Homepage
 

       

                                                                                              Über 100 Jahre Erfahrung in Sachen Tennis

 
 

                       

Das Tennisjahr 2016

Spieltage 28.  und 29. Mai

  Sa., 28. 05. Herren 30   Bezirksklasse 1 TuS Feuchtwangen - TSV Rohr 14.00 Uhr
  Sa., 28.05. Herren 60   Bezirksliga TuS Feuchtwangen - FV Wendelstein 13.00 Uhr
  So., 29.05. Herren       Kreisklasse 1 TV Leutershausen - TuS Feuchtwangen 10.00 Uhr

 

 

Vorbericht Herren 30  Bezirksklasse 1 : TuS Feuchtwangen - TSV Rohr

Zum zweiten Spiel der Saison treffen die Feuchtwanger Herren 30 am kommenden Samstag auf heimischer Anlage auf die Aufsteigermannschaft vom TSV Rohr. Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt gegen die SpVgg Jahn Forchheim wollen sich die Kreuzgangstädter mit einem weiteren Sieg in der Spitzengruppe der Tabelle festsetzen.
Bereits im Jahr 2014 trafen beide Mannschaften in der Kreisklasse 1 erstmals aufeinander. Diese Partie gegen den spiel- und kampfstarken TSV Rohr konnten die Feuchtwanger damals knapp für sich entscheiden, so dass auch dieses Mal eine Partie auf Augenhöhe zu erwarten ist. Um in dieser Begegnung gegen die sehr ausgeglichen besetzte Mannschaft vom TSV Rohr bestehen zu können, muss der Grundstein für einen weiteren Erfolg sicherlich in den Einzelbegegnungen gelegt werden. Dafür bedarf es bei fast allen Feuchtwanger Spielern gegenüber der ersten Begegnung einer deutlichen Leistungssteigerung. Für Peter Krommer wird an Position 4 Christian Lechner in die Mannschaft rücken. Spielbeginn auf der Tennisanlage am Mosbacher Weg ist um 14 Uhr.  Aufstellung: Daniel Rudek, Uli Peschke, Florian Krommer, Christian Lechner, Volker Egerer, Markus Pflanz.

Pfingstsonntag, 15. Mai

TC Tannhausen siegt im Finale gegen SV Arberg - TuS Team belegt nach guten Partien den 5. Platz

Alle Spiele konnten bei nasskaltem Wetter durchgeführt werden - Erneut Bestnoten für den Veranstalter

 

TuS - Team belegte beim traditionellen Pinselturnier in Bechhofen den

5. Platz - Finalrunde knapp verpasst - Großes Zuschauerinteresse trotz 7° C.

Vielleicht wäre unserem Team der Vorjahressieg geglückt, wenn Florian Krommer und Uli Peschke den entscheidenden Match-Tiebreak um den Einzug in die Finalrunde gegen den späteren Turniersieger Tannhausen für sich hätten entscheiden können. Doch man unterlag nach begeisternden Ballwechseln unglücklich mit 12:10 und spielte somit nur um die Plätze fünf bis zehn. Hier gewann unsere Mannschaft alle Begegnungen und wurde verdient Fünfter.

Bild links:  Die TuS-Mannschaft 2016  v.l.: Daniel Rudek, Florian Krommer, Steffi Präg, Markus Hirsch, Silvia Möbus und Uli Peschke.

Bild rechts: Der von uns im Vorjahr gewonnene Bechhöfer Pinsel wurde von unserem Markus Hirsch in Paris beim Grand-Slam-Turnier "French-Open" präsentiert und fand große Beachtung.

