Homepage
 

                                                                                              Über 100 Jahre Erfahrung in Sachen Tennis

 
       

                     

Das Tennisjahr 2019

 

O

Unsere kleinen Tennisprofis wünschen allen Mitgliedern und Freunden schöne Ferien und gute Erholung !

 

07.August

 

Sommerferienprogramm

0Spaß beim Spiel mit dem Tennisball von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

27. und 28.Juli

Damen 40   Bezirksklasse 1

TuS  Feuchtwangen - TSV Rohr 2:7

04:2 Rückstand in den Einzeln war vorentscheidend - Abstieg stand bereits vorher fest

Einige Aktive haben Rückzug vom Turniersport angekündigt

o

 

Die Chance, im letzten Rundenspiel den ersten Saisonsieg einzufahren, war eigentlich gar nicht so schlecht, konnte man diesmal doch mit einer recht guten Mannschaft aufwarten. Für die 2:0 Führung sorgten Dr. Simone Stürzer, die im Spitzeneinzel eine starke Vorstellung bot und glatt in zwei Sätzen erfolgreich war, sowie Claudia Wild, die ihrer Gegnerin mit variantenreichem Spiel überhaupt keine Chance ließ. Wahrscheinlich vorentscheidend für die gesamte Begegnung war die äußerst knappe und unglückliche11:9 Niederlage von Mannschaftsführerin "Winnie" Pratz im Match-Tiebreak. Hier immer führend blieb beim Stande von 9:8 ihr Stoppball leider an der Netzkante hängen. Die Partien von Inge Peschke an Position drei, von Rita Schidek an Position fünf und von Angela Hüttner an Position sechs hingegen gingen deutlich an die Gäste. Nach diesem 4:2 Rückstand wurden die Doppel neu formiert. Nahe am Sieg dran war unser Spitzendoppel mit Dr. Simone Stürzer und "Winnie" Pratz, die gut harmonierten am Ende aber knapp im Match-Tiebreak mit 10:7 unterlagen. Sowohl Claudia Wild mit Rita Schidek im 2er-Doppel als auch Inge Peschke mit Margita Ebner-Krischke (im Bild von rechts) im 3er-Doppel ließen jeweils Chancen im zweiten Satz liegen, so dass es letztendlich für beide Doppel nicht zum Sieg reichte.

Ergebnisse Einzel: Dr. Simone Stürzer - Anja Reck 6:1,6:2; Claudia Wild - Birgit Riss-Müller 6:1,6:0; Inge Peschke - Brigitte Schmidt 2:6,0:6; Ludwina Pratz - Johanna Lausenmeyer 6:3,1:6,9:11; Rita Schidek - Gudrun Franzisi 0:6,1:6; Angela Hüttner - Simone Ilg 3:6,0:6.

Ergebnisse Doppel: Dr. Simone Stürzer/Ludwina Pratz - Anja Reck/Birgitt Riss-Müller 3:6,6:3,7:10; Claudia Wild/Rita Schidek - Heike Vogel/Brigitte Schmidt 2:6,5:7; Inge Peschke/Margita Ebner-Krischke - Christa Bär/Simone Ilg 2:6,4:6.

 

Junioren 18  Kreisklasse 2

TSV Rohr III - TuS  Feuchtwangen 3:3

Florian Binder und Samuel Wallewein im Einzel und Samuel Fuchs mit Florian Binder im Doppel erfolgreich - Vierten Tabellenplatz erreicht

 

Nachdem vor dem letzten Ligaspiel der Klassenerhalt bereits unter Dach und Fach war, konnten unsere Junioren 18 (Bild v.l.: Karl Schweizer, Josua Wallwein, Samuel Fuchs und Florian Binder) auswärts bei den Rohrern befreit aufspielen. Das erreichte 2:2 in den Einzeln zeigte die Ausgeglichenheit der Begegnung. Florian Binder bezwang seinen Gegner mit variantenreichem Tennis glatt in zwei Sätzen. Wesentlich schwieriger gestaltete sich die Partie von Josua Wallewein, der bei seinem ersten Saisoneinsatz vorbildlich kämpfte und den Match-Tiebreak deutlich mit 10:4 für sich entschied. Samuel Fuchs im Spitzeneinzel und Karl Schweizer an Position vier mussten sich hingegen glatt in zwei Sätzen geschlagen geben. Den 3:3 Endstand markierten Samuel Fuchs und Florian Binder im Spitzendoppel mit einer wirklich starken Leistung und einem 6:3 und 6:3 Sieg. Chancenlos hingegen war unser 2er-Doppel mit Josua Wallewein und Karl Schweizer bei ihrer 6:2 und 6:0 Niederlage.

Ergebnisse Einzel: Maximilian Bergander - Samuel Fuchs 6:2,6:0; Maximilinan Vogel - Florian Binder 2:6,3:6; Moritz Heller - Josua Wallewein 7:5,3:6,4:10; Luca Croner - Karl Schweizer 6:3,6:1. Ergebnisse Doppel: Maximilian Bergander/Maximilian Vogel - Samuel Fuchs/Florian Binder 2:6,3:6; Moritz Heller/Luca Croner - Samuel Wallewein/Karl Schweizer 6:2,6:0.

 

Damen  Kreisklasse 1

SV Arberg - TuS  Feuchtwangen 7:2

 Klassenerhalt stand bereits vor der Begegnung fest - 5:1 Rückstand in den Einzeln

In der Schlusstabelle den fünften Platz belegt

 

Nachdem die Arberger Damen nicht mehr Meister werden konnten und die TuS-Damen den Klassenerhalt bereits vorzeitig gesichert hatten fehlte der ganz große Anreiz. Bereits nach den Einzeln war die Begegnung entschieden. Den einzigen Punkt holte Claudia Wild mit einer erneut starken Leistung und einem klaren 6:3 und 6:0 Sieg. Die Partie des Tages war das Spitzeneinzel zwischen Heike Scherb und Kerstin Bernhard (Bild) .  Beide lieferten sich einen großen Kampf mit vielen tollen Aktionen und einem äußerst knappen 6:4, 6:7 und 10:4 Sieg für Heike Scherb. In einer komplett ausgeglichenen Partie mit langen Ballwechseln musste sich auch Dr. Simone Stürzer mit 6:4 und 7:5 geschlagen geben. Carina Kreuztmann, Kim Bischoff und Ellen Grimme konnten in ihren Spielen wenig ausrichten und verloren jeweils glatt in zwei Sätzen. Die anschließenden Doppel wurden nicht mehr ausgespielt und mit 2:1 für die Arberger Damen gewertet.

Ergebnisse Einzel: Heiki Scherb - Kerstin Bernhard 6:4,6:7,10:4; Eva Maria Glas Dr. Simone Stürzer 6:4,7:5; Marina Zucker - Claudia Wild 3:6,0:6; Lena Gerhardt - Carina Kreutzmann 6:3,6:4; Katrin Helmsorig - Kim Bischoff 6:1,6:0; Iris Wenger - Ellen Grimme 6:2,6:2. Ergebnisse Doppel: Die Doppel gingen kampflos mit 2:1 an den SV Arberg.

 

Herren 65   Bezirksklasse 1

1.FC Sachsen - TuS  Feuchtwangen 1:5

Tropische Hitze beim Sieg gegen den Meister und Aufsteiger - Dritten Tabellenplatz erreicht

o

 

Während unser Team (Bild links, v.l.: Helmut Peschke, Manfred Jechnerer, Rainer Treu, Willy Möller und Dr. Wolfgang Kelm) im letzten Ligaspiel nahezu in Bestbesetzung antreten konnte, gingen die Sachsener ersatzgeschwächt ins Rennen, so dass es nicht zu einem echten Leistungsvergleich kam. Nach der 3:1 Führung in den Einzeln wurde anschließend nur das 2er-Doppel mit Dr. Wolfgang Kelm und Willy Möller (im Bild von rechts) gespielt, das mit 6:2 und 6:2 glatt gewonnen wurde. Rainer Treu und Manfred Jechnerer gewannen den ersten Satz jeweils klar mit 6:1, danach gaben ihre Gegner auf. Dr. Wolfgang Kelm gewann überlegen mit 6:0 und 6:1 und lediglich Helmut Peschke musste sich nach starkem Auftritt im 2.Satz im Match-Tiebreak äußerst unglücklich mit 14:12 geschlagen geben.

Ergebnisse Einzel: Roland Kandler (w.o.) - Rainer Treu 1:6, Reiner Klein - Dr. Wolfgang Kelm 0:6,1:6; Günther Bickel - Helmut Peschke 6:3,0:6,14:12; Hans Reif (w.o.) - Manfred Jechnerer 1:6. Ergebnisse Doppel: Günther Bickel/Hans Reif (w.o.) - Rainer Treu/Manfred Jechnerer  0:6,0:6; Reiner Klein/Josef Rettenbacher - Dr.Wolfgang Kelm/Willy Möller 2:6,2:6.

 

 

Herren 70 Doppelrunde Bezirksklasse 1

TSV Wolkersdorf - TuS  Feuchtwangen 4:0

Ersatzgeschwächtes Team wehrte sich tapfer - In der Endabrechnung Tabellendritter

o

 

Im bedeutungslos gewordenen letzten Ligaspiel hielt unser Team zwar gut mit, konnte aber keinen Satz für sich entscheiden. In der Endabrechnung reicht es in dieser Saison aber zu einem guten dritten Tabellenplatz.

Ergebnisse Doppel 1: Groß Wilhelm/Werner Maurer - Josef Stumpf/Karl Häberlein 7:5,6:4 und Raimund Dorsch/Rüdiger Kolbe - Josef Stumpf/Karl Häberlein 6:3,6:4;

Ergebnisse Doppel 2: Raimund Dorsch/Rüdiger Kolbe - Christian Furtwängler/Georg Bilecki 6:1,6:4 und Josef Dreitz/Lothar Baumeister - Christian Furtwängler/Georg Bilecki 6:4,6:3.

Bild: Mannschaftsführer Josef Stumpf (rechts) und Karl Häberlein wehrten sich nach Kräften. Am Ende reichte es nicht zu einem Sieg.

 

20. und 21.Juli

Bambini 12   Kreisklasse 1

TuS  Feuchtwangen - TSV Ammerndorf 5:1

Sehr harmonischer letzter Spieltag brachte unser Team mit 9:3 Punkten noch auf den zweiten Tabellenplatz

Die Tenniskids begeisterten mit tollem Tennis - Werbung für Tennissport gelang voll

o

 

Mit dem 5:1 Sieg im letzten Ligaspiel gelang unseren Bambins noch der zweite Tabellenplatz mit drei Matchpunkten Vorsprung vor den punktgleichen Ammerndorfern. Allerdings profitierten sie vom verletzungsbedingten Ausfall der Ammerndorfer Nr. 1, so dass ein Einzel- und ein Doppelpunkt kampflos an uns fielen. Insgesamt boten alle einsetzten Bambinis mitreißendes Tennis mit anspruchvollen Ballwechseln. So lieferten sich Finn Behlert und Valentin Beltz an Position zwei eine Partie ganz nach dem Geschmack der zahlreichen Zuschauer mit vielen tollen Aktionen auf beiden Seiten und dem besseren Ende für Finn mit 10:5 im Match-Tiebreak. Auch Finn Rössle wusste zu gefallen. Gegen die spielstarke Nadia Schaub entwickelte sich ein Spiel mit langen und sehenswerten Ballwechseln und dem besseren Ende mit 6:2 und 6:3 für Finn. Keineswegs enttäuscht sein musste unser Nico Schweizer bei seiner 7:5 und 6:2 Niederlage gegen die stark aufspielende Svenia Hollweck. In der ausgeglichenen Partie zeigte er immer wieder technisch sauberes Tennis und eine sehr gute Laufarbeit. Nach dem kampflosen Punktgewinn des 1er-Doppels ging dann auch unser 2er-Doppel mit Nils Hähnlein und Nico Schweizer nach guten Leistungen auf beiden Seiten mit 6:2 und 6:3 an uns.  

Ergebnisse Einzel: Nils Hähnlein - Moritz Beltz (w.o.) 6:0,6:0; Finn Behlert - Valentin Beltz 4:6,6:3,10:5; Finn Rössle - Nadia Schaub 6:2,6:3; Nico Schweizer - Svenia Hollweck 5:7,2:6. Ergebnisse Doppel: Finn Behlert/Finn Rössle - Moritz Beltz/Svenia Hollweck (w.o.) 6:0,6:0; Nils Hähnlein/Nico Schweizer - Valentin Beltz/Nadia Schaub 6:2,6:3.

Unser erfolgreiches Team v.l.: Finn Rössle, Nils Hähnlein, Mannschaftsführer Finn Behlert und Nico Schweizer.

 

Herren 30   Bezirksliga

TuS  Feuchtwangen - TSV Burgfarnbach 6:3

Mit dem Sieg im letzten Ligaspiel den Klassenerhalt gesichert  - Vierter Platz in der Schlusstabelle

4:2 Führung in den Einzeln durch Libor Grznár, Uli Peschke, Florian Krommer und Peter Krommer

Daniel Rudek mit Libor Grznár und Uli Peschke mit Peter Krommer machten den Sack zu

o

 

Unser erfolgreiches Herren 40 - Team v.l.: Mannschaftsführer Peter Krommer, Daniel Rudek, Libor Grznár,

Uli Peschke, Volker Egerer, Forian Krommer und Markus Pflanz. Es fehlen Pierre Glatter und Thomas Beck.

