grundlinienduelle lieferte und am Ende unglücklich im Match-Tiebreak unterlag. Nach dieser verdienten 10:2 Führung setzte sich die Überlegenheit unserer 40er Damen auch in den Doppeln fort. Im Spitzendoppel mussten Dr. Simone Stürzer und "Winnie" Pratz zwar im 1.Satz hart kämpfen, gewannen dann jedoch mit 7:5 und 6:2. Im 2er-Doppel harmonierten Sieglinde Wolf und Inge Peschke (Bild rechts, von rechts) hervorragend und holten einen weiteren Punkt für die Mannschaft. Eine klare Sache war es dann für unser stark aufspielendes 3er-Doppel mit Marianne Schülke und Rita Schidek (Bild links, von links), die den umjubelten 19:2 Endstand herstellten.

Ergebnisse Einzel: Dr. Simone Stürzer - Doris Stumpe 6:3,6:4; Sieglinde Wolf - Maria Ohland 6:1,6:0; Marianne Schülke - Susanne Thoma 6:3,4:6,8:10; Ludwina Pratz - Elisabeth Barth 6:1,6:3; Inge Peschke - Karin Mutzke 6:0,6:1; Rita Schidek - Birgit Krause 6:0,6:0. Ergebnisse Doppel: Dr. Stürzer/Pratz - Stumpe/Barth 7:5,6:2; Wolf/Peschke - Ohland/Mutzke 6:4,6:3; Schülke/Schidek - Thoma/Krause 6:2,6:3.

 

 

Herren 60  Bezirksliga

NHTC Nürnberg - TuS Feuchtwangen 14:7

NHTC Nürnberg bestätigt Favoritenrolle - Trotz Niederlage im Mittelfeld der Tabelle

Willy Möller und Willi Lehner in den Einzeln und Dr. Wolfgang Kelm mit Willi Lehner im Doppel erfolgreich

 

Gegen den Meisterschaftsfavoriten NHTC Nürnberg war für unsere Herren 60 nichts zu holen. Während Rainer Treu, Dr. Wolfgang Kelm und Günther Müller chancenlos waren und jeweils glatt in zwei Sätzen unterlagen, konnte Erwin Krommer seine Partie ausgeglichen gestalten, verlor aber 6:4 und 6:4. Erfreulich war erneut das Abschneiden von Willy Möller und Willi Lehner, die ihre um zwei Leistungsklassen besser eingestuften Gegner jeweils in zwei Sätzen besiegten. Nach diesem 8:4 Rückstand hätten alle drei Doppel gewonnen werden müssen. Dass dieses Unterfangen scheiterte war eigentlich vorhersehbar und so konnten lediglich Dr. Wolfgang Kelm und Willi Lehner (Bild rechts, von rechts) mit einem schönen 2-Satzsieg zur Ergebnisverbesserung beitragen, während Rainer Treu mit Günther Müller im Spitzendoppel und Erwin Krommer mit Willy Möller im 3er-Doppel jeweils glatt unterlagen.

Ergebnisse Einzel: Jan Sestak - Rainer Treu 6:1,6:3; Gerd Albert - Dr. Wolfgang Kelm 6:1,6:3; Ivan Koltai - Erwin Krommer 6:4,6:4; Horst-Peter Regler - Günther Müller 6:1,6:1; Manfred Herkelmann - Willy Möller 5:7,2:6; Rainer Geissendörfer - Willi Lehner 5:7,5:7.

Ergebnisse Doppel: Sestak/Albert - Treu/Müller 6:1,6:1; Regler/Herkelmann - Dr.Kelm/Lehner 3:6,1:6; Koltai/Geissendörfer - Krommer/Möller 6:4,6:0.

 

 

Damen  Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - FC Sachsen 4:17

Erste Saisonniederlage fiel dem Spielverlauf zu hoch aus - Mit 6:2 Punkten weiterhin vorne dabei

 

Durch den Ausfall von Claudia Klein und Sarah Behlert rutschten Dr. Jeanette Kelm und Silvia Möbus auf die Positionen drei und vier vor. Neu ins Team kamen dafür die Jugendspielerin Katharina Wolf und Petra Ruck-Dreher, die ihre Sache aber sehr gut machten.

Die Begegnungen der ersten Spielrunde wurden alle im Match-Tiebreak entschieden, wobei sich lediglich Petra Ruck-Dreher (Bild rechts) nach einer starken kämpferischen Leistung durchsetzte. Dr.Simone Stürzer unterlag in einer taktisch klug geführten Partie mit variantenreichem Tennis trotz einer 5:3 Führung im 2.Satz sowohl im Tiebreak als auch im Match-Tiebreak. Ähnlich erging es Silvia Möbus. Sie kämpfte sich nach verlorenem ersten Durchgang mit guten Aktionen ins Match zurück und wurde letztendlich für ihren großen Einsatz nicht belohnt. In der zweiten Spielrunde reichte es für Kerstin Bernhard (LK13) im Spitzenspiel trotz der mutigen und druckvoll vorgetragenen Grundschläge nicht, die defensiv und sicher agierende Isabel Kolb (LK9) zu entzaubern. Mit variablem Tennis kam Dr.Jeanette Kelm (Bild links) an Position drei dann zu einem verdienten 2-Satzerfolg. Unsere Nachwuchsspielerin Katharina Wolf setzte sich mehrfach gut ins Szene und hätte mit etwas Glück den Match-Tiebreak erreichen können. In den folgenden Doppeln war vor allem das 3er-Doppel mit Silvia Möbus und Petra Ruck-Dreher einem Sieg nahe, musste am Ende aber mit 5:7 und 6:7 passen. Auch bei den anderen Doppeln war war eigentlich mehr drin.

 

Ergebnisse Einzel:  Kerstin Bernhard - Isabel Kolb 3:6,1:6; Dr. Simone Stürzer - Tina Jelinek 6:2,6:7,7:10; Dr. Jeanette Kelm - Anne Steger 7:6,6:3; Silvia Möbus - Luzie Hochreuther 3:6,6:4,5:10; Katharina Wolf - Ramona Seiß 1:6,6:7; Petra Ruck-Dreher - Janelle Paul 6:4,3:6,10:6.

Ergebnisse Doppel: Dr.Stürzer/Dr.Kelm - Kolb/Hochreuther 2:6,4:6; Bernhard/Katharina Wolf - Jelinek/Steger 5:7,0:6; Möbus/Ruck-Dreher - Seiß/Paul 5:7,6:7.

             

Herren 40  Kreisklasse 2

SV Ornbau - TuS Feuchtwangen 15:6

Titelaspirant SV Ornbau gewann erwartungsgemäß - TuS Team konnte nicht aus dem Vollen schöpfen

 

Bei den in Bestbesetzung angetretenen Ornbauern konnten in den Einzeln lediglich Dr. Klaus-Uwe Wolf (Bild links, links) und Johann Ederle (rechts daneben) einigermaßen Paroli bieten, mussten sich jedoch jeweils nach gutem Spiel geschlagen geben. Alle anderen Einzel waren eine klare Angelegenheit für den Gastgeber, wobei Frank Pötzl beim Stande von 1:1 im 1.Satz verletzungsbedingt aufgab. In den Doppeln gelang unseren 40er Herren eine Ergebnisverbesserung durch Dr. Klaus-Uwe Wolf und Frank Pötzl, die das Spitzendoppel nach tollen Ballwechseln im Match-Tiebreak mit 10:5 für sich entscheiden konnten. Den zweiten Doppelsieg holte das gut harmonierende 2er-Doppel Wolfgang Roth und Günter Probst mit einem schön herausgespielten 6:4 und 6:3 Erfolg.