 

Spieltag 11. Mai

Herren 70 Bezirksliga - Doppelrunde

TuS Feuchtwangen - TSV Stein: 3 : 1

Der Sieg gegen die äußerst sympathischen Gäste aus Stein bringt die Herren 70 - Mannschaft an die Tabellenspitze

 

Dem furiosen 4:0 Auftaktsieg gegen den FCN vor einer Woche folgte nun ein verdienter 3:1 Erfolg gegen die Gäste aus Stein und der Sprung an die Tabellenspitze. Unser 1er-Doppel Udo Lorenz und Günther Müller harmonierte erneut gut und sorgte mit einem 2-Satzerfolg gegen das 2er-Doppel der Steiner für die 1:0 Führung. Dem 1er-Gästedoppel gelang anschließend der Ausgleich gegen unser 2er-Doppel Uli Hruschka und Karl Häberlein, die insgesamt einen guten Eindruck hinterließen. In der zweiten Spielrunde setzten sich Udo Lorenz und Günther Müller glatt in zwei Sätzen durch. Den 3:1 Erfolg erspielte das neu ins Spiel genommene und langjährige Erfolgsdoppel Walter Bald und Egon Kelm (Bild rechts, von rechts) mit einem souveränen 2-Satzsieg.

Ergebnisse: Günther Müller/Udo Lorenz - Armin Büschel/Reiner Weigert 6:1,7:6; Uli Hruschka/Karl Häberlein - Günter Kumpf 3:6,4:6; Günther Müller/Udo Lorenz - Georg Schmidt/Helmut Dechamps 6:3,6:2; Walter Bald/Egon Kelm - Armin Büschel/Reiner Weigert 6:0,6:2.

Bild links: Udo Lorenz, Mannschaftsführer Josef Stumpf, Uli Hruschka, Egon Kelm und Walter Bald. Es fehlen Karl Häberlein und Günther Müller.

 

 

Spieltage 07. und 8. Mai

Damen Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TSV Ansbach 19:2

In den Einzeln und Doppeln überzeugende Leistungen gezeigt

Unerwartet hoher Sieg gegen TSV Ansbach - Hervorragender Teamgeist - Nun Tabellenführer

 

Dem klaren 17:4 Erfolg  gegen Bad Windsheim am vergangenen Wochenende folgte nun ein weiterer wichtiger und in dieser Höhe nicht erwarteter 19:2 Sieg gegen die stark eingeschätzte Mannschaft vom TSV Ansbach. Dr. Simone Stürzer und Silvia Möbus brachten das Team mit kontrolliertem Tennis schnell in Führung, die Sarah Behlert nach einer taktisch und kämpferisch starken Leistung mit einem 10:8 Erfolg im Match-Tiebreak weiter ausbaute. Im Spitzeneinzel setzte sich Kerstin Bernhard nach attraktiven Ballwechseln knapp in zwei Sätzen durch. Dr. Jeanette Kelm überzeugte an Position fünf mit variablem Spiel und gewann in zwei Sätzen. Gutes Tennis bot auch Claudia Klein, die nach einem knapp verlorenen Tiebreak im 1.Satz  im 2.Durchgang glänzend aufspielte, den Match-Tiebreak dann aber mit 10:4 abgab. In den anschließenden Doppeln kamen das 2er-Doppel mit Dr. Simone Stürzer und Dr. Jeanette Kelm (Bild rechts, von vorne) und das 3er-Doppel mit Claudia Klein und Sarah Behlert zu klaren 2-Satzsiegen. Das Spitzendoppel Kerstin Bernhard und Silvia Möbus (Bild links, von vorne) hatte starke Szenen und gewann die spannende Begegnung im Match-Tiebreak mit 10:5.

Ergebnisse Einzel: Kerstin Bernhard - Sophia Frank 6:4,7:5; Dr. Simone Stürzer - Katrin Brünner 6:1,6:3; Claudia Klein - Eva Frauenschläger 6:7,6:2,4:10; Sarah Behlert - Mirjam Ambrosius 7:5,4:6,10:8; Dr. Jeanette Kelm - Mara Frauenschläger 6:4,6:1; Silvia Möbus - Stefanie Rupp 6:2,6:0. Ergebnisse Doppel: Bernhard/Möbus - Frank/Brünner 6:4,1:6,10:5; Dr.Stürzer/Dr.Kelm - Frauenschläger E./Ambrosius 7:6,6:0; Klein/Behlert - Frauenschläger M./Rupp 6:1,6:0.