 

o

               

V.l.: Unser Spitzendoppel mit Daniel Rudek und Libor Grznár
Das 2er-Doppel v.l.: Peter Krommer und Uli Peschke
Unser 3er-Doppel v.l.: Volker Egerer und Florian Krommer

o

 

Spannung pur und tolles Tennis wurde den zahlreichen Zuschauern im letzten Ligaspiel zuhause gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten TSV Burgfarnbach geboten. Die erste Spielrunde brachte eine 2:1 Führung. Für das schnelle 1:0 sorgte Uli Peschke an Position vier, der seinen Gegner mit variantenreichem Spiel überhaupt nicht ins Spiel kommen ließ und reihenweise Bälle mit platzierten Vorhandwinnern abschloss. Die Gäste glichen postwendend aus. Die Niederlage von Markus Pflanz gegen den druckvoll agierenden Christian Klump fiel aber dem Spielverlauf nach deutlich zu hoch aus, da sich Markus mit einer guten Leistung auch immer wieder Vorteile erspielen konnte. Die 2:1 Führung durch Libor Grznár war für die Stimmung im Team sehr wichtig. Er und sein spielstarker Gegner Markus Philipp boten den Zuschauern Tennis vom Feinsten. In der hochklassigen Partie mit vielen tollen Szenen auf beiden Seiten und Spannung pur bis zum letzten Ballwechsel gewann Libor am Ende äußerst knapp mit 10:8 im Match-Tiebreak. Eine nicht alltägliche Partie lieferten sich anschließend im Spitzeneinzel Daniel Rudek und Rolf Meinl. Gegen den sehr laufstarken und extrem sicheren Vorhand- und Rückhandslicespieler musste er sich nach langen und taktisch hochinteressanten Ballwechseln und einer besonders starken Vorstellung im zweiten Satz letztendlich im Match-Tiebreak knapp mit 10:8 geschlagen geben. Nach dem 2:2 sollte mindestens noch ein Punkt gelingen, um in den Doppeln den Sieg sicherstellen zu können. Das 3:2 besorgte zunächst Florian Krommer, der zu alter Stärke zurückfand und mit gutem Service und schön herausgespielten Punkten zu einem hart erkämpften 6:4 und 6:4 Sieg kam. Mit dem gleichen 2-Satzergebnis sorgte sein Bruder Peter gegen den sehr defensiv aufspielenden Tobias Schranz mit großem Einsatz und der nötigen Geduld beim Spielaufbau für die 4:2 Führung, so dass der Sieg bereits greifbar nahe war. Auf Nummer sicher ging man mit der Aufstellung von Uli Peschke und Peter Krommer im 3er-Doppel, die nahezu fehlerfrei spielten und mit ihrem 6:0 und 6:0 Erfolg den 5. Siegpunkt sicherten. Auf 6:2 erhöhte anschließend unser Spitzendoppel mit Daniel Rudek und Libor Grznár mit einer prima Leistung und einem 6:2 und 6:4 Erfolg gegen das stark aufgestellte Gästedoppel. Fast wäre unserem 2er-Doppel mit Florian Krommer und dem neu ins Spiel gekommenen Volker Egerer noch ein weiterer Sieg geglückt. In einer extrem ausgeglichenen Partie erkämpften sich Florian und Volker im zweiten Satz den Tiebreak, mussten sich aber im abschließenden Match-Tiebreak noch mit 10:4 geschlagen geben.

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Rolf Meinl 5:7,6:2,8:10; Libor Grznár - Markus Philipp 6:3,3:6,10:8; Florian Krommer - Bastian Krauss 6:4,6:4; Uli Peschke - Markus Weghorn 6:1,6:2; Peter Krommer - Tobias Schranz 6:4,6:4; Markus Pflanz - Christian Klump 2:6,0:6; Ergebnisse Doppel: Daniel Rudek/Libor Grznár - Markus Philipp/Bastian Krauss 6:2,6:4; Florian Krommer/Volker Egerer - Rolf Meinl/Christian Klump 4:6,7:6,4:10; Uli Peschke/Peter Krommer - Markus Weghorn/Tobias Schranz 6:0,6:0.

 

 

Herren 50   Kreisklasse 4

SV Schalkhausen - TuS  Feuchtwangen 1:5

3:1 Führung in den Einzeln - Erneut in den Doppeln souverän - Punktgleich mit Cadolzburg den dritten Tabellenplatz erreicht

o

 

Mit einem hochverdienten 5:1 Erfolg gegen die vorne mitspielenden Schalkhausener schlossen unsere 50er Herren die diesjährige Verbandsrunde ab. In der Endabrechnung reichen die 9:3 Punkte zu einem sehr guten dritten Tabellenplatz.. Zwei Matchpunkte mehr und man hätte den TC Roßtal von Platz zwei verdrängt. Und fast wäre dem Team ein 6:0 Kantersieg geglückt, doch Günter Probst (Bild rechts) unterlag im Spitzeneinzel nach einer richtig guten Leistung hauchdünn mit 12:10 im Match-Tiebreak. Peter Sachse (Bild links) setzte seine Siegesserie fort und gewann nach überlegen geführtem Spiel glatt mit 6:2 und 6:2. Jürgen Fryda knüpfte an die gute Form der letzten Spiele an und bezwang Klaus Schuh verdient mit 6:2 und 6:0. Die 3:1 Führung stellte an Position vier Roland Birkmann sicher, der nur im zweiten Satz etwas Mühe hatte. In den Doppeln setzte sich die Überlegenheit fort und so kamen Günter Probst und Roland Birkmann zu einem schönen 2-Satzsieg. Kurzen Prozess machte auch unser 2er-Doppel mit Peter Sachse und Jürgen Fryda. Nach Peter Sachse, der mit einer makellosen Bilanz im Einzel (5:0) und im Doppel (5:0) erfolgreichster Spieler der Runde war, konnte Günter Probst mit einer tollen 4:2 - Einzel und 5:1 - Doppelbilanz aufwarten. Jürgen Fryda brachte es immerhin auf eine 3:2 - Einzel und 2:3 - Doppelbilanz. Die Stärke von Mannschaftsführer Gerhard Schöller lag in den Doppeln mit 3:2 Siegen. In den Einzeln gelang ein Sieg.

Ergebnisse Einzel: Siegfried Stärz - Günter Probst 4:6,6:3,12:10; Rainer Stöckl - Peter Sachse 2:6,2:6; Klaus Schuh - Jürgen Fryda 2:6,0:6; Volker Lauchs - Roland Birkmann 0:6,6:7. Ergebnisse Doppel: Volker Lauchs/Wolfgang Kirchen - Günter Probst/Roland Birkmann 4:6,2:6; Rainer Neubauer/Rudolf König - Peter Sachse/Jürgen Fryda 0:6,1:6.

 

 

Damen 40   Bezirksklasse 1

TuS  Feuchtwangen - 1.FC Altenmuhr 3:6

4:2 Rückstand in den Einzeln - Insgesamt war eigentlich mehr drin

             

Unser Damen 40 - Team v.l.: Inge Peschke, Rita Schidek, Angela Hüttner,

Katrin Krommer, Iris Schweizer und Claudia Wild. Es fehlt Dr. Simone Stürzer.

Sie waren im 1er-Doppel erfolgreich,

v.l.: Inge Peschke und Claudia Wild..

Das 3er-Doppel spielten v.l.: Iris Schweizer

und Katrin Krommer.

o

 

Nachdem die Gäste in Bestbesetzung antreten konnten, standen unsere 40er Damen vor einer schwierigen, aber nicht unlösbaren Aufgabe. In der wahrscheinlich vorentscheidenden Partie des Tages musste sich Dr. Simone Stürzer im Spitzeneinzel gegen Elke Lutz-Werner nach ihrem starken Auftritt im zweiten Satz allerdings äußerst knapp und etwas unglücklich mit 10:8 im Match-Tiebreak geschlagen geben. so dass es statt einem 3:3 in den Einzeln einen 4:2 Rückstand gab, der für die Doppelbegegnungen kaum großen Spielraum zuließ. Claudia Wild konnte an die guten Leistungen der letzten Ligaspiele anknüpfen und ließ ihrer Gegnerin mit ihrer variantenreichen Spielweise überhaupt keine Chance. Den zweiten Einzelpunkt steuerte Angela Hüttner an Position fünf bei, die sich gegen Heidi Pommer mit einer richtig starken kämpferischen Leistung und einem überzeugenden 10:2 Sieg im Match-Tiebreak durchsetzte. Inge Peschke, Rita Schidek und Iris Schweizer spielten zwar gut mit, konnten aber keinen Sieg landen. Nachdem Dr. Simone Stürzer im Doppel nicht mehr zur Verfügung stand, wurde in den Doppel auch nicht mehr groß taktiert. Im Spitzendoppel harmonierten Claudia Wild und Inge Peschke sehr gut und besiegten das stark aufgestellte 1er-Doppel mit einer guten Leistung mit 6:2 und 7:5. Ziemlich ausgeglichen gestaltete sich unser 2er-Doppel mit Rita Schidek und Angela Hüttner, die nach guten Ballwechseln leider mit 6:2 und 7:5 unterlagen. Chancenlos hingegen waren unsere Turnierneulinge Katrin Krommer und Iris Schweizer im 3er-Doppel bei ihrer klaren 2-Satzniederlage.

Ergebnisse Einzel: Dr. Simone Stürzer - Elke Lutz-Werner 3:6,6:0,8:10; Claudia Wild - Angelika Gräbner 6:1,6:1; Inge Peschke - Ulrike Wiedemann 2:6,4:6; Rita Schidek - Hilde Bickel 1:6,3:6; Angela Hüttner - Heidi Pommer 6:4,3:6,10:2; Iris Schweizer - Ulrike Klingelmann 4:6,0:6. Ergebnisse Doppel: Claudia Wild/Inge Peschke - Elke Lutz-Werner/Angelika Gräbner 6:2,7:5; Rita Schidek/Angela Hüttner - Ulrike Wiedemann/Ulrike Klingemann 2:6,5:7; Katrin Krommer/Iris Schweizer 1:6,0:6.

 

 

Junioren 16   Kreisklasse 1

TSV Ammerndorf - TuS  Feuchtwangen 6:0

Knaben 16 konnten keine Mannschaft stellen ! - Das kostet empfindliches Bußgeld !

 

Junioren 18   Kreisklasse 2

TSV Lichtenau - TuS  Feuchtwangen 4:2

Unentschieden stand auf der Kippe - Stefan Barani unterlag nach starker Leistung knapp - Unser Spitzendoppel ohne Chance

o

 

Gegen den souveränen Tabellenführer und Aufsteiger hätten unsere Junioren 18 fast noch ein Unentschieden geschafft. In der Hand hatte dies der auch diesmal überzeugend aufspielende Stefan Barani (Bild) im Einzel an Position vier gegen Paul Wittig. Mit etwas Glück hätte er einen 2-Satzsieg landen können, so musste er sich nach großem Einsatz im Match-Tiebreak geschlagen geben. Für Samuel Fuchs im Spitzeneinzel und Florian Binder an Position waren die Gegner einfach zu gut und so gab es jeweils klare 2-Satzniederlagen. Das Einzel von Manuel Meier ging kampflos an uns, das Luca Schönsee verletzungsbedingt nicht antreten konnte. Nachdem das Spitzendoppel von Samuel Fuchs und Florian Binder ebenfalls deutlich an die Lichtenauer ging, stand nach dem ebenfalls kampflos errungenen Punkt im 2er-Doppel die 4:2 Niederlage fest. Am letzten Spieltag besteht für unsere Junioren beim Tabellenvorletzten TSV Rohr nochmals die Möglichkeit ihr Punktekonto aufbessern.

Ergebnisse Einzel: Jonas Treiber - Samuel Fuchs 6:2,6:1; Luis Huschenbett - Florian Binder 6:3,6:2; Luca Schönsee (w.o.) - Manuel Meier Birkmann 0:6,0:6. Paul Wittig - Stefan Barani 4:6,7:5,10:2. Ergebnisse Doppel: Jonas Treiber/Luis Huschenbett - Samuel Fuchs/Florian Binder 6:2,6:2; Luca Schönsee/Paul Wittig (w.o.) - Manuel Meier/Stefan Barani 0:6,0:6:

12. bis 14.Juli

 

Damen  Kreisklasse 1

TuS  Feuchtwangen - TSV Dürrwangen 5:4

4:2 Führung in den Einzeln - Kerstin Bernhard und Dr. Simone Stürzer holten im Spitzendoppel den Sieg - Klassenerhalt nun sicher

 

In dem mit Spannung erwarteten Nachbarschaftsduell behielten unsere Damen nach großartigem Einsatz mit 5:4 die Oberhand und sicherten damit vorzeitig den Klassenerhalt. Vorentscheidend war hier die 4:2 Führung in den Einzeln. Nach der ersten Spielrunde lag man 2:1 vorne. Dr. Simone Stürzer (Bild) machte kurzen Prozess und ließ ihrer Gegnerin durch nahezu fehlerfreies Spiel keine Chance. Im Gegenzug glichen die Gäste zum 1:1 aus, da Katrin Krommer an Position sechs spielend klar unterlag. Eine der Schlüsselpartien des Tages schloss Silvia Möbus nach großem Kampf knapp mit 6:4 und 7:5 zu ihren Gunsten ab und sorgte für die 2:1 Führung. In Runde zwei wurden die Weichen für den späteren Sieg gestellt. Zunächst ließ Kerstin Bernhard im Spitzeneinzel gegen Rita Geißler wenig zu und gewann überzeugend mit 6:2 und 6:1. Der klaren Niederlage von Carina Kreutzmann an Position fünf gegen Julia Beck folgte der wichtige Saisonsieg von Sarah Behlert gegen  Sarah Geißler an Position drei. In einer von Kampf und Spannung getragenen Partie behielt sie am Ende im Match-Tiebreak mit 10:4 die Oberhand. Nach dem 4:2 ließen unsere Damen nichts mehr anbrennen und sicherten mit einem ungefährdeten 2-Satzsieg von Kerstin Bernhard und Dr. Simone Stürzer im Spitzendoppel den 5.Punkt. Das 2er-Doppel mit Sarah Behlert und Silvia Möbus sowie das 3er-Doppel mit Carina Kreutzmann und Katrin Krommer wurde jeweils in zwei Sätzen von den Gästen gewonnen.

Ergebnisse Einzel: Kerstin Bernhard - Rita Geißler 6:2,6:1; Dr. Simone Stürzer - Carmen Wundt 6:0,6:1; Sarah Behlert - Sarah Geißler 7:6,6:4,10:4; Silvia Möbus - Melanie Lehr 6:4,7:5; Carina Kreutzmann - Julia Beck 4:6,1:6; Katrin Krommer - Elke Kunz 0:6,1:6. Ergebnisse Doppel: Kerstin Bernhard/Dr.Simone Stürzer - Rita Geißler/Julia Beck 6:2,6:2; Sarah Behlert/Silvia Möbus - Sarah Geißler/Melanie Lehr 5:7,0:6; Carina Kreutzmann/Katrin Krommer - Carmen Wundt/Elke Kunz 4:6,2:6.

 

Herren 30   Bezirksliga

SC Uttenreuth - TuS  Feuchtwangen 8:1

Gegen den absoluten Spitzenreiter dem Spielverlauf nach zu hoch unterlegen

Punktgewinn gelang nur Libor Grznár im Einzel - Ein Einzel und zwei Doppel mussten verletzungsbedingt abgegeben werden

o

 

Gegen den haushohen Favoriten und feststehenden Aufsteiger in die Landesliga boten unsere 30er Herren beachtliche Gegenwehr. So unterlag im Spitzeneinzel Daniel Rudek (Bild links) mit einer bemerkenswerten Leistung zweimal knapp mit 6:4. Florian Krommer fand wieder zu alter Stärke zurück und musste sich nach einigen erspielten Vorteilen am Ende im Match-Tiebreak mit 10:8 geschlagen geben. Ähnlich erging es Uli Peschke der die Chance hatte in zwei Sätzen zu gewinnen, aber nach Problemen mit der Achillessehne dann auch den Match-Tiebreak deutlich verlor. Auch Peter Krommer konnte das Spiel nach einer Zerrung nicht mehr für sich entscheiden. Da die Begegnung vom verletzten Volker Egerer kampflos an die Gastgeber ging, war es Libor Grznár (Bild rechts) vorbehalten für den Ehrenpunkt zu sorgen. In einer von druckvollem Angriffstennis gekennzeichneten Partie behielt er nach vielen schönen Aktionen mit 6:4 und 6:2 die Oberhand. Nachdem unsere Herren 30 verletzungsbedingt in zwei Doppeln nicht antreten konnten lag es am Spitzendoppel mit Daniel Rudek und Florian Krommer das Ergebnis zu verbessern. Gegen den neu ins Spiel gekommenen Ausnahmespieler Christopher Aumüller und seinem Partner Daniel Jung waren beide allerdings chancenlos.