Ergebnisse Einzel: Thomas Deffner - Dr. Klaus-Uwe Wolf 7:6,6:2; Klaus Heumann - Wolfgang Roth 6:3,6:3; Michael Nachtrab - Frank Pötzl (w.o) 1:1. Hans-Jürgen Schröder - Günter Probst 6:2,6:1; Karl Sellinger - Johann Ederle 7:5,6:4; Uwe Weissmann - Dr. Detlef Fuchs 6:0,6:0.

Ergebnisse Doppel: Heumann/Nachtrab - Dr.Wolf/Pötzl 6:7,6:3,5:10; Deffner/Sellinger - Roth/Probst 4:6,3:6; Weissmann/Gerhardt - Ederle/Dr. Fuchs 6:3,6:2.

Bild rechts: Im Einzel reichte es diesmal nicht zum Punktgewinn, dafür waren Frank Pötzl (links) im Spitzendoppel mit Dr. Klaus-Uwe Wolf und Günter Probst (rechts) mit Wolfgang Roth im 2er-Doppel erfolgreich

 

 

Spieltage 04.  und 05. Juni

Herren 30  Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen - TC Noris Weiß-Blau Nürnberg 19:2

 

Nach dem unerwartet hohen Sieg nun mit 6:0 Punkten Tabellenführer

Daniel Rudek (Bild links) setzte sich im hochklassigen Spitzeneinzel mit einer tollen Leistung durch. Markus Pflanz und Oliver Meier (Bild rechts, von links) spielten groß auf und punkteten sowohl im Einzel als auch im Doppel. Florian Krommer gewann nach fehlerfreiem Spiel mit 6:0 und 6:0. Uli Peschke siegte in einem abwechslungsreichen Spiel noch im Match-Tiebreak. Uli Peschke und Daniel Rudek glänzten im sehenswerten Spitzendoppel mit einem 10:8 - Erfolg im Match-Tiebreak

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Jens Rosenloecher 6:4,6:3; Uli Peschke - Marc Bilau 6:1,1:6,10:7; Florian Krommer - Valerian Brem 6:0,6:0; Volker Egerer - Christoph Giese 3:6,7:6,3:10; Markus Pflanz - Hartmut Hoffmann 6:1,6:1; Oliver Meier - Andres Sbarbaro 6:2,6:4.

Ergebnisse Doppel: Rudek/Peschke - Rosenloecher/Bilau 6:4,6:7,10:8; Egerer/Pflanz - Brem/Giese 6:4,6:0; Florian Krommer/Meier - Hoffmann/Sbarbaro 6:1,6:4.

 

                

Uli Peschke (links) gratuliert Florian Krommer

zu seinem überragenden 6:0 und 6:0 - Sieg

Markus Pflanz gewann souverän mit 6:1,6:1

Volker Egerer ( links): "Vielleicht war Wasser

heute das falsche Getränk!".  

  Insgesamt gab es tolles Tennis zu sehen !      

                                                                                                                

Bezirksklasse 1 Herren 30 TuS Feuchtwangen – TC Noris WB Nürnberg ! Tabellenführung gefestigt! !

Eine geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung brachte den Feuchtwanger Tennis Herren 30 einen weiteren, in dieser Höhe unerwarteten 19:2 Sieg gegen den TC Noris WB Nürnberg. Mit dem dritten Sieg in Folge haben die Feuchtwarmer die Tabellenführung gegenüber dem MTC Wassertrüdingen dank des deutlich besseren Matchverhältnisses gefestigt. ! Fünf Siege aus sechs Einzelbegegnungen brachten die Feuchtwanger bereits vor den Doppelbegegnungen auf die Siegerstraße. Lediglich Volker Egerer musste sich in der längsten Begegnung des Tages seinem Gegner Christoph Giese knapp im Matchtiebreak geschlagen geben. Markus Pflanz beherrschte an Position 5 seinen Gegner nach Belieben und gewann deutlich in zwei Sätzen. Oliver Meier zwang Andres Sbarbaro mit druckvollen Grundlinienspiel und sicheren Kickaufschlägen immer in die Defensive und konnte mit vielen erzwungenen Punktgewinnen einen Zweisatzsieg landen. Ein nahezu fehlerfrei agierender Florian Krommer ließ an Position 3 seinem in alle Belangen überforderten Gegner Valerian Brehm in keiner Phase des Matches eine Chance und siegte mit 6:0 und 6:0. In einem abwechslungsreichen Spiel ließ sich Uli Peschke nach verlorenem zweiten Satz nicht aus der Ruhe bringen und fand im Entscheidungsdurchgang zurück zu seinem sicheren Grundlinienspiel. Mit seinem aggressiven Rückhandslice zwang er seinen Gegner Marc Bilau zu Fehlern und gewann am Ende verdient. Das Match des Tages lieferten sich im Spitzeneinzel Daniel Rudek und Jens Rosenlöcher. Bei langen Grundlinienrallies und vielen direkten Punktgewinnen kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Daniel Rudek setzte sich dank seines mutigeren Spiels am Ende in zwei Sätzen durch, so dass die Kreuzgangstädter die Doppelbegegnungen mit einer 10:2 Führung angehen konnten. Dort errang die Paarung Krommer/Meier im 3er Doppel einen nie gefährdeten Sieg gegen Hoffmann/Sbabarbo. Ein überragend aufspielender Markus Pflanz erspielte zusammen mit Volker Egerer einen weiteren Matchpunkt für die Heimmannschaft gegen Brem/Giese. Im Spitzendoppel glänzten Uli Peschke und Daniel Rudek gegen die beiden Spitzenspieler aus Nürnberg und holten den dritten Doppelsieg für die Feuchtwanger. Die setzen sich mit nun 6:0 Punkten und einem sehr guten Machtverhältnis an die Tabellenspitze ehe sie an den kommenden beiden Samstagen in wohl vorentscheidenden Partien um den Aufstieg in die Bezirksliga erst auswärts auf den ATV Frankonia Nürnberg und nachfolgend zu Hause auf den MTC Wassertrüdingen treffen. Personell können die Feuchtwanger an beiden Spieltagen aus dem Vollen schöpfen, so dass man an beiden Samstagen jeweils ausgeglichene Wettkämpfe erleben wird.

 

Herren Kreisklasse 1

SV Pfeil Burk - TuS Feuchtwangen  12:9

 

6:6 nach den Einzeln - Mit 0:6 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz

Youngster Nick Knirsch (Bild rechts) siegte erneut mit einer Superleistung. Pierre Glatter unterlag nach großem Spiel im Match-Tiebreak mit 10:8. Carsten Schmidkunz und Rainer Weber (Bild links) spielten gut mit, konnten aber nicht punkten. In den Doppeln waren nur Florian Krommer mit Nick Knirsch erfolgreich.

Ergebnisse Einzel: Tobias Weber (w.o.) - Uli Peschke 3:6,0:1; Benjamin Fischer - Florian Krommer 0:6,1:6; Gregor Früh - Carsten Schmidkunz 6:3,6:1; Tobias Weihermann - Rainer Weber 6:2,6:4; Jens Weber - Pierre Glatter 1:6,7:5,10:8; Stefan Kelm - Nick Knirsch 2:6,6:2,8:10.

Ergebnisse Doppel: Gregor Früh/Tobias Weihermann - Uli Peschke/Carsten Schmidkunz 7:6,6:1; Tobias Weber/Alexander Beer - Florian Krommer/Nick Knirsch 0:6,3:6; Benjamin Fischer/Jens Weber - Rainer Weber/Pierre Glatter 6:1,6:2.

 

 

Herren 40 Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TSV Dürrwangen  9:12

 

Unglückliche Niederlage im Derby gegen TSV Dürrwangen - Da war mehr drin !