 

 

Herren Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TSV Bechhofen: 9:12

6:6 nach den Einzeln - Daniel Rudek und Christian Seifert lieferten sich ein packendes Duell  - Nicolas Pötzl gewann souverän

Nick Knirsch überzeugte mit einer starken Leistung im Einzel und Doppel

 

Ganz nach dem Geschmack der Zuschauer verlief das Spitzeneinzel zwischen Daniel Rudek und Christian Seifert, das Daniel Rudek nach hartem Kampf im Match-Tiebreak mit 10:6 für sich entschied. Nicolas Pötzl setzte seinen Gegner mit wuchtigen Grundschlägen mächtig unter Druck und gewann klar in zwei Sätzen. Den 3. Einzelsieg holte der junge Nick Knirsch an Position sechs mit einer taktisch und spielerisch reifen Leistung im Match-Tiebreak mit 10:5. Der einzige Punktgewinn gelang anschließend Daniel Rudek und Nicolas Pötzl  im Spitzendoppel mit einem schönen 2-Satzerfolg. Einen starken Eindruck hinterließ das 3er Doppel Frank Pötzl und Nick Knirsch (Bild rechts, von links), die sich nach spannenden Ballwechseln geschlagen geben mussten.

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Christian Seifert 6:4,4:6,10:6; Nicolas Pötzl - Christian Papert 6:3,6:2; Frank Pötzl - Werner Fischer 4:6,4:6; Carsten Schmidkunz - Michael Seifert 1:6,1:6; Jan-Philipp Schweizer - Andreas Appelt 1:6,0:6; Nick Knirsch - Lukas Kunz 7:6,4:6,10:5. Ergebnisse Doppel: Daniel Rudek/Nicolas Pötzl - Christian Seifert/Michael Seifert 6:4,6:4; Carsten Schmidkunz/Jan-Philipp Schweizer - Werner Fischer/Andreas Appelt  0:6,0:6; Frank Pötzl/Nick Knirsch - Christian Papert/Lukas Kunz 2:6,3:6.

Das Team: Bild links: Carsten Schmidkunz, Nick Knirsch, Daniel Rudek, Frank Pötzl, Jan-Philipp Schweizer und Mannschaftsführer Nicolas Pötzl.

 

 

Herren 30 Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen - SpVgg Jahn Forchheim: 17 : 4

 

Gelungener Saisonauftakt!

Bei perfekten Wetterbedingungen gelang den Feuchtwanger Tennis Herren 30 ein gelungener Start in die Saison. Mit einem 17:4 Sieg gegen die Forchheimer gelang darüber hinaus auch die Revanche für die Niederlage im vorigen Jahr. Betrachtet man alle Matches, fällt der Sieg für die Kreuzgangstädter dennoch etwas zu hoch aus.

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Markus Wismath 6:7,2:6; Uli Peschke - Michael Härtel 7:6,6:0; Florian Krommer - Stefan Wild 6:2,2:6,12:10; Peter Krommer - Ulrich Schürr 6:2,6:1; Volker Egerer - Christoph Payrleitner 6:4,6:2; Markus Pflanz - Thore Jarosch 6:7,2:6. Doppel: Rudek/Pflanz - Härtel/Wild 3:6,6:4,10:6; Peschke/Egerer - Wismath/Payrleitner 6:4,6:2, Florian und Peter Krommer - Schürr/Jarosch 6:2,6:1.

Das erfolgreiche Herren 30 - Team von links: Florian Krommer, Peter Krommer, Uli Peschke, Volker Egerer, Markus Pflanz und Daniel Rudek.