Ergebnisse Einzel: Andreas Bosdorff - Daniel Rudek 6:4,6:4; Michael Büttner - Libor Grznár 4:6,2:6; Tobias Radler - Florian Krommer 6:4,2:6,10:8; Tobias Nassal - Uli Peschke 4:6,6:4,10:1; Marco Kohl - Peter Krommer 6:2,6:4; Daniel Jung - Volker Egerer (w.o.) 6:0,6:0; Ergebnisse Doppel: Christopher Aumüller/Daniel Jung - Daniel Rudek/Florian Krommer 6:1,6:2; Das 2er-Doppel mit Libor Grznár und Uli Peschke sowie das 3er-Doppel mit Peter Krommer und Volker Egerer fiel wegen Verletzung kampflos an die Uttenreuther.

 

 

Herren 50   Kreisklasse 4

TSV Dürrwangen - TuS  Feuchtwangen 2:4

2:2 in den Einzeln - In den Doppeln dann souverän - Jürgen Fryda mit bester Saisonleistung

Am letzten Spieltag ist noch der 2.Tabellenplatz möglich

o

 

Im vorletzten Ligaspiel gelang unseren Herren 50 um Mannschaftsführer Gerhard Schöller (Bild rechts) ein verdienter 4:2 Auswärtserfolg im Derby gegen die Vertretung vom TSV Dürrwangen, der bei einem Sieg im letzten Spiel beim SV Schalkhausen noch Optionen auf den zweiten Tabellenplatz eröffnet. Unsere 50er Herren, die ohne den verhinderten und für die Mannschaft extrem wichtigen Peter Sachse antraten, erspielten zunächst ein 2:2 in den Einzeln. Günter Probst entschied die Spitzenbegegnung gegen Dieter Lorenz mit einer richtig guten Vorstellung mit 6:3 und 6:4 für sich. Seine absolut beste Saisonleistung zeigte Jürgen Fryda (Bild links) an Position zwei gegen Peter Winkelmann, den er mit kontrolliertem und variantenreichem Spiel zweimal mit 6:0 besiegte. Gerhard Schöller spielte an Position drei zwar gut mit, musste sich letztendlich aber deutlich geschlagen geben. Wesentlich knapper endete die Begegnung von Dr. Detlef Fuchs gegen Alexander Zahner. In der ausgeglichenen Partie mit guten Szenen auf beiden Seiten scheiterte Detlef im zweiten Satz letztendlich knapp im Tiebreak. In den folgenden Doppeln bewiesen unsere 50er einmal mehr ihre Stärke. Das hoch favorisierte und gut eingespielte Spitzendoppel mit Günter Probst und Jürgen Fryda erfüllte die Erwartungen und gewann glatt in zwei Sätzen. Den 4:2 Endstand sicherte unser 2er-Doppel mit Gerhard Schöller und Dr. Detlef Fuchs, die sehr gut harmonierten und zu einem überraschend glatten 6:1 und 6:2 Sieg kamen.

Ergebnisse Einzel:  Dieter Lorenz - Günter Probst 3:6,4:6; Peter Winkelmann - Jürgen Fryda 0:6,0:6; Uwe Zahner - Gerhard Schöller 6:3,6:1; Alexander Zahner - Dr. Detlef Fuchs 6:2,7:6. Ergebnisse Doppel: WDieter Lorenz/Uwe Zahner - Günter Probst/Jürgen Fryda 2:6,1:6; Peter Winkelmann/Alexander Zahner - Gerhard Schöller/Dr. Detlef Fuchs 1:6,2:6.

 

 

Herren 40   Kreisklasse 2

TuS  Feuchtwangen - TC Großhabersdorf  9:0

Leichtes Spiel in den Einzeln und Doppeln - Mit 10:4 Punkten nun Tabellenzweiter

o

 

Gegen die nicht in bester Besetzung angetretenen Großhabersdorfer hatten unsere stark aufgestellten 40er-Herren im letzten Ligaspiel sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln ein ziemlich leichtes Spiel und beendeten die Begegnung ohne Satzverlust mit 9:0 Punkten, 18:0 Sätzen und 108:20 Spielen. Das Team um Mannschaftsführer Wolfgang Roth (Bild) nimmt mit 10:4 Punkten derzeit den zweiten Tabellenplatz ein, mit guten Aussichten diesen in der Endabrechnung auch zu halten.

Ergebnisse Einzel:   Dr. Klaus-Uwe Wolf - Peter Hoferichter 6:1,6:1; Wolfgang Roth - Uwe Schultheiss 6:1,6:4; Hans-Martin Bachmann - Peter Völk 6:0,6:3. Johann Ederle - Olaf Buch 6:1,6:3; Tino Beckler - Wolfgang Stange 6:0,6:0; Alexander Kleinert - Gunter Porlein 6:0,6:2. Ergebnisse Doppel: Wolfgang Roth/Johann Ederle - Peter Hoferichter/Uwe Schultheiss 6:1,6:1; Dr. Klaus-Uwe Wolf/Alexander Kleinert - Peter Völk/Olaf Buch 6:1,6:1; Hans-Martin Bachmann/Tino Beckler - Wolfgang Stange/Gunter Porlein 6:0,6:0.

 

Bambini 12   Kreisklasse 1

FC DJK Burgoberbach - TuS  Feuchtwangen 0:6

In den Einzeln und Doppeln klar überlegen - Mit 7:3 Punkten jetzt auf dem 3. Tabellenplatz - Training trägt Früchte

o

 

Dem überlegenen 6:0 Auswärtserfolg vor einer Woche gegen TSC Neuendettelsau ließen unseren Bambinis gegen die Burgoberbacher nun einen weiteren überzeugenden 6:0 Sieg folgen. Nils Hähnlein, Mannschaftsführer Finn Behlert , Finn Rössle und Nico Schweizer ließen bei ihren Einzeln zu keiner Zeit Zweifel an ihren Siegen aufkommen und gewannen jeweils ganz klar. Auch in den Doppeln setzte sich die Überlegenheit fort und so kamen im Spitzendoppel Nils Hähnlein mit Finn Rössle und im 2er-Doppel Finn Behlert mit Nico Schweizer zu deutlichen 2-Satzsiegen.

Ergebnisse Einzel: Ben Forster - Nils Hähnlein 1:6,3:6; Giola Guerrra - Finn Behlert 1:6,1:6; Karl Noah - Finn Rössle 0:6,0:6; Henrik Hackl - Nico Schweizer 0:6,2:6. Ergebnisse Doppel: Ben Forster/Giola Guerra - Nils Hähnlein/Finn Rössle 2:6,3:6; Karl Noah/Henrik Hackl - Finn Behlert/Nico Schweizer 0:6,1:6.

Bild: Unsere erfolgreiche Bambinimannschaft bei ihrem Sieg in Burgoberbach, von links: Finn Behlert, Finn Rössle, Nils Hähnlein und Nico Schweizer.

 

09.Juli

Herren 70  Doppelrunde   Bezirksklasse 1

TuS  Feuchtwangen - TSV Stein 3:1

Mit starker Vorstellung den 2. Tabellenplatz gesichert - Angenehmes Gästeteam

 

Gegen die spielstarken Steiner gelang unseren Herren 70 auch dieses Jahr wieder ein 3:1 Erfolg. Wesentlichen Anteil daran hatte wiederum unser langjähriges Erfolgsdoppel mit Walter Bald und Egon Kelm (Bild links, von rechts), die das Gästespitzendoppel klar besiegten. Die beiden weiteren Punkte erspielten Mannschaftsführer Josef Stumpf mit Manfred Jechnerer mit einem 6:4 und 6:2 Sieg gegen das 2er-Doppel der Gäste und Egon Kelm mit Georg Bilecki (Bild rechts) im 1er-Doppel ebenfalls gegen das 2er-Gästedoppel mit einem 6:2 und 6:3 Erfolg.

Ergebnisse 1er-Doppel: Walter Bald/Egon Kelm - Kurt Neumann/Dieter Schenk 6:2,6:3; Egon Kelm/Georg Bilecki - Horst Schreiner/Walter Fischer 6:2,6:3.

Ergebnisse 2er-Doppel: Josef Stumpf/Manfred Jechnerer - Horst Schreiner/Walter Fischer 6:4,6:2 und gegen Kurt Neumann/Dieter Schenk 2:6,1:6.

 

 

05. bis 07.Juli

 

Herren  Kreisklasse 2

TuS  Feuchtwangen - ESV Treuchtlingen  7:2

5:1 Führung in den Einzeln - Juniorenspieler Florian Binder überzeugt bei seinem Einstand in der Herrenmannschaft

 

Gegen den ESV Treuchtlingen wurden unsere Herren ihrer Favoritenrolle gerecht und erspielten einen verdienten 7:2 Erfolg, der den zweiten Tabellenplatz festigt. Nach der 5:1 Führung in den Einzeln war die Partie dann auch entschieden. Wolfgang Roth, Markus Pflanz (Bild links), Kai Bischoff, Mannschaftsführer Pierre Glatter und Rainer Weber kamen in ihren Einzeln allesamt zu deutlichen Siegen. Lediglich unser erstmals zum Einsatz kommender Jugendspieler Florian Binder  (Bild rechts) musste sich nach einer wirklich guten Leistung erst im Match-Tiebreak geschlagen geben. An der Seite von Markus Pflanz gewann er das 2er-Doppel ganz souverän in zwei Sätzen. Unser 3er-Doppel mit Pierre Glatter und Rainer Weber musste sich nach langen Ballwechseln und spannendem Spielverlauf  mit 6:4,6:7 und 7:10 geschlagen geben. Das 1er-Doppel mit Wolfgang Roth und Kai Bischoff ging nach einer 1:0 Führung und der Aufgabe der Gegner nahezu kampflos an uns.

Ergebnisse Einzel: Wolfgang Roth - Klemens Albrecht 6:2,6:1; Markus Pflanz - Günter Grzega 6:0,6:0; Florian Binder - Jakob Käfferlein 2:6,6:2,4:10; Kai Bischoff - Florian Zollnhofer 6:2,6:2; Pierre Glatter - Max Graf 6:0,6:0; Rainer Weber - Marko Schikora 6:2,6:0. Ergebnisse Doppel: Wolfgang Roth/Kai Bischoff - Günter Grzega/Max Graf (w.o.) 6:0,6:0; Markus Pflanz/Florian Binder - Klemens Albrecht/Marko Schikora 6:1,6:2; Pierre Glatter/Rainer Weber - Jakob Käfferlein/Florian Zollnhofer 6:4,6:7,7:10.

 

 

Damen 40   Bezirksklasse 1

TC GW Greding - TuS  Feuchtwangen 7:2

4:2 Rückstand in den Einzeln - Claudia Wild gewinnt das Spitzeneinzel mit bester Saisonleistung - Insgesamt unter Wert geschlagen

 

Gegen die in starker Besetzung angetretenen Gredinger hatten unsere 40er Damen in den Einzeln einen schweren Stand. Im Spitzeneinzel lieferten sich Claudia Wild (Bild links) und Annette Metzner eine großartige Partie mit vielen Höhepunkten und taktischen Feinheiten. Mit überragender Saisonbestleistung wurde Claudia für ihren Einsatz am Ende mit einem tollen 6:7, 7:5 und 10:2 Erfolg belohnt. Den zweiten Einzelpunkt erkämpfte Regina Bischoff an Position sechs mit einer starken Leistung und einem hauchdünnen 11:9 Sieg im Match-Tiebreak. Während Marianne Schülke ihre Partie einigermaßen ausgeglichen gestalten konnte und knapp unterlag, mussten Inge Peschke, Margita Ebner-Krischke und Inge Krömmüller klare 2-Satzniederlagen hinnehmen. Mit einer 7er-Aufstellung in den Doppeln sollte doch noch der Sieg gelingen. Unser Spitzendoppel mit Claudia Wild und Regina Bischoff spielte gut mit, ließ aber die eine oder andere Chance aus, so dass es am Ende mit 6:3 und 6:3 verlor. Bitter wurde es für unser gut eingespieltes 2er-Doppel mit Inge Peschke und Margita Ebner- Krischke (Bild rechts, von rechts). Obwohl sie nach starkem Spiel im Match-Tiebreak mit 9:5 führten, gelang es ihnen leider nicht einen der insgesamt fünf Matchbälle bei der 13:11 Niederlage zu verwerten. Ähnlich gestaltete sich auch die Begegnung unseres 3er-Doppels mit Marianne Schülke und Inge Krömmüller, die im Laufe der Partie immer besser ins Spiel fanden, den zweiten Satz gewannen, den Match-Tiebreak lange offen hielten und sich am Ende aber mit 10:6 geschlagen geben mussten.

 

o

 
Ergebnisse Einzel:  Annette Metzner - Claudia Wild 7:6,5:7,2:10; Renate Winkler - Marianne Schülke 6:3,6:4; Andrea Schneider - Inge Peschke 6:2,6:1; Angela Weingärtner - Margita Ebner-Krischke 6:2,6:2; Claudia Lang - Inge Krömmüller 6:2,6:3, Marion Schneider - Regina Bischoff 4:6,6:3,9:11. .Ergebnisse Doppel: Annette Metzner/Andrea Schneider - Claudia Wild/Regina Bischoff - 6:3,6:3; Eva Pfändner/Renate Winkler - Inge Peschke/Margita Ebner-Krischke 4:6,6:2,13:11; Angela Weingärtner/Claudia Lang - Marianne Schülke/Inge Krömmüller 6:2,3:6,10:6.
 

 

Herren  40  Kreisklasse 2

TuS  Feuchtwangen - SV Weiherhof 4:5

3:3 in den Einzeln - Glück stand nicht Pate: Alle Tiebreaks und drei Match-Tiebreaks gingen an die Gäste

a

 

Nach der ersten Spielrunde gab es eine erfreuliche 2:1 Führung. Wolfgang Roth zeigte bei seinem zu deutlich ausgefallenen 6:2 und 6:2 Erfolg sehr variables Tennis und bestach durch starke Laufarbeit gegen den spielstarken Frank Giesecke. Mit nahezu fehlerfreiem Spiel und der besten Saisonleistung setzte sich auch Tino Beckler glatt in zwei Sätzen durch. Johann Ederle kämpfte sich nach verlorenem 1. Satz ins Spiel zurück, unterlag aber am Ende im Match-Tiebreak mit 10:5. In der zweiten Spielrunde stand Dr. Detlef Fuchs gegen den sehr sicher agierenden Holger Naumann auf verlorenem Posten. Carsten Schmidkunz (Bild rechts) sah nach überlegt geführtem 1. Satz lange Zeit wie der Sieger aus. Im Tiebreak des 2.Satzes musste er sich äußerst knapp geschlagen geben, genau so wie anschließend im Match-Tiebreak. Für den 3:3 Endstand in den Einzeln sorgte im Spitzenspiel Uli Peschke (Bild links) gegen den LK9-Spieler Marc Motschiedler, den er mit einer taktisch klugen Leistung nach jeweiligem Rückstand in beiden Sätzen mit 7:5 und 6:4 niederkämpfte. In den Doppeln setzte sich die Glücklosigkeit unseres Teams fort. Während Uli Peschke mit Wolfgang Roth zu einem klaren 2-Satzsieg kamen mussten sich im 2er-Doppel Johann Ederle und Tino Beckler nach mehreren erarbeiteten Vorteilen im Match-Tiebreak geschlagen geben. Auch unser 3er-Doppel scheiterte im ersten Satz im Tiebreak und mit 7:5 im zweiten Satz.