Wolfgang Roth (Bild links), Hans-Martin Bachmann (Bild rechts) und Günter Probst gewannen ihre Einzel jeweils glatt in zwei Sätzen. Johann Ederle unterlag nach langen Ballwechseln im Match-Tiebreak mit 15:13. In den Doppel konnten nur Wolfgang Roth und Hans-Martin Bachmann punkten.

Ergebnisse Einzel: Dr. Klaus-Uwe Wolf - Thomas Skorski 2:6,3:6; Wolfgang Roth - David Geißler 6:1,6:0; Hans-Martin Bachmann - Gerald Bohl 6:2,6:2; Günter Probst - Harald Vestner 6:1,6:1; Johann Ederle - Dieter Riedmüller 6:1,3:6,13:15; Dr. Detlef Fuchs - Rainer Riedmüller 0:6,0:6:

Ergebnisse Doppel: Dr.Klaus-Uwe Wolf/Günter Probst - Thomas Skorski/David Geißler 2:6,2:6; Wolfgang Roth/Hans-Martin Bachmann - Gerald Bohl/Harals Vestner 6:0,6:0; Rainer Weber/Gerhard Schöller - Rainer Riedmüller /Uwe Zahner 2:6,6:7.

 

 

Knaben 16 Kreisklasse 1

SG Herrieden - TuS Feuchtwangen 9:5

 

Gegen die spielstarke Mannschaft von Herrieden auf verlorenem Posten

Mit 2:2 Punkten derzeit im Mittelfeld der Tabelle - Josua Wallewein mit gutem Einstand in der Knaben 16 - Mannschaft  - Aufwärtsentwicklung zu erkennen

Gegen die stark aufspielenden Herrieder konnte in den Einzeln nur Florian Binder (Bild links) punkten, der seinen Gegner mit variablem und sicherem Spiel beherrschte und glatt in zwei Sätzen gewann. Alle anderen TuS`ler spielten zwar ordentlich mit, konnten sich aber nicht durchsetzen. In den Doppeln stellten die Herrieder gut auf und setzten ihren spielstarken Spitzenspieler Jonas Schumann ins 2er - Doppel, das dann auch deutlich gegen Noah Haas und Josua Wallewein gewann. Das Spitzendoppel entschieden Luca Behlert und Moritz Wolfram (Bild rechts, von links) nach starker Leistung für sich.

Ergebnisse Einzel: Jonas Schumann - Luca Behlert 6:0,6:2; Dominic Hofmann - Florian Gemein 6:3,6:3; Jonathan Britz - Noah Haas 6:1,6:1; Carlos Lüthy - Florian Binder 4:6,1:6.

Ergebnisse Doppel: Jonathan Britz/Carlos Lüthy - Luca Behlert/Moritz Wolfram 1:6,2:6; Jonas Schumann/Tim Bengel - Noah Haas/Josua Wallewein 6:1,6:0.

 

 

               

Unsere Knaben 16 - Mannschaft von links: Mannschaftsführer Luca Behlert 

Josua Wallewein, Florian Binder, Moritz Wolfram, Noah Haas und Florian Gemein

Nach dem Match gab es für alle Jungs ein tolles Essen     

 

Spieltag 01. Juni

Herren 70 - Doppelrunde Bezirksliga

TC Neunkirchen am Brand - TuS Feuchtwangen  2:2

 

 

Mit 5:1 Punkten weiterhin Tabellenführer

Das Spitzendoppel der Neunkirchener war nicht zu knacken

Ein Doppel ging kampflos an uns

 

Ergebnisse: Bernd Reppich/Rudolf Hueber - Egon Kelm/Uli Hruschka 6:3,6:2;

Bernd Reppich/Rudolf Hueber - Günther Müller/Udo Lorenz 6:3,6:1;

Gregor Forster/Ernst Walter - Josef Stumpf/Egon Kelm 2:6,2:6;

Josef Stumpf  (Bild) sicherte mit seinem Partner Egon Kelm mit einem klaren

2-Satzerfolg das 2:2 Unentschieden.

 

Spieltage 28.  und 29. Mai

Herren 30 Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen - TSV Rohr 14:7

 

Überzeugender Sieg gegen TSV Rohr bringt den Herren 30 die Tabellenführung - Christian Lechner und Markus Pflanz unterliegen nach guten Leistungen jeweils im Match-Tiebreak

Uli Peschke (Bild links), Wolfgang Roth (Bildmitte) sowie Florian Krommer  und Volker Egerer (Bild rechts, von links) sorgten mit ihren Siegen in den Einzeln für eine beruhigende 8:4 Führung. In den Doppeln gewannen Uli Peschke mit Florian Krommer und Volker Egerer mit Wolfgang Roth jeweils souverän.

Ergebnisse Einzel: Uli Peschke - Matthias Bär 6:0,6:2; Florian Krommer - Andreas Streck 6:3,6:3; Christian Lechner - Florian Bär 4:6,6:4,4:10; Volker Egerer - Tobias Bär 6:3,4:6,10:5; Wolfgang Roth - Heiko Schemmer 6:2,6:3; Markus Pflanz - Florian Leuthold 6:7,6:4,5:10. Ergebnisse Doppel: Uli Peschke/Florian Krommer - Matthias Bär/Andreas Streck 6:3,6:1; Christian Lechner/Markus Pflanz - Florian Bär/Florian Leuthold 2:6,2:6; Volker Egerer/Wolfgang Roth - Tobias Bär/Heiko Schemmer 6:3,6:1.

         

Bezirksklasse 1 Herren 30 TuS Feuchtwangen – TSV Rohr ! Tabellenführung übernommen!

Eine geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung brachte den Feuchtwanger Tennis Herren 30 gegen den Aufsteiger TSV Rohr einen weiteren Sieg in der noch jungen Saison. Mit dem zweiten Sieg in Folge haben die Feuchtwarmer die Tabellenführung in der Bezirksklasse 1 übernommen. Bereits nach den Einzeln führten die Feuchtwanger trotz des krankheitsbedingten Ausfalls ihrer Nummer 1 Daniel Rudek mit 8:4 Matchpunkten, was eine perfekte Grundlage für die Doppelbegegnungen bedeutete. Die erste Einzelrunde brachte für die Feuchtwanger zwei deutliche Siege und eine knappe Niederlage. Florian Krommer beherrschte an Position zwei seinen Gegner Andreas Streck nach Belieben und errang einen schnellen Matchpunkt. Volker Egerer musste in einem abwechslungsreichen Match gegen Tobias Bär in den Match-Tie-Break. Sein druckvolles und fehlerfreies Topspinpiel führte dort letztendlich zu einem verdienten Erfolg für Egerer. Markus Pflanz ging in seinem Match an Position sechs gegen Florian Leithold schnell deutlich in Führung, musste dennoch den ersten Satz noch knapp abgeben. Viel Moral bewies Pflanz im zweiten Satz, den er in einem engen Spiel knapp für sich entschied. Eine knappe Führung im Match-Tie-Break konnte er leider nicht nutzen und musste nach fast 2 Stunden Spielzeit eine am Ende unglückliche Niederlage einstecken. Im Spitzeneinzel zeigte Uli Peschke gegen Matthias Bär eine deutlich aufsteigende Tendenz zum ersten Spieltag. Der in allen Situationen fast fehlerfrei agierende Peschke lies seinem Kontrahent nicht den Hauch einer Chance. Der aufopferungsvoll kämpfende Christian Lechner hatte in seiner Begegnung gegen Florian Bär in den entscheidenden Phasen des Matches immer wieder mit einigen Schwächephasen zu kämpfen, was letztendlich trotz einer spielerisch sehr ansprechenden Leistung zu einer sehr knappen 3-Satz Niederlage führte. Wolfgang Roth, Ersatzmann für den erkrankten Daniel Rudek, fand in einer abwechslungsreichen Partie gegen Heiko Schemmerer für alle Spielsituationen ein erfolgreiches Rezept und erspielte sich mit sehenswerten Punkten den Sieg in zwei Sätzen. Mit einer einer komfortablen 8:4 Führung ging es in die Doppelbegegnungen. Einen nie gefährdeten Sieg gegen überforderte Gegner holte im Spitzendoppel die Feuchtwanger Paarung Peschke/Krommer, die mit ihrem Sieg letztendlich den Gesamtsieg für die Kreuzgangstädter perfekt machten. Ebenso druckvoll und fehlerfrei agierten im 3er Doppel Volker Egerer und Wolfgang Roth, die weitere Matchpunkte für die Heimmannschaft erspielten. Christian Lechner musste zusammen mit Markus Pflanz eine 2-Satz Niederlage im 2er Doppel hinnehmen, die allerdings nicht mehr spielentscheidend war. Mit diesem 14:7 Heimsieg im Rücken können die Feuchtwanger am kommenden Samstag gegen den unbekannten Gegner vom TC Noris Weiß-Blau Nürnberg beruhigt in das nächste Heimspiel gehen. Dennoch wird man alles daran setzen, die Tabellenführung vor heimischen Publikum zu verteidigen. Vieles wird davon abhängen ob die Nürnberger mit dem kroatischen Spitzenspielern Lovro Ronevic in Feuchtwangen antreten werden. Oliver Meier rückt für den urlaubsbedingten Christian Lechner ins Team, Daniel Rudek ist wieder genesen und steht der Mannschaft zur Verfügung.