 

Bezirksklasse 1 – Gruppe 013 - TuS Feuchtwangen - SpVgg Jahn Forchheim 2:  17:4                                                                                            Spielbericht von Florian Krommer

Bis auf Peter Krommer und Volker Egerer fanden die anderen Feuchtwanger Akteure noch nicht richtig in ihr gewohntes sicheres Sandplatzspiel und hatten mit ihren Gegnern so ihre Mühe. Das längste Match des Tages lieferten sich an Position 6 Markus Pflanz und Thore Jarosch. Trotz zahlreicher Chancen im ersten Satz konnte Pflanz seine leichten Vorteile dort nicht nutzen und verlor am Ende in zwei Sätzen. Auch Daniel Rudek konnte seine Begegnung auf der Spitzenposition eins gegen Markus Wismath nur im ersten Satz offen gestalten. Immer wieder waren es ungewohnt leichte Fehler die ihn in seiner Begegnung ins Hintertreffen brachten, so dass Wismath einen Zweisatzsieg für die Gästemannschaft verbuchen konnte. In der ersten Runde gelang nur dem stark und variabel aufspielenden Peter Krommer ein deutlicher Zweisatzsieg gegen Ulrich Schürr. Gegen das variantenreiche Spiel an Netz und Grundlinie hatte Schürr in keiner Situation des Matches etwas entgegenzusetzen. Die zweite Runde ging mit drei Einzelsiegen an die Heimmannschaft. Das engste Einzelmatch lieferten sich dabei an Position drei Florian Krommer und Stefan Wild. Beiden Akteuren unterliefen über die gesamte Spielzeit sehr viele unnötige Fehler. Im entscheidenden Match-Tie-Break hatte Krommer nach Abwehr eines Matchballs das nötige Glück auf seiner Seite und konnte das Match für sich entscheiden. Das Linkshänderduell zwischen Ulrich Peschke und Michael Härtel entschied der leicht grippegeschwächte Peschke nach anfänglichen Problemen glanzlos in zwei Sätzen für sich. Volker Egerer bewies gegen den Österreicher Christoph Payrleitner seine derzeit gute Form. Ein druckvolles fehlerfreies Grundlinienspiel und variable Aufschläge brachten Egerer am Ende einen verdienten Zweisatzerfolg, so dass die Feuchtwanger mit 4 Einzelsiegen einen wichtigen Grundstein für die Doppelbegegnungen setzen. Das 2er Doppel um Peschke/Egerer und das 3er Doppel um Krommer/Krommer beherrschten ihre Kontrahenten deutlich und konnten schnell weitere Punkte für die Heimmannschaft erringen. Das Spitzendoppel Rudek/Pflanz kämpften sich dank toller Moral nach verlorenem ersten Satz zurück ins Match und kamen zu einem viel umjubelten Dreisatzerfolg. Der etwas überraschend hohe 17:4 Sieg gibt der Feuchtwanger Herren 30 Mannschaft eine tolle Ausgangsbasis für die bevorstehenden Aufgaben. Nach einer dreiwöchigen Pause sind die Feuchtwanger am 28. Mai Gastgeber für den TSV Rohr.

 

Knaben Kreisklasse 1

TSV Fichte Ansbach   - TuS Feuchtwangen: 2:12

 

Toller Saisonauftakt unserer neu gemeldeten Knaben 16 - Mannschaft

Drei Einzel und beide Doppel gingen an uns - Ungünstige Platzverhältnisse machten schwer zu schaffen

Zu einem erfreulichen 12:2 - Erfolg kam unsere Knaben 16 - Mannschaft in Ansbach. Allerdings mussten sich alle Spieler auf schwierige Platzverhältnisse einstellen, da die Plätze wegen eines Rohrbruchs nicht bewässert werden konnten und extrem trocken waren. Am besten gelang dies Florian Binder, der an Position drei eine überzeugende Vorstellung bot und glatt in zwei Sätzen gewann. Luca Behlert und Florian Gemein fanden erst langsam ins Spiel, landeten dann aber klare 2-Satzerfolge. David Schmidkunz hatte es gegen den sicher agierenden Paul Feinauer sehr schwer und geriet durch leichte Fehler schnell auf die Verliererstraße. Im 1er-Doppel kamen Luca Behlert und Florian Gemein nach anfänglichen Schwierigkeiten zu einem klaren Sieg in zwei Sätzen. Im 2er-Doppel führte der klug aufspielende Florian Binder seinen aufopfernd kämpfenden Partner David Schmidkunz nach spannendem Spiel mit 10:8 im Match-Tiebreak zum Sieg.