 

o

  Ergebnisse Einzel: Uli Peschke - Marc Motschiedler 7:5,6:4; Wolfgang Roth - Frank Giesecke 6:2,6:2; Johann Ederle - Alexander Dorrer 2:6,6:3,5:10; Tino Beckler - Michael Kübler 6:1,6:2; Carsten Schmidkunz - Jürgen Krafft 6:3,6:7,5:10; Dr. Detlef Fuchs - Holger Naumann 0:6,0:6. Ergebnisse Doppel: Uli Peschke/Wolfgang Roth - Frank Giesecke/Alexander Dorrer 6:1,6:2; Johann Ederle/Tino Beckler - Marc Motschiedler/Jürgen Krafft 6:7,7:5,6:10; Carsten Schmidkunz/Dr. Detlef Fuchs - Holger Naumann/ Szilard Varga 6:7,5:7.  

 

Herren  50   Kreisklasse 4

TuS  Feuchtwangen - TSV Ansbach 2:4

3:1 Rückstand in den Einzeln - Ein Remis war in den Doppeln noch möglich

 

Zur erwartet harten Auseinandersetzung kam es im Derby gegen die Herren 50 von TSV Ansbach. Nach den Einzeln lag man bereits mit 3:1 zurück, wobei nur der bislang ungeschlagene Peter Sachse mit einer starken Leistung zu einem ungefährdeten 2-Satzerfolg kam. Günter Probst gegen den spielstarken Thomas Diener und Gerhard Schöller gegen Stefan Brunner standen hingegen auf verlorenem Posten und Jürgen Fryda konnte lediglich den ersten Satz ausgeglichen gestalten. In den anschließenden Doppeln wäre fast noch das Remis geglückt. Peter Sachse und Gerhard Schöller (Im Bild von rechts) steigerten sich im Spielverlauf erheblich und sorgten mit einer guten Teamleistung zunächst für das 2:3. Nach gutem Auftakt im ersten Satz mussten sich aber Günter Probst und Jürgen Fryda letztendlich noch knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Ergebnisse Einzel: Günter Probst - Thomas Diener 3:6,2:6; Peter Sachse - Tache Giurgea 6:2,6:3; Jürgen Fryda - Horst Frauenschläger 4:6,1:6; Gerhard Schöller - Stefan Brunner 0:6,2:6. Ergebnisse Doppel: Günter Probst/Jürgen Fryda - Thomas Diener/Stefan Brunner 7:6,3:6,4:10; Peter Sachse/Gerhard Schöller - Tache Giurgea/Horst Frauenschläger 2:6,6:2,10:8.

 

Knaben 16   Kreisklasse 1

TuS  Feuchtwangen - 1.FC Heilsbronn 2:4

Im Spiel des Tages unterliegt Luca Schweizer nach drei Stunden Spielzeit im Match-Tiebreak

1:3 in den Einzeln - Alle drei Match-Tiebreaks gingen an die Gegner

o

 

Nicht gerade vom Glück begünstigt waren unsere Knaben 16 im Heimspiel gegen Heilsbronn. Im Spitzeneinzel musste sich unser 13-jähriger Luca Schweizer (Bild) nach einer unglaublichen Energieleistung nach dreistündiger Spielzeit äußerst knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben. Ähnlich erging es Alexander Kallina, der nach einer starken Vorstellung ebenfalls im Match-Tiebreak mit 10:8 verlor. Stefan Barani spielte gut mit, musste sich aber deutlich in zwei Sätzen geschlagen geben. Das vierte Einzel ging kampflos an uns. Nach dem 3:1 Rückstand war ein Remis im Bereich des Möglichen, da das 2er-Doppel ebenfalls kampflos gewonnen wurde. Doch unser Spitzendoppel mit Luca Schweizer und Niklas Rössle unterlag nach guten Ballwechseln und einem spannendem Spielverlauf wieder knapp mit 10:7 im Match-Tiebreak.

Ergebnisse Einzel:   Luca Schweizer - Alois Gesell 7:5,6:7,6:10; Stefan Barani - Lars Buhr 3:6,1:6; Alexander Kallina - Julian Bogendörfer 3:6,6:4,8:10. Niklas Rössle - Lucas Herkert (w.o.) 6:0,6:0. Ergebnisse Doppel: Luca Schweizer/Niklas Rössle - Lars Buhr/Julian Bogendörfer 3:6,6:4,7:10; Stefan Barani/Alexander Kallina - Alois Gesell/Lucas Herkert (w.o.) 6:0,6:0.

 

Junioren 18   Kreisklasse 1

TSV Lehrberg - TuS  Feuchtwangen 2:4

3:1 Führung in den Einzeln - Diesmal in Bestbesetzung erfolgreich

 

Erstmals in Bestbesetzung antreten landeten unsere Junioren 18 einen in dieser Höhe verdienten 4:2 Auswärtserfolg beim TSV Lehrberg. Die Schlüsselpartie des Tages lieferte Florian Binder an Position zwei mit einem hart umkämpften und knappen 10:4 Sieg im Match-Tiebreak. Im Spitzeneinzel konnte diesmal Samuel Fuchs nicht an seine zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und verlor glatt in zwei Sätzen. David Schmidkunz zeigte solides und kontrolliertes Tennis und wurde für seinen Einsatz mit einem 6:1 und 6:0 Sieg belohnt. Überhaupt nichts zu ließ Florian Gemein, der im letzten Jahr bereits bei den Herren zum Einsatz kam und dieses Jahr erstmals mitspielte, bei seinem 6:0 und 6:0 Sieg. In den Doppeln beherrschten David Schmidkunz und Florian Gemein das 2er-Doppel und gewannen zweimal 6:1. Das Spitzendoppel mit Samuel Fuchs und Florian Binder stand bis zum letzten Ballwechsel auf der Kippe. Am Ende unterlagen beide nach gutem Spiel mit 7:5,2:6 und 10:7.

Ergebnisse Einzel:  . Ergebnisse Doppel:   Benedikt Gasche - Samuel Fuchs 6:1,6:3; Luca Heller - Florian Binder 6:4,2:6,4:10; Bastian Mayer - David Schmidkunz 1:6,0:6; Robin Kom - Florian Gemein 0:6,0:6. Ergebnisse Doppel: Benedikt Gasche/Bastian Mayer - Samuel Fuchs/Florian Binder 7:5,2:6,10:7; Marco Ostermann/Robin Kom - David Schmidkunz/Florian Gemein 1:6,1:6.

 

Bambini 12   Kreisklasse 1

TSC Neuendettelsau - TuS  Feuchtwangen 0:6

Mir geschlossener Mannschaftsleistung zum Erfolg - Beachtliches Tennis geboten

 

Zu einem sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln überlegenen Auswärtssieg kamen unsere Bambinis beim TSC Neuendettelsau. Nils Hähnlein, Mannschaftsführer Finn Behlert, Finn Rössle (beide im Bild, von rechts) und unser Youngster Samuel Wallewein dominierten ihre Begegnungen. Auch in den Doppeln waren unsere Kids nicht zu schlagen. Das Spitzendoppel mit Nils Hähnlein und Finn Rössle kam zu einem klaren 2-Satzsieg, genau so wie unser 2er-Doppel mit Finn Behlert und Samuel Wallewein.

Ergebnisse Einzel:   Alexander Max - Nils Hähnlein 0:6,1:6, Anna-Lena Schuster - Finn Behlert 1:6,4:6; Lukas Weihmann - Finn Rössle 2:6,2:6; Paul Reinelt - Samuel Wallewein 0:6,0:6: Ergebnisse Doppel: Alexander Max/Lukas Weimann - Nils Hähnlein/Finn Rössle 4:6,0:6; Anna-Lena Schuster/Paul Reinelt - Finn Behlert/Samuel Wallewein 0:6,4:6.

 

28. bis 30.Juni

Herren  Kreisklasse 2

TuS  Feuchtwangen - SV Großohrenbronn 9:0

Nach letztjähriger 5:4 Niederlage nun mit Kantersieg revanchiert  - Auch in den Doppeln überzeugend gespielt

o

                           

Unser 1er-Doppel von links mit Daniel Rudek

und Alexander Kleinert.

Das 2er-Doppel bestritten von links Pierre Glatter

und Markus Pflanz.

Erfolgreich war auch unser 3er-Doppel von links

mit Rainer Weber und Nicolas Pötzl.

o

 
Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Max Rössler 6:0,6:3; Nicolas Pötzl - Peter Sachse (w.o.) 3:0; Markus Pflanz - Thomas Maier 6:1,6:3; Pierre Glatter - Sven Hartmann 7:5,7:6; Alexander Kleinert - Anton Topoev 3:6,6:2,12:10; Rainer Weber - Matthias Schühlein 6:4,6:3. Ergebnisse Doppel: Daniel Rudek/Alexander Kleinert - Max Rössler/Anton Topuev 6:1,6:2; Markus Pflanz/Pierre Glatter - Thomas Maier/Sven Hartmann 6:2,6:3; Nicolas Pötzl/Rainer Weber - Peter Sachse/ Friedrich Dauberschmidt 6:1,6:4.
 

 

Damen  Kreisklasse 1

1. FC Langfurth - TuS  Feuchtwangen 6:3

Ausfälle konten nicht kompensiert werden - In den Einzeln waren nur Kerstin Bernhard und Dr. Simone Stürzer erfolgreich

 

Ergebnisse Einzel: Katrin Fichtbauer - Kerstin Bernhard 6:7,1:6; Sandy Siebachmeyer - Dr. Simone Stürzer 3:6,2:6; Wastensteiner Ramona - Sarah Behlert 6:4,6:4; Wolf Carolin - Carina Kreutzmann 6:2,6:2; Isabella Wolf - Regina Bischoff 6:0,6:2; Sabrina Regenhardt - Iris Schweizer 6:1,6:2. Ergebnisse Doppel: Siebachmeyer/Wastensteiner - Claudia Wild/Regina Bischoff 6:0,4:6,10:6; Carolin und Isabella Wolf - Dr.Stürzer/Schweizer 6:4,6:1; Ronja Engelhard/Regenhardt - Behlert/Kreutzmann 3:6,3:6.

Bild links: So trat die Mannschaft in den Einzeln an: Hinten von links: Regina Bischoff, Sarah Behlert, Carina Kreutzmann und Kerstin Bernhard. Vorne von links: Iris Schweizer und Dr. Simone Stürzer.

Bild rechts: Carina Kreutzmann und Sarah Behlert harmonierten gut und gewannen das 3er-Doppel glatt in zwei Sätzen.

 

   

Herren 30   Bezirksliga

TuS  Feuchtwangen - 1.FC Sachsen 4:5

4:2 Rückstand in den Einzeln - Auch dieses Mal war mehr drin gewesen - Spannender Tennisnachmittag

 
In der mit Spannung erwarteten Partie gegen die bislang ungeschlagenen Sachsener Tennisfreunde reichte es am Ende ganz knapp nicht zum Überraschungssieg. Um eine Siegchance zu haben wäre wenigstens ein 3:3 in den Einzeln notwendig gewesen. Doch nach den Einzeln lagen unsere 30iger aber mit 4:2 zurück, wobei Daniel Rudek (Bild rechts) bei seiner 10:7 Niederlage im Match-Tiebreak im Spitzeneinzel in einer mit vielen Höhepunkten gespickten Partie gegen Klaus Kutka durchaus eine gute Siegchance hatte und auch Libor Grznár, der an Position zwei spielend gegen Marco Rossi im zweiten Durchgang im Tiebreak unterlag. Florian Krommer spielte gegen den Ex-TuS`ler Andreas Möller zwar gut mit, musste sich letztendlich aber deutlich geschlagen geben. Außerdem ging ein Punkt nahezu kampflos an die Gäste, da Volker Egerer an Position sechs beim Stande von 1:1 verletzt aufgeben musste und damit auch in den Doppeln nicht mehr zur Verfügung stand. Und so waren es lediglich Uli Peschke und Peter Krommer (Bild links, von rechts), die zwei Punkte für ihr Team einfuhren. Uli Peschke gelang gegen den um drei Leistungsklassen besser eingestuften Michael Wolf nach großem Kampf ein knapper 10:7 Erfolg im Match-Tiebreak. Peter Krommer setzte seine Erfolgsserie gegen Sebastian Schröder fort und gewann mit einer starken Leistung 6:2 und 7:6. Im 3er-Doppel war Libor Grznár mit dem für den verletzten Volker Egerer ins Spiel kommenden Pierre Glatter allerdings chancenlos. Eine tolle Leistung zeigte unser 2er-Doppel mit Florian und Peter Krommer gegen das spielstarke Gästedoppel Klaus Kutka und Peter Hochreuther und einem verdienten 7:6 und 6:2 Sieg. Unser Spitzendoppel mit Daniel Rudek und Uli Peschke konnte nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen, da das Gästedoppel verletzungsbedingt nicht antrat.
 

o

 
Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Klaus Kutka 2:6,6:4,7:10; Libor Grznár - Marco Rossi 2:6,6:7; Florian Krommer - Andreas Möller 3:6,2:6; Uli Peschke - Michael Wolf 1:6,6:4,10:7; Peter Krommer - Sebastian Schröder 6:3,7:6; Volker Egerer (w.o.) - Peter Hochreuther 1:1. Ergebnisse Doppel: Daniel Rudek/Uli Peschke - Marco Rossi/Andreas Möller (w.o.); Florian und Peter Krommer - Klaus Kutka/Peter Hochreuther 7:6,6:2; Libor Grznár/Pierre Glatter - Michael Wolf/Sebastian Schröder 0:6,1:6.
 