 

Vorbericht Herren 30  Bezirksklasse 1 : TuS Feuchtwangen - TSV Rohr

Zum zweiten Spiel der Saison treffen die Feuchtwanger Herren 30 am kommenden Samstag auf heimischer Anlage auf die Aufsteigermannschaft vom TSV Rohr. Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt gegen die SpVgg Jahn Forchheim wollen sich die Kreuzgangstädter mit einem weiteren Sieg in der Spitzengruppe der Tabelle festsetzen.
Bereits im Jahr 2014 trafen beide Mannschaften in der Kreisklasse 1 erstmals aufeinander. Diese Partie gegen den spiel- und kampfstarken TSV Rohr konnten die Feuchtwanger damals knapp für sich entscheiden, so dass auch dieses Mal eine Partie auf Augenhöhe zu erwarten ist. Um in dieser Begegnung gegen die sehr ausgeglichen besetzte Mannschaft vom TSV Rohr bestehen zu können, muss der Grundstein für einen weiteren Erfolg sicherlich in den Einzelbegegnungen gelegt werden. Dafür bedarf es bei fast allen Feuchtwanger Spielern gegenüber der ersten Begegnung einer deutlichen Leistungssteigerung. Für Peter Krommer wird an Position 4 Christian Lechner in die Mannschaft rücken. Spielbeginn auf der Tennisanlage am Mosbacher Weg ist um 14 Uhr.  Aufstellung: Daniel Rudek, Uli Peschke, Florian Krommer, Christian Lechner, Volker Egerer, Markus Pflanz.

Damen Kreisklasse 1

TSV Dürrwangen - TuS Feuchtwangen 8:13

 

Der Erfolg im Derby gegen Dürrwangen bringt die Tabellenführung

10:2 Führung in den Einzeln brachte Vorentscheidung

Die Nachwuchsspielerin Katharina Wolf feierte mit einer starken Leistung einen tollen Einstand im Damenteam - Dr. Simone Stürzer und Dr. Jeanette Kelm sicherten mit einem klaren 2-Satzerfolg im Spitzendoppel den 13:8 Auswärtserfolg. Claudia Klein und Dr. Jeanette Kelm gewannen nach hartem Kampf jeweils im Match-Tiebreak

Ergebnisse Einzel: Laura Däubler - Kerstin Bernhard 3:6,1:6; Rita Geißler - Dr. Simone Stürzer 3:6,3:6; Melanie Lehr - Claudia Klein 7:6,3:6,6:10; Carmen Harich - Sarah Behlert 7:5,7:6; Jasmin Bieringer - Dr. Jeanette Kelm 2:6,6:0,11:13; Sarah Geißler - Katharina Wolf 4:6,4:6. Ergebnisse Doppel: Rita Geißler/Harich - Dr. Stürzer/Dr. Kelm 1:6,3:6; Däubler/Sarah Geißler - Klein/Behlert 6:2,6:3; Lehr/Bieringer - Katharina Wolf/Steffi Präg (Bild links, von rechts) 6:4,6:0

.

Bild rechts: Die Doppelaufstellung wird diskutiert.

 

Herren Kreisklasse 1

TV Leutershausen - TuS Feuchtwangen: 16:5

 

Die ersatzgeschwächte Mannschaft musste gegen routinierte Leutershausener passen

Nur Uli Peschke im Spitzeneinzel und mit Pierre Glatter im 2er-Doppel erfolgreich

Pierre Glatter (Bild links) unterlag nach starkem Spiel erst im Match-Tiebreak mit 10:5. Nick Knirsch (Bild rechts) konnte auch diesmal überzeugen, musste sich aber nach hartem Kampf geschlagen geben.

Ergebnisse Einzel: Christian Märtens - Uli Peschke 0:6,2:6; Philipp Schuler - Günter Probst 6:0,6:1; Alexander Schuler - Carsten Schmidkunz 6:1,6:1; Nico Oberseider - Rainer Weber 6:2,6:0; Sebastian Winterstein - Pierre Glatter 6:2,5;7,10:5; Markus Rührschneck - Nick Knirsch 7:5,6:2.

Ergebnisse Doppel: Christian Märtens/Philipp Schuler - Günter Probst/Rainer Weber 6:1,6:2; Alexander Schuler/Markus Rührschneck - Uli Peschke/Pierre Glatter 2:6,4:6; Nico Oberseider/Sebastian Winterstein - Carsten Schmidkunz/Nick Knirsch 6:3,6:0.

 

 

Herren 60 Bezirksliga

TuS Feuchtwangen - FV Wendelstein : 12:9

 

 

6:6 nach den Einzeln  - geschickte Doppelaufstellung und viel Glück im 3er-Doppel brachten den Sieg - Spannung pur bis zum letzten Ballwechsel - Sympathische Gäste

Ergebnisse Einzel: Dr. Wolfgang Kelm - Andreas Veres 6:2,6:3; Erwin Krommer - Fritz Lembacher 1:6,0:6; Günther Müller - Fred Kempf 1:6,1:6; Jechnerer Manfred - Horst Ritzenberger 1:6,3:6; Willy Möller - Erich Hagen 6:2,7:6; Wilhelm Lehner - Klaus Endres 6:2,6:2. Ergebnisse Doppel: Günther Müller/Manfred Jechnerer - Fritz Lembacher/Fred Kempf 1:6,1:6; Dr. Wolfgang Kelm/Wilhelm Lehner - Andreas Veres/Horst Ritzenberger 7:6,6:1; Erwin Krommer/Willy Möller - Klaus Hofmeier/Klaus Endres 4:6,6:1,11:9.

Bild links, von links: Dr. Wolfgang Kelm und Wilhelm Lehner waren im Einzel und im 2er-Doppel erfolgreich.

Bild rechts, von links: Willy Möller bot im Einzel eine überzeugende Leistung und holte mit Erwin Krommer nach einem 6:9 Rückstand im Match-Tiebreak noch den 11:9 Sieg und 12:9 Endstand für unsere 60er Herren.