.

Ergebnisse Einzel: Pascal Pill - Luca Behlert 3:6,2:6; Jan Schulze - Florian Gemein 3:6,1:6; Joel Andörfer- Florian Binder 2:6,1:6 und Paul Feinauer - David Schmidkunz 6:3,6:1. Doppel: Jan Schulze/Joel Andörfer - Luca Behlert/Florian Gemein 4:6,1:6; Pascal Pill/Paul Feinauer - Florian Binder/David Schmidkunz 6:1,1:6,8:10.

Bild v.l.: Luca Behlert, Florian Gemein, Florian Binder und David Schmidkunz.

 

Herren 60 Bezirksliga

SK 04 Lauf   - TuS Feuchtwangen: 11:10

 

Nachdem die Mannschaft  nicht komplett antreten konnte, darf man die 11:10 Niederlage als achtbaren Erfolg werten

Rainer Treu (Bild links) zeigte im Spitzeneinzel  gegen den tschechischen Spitzenspieler starkes Tennis, musste sich aber mit 6:3 und 6:2 geschlagen geben. Dr. Wolfgang Kelm (Bild rechts) steigerte sich im Laufe der Begegnung und krönte seine Leistung mit einem 10:6 Erfolg im Match-Tiebreak. Erwin Krommer profitierte von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegners nach einer 1:0 Führung im 1.Satz. Manfred Jechnerer spielte zwar gut mit, konnte aber einige Chancen nicht nutzen und gab sein Match mit 6:2 und 6:4 ab. Das Spitzendoppel ging kampflos an unsere 60er. Im 2er-Doppel setzten sich Dr. Wolfgang Kelm und Manfred Jechnerer nach schönen Ballwechseln mit 6:4 und 7:5 durch. Alle anderen Spiele gingen kampflos an die Gastgeber.

 

 

Herren 40 Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TSV Dinkelsbühl:   9:12

 

Ein Sieg im Derby gegen TSV Dinkelsbühl war greifbar nahe - In den Doppeln glücklos

 Nach den Einzeln stand es 6:6 - Spannende Spiele bei bestem Tenniswetter

In einem Kampf auf Augenhöhe mussten sich unsere Herren 40 im Nachbarschaftsderby knapp mit 12:9 geschlagen geben. Nach der ersten Spielrunde lag man 4:2 zurück. Hans-Martin Bachmann fand nicht zu seinem Spiel und unterlag mit 7:5 und 6:1. Günter Probst (Bild links) wurde für seinen großen Einsatz mit einem 10:6 Erfolg im Match-Tiebreak belohnt. Gerhard Schöller hatte an Position sechs gegen den sicher agierenden Armin Killinger keine Chance und  verlor glatt in zwei Sätzen. In der zweiten Spielrunde konnte Wolfgang Roth das sehenswerten Spitzeneinzel mit variablem und sicherem Grundlinienspiel für sich entscheiden. Während Frank Pötzl (Bild rechts) nach furiosem Start in einer spielerisch starken Partie noch im Match-Tiebreak mit 10:4 scheiterte, gelang Johann Ederle an Position fünf nach hartem Kampf ein 10:7 Sieg im Match-Tiebreak. In den abschließenden Doppeln mussten unsere 40er Herren auf den verhinderten Wolfgang Roth verzichten, was letztendlich wohl spielentscheidend war. Das Spitzendoppel Bachmann/Probst harmonierte sehr gut und brachte das Team schnell in Führung. Sowohl das 2er-Doppel Pötzl/Ederle als auch das 3er-Doppel Rainer Weber/Jürgen Fryda scheiterten jeweils knapp im Match-Tiebreak mit 10:7.