 

Herren 40   Kreisklasse 2

TC Roßtal - TuS  Feuchtwangen 6:3

4:2 Rückstand in den Einzeln - Erste Saisonniederlage - Mit 8:2 Punkten Tabellenzweiter

o

 

Nach dem Ausfall unseres Spitzenspielers Dr. Klaus-Uwe Wolf waren die Aussichten gegen die ebenfalls ungeschlagenen und in den Leistungsklassen wesentlich besser eingestuften Roßtaler nicht gerade rosig. Nach der ersten Spielrunde führte man verheißungsvoll mit 2:1. Hans-Martin Bachmann (Bild links) sorgte mit einer hervorragenden Leistung und einem klaren 6:1 und 6:3 Erfolg gegen den um acht Leistungsklassen besser eingestuften Peter Moser für einen Paukenschlag. Auch Tino Beckler (Bild rechts) überzeugte auf der ganzen Linie. Mit variablem Tennis und großem Einsatz holte er mit einem 6:1 und 7:5 Sieg den zweiten Punkt für das Team. Alle anderen Begegnungen waren dann eine eindeutige Angelegenheit für die Gastgeber, die nach dieser 4:2 Führung auch in den Doppeln hoch favorisiert waren. Unser gut eingespieltes 2er-Doppel mit Hans-Martin Bachmann und Tino Beckler verkürzte  zunächst mit einem schnellen 2-Satzsieg auf 4:3. Gegen unser gut mitspielendes Spitzendoppel Wolfgang Roth und Alexander Kleinert machten die Roßtaler mit dem überragend agierenden Christian Haußühl und seinem Partner Peter Moser und einem 6:2 und 6:3 Erfolg anschließend den Sack zu. Fast wäre unserem 3er-Doppel mit Johann Ederle und Dr. Detlef Fuchs noch der 4. Matchpunkt geglückt. Am Ende mussten sie sich nach großartigem Kampf im Match-Tiebreak mit 10:3 geschlagen geben.

Ergebnisse Einzel:  Christian Haußühl - Wolfgang Roth 6:0,6:1; Peter Moser - Hans-Martin Bachmann 1:6,3:6; Liebhard Bildner - Johann Ederle 6:2,6:3; Emil Dicu - Tino Beckler 1:6,5:7; Alexander Pohl - Alexander Kleinert 6:0,6:2; Rene Marks - Dr. Detlef Fuchs 6:0,6:1. Ergebnisse Doppel: Haußühl/Moser - Roth/Kleinert 6:2,6:3; Bildner/Dicu - Bachmann/Beckler 1:6,2:6; Pohl/Marks - Ederle/Dr. Fuchs 4:6,6:3,10:3.

 

 

Junioren 18  Kreisklasse 2

TuS  Feuchtwangen - TSC Neuendettelsau 1:5

4:0 Rückstand in den Einzeln - Lediglich unser Spitzendoppel mit Samuel Fuchs und Florian Binder konnte punkten

 

o

Hatte man im Vorjahr gegen die Neuendettelsauer noch mit 4:2 die Oberhand behalten, so gab es dieses Jahr eine deftige 5:1 Heimniederlage, die bereits nach den Einzeln feststand. Während Florian Binder, David Schmidkunz und Stefan Barani ganz deutliche Niederlagen einstecken mussten, konnte Samuel Fuchs (Bild) das Spitzeneinzel ausgeglichen gestalten. Am Ende unterlag er nach einer guten Vorstellung aber mit 6:3 und 7:5. In den Doppeln fanden David Schmidkunz und Stefan Barani überhaupt nicht ins Spiel und unterlagen zweimal glatt mit 6:1. Besser machte es dann unser 1er-Doppel mit Samuel Fuchs und Florian Binder, die mit ihrem 6:4 und 6:1 Sieg den Ehrenpunkt erkämpften.

Ergebnisse Einzel: Samuel Fuchs - Toni Manseicher 3:6,5:7; Florian Binder - Andre Roth 2:6,0:6; David Schmidkunz - Paul Feinauer 0:6,2:6; Stefan Barani - Joel Andörfer 3:6,0:6. Ergebnisse Doppel: Samuel Fuchs/Florian Binder - Toni Manseicher/Andre Roth 6:4,6:1; David Schmidkunz/Stefan Barani - Paul Feinauer/Joel Andörfer 1:6,1:6.

 

Bambini 12   Kreisklasse 1

TSV Rohr 2 - TuS  Feuchtwangen 4:2

Nils Hähnlein im Einzel und mit Finn Rössle im Doppel erfolgreich - Die Hitze setzte den Kids arg zu

 

Ohne unseren an Position zwei spielenden Finn Behlert reichte es gegen das spielstarke Team von TSV Rohr nicht zum Sieg, bzw. zu einem Remis. In den Einzeln konnte lediglich unser Spitzenspieler Nils Hähnlein mit einer beeindruckenden Leistung und einem ungefährdeten 6:2 und 6:1-Sieg punkten. Nico Schweizer gestaltete seine Partie an Position drei ausgeglichen, musste sich aber letztendlich nach großem Kampf mit 6:3 und 6:4 geschlagen geben. Finn Rössle an Position zwei und unser Youngster Samuel Wallewein an Position vier mussten hingegen deutliche Niederlagen hinnehmen. Nach dem 3:1 Rückstand in den Einzeln war die Ausgangslage in den Doppeln bei der Spielstärke der Heimmannschaft alles andere als gut. Im 2er-Doppel sicherten sich die Rohrer Kids mit ihrem 6:3 und 6:3 - Erfolg den 4. Punkt gegen unser gut mitspielendes Duo mit Nico Schweizer und Samuel Wallewein. Unserem Spitzendoppel mit Nils Hähnlein und Finn Rössle gelang nach spannendem Spielverlauf ein schöner 6:4 und 6:4-Sieg und die Ergebnisverbesserung auf 2:4.

Bild v.l.: Nico Schweizer, Samuel Wallewein, Finn Rössle und Nils Hähnlein.

Ergebnisse Einzel: Julian Uhl - Nils Hähnlein 2:6,1:6; Frank Kuler - Finn Rössle 6:1,6:3; Jason Kern - Nico Schweizer 6:3,6:4; Marc Streck - Samuel Wallewein 6:1,6:1. Ergebnisse Doppel: Julian Uhl/Frank Kuler - Nils Hähnlein/Finn Rössle 4:6,4:6; Jason Kern/Marc Streck - Nico Schweizer/Samuel Wallewein 6:3,6:3.

o

26.Juni

o

Herren 65   Bezirksklasse 1

SG Herrieden - TuS  Feuchtwangen 0:6

Bei tropischen Temperaturen in den Einzeln und Doppeln überlegen

Mit den Herrieder Tennisfreunden einen harmonischen Tennistag verbracht

o

 

Von links : Rainer Treu, Erwin Krommer, Manfred Jechnerer, Helmut Peschke, Heinrich Wild, Dr. Franz Mack,

Ludwig Bengel, Enzo Valzano und Jürgen Bernhard. Es fehlen: Robert Vlasits und Walter Springer.

Ergebnisse Einzel: Robert Vlasits - Rainer Treu 1:6,1:6; Walter Springer - Helmut Peschke 2:6,0:6; Dr. Franz Mack - Erwin Krommer 1:6;1:6; Jürgen Bernhard - Manfred Jechnerer 6:7,2:6. Ergebnisse Doppel: Walter Springer/Dr. Franz Mack - Helmut Peschke/Heinrich Wild 0:6,3:6; Enzo Valzano/Ludwig Bengel - Erwin Krommer/Manfred Jechnerer 2:6,0:6.

22.Juni

o

Herren 30   Bezirksliga

TuS  Feuchtwangen - TC GW Greding  4:5

o

  3:3 in den Einzeln - Den Sieg um Haaresbreite verfehlt - Starkes Tennis war zu sehen - Spannung bis zum letzten Ballwechsel

Uli Peschke, Peter Krommer und Thomas Beck in den Einzeln und Peter Krommer mit Volker im 3er-Doppel erfolgreich

Volker Egerer mit Schwerstaufgabe im Einzel und Daniel Rudek mit Uli Peschke im 1er-Doppel mit einer Spitzenleistung jeweils im Match-Tiebreak knapp gescheitert

o

 

-

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Daniel Geyer 3:6,6:7; Florian Krommer - Jürgen Regensburger 0:6,4:6; Uli Peschke - Michael Beck 7:6,7:6; Peter Krommer - Christian Frank 6:2,6:2; Volker Egerer - Martin Bauernfeind 6:4,6:7,6:10; Thomas Beck - Hans Müller 3:6,7:6,11:9.

Ergebnisse Doppel: Daniel Rudek/Uli Peschke - Daniel Geyer/Jürgen Regensburger 3:6,7:6,5:10; Florian Krommer/Markus Pflanz - Christian Frank/Martin Bauernfeind 3:6,3:6; Peter Krommer/Volker Egerer - Michael Beck/Hans Müller 6:2,6:4.

   

Uli Peschke bot an Position drei eine

wirklich starke Vorstellung und gewann mit

etwas Glück zweimal im Tiebreak.

 

Peter Krommer war der Mann des Tages.

Sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Volker Egerer zeigte er überragendes Tennis und holte damit zwei Punkte für das Team.

Thomas Beck hatte gut lachen.

Bei seinem Debüt bei den Herren 30 zeigte er keine Nerven und gewann

den Match-Tiebreak nach 9:5 Rückstand noch mit 11:9.

o

 
Nach dem Ausfall von Libor Grznár kam es gegen die Gäste aus Greding zur erwartet schweren Auseinandersetzung mit einer Vielzahl von hochklassigen und extrem spannenden Begegnungen und einer unglücklichen, ja vermeidbaren 5:4 Niederlage. So hätte man in der ersten Spielrunde durchaus mit 2:1 führen können, doch nach der starken Vorstellung von Uli Peschke, der seinen Gegner nach großartigen Ballwechseln und etwas Glück zweimal im Tiebreak niederrang, fehlte Volker Egerer an Position fünf spielend das Quentchen Glück nach gewonnenem 1.Satz und einigen Vorteilen im 2. Satz auch diesen für sich zu entscheiden. Am Ende musste er sich dem äußerst defensiv agierenden und sehr laufstarken Martin Bauernfeind noch im Tiebreak und im Match-Tiebreak knapp geschlagen geben. Florian Krommer fand erst im 2.Durchgang zu seinem Spiel, unterlag dann aber dem stark aufspielenden Jürgen Regensburger noch mit 6:4. In Runde zwei sorgte zunächst Peter Krommer, der seinen Gegner mit starkem Service und variablem Tennis überhaupt nicht ins Spiel kommen ließ, für den 2:2 Ausgleich. Debütant Thomas Beck rechtfertigte seinen Einsatz an Position sechs mit einer starken kämpferischen Leistung und einer spielerischen Weiterentwicklung seit seinem Wiedereinstieg ins Tennisgeschehen. Bei seinem 11:9 Sieg im Match-Tiebreak zeigte er trotz seines 9:5 Rückstandes keine Nerven und wehrte dabei vier Matchbälle ab. Im Spitzeneinzel lieferten sich Daniel Rudek und Daniel Geyer eine Partie gespickt mit vielen tollen Aktionen und taktischen Finessen. Nach dem Verlust des 1.Satzes konnte Daniel Rudek trotz einiger gut herausgespielter Vorteile den Sack im 2.Satz nicht zumachen und gab diesen ganz knapp im Tiebreak ab. Nach dem 3:3 entschied man sich die beim letzten Ligaspiel in Bad Windsheim eingesetzten Doppel ins Rennen zu schicken und fast wäre die Rechnung auch aufgegangen. So setzte unser gut eingespieltes 2er-Doppel mit Peter Krommer und Volker Egerer ihre Erfolgsserie fort und kam zu einem schnellen 2-Satzerfolg. Die Gäste glichen postwendend aus, da unser 2er-Doppel mit Florian Krommer und Markus Pflanz trotz einer Reihe guter Aktionen einfach zu viele gute Chancen ausließen. Im 1er-Doppel wurde den Zuschauern richtig gutes Tennis mit tollen Ballwechseln, vielen Netzaktionen und enormer Spannung geboten. Nach dem erspielten Satzausgleich von Daniel Rudek und Uli Peschke musste der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Hier hatte das bislang stärkste Gästedoppel mit einigen sensationellen Aktionen zum Ende hin die Nase vorn und feierte viel umjubelt den 10:5 Sieg und damit den Ligaerhalt.

o

 

TuS Feuchtwangen Herren 30 - Vorbericht BZL Mittelfranken   von Florian Krommer
Richtungsweisende Begegnung für TuS Tennis Herren 30


Die Tennis Herren 30 des TuS Feuchtwangen treffen nach der Pfingstpause am kommenden Samstag zu ihrem ersten Heimspiel der Saison auf den TC GW Greding. Nach zwei deutlichen Siegen gegen die vermeintlich schwächeren Gegner in der Bezirksliga musste man vor zwei Wochen eine erste Niederlage gegen den TC Bad Windsheim hinnehmen. Die Tabellenkonstellation in der Gruppe ist so, dass man sich mit einer weiteren Niederlage schnell im Abstiegskampf befinden kann, zumal die Feuchtwanger in den weiteren Begegnungen auf die beiden Aufstiegsfavoriten 1. FC Sachsen und den TC Uttenreuth treffen und dort als Außenseiter in die Spieltage gehen.
Die Gredinger befinden sich mit zwei Siegen und zwei Niederlagen mit den Feuchtwangern auf Augenhöhe im Tabellenmittelfeld der Bezirksliga, wobei ein Sieg der Gredinger durch Nichtantreten des TC Bad Windsheim zustande kam, was sich am Saisonende auch negativ auf die Feuchtwanger Tabellensituation auswirken könnte. Daher stellt die Begegnung für die Kreuzgangstädter eine richtungsweisende Partie für den weiteren Saisonverlauf dar, zumal man derzeit nicht bekannt ist ob zwei oder drei Mannschaften absteigen. Urlaubsbedingt muss das Team um Mannschaftsführer Peter Krommer auf seine etatmäßige Nummer zwei Libor Grznar verzichten, was die Ausgangssituation für die Kreuzgangstädter im Vorfeld der Partie verschlechtert, da alle Spieler eine Spielposition aufrücken müssen. Zu seinem Debut in der Herren 30 Mannschaft wird Thomas Beck an Position 6 kommen, Markus Pflanz wird im Doppel als Ersatzspieler fungieren. Einen Grundstein für ein erfolgreiches Bestreiten muss sicherlich bereits in den Einzelbegegnungen gelegt werden um sich eine gute Ausgangsposition für die vermutlich entscheidenden Doppelbegegnungen zu sichern. Schaut man sich die Leistungsklassen beider Mannschaften an so gehen die Feuchtwanger als leichter Außenseiter in die Partie. Betrachtet man aber die Einzelergebnisse der Matches der beiden Teams über die laufende Saison so wird am Ende viel auf die Tagesform der einzelnen Spieler ankommen und über den Gesamtausgang entscheiden. Spielbeginn auf der Tennisanlage am Mosbacher Weg ist um 14 Uhr.