 

 

                      

Willi Möller war im Einzel und Doppel  erfolgreich
Die erfolgreichen Doppel mit Mannschaftsführer Helmut Peschke 
Mit den äußerst sympathischen Gästen wurde nach dem Spiel gefeiert
Dr. Wolfgang Kelm in Aktion

       

Damen 40 Kreisklasse 1

TF Grün-Weiß Fürth - TuS Feuchtwangen: 16:5

 

O

Gegen die Damen 40 - Mannschaft von Fürth, die an Position eins und zwei mit Damen 50 - Regionalligaspielerinnen antraten, war nichts zu holen. Lediglich Inge Peschke (Bild links) konnte im Einzel mit einem klaren 2-Satzerfolg punkten. Ein ausgeglichenes Match lieferte Rita Schidek an Position fünf, unterlag aber mit 6:4 und 7:6.  Inge Peschke und Rita Schidek gelang nach einer kämpferischen Leistung eine hauchdünner 13:11 Sieg im 3er-Doppel.

 

Ergebnisse Einzel: Karin Krappmann - Claudia Klein 6:0,6:3; Elke Volkholz - Sieglinde Wolf 6:1,6:1; Gabriele Pröscholdt - Marianne Schülke 6:2,6:3; Marianne Seifert - Inge Peschke 4:6,2:6; Betina Moritz - Rita Schidek 6:4,7:6; Marga Frenzel - Carmen Schmidt 6:1,6:2.

Ergebnisse Doppel: Krappmann/Volkholz - Klein/Wolf 6:1,6:2; Pröscholdt/Klein - Schülke/Pratz 6:2,7:5; Moritz/Frenzel - Peschke/Schidek 4:6,6:3,11:13.

 

 

Pfingstsonntag, 15. Mai

TC Tannhausen siegt im Finale gegen SV Arberg - TuS Team belegt nach guten Partien den 5. Platz

Alle Spiele konnten bei nasskaltem Wetter durchgeführt werden - Erneut Bestnoten für den Veranstalter

 

TuS - Team belegte beim traditionellen Pinselturnier in Bechhofen den

5. Platz - Finalrunde knapp verpasst - Großes Zuschauerinteresse trotz 7° C.

Vielleicht wäre unserem Team der Vorjahressieg geglückt, wenn Florian Krommer und Uli Peschke den entscheidenden Match-Tiebreak um den Einzug in die Finalrunde gegen den späteren Turniersieger Tannhausen für sich hätten entscheiden können. Doch man unterlag nach begeisternden Ballwechseln unglücklich mit 12:10 und spielte somit nur um die Plätze fünf bis zehn. Hier gewann unsere Mannschaft alle Begegnungen und wurde verdient Fünfter.

Bild links:  Die TuS-Mannschaft 2016  v.l.: Daniel Rudek, Florian Krommer, Steffi Präg, Markus Hirsch, Silvia Möbus und Uli Peschke.

Bild rechts: Der von uns im Vorjahr gewonnene Bechhöfer Pinsel wurde von unserem Markus Hirsch in Paris beim Grand-Slam-Turnier "French-Open" präsentiert und fand große Beachtung.

 

 

Spieltag 11. Mai

Herren 70 Bezirksliga - Doppelrunde

TuS Feuchtwangen - TSV Stein: 3 : 1

Der Sieg gegen die äußerst sympathischen Gäste aus Stein bringt die Herren 70 - Mannschaft an die Tabellenspitze

 

Dem furiosen 4:0 Auftaktsieg gegen den FCN vor einer Woche folgte nun ein verdienter 3:1 Erfolg gegen die Gäste aus Stein und der Sprung an die Tabellenspitze. Unser 1er-Doppel Udo Lorenz und Günther Müller harmonierte erneut gut und sorgte mit einem 2-Satzerfolg gegen das 2er-Doppel der Steiner für die 1:0 Führung. Dem 1er-Gästedoppel gelang anschließend der Ausgleich gegen unser 2er-Doppel Uli Hruschka und Karl Häberlein, die insgesamt einen guten Eindruck hinterließen. In der zweiten Spielrunde setzten sich Udo Lorenz und Günther Müller glatt in zwei Sätzen durch. Den 3:1 Erfolg erspielte das neu ins Spiel genommene und langjährige Erfolgsdoppel Walter Bald und Egon Kelm (Bild rechts, von rechts) mit einem souveränen 2-Satzsieg.

Ergebnisse: Günther Müller/Udo Lorenz - Armin Büschel/Reiner Weigert 6:1,7:6; Uli Hruschka/Karl Häberlein - Günter Kumpf 3:6,4:6; Günther Müller/Udo Lorenz - Georg Schmidt/Helmut Dechamps 6:3,6:2; Walter Bald/Egon Kelm - Armin Büschel/Reiner Weigert 6:0,6:2.

Bild links: Udo Lorenz, Mannschaftsführer Josef Stumpf, Uli Hruschka, Egon Kelm und Walter Bald. Es fehlen Karl Häberlein und Günther Müller.

 

 

Spieltage 07. und 8. Mai

Damen Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TSV Ansbach 19:2

In den Einzeln und Doppeln überzeugende Leistungen gezeigt

Unerwartet hoher Sieg gegen TSV Ansbach - Hervorragender Teamgeist - Nun Tabellenführer

 

Dem klaren 17:4 Erfolg  gegen Bad Windsheim am vergangenen Wochenende folgte nun ein weiterer wichtiger und in dieser Höhe nicht erwarteter 19:2 Sieg gegen die stark eingeschätzte Mannschaft vom TSV Ansbach. Dr. Simone Stürzer und Silvia Möbus brachten das Team mit kontrolliertem Tennis schnell in Führung, die Sarah Behlert nach einer taktisch und kämpferisch starken Leistung mit einem 10:8 Erfolg im Match-Tiebreak weiter ausbaute. Im Spitzeneinzel setzte sich Kerstin Bernhard nach attraktiven Ballwechseln knapp in zwei Sätzen durch. Dr. Jeanette Kelm überzeugte an Position fünf mit variablem Spiel und gewann in zwei Sätzen. Gutes Tennis bot auch Claudia Klein, die nach einem knapp verlorenen Tiebreak im 1.Satz  im 2.Durchgang glänzend aufspielte, den Match-Tiebreak dann aber mit 10:4 abgab. In den anschließenden Doppeln kamen das 2er-Doppel mit Dr. Simone Stürzer und Dr. Jeanette Kelm (Bild rechts, von vorne) und das 3er-Doppel mit Claudia Klein und Sarah Behlert zu klaren 2-Satzsiegen. Das Spitzendoppel Kerstin Bernhard und Silvia Möbus (Bild links, von vorne) hatte starke Szenen und gewann die spannende Begegnung im Match-Tiebreak mit 10:5.

Ergebnisse Einzel: Kerstin Bernhard - Sophia Frank 6:4,7:5; Dr. Simone Stürzer - Katrin Brünner 6:1,6:3; Claudia Klein - Eva Frauenschläger 6:7,6:2,4:10; Sarah Behlert - Mirjam Ambrosius 7:5,4:6,10:8; Dr. Jeanette Kelm - Mara Frauenschläger 6:4,6:1; Silvia Möbus - Stefanie Rupp 6:2,6:0. Ergebnisse Doppel: Bernhard/Möbus - Frank/Brünner 6:4,1:6,10:5; Dr.Stürzer/Dr.Kelm - Frauenschläger E./Ambrosius 7:6,6:0; Klein/Behlert - Frauenschläger M./Rupp 6:1,6:0.