Ergebnisse Einzel: Wolfgang Roth - Stefan Lateier 6:2,6:2; Hans-Martin Bachmann - Igor Gladcenko 5:7,1:6; Frank Pötzl - Michael Beck 6:0,4:6,4:10; Günter Probst - Stefan Wieser 7:6,4:6,10:6; Johann Ederle - Frank Gehring 7:6,1:6,10:7; Gerhard Schöller - Armin Killinger 0:6,4:6. Ergebnisse Doppel: Bachmann/Probst - Gladcenko/Wieser 6:4,6:2; Pötzl/Ederle - Lateier/Gehring 6:1,4:6,7:10; Rainer Weber/Jürgen Fryda - Killinger/Achim Regenhardt 0:6,6:3,7:10.

 

 

 

Vorbericht Bezirksklasse 1 Herren 30: TuS Feuchtwangen - SpVgg Jahn Forchheim 2

Standortbestimmung für TuS Tennis Herren 30 gleich am ersten Spieltag !

Wie in der vergangenen Saison treffen die Feuchtwanger am ersten Spieltag auf das Team von der SpVgg Jahn Forchheim. Nach der etwas unglücklichen Niederlage zum Saisonauftakt im vergangenen Jahr streben die Feuchtwanger Akteure gleich zu Saisonbeginn Wiedergutmachung an. Die Forchheimer starteten bereits am Maifeiertag mit einer knappen Niederlage in die Saison und stehen daher gleich zu Saisonstart unter Druck. Gegen die bekannte Mannschaft aus Forchheim möchten die Kreuzgangstädter gleich die Richtung für die Saison festlegen und wollen sich gleich zu Saisonbeginn im oberen Tabellendrittel festsetzen. Betrachtet man die Leistungsklassen der einzelnen Spieler beider Teams, so kann man davon ausgehen, dass es eine Begegnung auf Augenhöhe wird. Der Grundstein für einen erfolgreichen Start muss daher sicherlich in den Einzelbegegnungen gelegt werden, um in den Doppelbegegnungen die gewohnte Doppelstärke auszuspielen. Darüber hinaus möchten die Feuchtwanger den Heimvorteil nutzen. Personell können die Kreuzgangstädter aus dem Vollen Schöpfen. Daniel Rudek besetzt heuer erstmals nach den starken Leistungen in den vergangenen Spielzeiten die Spitzenposition und löst Ulrich Peschke (beide haben die gleiche Leistungsklasse) ab, der heuer an Position zwei aufschlagen wird. Mannschaftsführer Florian Krommer spielt wie im vergangenen Jahr an Position drei. Volker Egerer rutscht durch den überraschenden Einsatz von Peter Krommer ( Position 4), und dem Ausfall von Christian Lechner auf die wichtige Position fünf. Markus Pflanz besetzt Position sechs. Spielbeginn ist am kommenden Samstag auf der Tennisanlage am Mosbacher Weg um 14 Uhr ! Aufstellung: Daniel Rudek, Uli Peschke, Florian Krommer, Peter Krommer, Volker Egerer und Markus Pflanz

 

Spieltag 04.Mai

Herren 70 Bezirksliga - Doppelrunde

1.FC Nürnberg   - TuS Feuchtwangen: 0:4

   

Geglückter Saisonauftakt beim stark eingeschätzten 1. FC Nürnberg

Spannende und sportlich faire Spiele - Starke Teamleistung

Zu einem überraschend klaren 4:0 Aufwärtserfolg kamen zu Saisonbeginn unsere 70er Herren in der Doppelrunde der Bezirksliga beim 1.FC Nürnberg. Das konzentriert aufspielende Spitzendoppel Günther Müller und Udo Lorenz setzte sich zunächst gegen das 1er-Doppel vom 1.FCN nach hartem Kampf im Match-Tiebreak mit 10:4 durch. Gegen das 2er-Doppel gelang dann ein klarer 2-Satzerfolg. Auch das gut harmonierende 2er-Doppel Walter Bald und Josef Stumpf bezwang in einer ausgeglichenen Partie das favorisierte Nürnberger Spitzendoppel mit 10:6 im Match-Tiebreak und gewann auch die zweite Partie in zwei Sätzen.