18.Juni

o

Herren 70 Doppelrunde    Bezirksklasse 1

TuS  Feuchtwangen - TSV Ansbach 3:1

Walter Bald und Egon Kelm zweimal erfolgreich -  Den dritten Punkt erkämpfen Josef Stumpf und Karl Häberlein

oMit 4:2 Punkten derzeit auf dem 3. Tabellenplatz

 

Zu einem in dieser Höhe verdienten 3:1 Sieg kamen unsere Herren 70 in der Doppelrunde gegen die Mannschaft von TSV Ansbach. Die Vorentscheidung fiel hierbei bereits in der ersten Spielrunde bei einer 2:0 Führung. Im Spitzendoppel harmonierte unsere langjährige Erfolgspaarung Walter Bald und Egon Kelm einmal mehr und fuhr gegen das 1er-Gästedoppel einen ungefährdeten 6:2 und 6:2 Sieg ein, wobei Walter Bald seinem Partner Egon Kelm mit sicherem und überlegtem Spiel immer wieder Vorteile am Netz verschaffte. Eine starke Leistung bot auch unser 2er-Doppel mit Josef Stumpf und dem immer besser ins Spiel findenden Karl Häberlein gegen das 2er-Doppel der Ansbacher bei ihrem 6:4 und 6:1 Sieg. In der zweiten Spielrunde kamen Walter Bald und Egon Kelm zum erwartet sicheren 2-Satzerfolg, was die zwischenzeitliche 3:0 Führung einbrachte. Die Ansbacher verkürzten anschließend auf 3:1, da Josef Stumpf und Karl Häberlein (Bild) gegen das Spitzendoppel der Gäste zwar gut mitspielten, eine Niederlage aber nicht verhindern konnten. Nach diesem 3:1 Erfolg stehen unsere 70er Herren mit 4:2 Punkten derzeit auf dem dritten Tabellenplatz.

Ergebnisse 1er-Doppel: Walter Bald/Egon Kelm - Ottmar Vogel/Reinhard Weingarten 6:2,6:2 und gegen Günter Frühwald/Johann Herrgott 6:0,6:0.

Ergebnisse 2er-Doppel: Josef Stumpf/Karl Häberlein - Günter Frühwald/Johann Herrgott 6:4,6:1 und gegen Ottmar Vogel/Reinhard Weingarten 3:6,2:6.

 

15. Juni

 

 

Die Tennisabteilung des

TuS Feuchtwangen

wünscht

Malika und Stefan Riedel

alles Gute für ihren gemeinsamen Lebensweg.

Bild: 1. Vorsitzender der TuS Tennisabteilung Helmut Peschke und Ehefrau Inge überbrachten die Glückwünsche der Feuchtwanger Tennisspieler.

 

09. Juni

Mannschafts-Doppelturnier anlässlich 1200 Jahre Feuchtwangen

und 120 Jahre TuS Feuchtwangen Tennis

 

 

SG DJK Herrieden gewinnt das Mannschafts-Doppelturnier

anlässlich 1200 Jahre Feuchtwangen und 120 Jahre Tennis in Feuchtwangen

0

Im Finale den TSV Lichtenau mit 2:1 besiegt - Gastgeber TuS Feuchtwangen wird Dritter

Die weiteren Plätze belegen FC Sachsen, TTC Bruckberg und MTC Wassertrüdingen

Die Wassertrüdinger haben sich bereit erklärt das Turnier im kommenden Jahr auszutragen

o

           

Das erfolgreiche Herrieder Team v.l.: Torsten Schumann, Birgit Hetzel,

Jonas Schumann,  Thomas Schmid, Michaela Schumann und

Mannschaftsführer Marco Rossi.

2. Bürgermeister Georg Sperling, selbst aktiver Tennisspieler beim TuS,

vertrat die Stadt Feuchtwangen als Schirmherrin. Hier beim Grußwort.

Siegerfoto mit den Mannschaftsführern,  v.l.: Torsten Schumann (SG Herieden, Turniersieger), Peter Hochreuther (FC Sachsen, 4.Platz), Daniel Rudek (TuS Feuchtwangen, 3.Platz), Heiko Strößner (TSV Lichtenau, 2. Platz), Jürgen Knauer

(MTC Wassertrüdingen, 6.Platz) und Claus Hochreuther (TTC Bruckberg, 5.Platz).

 

Beste äußere Bedingungen - Großes Lob der Gäste für die tolle Organisation und den Ablauf des Jubiläumsturniers

Zuschauer sahen zum Teil hochklassiges Tennis und eine Reihe von spannenden Spielen

Mit dem Mannschafts-Doppelturnier reihte sich die Tennisabteilung des TuS Feuchtwangen in eine Vielzahl von Veranstaltungen anlässlich des Jubiläums "1200 Jahre Feuchtwangen"  ein. So belegt ein historisches Dokument, dass das Benediktinerkloster Feuchtwangen im Jahr 819 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Eröffnet wurde das Turniergeschehen bei besten äußeren Bedingungen mit der Begrüßung der sechs teilnehmenden Mannschaften durch den 1. Vorsitzenden der Tennisabteilung Helmut Peschke, der darauf hinwies, dass man sowohl die "1200 Jahrfeier" als auch das Jubiläum "120 Jahre Tennis in Feuchtwangen " zum Anlass genommen habe, das leider vor zwei Jahren beendete und äußerst beliebte Traditionsturnier um den "Bechhöfer Pinsel" im gleichen Modus mit langjährig freundschaftlich verbundenen Tennisvereinen weiter auszutragen. Wie Helmut Peschke ausführte, belegen zwei wichtige zeitgeschichtliche Bilddokumente aus dem Jahre 1898, dass man in Feuchtwangen bereits vor über 120 Jahren Tennis spielte, also zu einer Zeit in der es in Bayern nur wenige Tennissportler und Vereine gab. Gespielt wurde damals auf der "Kohlplatte“ (Bild unten, links), einer Wiese vor den Toren von Feuchtwangen. Rackets und Bälle beschaffte der spätere bayerische Senatspräsident Julius Scheidemantel (im Bild unten   rechts, zweiter von rechts, stehend), der Tennis in England spielen und lieben lernte und somit nach Feuchtwangen brachte. Im Anschluss daran überbrachte zweiter Bürgermeister Georg Sperling, der die Stadt Feuchtwangen als Schirmherrin des Doppelturniers vertrat und der selbst aktiver Spieler in der TuS-Tennisabteilung ist, die Grüße der Stadt und würdigte in diesem Zusammenhang die Verdienste des TuS Feuchtwangen und der Tennisabteilung auch unter den historischen Gegebenheiten. Stolz sei man auch auf eine der schönsten Tennisanlagen in Bayern. Unter der Leitung von Sportwart Florian Krommer, der den Ablauf des Turniers vorstellte, wurden die Mannschaften in zwei Gruppen ausgelost, wobei dann "Jeder gegen Jeden" antreten musste. In der Gruppe A belegten nach der Gruppenphase TSV Lichtenau, TuS Feuchtwangen und TTC Bruckberg die Plätze eins bis drei. In der B-Gruppe führte SG Herrieden vor FC Sachsen und MTC Wassertrüdingen die Tabelle an. In den Spielen um den Einzug ins Finale setzte sich Herrieden mit 2:1 gegen Feuchtwangen durch, da nur das Herrendoppel mit Daniel Rudek und Uli Peschke punkten konnte. Der TSV Lichtenau gewann die Begegnung gegen FC Sachsen mit 3:0. Im Spiel um Platz fünf standen sich MTC Wassertrüdingen und TTC Bruckberg gegenüber, wobei sich die Bruckberger mit 2:1 durchsetzten. Das Spiel um Platz drei zwischen FC Sachsen und dem TuS ging mit 2:1 an uns, nachdem Daniel Rudek und Uli Peschke im Herrendoppel und Markus Pflanz mit Carina Kreuztmann im Mixed erfolgreich waren. Das Finale zwischen Herrieden und Lichtenau entwickelte sich vor einer ordentlichen Zuschauerkulisse zu einem wahren Tenniskrimi mit vielen tollen Aktionen auf beiden Seiten. Das Herrendoppel entschieden Marco Rossi und Jonas Schumann nach vielen sehenswerten Ballwechseln ganz knapp gegen die favorisierten Daniel Strößner und Daniel Klinke. Bis zum letzten Ballwechsel offen und taktisch interessant war die Mixed-Partie zwischen Torsten und Michaela Schumann gegen Heiko Strößner und Sophia Frank, die mit einem 11:9 Sieg im Match-Tiebreak zugunsten der Herrieder endete und ihnen den Turniersieg einbrachte.

Bei der Siegerehrung zeigte sich Georg Sperling vom Spielgeschehen äußerst beeindruckt und bedankte sich bei allen Helfern und Unterstützern der Veranstaltung, besonders aber bei Florian Krommer, der sein Organisationstalent einmal mehr unter Beweis stellen konnte. Florian Krommer bedankte sich darüber hinaus auch bei den Sponsoren und betonte den Wert der Pflege sozialer Kontakte gerade bei solchen Veranstaltungen und den fairen sportlichen Wettstreit, wie er bei diesem Turnier allseits zu erkennen war. Erfreulich zur Kenntnis genommen wurde auch, dass die Wassertrüdinger die Austragung des Doppel-Turniers im nächsten Jahr übernehmen werden. Im Anschluss an die Siegerehrung klang der schöne Tennistag mit einem geselligen Zusammensein aus.

 

     

Gespielt wurde auf der „Kohlplatte“, einer Wiese nahe der

heutigen „Weiherlache“. 

 Gruppenbild vom "1. Tennisclub Feuchtwangen" aus dem Jahr 1898

in damals üblicher Spielkleidung und Tennisausrüstung.

 

Siegerehrung durch Sportwart Florian Krommer:

                        

1.Platz für SG Herrieden

MF Marco Rossi

2. Platz für TSV Lichtenau

MF Daniel Strößner

3. Platz für unseren TuS

MF Daniel Rudek

4. Platz für FC Sachsen

MF Peter Hochreuther

5. Platz für TTC 'Bruckberg

MF Claus Hochreuther

6. Platz für MTC Wassertrüdingen

MF Jürgen Knauer

o

            

V.l.: Thomas Schmid und Marco Rossi mussten sich

Daniel Rudek und Uli Peschke geschlagen geben.

V.l.: Carina Kreutzmann und Markus Pflanz.

V.l.: Silvia Möbus, Wolfgang Roth im Mixed gegen

Torsten und Michaela Schumann (SG Herieden)

Eine starke Leistung im Herrendoppel zeigten

v.l.: Jonas Schumann und Marco Rossi (SG Herrieden).

o

                             

Uli Peschke
Daniel Klinke
Carsten Schmidkunz
Daniel Strößner
Markus Hirsch
Heiko Strößner

o

                  

V.l.: Marco Rossi und Jonas Schumann beim Sieg

im Finale gegen TSV Lichtenau.

Silvia Möbus und Markus Pflanz im Mixed
Daniel Rudek und Carina Kreutzmann

Markus Hirsch

und Robin Widder

Heiko Strößner und Sophia Frank im Mixed-Finale

gegen Torsten und Michaela Schumann.

o

           

o

           

o

             

   

Sportwart Florian Krommer

bei der Siegerehrung.

 

o

   

Gruppenfoto der Teilnehmer zum Abschluss des gelungenen Turniers

 

                

 
Beste Stimmung herrschte nach der Siegerehrung im Pavillon

 

05.Juni

o

Herren 65    Bezirksklasse 1

TuS  Feuchtwangen - SV Weiherhof 2:4

3:1 Rückstand in den Einzeln - Gleich drei Stammspieler mussten in den Einzeln ersetzt werden

Manfred Jechnerer gab nach einer 5:1 Führung im ersten Satz seines Einzels wegen Verletzung auf

In den Doppeln reichte es nicht ganz zum Remis - Sehr sympathisches Gästeteam

o

        

Gruppenbild mit den Tennisfreunden vom SV Weiherhof nach einem wunderschönen Tennistag

o

 
Nachdem mit Rainer Treu, Dr. Wolfgang Kelm und Erwin Krommer gleich drei Stammspieler in den Einzeln ersetzt werden mussten, kam es zur erwartet harten Auseindersetzung gegen die äußerst sympathischen Gäste vom SV Weiherhof. Im Spitzeneinzel brachte Helmut Peschke den extrem laufstarken und sehr genau spielenden Karl-Heinz Juhre zwar immer wieder in Bedrängnis, doch der hatte auf alle Attacken immer die richtige Antwort parat, so dass sein Sieg völlig verdient war aber etwas zu hoch ausfiel. An Position zwei hatte Manfred Jechnerer seinen Gegner voll im Griff und führte schnell mit 5:0, bis er sich eine Zerrung im Oberschenkel zuzog und beim Stande von 5:1 aufgeben musste. Den einzigen Punkt in den Einzeln holte an Position drei Willy Möller, der seinen Gegner mit einer läuferisch und taktisch überzeugenden Leistung mit 7:6 und 6:2 bezwang. Eine gute Partie zeigte auch Gerald Rudek gegen Wolfgang Paulitz (Bild rechts, von rechts). Nach Satzausgleich musste der Match-Tiebreak entscheiden, den er letztendlich aber mit 10:3 verlor. In den Doppeln sollte noch ein 3:3 herausspringen. Das Spitzendoppel mit Rainer Treu und Helmut Peschke legte mit einem überlegenen 2-Satzerfolg schnell vor und verkürzte auf 2:3. Im 2er-Doppel konnte Manfred Jechnerer (Bild links, rechts) dann doch nicht seine volle Leistungsfähigkeit abrufen und so war mit Willy Möller (Bild links, links) lediglich der Gewinn des zweiten Satzes möglich gewesen, der aber knapp mit 6:4 an die Gäste ging.
 

o

  Ergebnisse Einzel: Helmut Peschke - Karl-Heinz Juhre 1:6,0:6; Manfred Jechnerer (w.o.) - Fred Holzer-Thiesser 5:1; Willy Möller - Gerhard Kohler 7:6,6:2; Gerald Rudek - Wolfgang Paulitz 2:6,6:4,3:10. Ergebnisse Doppel: Rainer Treu/Helmut Peschke - Fred Holzer-Thieser 6:0,6:2; Manfred Jechnerer/Willy Möller - Karl-Heinz Juhre/Otto Engel 1:6,4:6.

 

02.Juni

o

Herren    Kreisklasse 2

FC DJK Burgoberbach 2  -  TuS  Feuchtwangen 5:4

In der vorentscheidenden Begegnung um den Gruppensieg und den Aufstieg in die Kreisklasse 2 ganz knapp gescheitert

4:2 Rückstand in den Einzel - In den Doppeln kam nochmals große Spannung auf 

o

 

Im vorentscheidenden Spiel um den Gruppensieg und den Aufstieg in die Kreisklasse 1 reichte es für unsere mit großem Einsatz kämpfenden Herren bei den favorisierten Burgoberbachern leider nicht ganz. Nach dem 4:2 Rückstand in den Einzeln wäre bei viel Glück in den Doppeln sogar ein knapper Sieg möglich gewesen. Nach der ersten Spielrunde lag man überraschend 3:0 zurück, wobei Mannschaftsführer Wolfgang Roth (Bild rechts, rechts) nach einer starken Vorstellung und vorbildlichem Einsatz im Match-Tiebreak knapp mit 10:7 unterlag. Weder Markus Pflanz (Bild rechts, links) an Position vier, noch Thomas Beck an Position sechs kamen ins Spiel und unterlagen jeweils deutlich in zwei Sätzen. In der zweiten Runde zeigte Daniel Rudek im Spitzeneinzel eine tadellose Leistung und verkürzte nach sehenswerten Ballwechseln auf 3:1. Nicolas Pötzl fand erst im zweiten Durchgang richtig zu seinem Spiel und musste sich dann doch noch mit 7:5 geschlagen geben. Den zweiten Feuchtwanger Punkt erspielte mit einer rundum gelungenen Vorstellung Tino Beckler (Bild links), der seinen Gegner mit 6:1 und 6:3 klar niederhielt.