 

 

Herren Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TSV Bechhofen: 9:12

6:6 nach den Einzeln - Daniel Rudek und Christian Seifert lieferten sich ein packendes Duell  - Nicolas Pötzl gewann souverän

Nick Knirsch überzeugte mit einer starken Leistung im Einzel und Doppel

 

Ganz nach dem Geschmack der Zuschauer verlief das Spitzeneinzel zwischen Daniel Rudek und Christian Seifert, das Daniel Rudek nach hartem Kampf im Match-Tiebreak mit 10:6 für sich entschied. Nicolas Pötzl setzte seinen Gegner mit wuchtigen Grundschlägen mächtig unter Druck und gewann klar in zwei Sätzen. Den 3. Einzelsieg holte der junge Nick Knirsch an Position sechs mit einer taktisch und spielerisch reifen Leistung im Match-Tiebreak mit 10:5. Der einzige Punktgewinn gelang anschließend Daniel Rudek und Nicolas Pötzl  im Spitzendoppel mit einem schönen 2-Satzerfolg. Einen starken Eindruck hinterließ das 3er Doppel Frank Pötzl und Nick Knirsch (Bild rechts, von links), die sich nach spannenden Ballwechseln geschlagen geben mussten.

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Christian Seifert 6:4,4:6,10:6; Nicolas Pötzl - Christian Papert 6:3,6:2; Frank Pötzl - Werner Fischer 4:6,4:6; Carsten Schmidkunz - Michael Seifert 1:6,1:6; Jan-Philipp Schweizer - Andreas Appelt 1:6,0:6; Nick Knirsch - Lukas Kunz 7:6,4:6,10:5. Ergebnisse Doppel: Daniel Rudek/Nicolas Pötzl - Christian Seifert/Michael Seifert 6:4,6:4; Carsten Schmidkunz/Jan-Philipp Schweizer - Werner Fischer/Andreas Appelt  0:6,0:6; Frank Pötzl/Nick Knirsch - Christian Papert/Lukas Kunz 2:6,3:6.

Das Team: Bild links: Carsten Schmidkunz, Nick Knirsch, Daniel Rudek, Frank Pötzl, Jan-Philipp Schweizer und Mannschaftsführer Nicolas Pötzl.

 

 

Herren 30 Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen - SpVgg Jahn Forchheim: 17 : 4

 

Gelungener Saisonauftakt!

Bei perfekten Wetterbedingungen gelang den Feuchtwanger Tennis Herren 30 ein gelungener Start in die Saison. Mit einem 17:4 Sieg gegen die Forchheimer gelang darüber hinaus auch die Revanche für die Niederlage im vorigen Jahr. Betrachtet man alle Matches, fällt der Sieg für die Kreuzgangstädter dennoch etwas zu hoch aus.

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Markus Wismath 6:7,2:6; Uli Peschke - Michael Härtel 7:6,6:0; Florian Krommer - Stefan Wild 6:2,2:6,12:10; Peter Krommer - Ulrich Schürr 6:2,6:1; Volker Egerer - Christoph Payrleitner 6:4,6:2; Markus Pflanz - Thore Jarosch 6:7,2:6. Doppel: Rudek/Pflanz - Härtel/Wild 3:6,6:4,10:6; Peschke/Egerer - Wismath/Payrleitner 6:4,6:2, Florian und Peter Krommer - Schürr/Jarosch 6:2,6:1.

Das erfolgreiche Herren 30 - Team von links: Florian Krommer, Peter Krommer, Uli Peschke, Volker Egerer, Markus Pflanz und Daniel Rudek.

 

Bezirksklasse 1: TuS Feuchtwangen - SpVgg Jahn Forchheim 2:  17:4                                                                                            Spielbericht von Florian Krommer

Bis auf Peter Krommer und Volker Egerer fanden die anderen Feuchtwanger Akteure noch nicht richtig in ihr gewohntes sicheres Sandplatzspiel und hatten mit ihren Gegnern so ihre Mühe. Das längste Match des Tages lieferten sich an Position 6 Markus Pflanz und Thore Jarosch. Trotz zahlreicher Chancen im ersten Satz konnte Pflanz seine leichten Vorteile dort nicht nutzen und verlor am Ende in zwei Sätzen. Auch Daniel Rudek konnte seine Begegnung auf der Spitzenposition eins gegen Markus Wismath nur im ersten Satz offen gestalten. Immer wieder waren es ungewohnt leichte Fehler die ihn in seiner Begegnung ins Hintertreffen brachten, so dass Wismath einen Zweisatzsieg für die Gästemannschaft verbuchen konnte. In der ersten Runde gelang nur dem stark und variabel aufspielenden Peter Krommer ein deutlicher Zweisatzsieg gegen Ulrich Schürr. Gegen das variantenreiche Spiel an Netz und Grundlinie hatte Schürr in keiner Situation des Matches etwas entgegenzusetzen. Die zweite Runde ging mit drei Einzelsiegen an die Heimmannschaft. Das engste Einzelmatch lieferten sich dabei an Position drei Florian Krommer und Stefan Wild. Beiden Akteuren unterliefen über die gesamte Spielzeit sehr viele unnötige Fehler. Im entscheidenden Match-Tie-Break hatte Krommer nach Abwehr eines Matchballs das nötige Glück auf seiner Seite und konnte das Match für sich entscheiden. Das Linkshänderduell zwischen Ulrich Peschke und Michael Härtel entschied der leicht grippegeschwächte Peschke nach anfänglichen Problemen glanzlos in zwei Sätzen für sich. Volker Egerer bewies gegen den Österreicher Christoph Payrleitner seine derzeit gute Form. Ein druckvolles fehlerfreies Grundlinienspiel und variable Aufschläge brachten Egerer am Ende einen verdienten Zweisatzerfolg, so dass die Feuchtwanger mit 4 Einzelsiegen einen wichtigen Grundstein für die Doppelbegegnungen setzen. Das 2er Doppel um Peschke/Egerer und das 3er Doppel um Krommer/Krommer beherrschten ihre Kontrahenten deutlich und konnten schnell weitere Punkte für die Heimmannschaft erringen. Das Spitzendoppel Rudek/Pflanz kämpften sich dank toller Moral nach verlorenem ersten Satz zurück ins Match und kamen zu einem viel umjubelten Dreisatzerfolg. Der etwas überraschend hohe 17:4 Sieg gibt der Feuchtwanger Herren 30 Mannschaft eine tolle Ausgangsbasis für die bevorstehenden Aufgaben. Nach einer dreiwöchigen Pause sind die Feuchtwanger am 28. Mai Gastgeber für den TSV Rohr.

 

Knaben Kreisklasse 1

TSV Fichte Ansbach   - TuS Feuchtwangen: 2:12

 

Toller Saisonauftakt unserer neu gemeldeten Knaben 16 - Mannschaft

Drei Einzel und beide Doppel gingen an uns - Ungünstige Platzverhältnisse machten schwer zu schaffen

Zu einem erfreulichen 12:2 - Erfolg kam unsere Knaben 16 - Mannschaft in Ansbach. Allerdings mussten sich alle Spieler auf schwierige Platzverhältnisse einstellen, da die Plätze wegen eines Rohrbruchs nicht bewässert werden konnten und extrem trocken waren. Am besten gelang dies Florian Binder, der an Position drei eine überzeugende Vorstellung bot und glatt in zwei Sätzen gewann. Luca Behlert und Florian Gemein fanden erst langsam ins Spiel, landeten dann aber klare 2-Satzerfolge. David Schmidkunz hatte es gegen den sicher agierenden Paul Feinauer sehr schwer und geriet durch leichte Fehler schnell auf die Verliererstraße. Im 1er-Doppel kamen Luca Behlert und Florian Gemein nach anfänglichen Schwierigkeiten zu einem klaren Sieg in zwei Sätzen. Im 2er-Doppel führte der klug aufspielende Florian Binder seinen aufopfernd kämpfenden Partner David Schmidkunz nach spannendem Spiel mit 10:8 im Match-Tiebreak zum Sieg.