Ergebnisse: Kurt Baer/Richard Oehm - Walter Bald/Josef Stumpf 6:4,2:6,6:10; Jürgen Steib/Hans-Jürgen Schuhmann - Günther Müller/Udo Lorenz 2:6,1:6; Kurt Baer/Richard Oehm - Günther Müller/Udo Lorenz 2:6,6:7; Jürgen Steib/Hans-Jürgen Schuhmann - Walter Bald/Josef Stumpf 5:7,2:6.

Bild: Josef Stumpf (links) und Walter Bald harmonierten sehr gut und holten zwei wichtige Punkte für das Team.

 

 

Spieltag 01.Mai

Damen Kreisklasse 1

TV 1860 Bad Windsheim - TuS Feuchtwangen: 4:17

Klarer Auswärtssieg unserer Damenmannschaft zum Saisonstart

Dr. Jeanette Kelm wieder im Team - In den Doppeln souverän

Die erste Spielrunde ging mit 2:1 an uns. Während Sarah Behlert und Silvia Möbus zu glatten 2-Satzerfolgen kamen, musste sich Dr. Simone Stürzer nach beherztem Kampf im Match-Tiebreak mit 10:4 geschlagen geben. In Runde zwei fand Kerstin Bernhard im Spitzeneinzel nicht zu ihrem Spiel und unterlag glatt in zwei Sätzen. Besser erging es Dr. Jeanette Kelm, die nach ihrer Babypause wieder ins Wettkampfgeschehen eingriff und mit sicherem Grundlinienspiel deutlich gewann. Sie wird der Mannschaft in den kommenden Spielen sicher eine wichtige Helferin sein. Eine tadellose Leistung lieferte auch Claudia Klein an Position drei. Sie setzte sich nach druckvollem Spiel ebenfalls klar durch. Wie den Ergebnissen zu entnehmen ist, waren die Doppel eine eindeutige Angelegenheit für unsere Damen.

Ergebnisse Einzel: Sarah Nolde - Kerstin Bernhard 6:1,6:1; Tina Leitner - Dr. Simone Stürzer 3:6,6:4,10:4; Doris Klein - Claudia Klein 2:6,2:6; Monika Emmert - Sarah Behlert 3:6,3:6; Monika Kuch - Dr. Jeanette Kelm 0:6,0:6; Ruth Wächtler - Silvia Möbus 1:6,1:6. Doppel: Monika Emmert/Monika Kuch - Kerstin Bernhard/Silvia Möbus (Bild links, von rechts) 2:6,1:6; Tina Leitner/Liane Block - Dr. Simone Stürzer/ Dr. Jeanette Kelm (1:6,1:6) und Doris Klein/Ruth Wächter - Claudia Klein/Sarah Behlert (Bild rechts, von links).

 

 

Damen 40 Kreisklasse 1

TSV Rohr - TuS Feuchtwangen: 14:7

 

Unglücklicher Saisonauftakt: Fünf Match-Tiebreaks gingen an den TSV Rohr, zwei an unser Team

Spannende Partien - Sieglinde Wolf siegt im Einzel, Nicole Furtwängler im Einzel und Doppel

Zum Saisonauftakt mussten unsere Damen 40 eine bittere 14:7 Niederlage hinnehmen, denn gleich fünf Begegnungen gingen zum Teil äußerst knapp im Match-Tiebreak verloren. Lediglich Sieglinde Wolf im Spitzeneinzel sowie Nicole Furtwängler an Position 6 konnten sich nach hartem Kampf ebenfalls im Match-Tiebreak durchsetzen. Auch die übrigen Spiele waren hart umkämpft und nur dem 3er-Doppel Rita Schidek und Nicole Furtwängler gelang ein sicherer 2-Satzerfolg zum 7:14 Endstand.