In den anschließenden Doppeln setzte man alles auf eine Karte. Und fast wäre das Unmögliche noch geglückt. So war unser Spitzendopoel Wolfgang Roth und Nicolas Pötzl im zweiten Satz ganz nahe dran, doch am Ende reichte es nicht ganz zum Sieg. Das 2er-Doppel mit Daniel Rudek und Thomas Beck und das 3er-Doppel mit Markus Pflanz und Tino Beckler erkämpften sich jeweils einen knappen 10:7 Sieg im Match-Tiebreak und stellten damit den 4:5 Endstand her.

 

o

  Ergebnisse Einzel: Noah Schalk - Daniel Rudek 2:6,3:6; Tobias Pfeiffer - Wolfgang Roth 6:4,1:6,10:7; David Müller - Nicolas Pötzl 6:1,7:5; Jonas Däschlein - Markus Pflanz 6:1,6:0; Henning Witschel - Tino Beckler 1:6,3:6; Christian Engelhard - Thomas Beck 6:3,6:1. Ergebnisse Doppel: Tobias Pfeiffer/David Müller - Wolfgang Roth/Nicolas Pötzl 6:2,7:5; Noah Schalk/Jonas Däschlein - Daniel Rudek/Thomas Beck 6:7,6:2,7:10; Henning Witschel/Christian Engelhard - Markus Pflanz/Tino Beckler 4:6,6:4,7:10.  

 

01.Juni

Herren 40    Kreisklasse 2

TuS  Feuchtwangen - SV Kammerstein  9:0

Mit 8:0 Punkten derzeit mit TC Roßtal gemeinsam vorne  

Sympathisches Gästeteam hatte keine Chance - Ideales Tenniswetter

o

 

Auch im vierten Ligaspiel blieben unsere Herren 40 ungeschlagen. Nach dem mühsam errungenen und denkbar knappen 5:4 Erfolg gegen die Burgoberbacher am letzten Spieltag war die Aufgabe gegen die sympathischen Kammersteiner deutlich einfacher und brachte unser Team mit dem 9:0 Kantersieg punktgleich mit TC Roßtal auf den zweiten Tabellenplatz. Sieht man von der ziemlich ausgeglichenen Begegnung von Dr. Klaus-Uwe Wolf gegen den gut dagegen haltenden Roland Rachinger ab, die mit 6:3 und 7:6 an Klaus-Uwe ging, waren alle anderen Partien eine klare Angelegenheit für unsere 40er. In den Doppeln setzte sich die Dominanz fort. Uli Peschke und Carsten Schmidkunz (Bild links, von links) harmonierten gut und gewannen zweimal mit 6:3. Das 2er-Doppel mit Wolfgang Roth (im Bild rechts als Grillmeister) und Hans-Martin Bachmann ging kampflos an uns. Und unser 3er-Doppel mit Dr. Klaus-Uwe Wolf und Alexander Kleinert überzeugte ebenfalls bei ihrem 6:2 und 6:0 Sieg.

Ergebnisse Einzel: Uli Peschke - Klaus Hörndler 6:0,6:2, Dr. Klaus-Uwe Wolf - Roland Rachinger 6:3,7:6; Wolfgang Roth - Jürgen Weber 6:1,6:3; Hans-Martin Bachmann - Markus Kreisl 6:0,6:1; Alexander Kleinert - Frank Hendrich 6:0,6:4; Dr. Delef Fuchs - Dieter Jäger (w.o.) 6:4,1:0. Ergebnisse Doppel: Uli Peschke/Carsten Schmidkunz - Klaus Hörndler/Jürgen Weber 6:3,6:3; Wolfgang Roth/Hans-Martin Bachmann - Roland Rachinger/Dieter Jäger (w.o.) 6:0,6:0; Dr. Klaus-Uwe Wolf/ Alexander Kleinert - Markus Kreisl/Frank Hendrich 6:2,6:0.

 

 

Knaben 16   Kreisklasse 1

TuS  Feuchtwangen - MTC Wassertrüdingen 5:1

3:1 Führung in den Einzeln   -  In den Doppeln nach großem Kampf zweimal im Match-Tiebreak erfolgreich 

o

 

Deutlich verbessert präsentierten sich unsere Knaben 16 im Heimspiel gegen MTC Wassertrüdingen. Nach der 3:1 Führung in den Einzeln wurden auch beide Doppel jeweils im Match-Tiebreak von uns gewonnen. Dem Spielverlauf nach fiel das Ergebnis allerdings zu hoch aus. Im Spitzeneinzel wartete Mannschaftsführer Samuel Fuchs mit einer starken Leistung auf und setzte seinen Gegner  bei seinem 6:2 und 6:0 Sieg vor allem mit platzierten Vorhandschlägen immer wieder unter Druck. David Schmidkunz fand im Laufe der Partie immer besser ins Spiel und landete dann mit sicherem Spiel einen klaren 2-Satzsieg. Stefan Barani konnte sich auch dieses Mal auf seine Grundschläge verlassen und so war er mit gutem Spiel zweimal mit 6:3 erfolgreich. Karl Schweizer fehlte bei seinem ersten Saisoneinsatz die Sicherheit und so unterlag er trotz einer Reihe guter Szenen mit 6:4 und 6:1. In den Doppel sah es zunächst nach einem klaren Erfolg für unsere Jungs aus, als beide Doppel den ersten Satz für sich entscheiden konnten. Die Gäste kamen dann immer besser ins Spiel, so dass in beiden Doppeln der Match-Tiebreak entscheiden musste. Samuel Fuchs und Karl Schweizer (Bild links, von links) und David Schmidkunz mit Stefan Barani (Bild rechts, von links) konnten diesen dann nach großem Einsatz jeweils knapp für sich entscheiden.

Ergebnisse Einzel: Samuel Fuchs - Lars-Moritz Hüttner 6:2,6:0; David Schmidkunz - Timm Güthle 6:3,6:0; Karl Schweizer - Silas Jung 4:6,1:6; Stefan Barani - Johannes Grün 6:3,6:3. Ergebnisse Doppel: Samuel Fuchs/Karl Schweizer - Lars-Martin Hüttner/Timm Güthle 7:5,5:6,10:3; David Schmidkunz/Stefan Barani - Silas Jung/Johannes Grün 6:4,4:6,10:4.

 

 

30. Mai

o

Damen 40   Bezirksklasse 1

TuS  Feuchtwangen - DJK Titting 4:5

3:3 in den Einzeln   -  Erster Saisonsieg war möglich - Im 1er- und 2er-Doppel haarscharf am Sieg vorbei 

             

Das Brauereiduell Fischer (Wieseth) gegen Gutmann (Titting) ging an Lisa Gutmann (links), die sich nach  gutem Spiel

mit 6:1 und 6:3 gegen Angela Hüttner durchsetzte.

Inge Peschke zeigte ihre beste Saisonleistung und ließ ihrer

Gegnerin beim 6:2 und 6:1 Erfolg überhaupt keine Chance.

Nahe dran am Sieg war mit einer tollen Leistung

unser Spitzendoppel mit Dr. Simone Stürzer (links) und Mannschaftsführerin "Winnie" Pratz.

o

 

In der mit Spannung erwarteten Begegnung gegen die 40er Damen von DJK Titting sah es lange Zeit nach einem Erfolg für unsere Mannschaft aus. Nach den Einzeln stand es 3:3. In der ersten Spielrunde holte nur "Winnie" Pratz einen Punkt. Nach starkem Auftritt im ersten Durchgang, in dem sie ihre Gegnerin mit variablem Spiel ständig unter Druck setzte und knapp mit 6:4 gewann, musste ihre Gegnerin beim Stande von 2:4 wegen einer Muskelzerrung aufgeben. Marianne Schülke konnte nach großem Kampf den ersten Satz ausgeglichen gestalten, der 2.Satz ging dann glatt an ihre Gegnerin. In einer Partie mit langen Ballwechseln konnte sich Regina Bischoff am Ende leider nicht durchsetzen und hatte bei knappem Spielausgang mit 4:6 und 5:7 das Nachsehen. In der zweiten Spielrunde glänzte Dr. Simone Stürzer mit einer tadellosen Leistung und revanchierte sich für die im Vorjahr erlittene Niederlage mit einem schönen 6:3 und 6:2 Sieg.  Inge Peschke präsentierte sich bei ihrem 6:2 und 6:1 Sieg in blendender Form und zeigte eine richtige Spitzenleistung. Mit variantenreichem Schlagrepertoire setzte sie ihre Gegnerin massiv unter Druck und erzielte hierbei eine Reihe sehenswerter direkter Punkte. Im Brauereiduell zwischen Angela Hüttner (Fischer in Wieseth) und Lisa Gutmann (Gutmann in Titting) behielt die sympathische Lisa nach gutem Spiel gegen die wacker dagegenhaltende Angela mit 6:1 und 6:3 die Oberhand. In den folgenden Doppeln sah es nach dem jeweiligen Satzgewinn im ersten Durchgang sehr gut für unser Team aus. Inge Peschke und Angela Hüttner hatten eine schwere Aufgabe zu lösen, sorgten aber mit einem hart erkämpften 6:4 und 6:3 Sieg für die 4:3 Führung. Im 2er-Doppel musste bei Marianne Schülke und Regina Bischoff nach dem Satzausgleich der Gäste der Match-Tiebreak entscheiden, der nach gutem Spiel beider Doppel mit 10:6 an die Gäste ging. Auch im Spitzendoppel wurde hart um den Sieg gerungen. Dr. Simone Stürzer und "Winnie" Pratz hielten die Partie auch im 2.Satz bis zuletzt offen. Am Ende reichte es trotz guter Aktionen gegen das stark aufgestellte Gästedoppel nicht ganz zum Sieg. Der Match-Tiebreak ging nach wechselnden Führungen letztendlich mit 10:7 an die Tittinger. Mit 0:6 Punkten nimmt unsere Mannschaft derzeit leider den letzten Tabellenplatz ein.

Ergebnisse Einzel: Dr. Simone Stürzer - Karin Pfaller 6:3,6:2; Marianne Schülke - Anke Uhl 4:6,0:6; Inge Peschke - Christine Beck 6:2, 6:1; Ludwina Pratz - Irmgard Bauer (w.o.) 6:4,2:4; Angela Hüttner - Lisa Gutmann 1:6,3:6; Regina Bischoff - Heidi Scholz 4:6,5:7. Ergebnisse Doppel: Dr. Simone Stürzer/Ludwina Pratz 6:4,4:6,7:10; Marianne Schülke/Regina Bischoff - Christine Beck/Anneliese Haas 6:4,2:6,6:10; Inge Peschke/Angela Hüttner - Lisa Gutmann/Heidi Scholz 6:4,6:3.

29. Mai

Herren 65   Bezirksklasse 1

TuS  Feuchtwangen - TC Roßtal 2:4

Sehr sympathisches Gästeteam  - 3:1 Rückstand in den Einzeln - Erwin Krommer musste verletzt aufgeben - Ein Remis war erreichbar

 
Einen wunderschönen Tennistag erlebten die Herren 65 zusammen mit den äußerst sympathischen Gästen von Roßtal, die am Ende zu einem hart erkämpften 4:2 Erfolg kamen. Im Spitzeneinzel zeigte Rainer Treu eine gute Partie mit sehenswerten Aktionen, aber dem besseren Ende für den richtig stark spielenden Dietmar Stumpe. Helmut Peschke sorgte an Position zwei mit veriantenreich vorgetragenem Tennis und einem deutlichen 2-Satzsieg für den einzigen Punkt in den Einzeln. Ein weiterer Punkt wäre vielleicht Erwin Krommer gelungen, der nach gutem Start und einer 5:2 Führung nach einer Zerrung verletzt aufgeben musste. Manfred Jechnerer hatte gegen sehr sicher agierenden und laufstarken Werner Gerhard  keine Chance und unterlag zweimal mit 6:1. In den Doppeln kamen für Rainer Treu und Erwin Krommer Dr. Wolfgang Kelm und Willy Möller zum Einsatz. Im Spitzendoppel ließen Dr. Wolfgang Kelm und Manfred Jechnerer wenig zu und kamen zu einem schön herausgespielten 6:1 und 6:1 Sieg. Bis zum letzten Ballwechsel spannend hingegen verlief die Begegnung im 2er-Doppel mit Helmut Peschke und Willy Möller. Nach gewonnenem 1.Satz ließ man im 2.Durchgang einige Möglichkeiten aus, so dass man mit 6:4 unterlag. Der Match-Tiebreak ging nach großartigem Einsatz aller Beteiligten mit 10:6 an die Roßtaler Tennisfreunde.
 

Im Anschluss an die Begegnung klang der schöne Tennistag mit den

äußerst sympathischen Gästen in harmonischer Runde aus.

 

Unsere beiden Grillmeister Erwin Krommer und

Dr. Wolfgang Kelm (v.l.) versorgten uns bestens.

o

 

Ergebnisse Einzel: Rainer Treu - Dietmar Stumpe 4:6,1:6; Helmut Peschke - Klaus Petsch 6:1,6:2; Erwin Krommer (w.o.) - Emil Dicu 6:7; Manfred Jechnerer - Werner Gerhard 1:6,1:7.

Ergebnisse Doppel: Dr. Wolfgang Kelm/Manfred Jechnerer - Klaus Petsch/Werner Gerhard 6:1,6:1; Helmut Peschke/Willy Möller - Emil Dico/Bernd Fröhlich 6:4,4:6,6:10.

 

28. Mai

o

Herren 70  Doppelrunde   Bezirksklasse 1

TuS  Feuchtwangen - FC Gunzenhausen 1:3

Starkes Gästeteam  - Unser 1er-Doppel mit Walter Bald und Egon Kelm holte den Ehrenpunkt 

Mit 2:2 Punkten derzeit auf dem 3.Tabellenplatz

o

 

Nach dem 1:1 in der ersten Spielrunde gegen die spielstarken Gunzenhausener konnten sich die Erwartungen nicht erfüllen, in der zweiten Spielrunde wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Und so war es unserem langjährigen und gut harmonierenden Spitzendoppel mit Walter Bald und Egon Kelm (im Bild von rechts) vorbehaltenIn in einer mit vielen attraktiven Ballwechseln gespickten Partie den Ehrenpunkt zu holen. Unser 2er-Doppel mit Josef Stumpf und Christian Furtwängler bot in beiden Doppeln gutes Tennis und erspielten sich auch eine Reihe von Vorteilen. Am Ende reichte es aber für beide nicht ganz.  Für unser 1er-Doppel kam für Walter Bald dann Udo Lorenz zum Einsatz, der zusammen mit Egon den ersten Satz ausgeglichen gestalten konnte. Der 2. Durchgang ging dann allerdings glatt an die Gäste.

Ergebnisse 1er-Doppel: Walter Bald/Egon Kelm - Wolfgang Wiedemann/Eberhard Maass 6:3,3:6,10:4; Egon Kelm/Udo Lorenz - Horst Springel/Günter Hetzner 4:6,0:6.