.

Ergebnisse Einzel: Pascal Pill - Luca Behlert 3:6,2:6; Jan Schulze - Florian Gemein 3:6,1:6; Joel Andörfer- Florian Binder 2:6,1:6 und Paul Feinauer - David Schmidkunz 6:3,6:1. Doppel: Jan Schulze/Joel Andörfer - Luca Behlert/Florian Gemein 4:6,1:6; Pascal Pill/Paul Feinauer - Florian Binder/David Schmidkunz 6:1,1:6,8:10.

Bild v.l.: Luca Behlert, Florian Gemein, Florian Binder und David Schmidkunz.

 

Herren 60 Bezirksliga

SK 04 Lauf   - TuS Feuchtwangen: 11:10

 

Nachdem die Mannschaft  nicht komplett antreten konnte, darf man die 11:10 Niederlage als achtbaren Erfolg werten

Rainer Treu (Bild links) zeigte im Spitzeneinzel  gegen den tschechischen Spitzenspieler starkes Tennis, musste sich aber mit 6:3 und 6:2 geschlagen geben. Dr. Wolfgang Kelm (Bild rechts) steigerte sich im Laufe der Begegnung und krönte seine Leistung mit einem 10:6 Erfolg im Match-Tiebreak. Erwin Krommer profitierte von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegners nach einer 1:0 Führung im 1.Satz. Manfred Jechnerer spielte zwar gut mit, konnte aber einige Chancen nicht nutzen und gab sein Match mit 6:2 und 6:4 ab. Das Spitzendoppel ging kampflos an unsere 60er. Im 2er-Doppel setzten sich Dr. Wolfgang Kelm und Manfred Jechnerer nach schönen Ballwechseln mit 6:4 und 7:5 durch. Alle anderen Spiele gingen kampflos an die Gastgeber.

 

 

Herren 40 Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TSV Dinkelsbühl:   9:12

 

Ein Sieg im Derby gegen TSV Dinkelsbühl war greifbar nahe - In den Doppeln glücklos

 Nach den Einzeln stand es 6:6 - Spannende Spiele bei bestem Tenniswetter

In einem Kampf auf Augenhöhe mussten sich unsere Herren 40 im Nachbarschaftsderby knapp mit 12:9 geschlagen geben. Nach der ersten Spielrunde lag man 4:2 zurück. Hans-Martin Bachmann fand nicht zu seinem Spiel und unterlag mit 7:5 und 6:1. Günter Probst (Bild links) wurde für seinen großen Einsatz mit einem 10:6 Erfolg im Match-Tiebreak belohnt. Gerhard Schöller hatte an Position sechs gegen den sicher agierenden Armin Killinger keine Chance und  verlor glatt in zwei Sätzen. In der zweiten Spielrunde konnte Wolfgang Roth das sehenswerten Spitzeneinzel mit variablem und sicherem Grundlinienspiel für sich entscheiden. Während Frank Pötzl (Bild rechts) nach furiosem Start in einer spielerisch starken Partie noch im Match-Tiebreak mit 10:4 scheiterte, gelang Johann Ederle an Position fünf nach hartem Kampf ein 10:7 Sieg im Match-Tiebreak. In den abschließenden Doppeln mussten unsere 40er Herren auf den verhinderten Wolfgang Roth verzichten, was letztendlich wohl spielentscheidend war. Das Spitzendoppel Bachmann/Probst harmonierte sehr gut und brachte das Team schnell in Führung. Sowohl das 2er-Doppel Pötzl/Ederle als auch das 3er-Doppel Rainer Weber/Jürgen Fryda scheiterten jeweils knapp im Match-Tiebreak mit 10:7.

Ergebnisse Einzel: Wolfgang Roth - Stefan Lateier 6:2,6:2; Hans-Martin Bachmann - Igor Gladcenko 5:7,1:6; Frank Pötzl - Michael Beck 6:0,4:6,4:10; Günter Probst - Stefan Wieser 7:6,4:6,10:6; Johann Ederle - Frank Gehring 7:6,1:6,10:7; Gerhard Schöller - Armin Killinger 0:6,4:6. Ergebnisse Doppel: Bachmann/Probst - Gladcenko/Wieser 6:4,6:2; Pötzl/Ederle - Lateier/Gehring 6:1,4:6,7:10; Rainer Weber/Jürgen Fryda - Killinger/Achim Regenhardt 0:6,6:3,7:10.

 

 

Vorbericht Bezirksklasse 1 Herren 30: TuS Feuchtwangen - SpVgg Jahn Forchheim 2

Standortbestimmung für TuS Tennis Herren 30 gleich am ersten Spieltag !

Wie in der vergangenen Saison treffen die Feuchtwanger am ersten Spieltag auf das Team von der SpVgg Jahn Forchheim. Nach der etwas unglücklichen Niederlage zum Saisonauftakt im vergangenen Jahr streben die Feuchtwanger Akteure gleich zu Saisonbeginn Wiedergutmachung an. Die Forchheimer starteten bereits am Maifeiertag mit einer knappen Niederlage in die Saison und stehen daher gleich zu Saisonstart unter Druck. Gegen die bekannte Mannschaft aus Forchheim möchten die Kreuzgangstädter gleich die Richtung für die Saison festlegen und wollen sich gleich zu Saisonbeginn im oberen Tabellendrittel festsetzen. Betrachtet man die Leistungsklassen der einzelnen Spieler beider Teams, so kann man davon ausgehen, dass es eine Begegnung auf Augenhöhe wird. Der Grundstein für einen erfolgreichen Start muss daher sicherlich in den Einzelbegegnungen gelegt werden, um in den Doppelbegegnungen die gewohnte Doppelstärke auszuspielen. Darüber hinaus möchten die Feuchtwanger den Heimvorteil nutzen. Personell können die Kreuzgangstädter aus dem Vollen Schöpfen. Daniel Rudek besetzt heuer erstmals nach den starken Leistungen in den vergangenen Spielzeiten die Spitzenposition und löst Ulrich Peschke (beide haben die gleiche Leistungsklasse) ab, der heuer an Position zwei aufschlagen wird. Mannschaftsführer Florian Krommer spielt wie im vergangenen Jahr an Position drei. Volker Egerer rutscht durch den überraschenden Einsatz von Peter Krommer ( Position 4), und dem Ausfall von Christian Lechner auf die wichtige Position fünf. Markus Pflanz besetzt Position sechs. Spielbeginn ist am kommenden Samstag auf der Tennisanlage am Mosbacher Weg um 14 Uhr ! Aufstellung: Daniel Rudek, Uli Peschke, Florian Krommer, Peter Krommer, Volker Egerer und Markus Pflanz

 

Spieltag 04.Mai

Herren 70 Bezirksliga - Doppelrunde

1.FC Nürnberg   - TuS Feuchtwangen: 0:4

 

Geglückter Saisonauftakt beim stark eingeschätzten 1. FC Nürnberg

Spannende und sportlich faire Spiele - Starke Teamleistung

Zu einem überraschend klaren 4:0 Aufwärtserfolg kamen zu Saisonbeginn unsere 70er Herren in der Doppelrunde der Bezirksliga beim 1.FC Nürnberg. Das konzentriert aufspielende Spitzendoppel Günther Müller und Udo Lorenz setzte sich zunächst gegen das 1er-Doppel vom 1.FCN nach hartem Kampf im Match-Tiebreak mit 10:4 durch. Gegen das 2er-Doppel gelang dann ein klarer 2-Satzerfolg. Auch das gut harmonierende 2er-Doppel Walter Bald und Josef Stumpf bezwang in einer ausgeglichenen Partie das favorisierte Nürnberger Spitzendoppel mit 10:6 im Match-Tiebreak und gewann auch die zweite Partie in zwei Sätzen.