Ergebnisse Einzel: Heike Vogel - Sieglinde Wolf 7:5,1:6,10:12; Anja Reck - Ludwina Pratz 0:6,6:4,11:9; Birgit Riss-Müller - Ingeborg Peschke 7:5,6:1; Gabriele Fischer - Rita Schidek 5:7,7:5,10:7; Marianne Gerner - Margitta Ebner-Krischke 4:6,6:4,10:6; Elfriede Heinrich - Nicole Furtwängler 2:6,6:4,4:10.

Ergebnisse Doppel: Heike Vogel/Anja Reck - Sieglinde Wolf/Ludwina Pratz (Bild links, von links) 6:3,2:6,12:10; Birgit Riss-Müller/Gabriele Fischer - Ingeborg Peschke/Margitta Ebner-Krischke (Bild rechts, von links) 6:3,7:5; Elfriede Heinrich/Dagmar Laube - Rita Schidek/Nicole Furtwängler 3:6,3:6.

 

 

Wegen der Gestaltung von Platz vier in eine "Boccia-Landschaft" fanden bisher einige Arbeitseinsätze statt

16. und 23. April: Der Zaun zu Platz vier wurde fertiggestellt, die Sichtblenden angebracht und die beiden Bocciafelder angelegt

Im nächsten Schritt gilt es einen Weg zu gestalten und das Tennisfeld mit Humus zu bedecken, damit Rasen angesät werden kann

 

          

09. April: Der Zaun zu Platz 4 wurde entfernt und die Netzpfosten einbetoniert

         

       Manfred Jechnerer  (links) und Walter Bald beim  Zaunabbau.          Willy Möller lässt den Pickel saußen.              Bald sind alle Löcher für die zu setzenden Pfosten gegraben.            Willy Möller richtet die Pfosten aus.                                                                                                                                                                                            V.l.: Volker Egerer, Pierre Glatter, Willy Möller und Uli Peschke.

                                                                                                                                                          

           

  Walter Bald (Bildmitte) mischt  den Fertigbeton                          Volker Egerer beim Netzpfosten abflexen                        Ein starkes Team war am Start - da ging was !

 

02. April

 

Die Vorstandschaft war mit der Beteiligung beim Arbeitseinsatz sehr zufrieden

Insgesamt 15 Mitglieder beteiligten sich am Samstag beim Aufsanden und bei verschiedenen anderen Maßnahmen zur Verschönerung der Tennisanlage.   

Wegen der Gestaltung der Boccia-Landschaft auf Platz 4

wird voraussichtlich am kommenden Samstag nochmals ein Arbeitseinsatz notwendig. Auch hier bittet die Abteilung um Mitarbeit!

Bild links: Mittagspause des Arbeitsteams.

Bild rechts: Gerald Rudek beim Traktor fahren.

Karl Präg (hinten) half beim Auf- und Abladen.

 

 

Vom 29.März bis 1.April fanden täglich Arbeitseinsätze auf der Anlage statt.

Bilder vom Arbeitseinsatz am 31. März bei bestem Wetter mit nur 5 Helfern

                       

                                            Konrad Pflanz mit der Motorsäge                        Richard Fendt (vorne) und Gerald Rudek         Wohlverdiente Mittagspause:  V.l.: Richard Fendt, Konrad Pflanz,

                                                                                                                                   beim Abziehen auf Platz 7                          Helmut Peschke  und Gerald Rudek. Fotograf: Günther Müller

 

18. März

Tennis - Jahreshauptversammlung

  Bildergebnis für boule  

 

8 Mannschaften nehmen dieses Jahr an den Verbandsspielen teil.

Neu gemeldet wurden eine Knaben - und eine Herren 70-Mannschaft  (Doppelrunde).

Der Platz vier wird in eine Boule-Landschaft umgestaltet.

Die Vorstandschaft setzt auf zahlreiche Mithelfer beim Herrichten der Plätze,

bei diversen Verschönerungsmaßnahmen unserer Anlage

und bei der Umgestaltung von Platz vier.