Ergebnisse: Kurt Baer/Richard Oehm - Walter Bald/Josef Stumpf 6:4,2:6,6:10; Jürgen Steib/Hans-Jürgen Schuhmann - Günther Müller/Udo Lorenz 2:6,1:6; Kurt Baer/Richard Oehm - Günther Müller/Udo Lorenz 2:6,6:7; Jürgen Steib/Hans-Jürgen Schuhmann - Walter Bald/Josef Stumpf 5:7,2:6.

Bild: Josef Stumpf (links) und Walter Bald harmonierten sehr gut und holten zwei wichtige Punkte für das Team.

 

 

Spieltag 01.Mai

Damen Kreisklasse 1

TV 1860 Bad Windsheim - TuS Feuchtwangen: 4:17

Klarer Auswärtssieg unserer Damenmannschaft zum Saisonstart

Dr. Jeanette Kelm wieder im Team - In den Doppeln souverän

Die erste Spielrunde ging mit 2:1 an uns. Während Sarah Behlert und Silvia Möbus zu glatten 2-Satzerfolgen kamen, musste sich Dr. Simone Stürzer nach beherztem Kampf im Match-Tiebreak mit 10:4 geschlagen geben. In Runde zwei fand Kerstin Bernhard im Spitzeneinzel nicht zu ihrem Spiel und unterlag glatt in zwei Sätzen. Besser erging es Dr. Jeanette Kelm, die nach ihrer Babypause wieder ins Wettkampfgeschehen eingriff und mit sicherem Grundlinienspiel deutlich gewann. Sie wird der Mannschaft in den kommenden Spielen sicher eine wichtige Helferin sein. Eine tadellose Leistung lieferte auch Claudia Klein an Position drei. Sie setzte sich nach druckvollem Spiel ebenfalls klar durch. Wie den Ergebnissen zu entnehmen ist, waren die Doppel eine eindeutige Angelegenheit für unsere Damen.

Ergebnisse Einzel: Sarah Nolde - Kerstin Bernhard 6:1,6:1; Tina Leitner - Dr. Simone Stürzer 3:6,6:4,10:4; Doris Klein - Claudia Klein 2:6,2:6; Monika Emmert - Sarah Behlert 3:6,3:6; Monika Kuch - Dr. Jeanette Kelm 0:6,0:6; Ruth Wächtler - Silvia Möbus 1:6,1:6. Doppel: Monika Emmert/Monika Kuch - Kerstin Bernhard/Silvia Möbus (Bild links, von rechts) 2:6,1:6; Tina Leitner/Liane Block - Dr. Simone Stürzer/ Dr. Jeanette Kelm (1:6,1:6) und Doris Klein/Ruth Wächter - Claudia Klein/Sarah Behlert (Bild rechts, von links).

 

Damen 40 Kreisklasse 1

TSV Rohr - TuS Feuchtwangen: 14:7

 

Unglücklicher Saisonauftakt: Fünf Match-Tiebreaks gingen an den TSV Rohr, zwei an unser Team

Spannende Partien - Sieglinde Wolf siegt im Einzel, Nicole Furtwängler im Einzel und Doppel

Zum Saisonauftakt mussten unsere Damen 40 eine bittere 14:7 Niederlage hinnehmen, denn gleich fünf Begegnungen gingen zum Teil äußerst knapp im Match-Tiebreak verloren. Lediglich Sieglinde Wolf im Spitzeneinzel sowie Nicole Furtwängler an Position 6 konnten sich nach hartem Kampf ebenfalls im Match-Tiebreak durchsetzen. Auch die übrigen Spiele waren hart umkämpft und nur dem 3er-Doppel Rita Schidek und Nicole Furtwängler gelang ein sicherer 2-Satzerfolg zum 7:14 Endstand.

Ergebnisse Einzel: Heike Vogel - Sieglinde Wolf 7:5,1:6,10:12; Anja Reck - Ludwina Pratz 0:6,6:4,11:9; Birgit Riss-Müller - Ingeborg Peschke 7:5,6:1; Gabriele Fischer - Rita Schidek 5:7,7:5,10:7; Marianne Gerner - Margitta Ebner-Krischke 4:6,6:4,10:6; Elfriede Heinrich - Nicole Furtwängler 2:6,6:4,4:10.

Ergebnisse Doppel: Heike Vogel/Anja Reck - Sieglinde Wolf/Ludwina Pratz (Bild links, von links) 6:3,2:6,12:10; Birgit Riss-Müller/Gabriele Fischer - Ingeborg Peschke/Margitta Ebner-Krischke (Bild rechts, von links) 6:3,7:5; Elfriede Heinrich/Dagmar Laube - Rita Schidek/Nicole Furtwängler 3:6,3:6.

 

 

Wegen der Gestaltung von Platz vier in eine "Boccia-Landschaft" fanden bisher einige Arbeitseinsätze statt

16. und 23. April: Der Zaun zu Platz vier wurde fertiggestellt, die Sichtblenden angebracht und die beiden Bocciafelder angelegt

Im nächsten Schritt gilt es einen Weg zu gestalten und das Tennisfeld mit Humus zu bedecken, damit Rasen angesät werden kann

 

          

09. April: Der Zaun zu Platz 4 wurde entfernt und die Netzpfosten einbetoniert

         

     Manfred Jechnerer  (links) und Walter Bald beim  Zaunabbau.  
Willy Möller lässt den Pickel saußen.

Bald sind alle Löcher für die zu setzenden Pfosten gegraben. 

V.l.: Volker Egerer, Pierre Glatter, Willy Möller und Uli Peschke.

Willy Möller richtet die Pfosten aus.

           

Walter Bald (Bildmitte) mischt  den Fertigbeton
Volker Egerer beim Netzpfosten abflexen   
Ein starkes Team war am Start - da ging was !

 

02. April

 

Die Vorstandschaft war mit der Beteiligung beim Arbeitseinsatz sehr zufrieden

Insgesamt 15 Mitglieder beteiligten sich am Samstag beim Aufsanden und bei verschiedenen anderen Maßnahmen zur Verschönerung der Tennisanlage.   

Wegen der Gestaltung der Boccia-Landschaft auf Platz 4

wird voraussichtlich am kommenden Samstag nochmals ein Arbeitseinsatz notwendig. Auch hier bittet die Abteilung um Mitarbeit!

Bild links: Mittagspause des Arbeitsteams.

Bild rechts: Gerald Rudek beim Traktor fahren.

Karl Präg (hinten) half beim Auf- und Abladen.

 

 

Vom 29.März bis 1.April fanden täglich Arbeitseinsätze auf der Anlage statt.

Bilder vom Arbeitseinsatz am 31. März bei bestem Wetter mit nur 5 Helfern

                       

          Konrad Pflanz mit der Motorsäge  

Richard Fendt (vorne) und Gerald Rudek

  beim Abziehen auf Platz 7 

Wohlverdiente Mittagspause:  V.l.: Richard Fendt, Konrad Pflanz,

Helmut Peschke  und Gerald Rudek. Fotograf: Günther Müller

      

18. März

Tennis - Jahreshauptversammlung

Bildergebnis für boule  

 

8 Mannschaften nehmen dieses Jahr an den Verbandsspielen teil.

Neu gemeldet wurden eine Knaben - und eine Herren 70-Mannschaft  (Doppelrunde).

Der Platz vier wird in eine Boule-Landschaft umgestaltet.

Die Vorstandschaft setzt auf zahlreiche Mithelfer beim Herrichten der Plätze,

bei diversen Verschönerungsmaßnahmen unserer Anlage

und bei der Umgestaltung von Platz vier.