Ergebnisse 2er-Doppel: Josef Stumpf/Christian Furtwängler - Horst Springel/Günter Hetzner 5:7,2:6 und gegen Wolfgang Wiedemann/Eberhard Maass 2:6,4:6.

 

25. Mai

Herren 40   Kreisklasse 2

FC DJK Burgoberbach - TuS  Feuchtwangen 4:5

Bei Abbruch wegen Unbespielbarkeit der Plätze zunächst 3:2 Führung in den Einzeln

Fortsetzung am nächsten Freitag brachte 3:3 in den Einzeln und knappen 5:4 Sieg

 
Zur erwartet knappen und spannenden Begegnung kam es im Derby beim FC DJK Burgoberbach. Nach den Einzeln, die beim Stande von 3:2 für uns wegen Starkregens und damit Unbespielbarkeit der Plätze auf Freitag, den 31.05. verschoben wurden, stand es 3:3. Die drei Einzelpunkte wurden hierbei von den Positionen eins bis drei geholt. Im Spitzeneinzel besiegte Dr. Klaus-Uwe Wolf den spielstarken Norbert Pieschl mit einer guten Leistung in zwei Sätzen. Wolfgang Roth hatte Eugen Schalk voll im Griff und gewann mühelos mit 6:0 und 6:2, genau so wie Hans-Martin Bachmann der seinen Gegner von der Grundlinie aus beherrschte und mit 6:1 und 6:1 ebenso deutlich siegte. Alexander Kleinert fand in der Nachholbegnung nicht zu seinem Spiel und musste sich letztendlich mit 6:4 und 6:2 geschlagen geben. Auch Johann Ederle fand in Rainer Ringler seinen Meister, der ihn deutlich mit 6:2 und 6:1 niederhielt. Jürgen Fryda konnte den ersten Satz sehr ausgeglichen gestalten, unterlag dann aber mit 7:6 und im zweiten Durchgang mit 6:2. In den Doppeln konnten unsere 40er Herren erneut ihre Spielstärke unter Beweis stellen. Im Spitzendoppel dominierten Dr. Klaus-Uwe Wolf ung Wolfgang Roth (Bild) die Begegnung und ließen Eugen Schalk und Werner Barosch nicht den Hauch einer Chance. Nachdem unser 3er-Doppel mit Alex Kleinert und Jürgen Fryda trotz guter Aktionen das Nachsehen hatten, lag es an unserem 2er-Doppel mit Hans-Martin Bachmann und dem neu ins Spiel gekommenen Tino Beckler den Sieg sicherzustellen, was auch nach tollen Ballwechseln im Match-Tiebreak ganz knapp mit 10:8 gelang.

o

 

Ergebnisse Einzel:  Norbert  Pieschl - Dr. Klaus-Uwe Wolf 4:6,1:6; Eugen Schalk - Wolfgang Roth 0:6,2:6; Andreas Schalk - Hans-Martin Bachmann 1:6,1:6; Rainer Ringler - Johann Ederle 6:2,6:1; Stephan Michel - Alexander Kleinert 6:4,2:1 (Abbruch!),dann 6:2, Christian Engelhardt - Jürgen Fryda 7:6,6:2.

Ergebnisse Doppel: Eugen Schalk/Werner Barosch - Dr. Klaus-Uwe Wolf/Wolfgang Roth 0:6,1:6; Norbert Pieschl/Christian Engelhard - Hans-Martin Bachmann/Tino Beckler 2:6,6:3,8:10, Rainer Riegler/Stephan Michel - Alex Kleinert/Jürgen Fryda 6:2,6:3.

Herren 30   Bezirksliga

TC Bad Windsheim - TuS  Feuchtwangen 6:3

In den Einzeln bereits mit 5:1 hinten   -   Doppelstärke brachte Ergebnisverbesserung 0

 

Gegen den gut aufgestellten TC Bad Windsheim war der Ausfall unseres spielstarken Libor Grznár an Position zwei nicht zu kompensieren, zumal die nachrangigen Spieler um eine Position aufrücken mussten. Und so war die Partie bereits nach den Einzeln entschieden, in der man etwas unglücklich mit 5:1 zurück lag. In der ersten Spielrunde verbuchte Peter Krommer mit starkem Service und gekonnten Netzattacken den einzigen Punkt. Während Markus Pflanz an Position sechs trotz guter Aktionen deutlich unterlag, war für Florian Krommer an Position zwei eigentlich mehr drin als ein 4:6 und 4:6. Nach langen und tollen Ballwechseln fehlte in beiden Sätzen der entscheidende Ball und das Quentchen Glück. In der zweiten Spielrunde startete Volker Egerer an Position fünf grandios und ließ dem Gegner kaum Luft zum atmen. Dann kam sein Gegner immer besser ins Spiel und nach dem 1:6 im zweiten Satz ging auch der Match-Tiebreak nach großem Kampf mit 10:5 an den Gastgeber. Uli Peschke verlor seine beherzt geführte Partie gegen Frank Lehmann weit unter Wert, zumal alle Spiele über Einstand gingen und er die sich erspielten Vorteile nicht über die Ziellinie brachte. In der Spitzenbegegnung ließ Daniel Rudek immer wieder seine Klasse aufblitzen. Am Ende ging auch dieses Spiel an die Bad Windsheimer. In den anschließenden Doppeln bewiesen unsere 30er Herren erneut ihre Stärke. So bezwangen Daniel Rudek und Uli Peschke (Bild rechts, von links) in einer hochklassigen Partie das stark aufgestellte Spitzendoppel mit einer tollen Leistung mit 10:7 im Match-Tiebreak. Unser 3er-Doppel mit Peter Krommer und Volker Egerer (Bild links, von links) überzeugte einmal mehr und gewann glatt in zwei Sätzen. Das 2er-Doppel mit Florian Krommer und Markus Pflanz musste sich nach starker Leistung im 1. Satz dann deutlich geschlagen geben.

 

o

  Ergebnisse Einzel: Christian Beigel - Daniel Rudek 6:0,6:3; Mathias Wax - Florian Krommer 6:4,6:4; Frank Lehmann - Uli Peschke 6:1,6:0; Alexander Gebhardt - Peter Krommer 2:6,3:6; Marco Gebhardt - Volker Egerer 0:6,6:1,10:5; Björn Klein - Markus Pflanz 6:1,6:0. Ergebnisse Doppel: Wax/Lehmann - Rudek/Peschke 4:6,6:2,7:10; Beigel/Alexander Gebhardt  - Florian Krommer/Markus Pflanz 6:4,6:0; Marco Gebhardt/Klein 1:6,4:6.

 

Herren 50   Kreisklasse 4

TuS Feuchtwangen - SV Ickelheim   6:0

oo

In den Einzeln und Doppeln total überlegen   -   Mit 5:1 Punkten derzeit Tabellenzweiter

o

 

Zu einem 6:0 Kantersieg kamen unsere Herren 50 im dritten Ligaspiel zuhause gegen die Gäste aus Ickelheim, die sowohl in den Einzeln und den Doppeln nicht den Hauch einer Chance hatten und jeweils ganz klar unterlagen. Das Team um Mannschaftsführer Gerhard Schöller ist damit weiterhin ungeschlagen und nimmt derzeit mit 5:1 Punkten den 2.Tabellenplatz ein.

Ergebnisse Einzel: Günter Probst - Werner Reuter 6:2,6:1; Peter Sachse - Frank Lauer 6:0,6:0; Gerhard Schöller - Otfried Herrmann 6:0,6:0; Roland Birkmann - Heinz Kunzelmann 6:3,6:1. Ergebnisse Doppel: Günter Probst/Roland Birkmann - Werner Reuter/Heinz Kunzelmann 6:3,6:1; Peter Sachse/Gerhard Schöller - Frank Lauer/Otfried Herrmann 6:0,6:0.

Bild v.l.: Das erfolgreiche Team mit Roland Birkmann, Peter Sachse, Mannschaftsführer Gerhard Schöller und Günter Probst.

o

Junioren 18   Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TSV Wilburgstetten 5:1

o

3:1 Führung in den Einzeln - Im Spitzendoppel wurde gutes Tennis geboten  

o

 

Nach der Auftaktniederlage gegen TC Rothenburg erspielten sich unsere Junioren 18 gegen die Vertretung von TSV Wilburgstetten einen schönen 5:1 Erfolg. Nach den Einzeln führten unsere Jungs nicht unverdient mit 3:1. In der Spitzenbegegnung fand Samuel Fuchs (im Bild rechts) kein Rezept gegen das sicher vorgetragene Grundlinienspiel seines Gegners und unterlag zweimal glatt mit 6:1. Florian Binder fand erst spät seinen Rhythmus bis er den gut spielenden Max Reuter in den Griff bekam und ihn mit variantenreichem Tennis mit 7:5 und 6:2 besiegte. David Schmidkunz (im Bild links) und Manuel Meier zeigten sich gegenüber dem letzten Spieltag deutlich verbessert und kamen mit kontrolliertem Spiel zu ungefährdeten 2-Satzerfolgen. In den Doppeln sorgte das gut eingestellte 2er-Doppel mit David Schmidkunz und Manuel Meier mit einem schnellen 2-Satzsieg für die 4:1 Führung. Den 5:1 Endstand stellte unser Spitzendoppel mit Samuel Fuchs und Florian Binder her, die in einer sehenswerten Partie mit vielen tollen Szenen auf beiden Seiten einen glücklichen 4:6,7:6 unbd 10:6 Sieg landen konnten.

Ergebnisse Einzel: Samuel Fuchs - Simon Kolb 1:6,1:6; Florian Binder - Max Reuter 7:5,6:2; David Schmidkunz - Lukas Aumann 6:1,6:0; Manuel Meier - Christian Ittner 6:3,6:1. Ergebnisse Doppel: Samuel Fuchs/Florian Binder - Simon Kolb/Max Reuter 4:6,7:6,10:6; David Schmidkunz/Manuel Meier - Christian Ittner/Moritz Zahn 6:0,6:1.

18. und 19. Mai

o

Herren   Kreisklasse 2

TSV Wilburgstetten - TuS Feuchtwangen  2:7

oo

4:2 Führung in den Einzeln - In den Doppeln souverän  - Mit 6:0 Punkten derzeit Tabellenführer

o

 

Auch im dritten Ligaspiel blieben unsere Herren mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung beim TSV Wilburgstetten ungeschlagen und nehmen mit 6:0 Punkten und 24:3 Matchpunkten derzeit die Tabellenspitze ein. Nach der ersten Spielrunde gab es eine beruhigende 2:1 Führung. Überraschend war hier allerdings die glatte 2-Satzniederlage von Nicolas Pötzl an Position zwei gegen Rainer Wettemann. In guter Form präsentierte sich erneut Mannschaftsführer Pierre Glatter, der mit sicherem Grundlinienspiel zu einem ungefährdeten 2-Satzsieg kam. Die einzige enge Partie des Tages lieferten sich Thomas Beck und Joachim Goldammer an Position sechs, die nach guten Szenen von beiden Seiten mit 10:7 im Match-Tiebreak an Thomas Beck ging. In Runde zwei beherrschten Wolfgang Roth im Spitzeneinzel und Markus Pflanz an Position vier ihre Gegner und sorgten für die 4:1 Führung. Die Gastgeber verkürzten dann noch auf 4:2, als Simon Kalb unseren Rainer Weber nach gutem Spiel mit 6:3 und 6:3 bezwang. Die anschließenden Doppel waren dann eine klare Angelegenheit für unsere Herren. Das Spitzendoppel mit Nicolas Pötzl und Rainer Weber (Bild) ließen überhaupt nichts zu, genau so wie unser  2er-Doppel mit Wolfgang Roth und Thomas Beck und unser 3er-Doppel mit Markus Pflanz und Pierre Glatter.

Ergebnisse Einzel: Daniel Lutz - Wolfgang Roth 1:6,2:6; Rainer Wettemann - Nicolas Pötzl 6:0,6:1; Julian Goldammer - Markus Pflanz 0:6,2:6; Bernd Friedrich - Pierre Glatter 2:6,1:6; Simon Kolb - Rainer Weber 6:3,6:3; Joachim Goldammer - Thomas Beck 6:3,3:6,7:10. Ergebnisse Doppel: Lutz/Kolb - Pötzl/Weber 2:6,3:6; Wettemann/Friedrich - Roth/Beck 2:6,0:6; Mahler/Julius Goldammer - Pflanz/Glatter 2:6,3:6.

 

Damen Kreisklasse 1

TC Schambach - TuS Feuchtwangen 5:4

o3:3 in den Einzeln - In den Doppeln derzeit glücklos - Nunmehr das dritte 5:4 Ergebnis

 

Nicht gerade vom Glück begünstigt sind derzeit unsere Damen. Nach der unglücklichen 5:4 Niederlage zu Saisonbeginn gegen TC Weißenburg ging auch diese Partie mit 5:4 verloren, obwohl auch ein knapper Sieg möglich gewesen wäre. In der ersten Spielrunde kam lediglich Mannschaftsführerin Dr. Simone Stürzer (Bild) mit variantenreichem Spiel zu einem schönen Sieg. Silvia Möbus konnte einigermaßen mithalten, verlor aber mit 6:3 und 6:4. Auf verlorenem Posten stand Ellen Grimme, die ihr erstes Ligaspiel bestritt, dem Spielverlauf nach aber zu hoch unterlag. Im Spitzeneinzel lieferte Kerstin Bernhard erneut eine starke Partie, doch in beiden Sätze fehlte beim 4:6 und 6:7 das Quentchen Glück. Erfreulich waren die Erfolge von Claudia Wild, die ihre Gegnerin taktisch gut bespielte und mit 6:4 und 6:2 gewann und von der immer besser ins Spiel findenden Carina Kreutzmann, die ihre Gegnerin nach guten Ballwechseln ebenfalls mit 6:4 und 6:2 besiegte. Nach dem 3:3 lagen die großen Hoffnungen auf dem 1er- und 2er-Doppel, die die beiden Punkte zum Sieg holen sollten. Fast wäre die Rechnung auch aufgegangen. Während unser Spitzendoppel mit Dr. Simone Stürzer und Claudia Wild eine große Partie lieferte und das stark aufgestellte Doppel der Gastgeber mit 6:3 und 6:1 glatt besiegte, musste sich unser 2er-Doppel mit Kerstin Bernhard und Silvia Möbus nach großem Einsatz am Ende knapp mit 10:7 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Unser 3er-Doppel mit Carina Kreutzmann und Ellen Grimme war bei der 6:3 und 6:1 Niederlage allerdings chancenlos.

Ergebnisse Einzel: Lea Fuchs - Kerstin Bernhard 6:4,7:6; Anika Frickinger - Dr. Simone Stürzer 4:6,2:6; Lea Sindel - Claudia Wild 4:6,2:6; Anna-Maria Susac - Silvia Möbus 6:3,6:4; Annemarie Fuchs - Carina Kreutzmann 4:6,2:6; Victoria Freyberg - Ellen Grimme 6:1,6:1. Ergebnisse Doppel: Dabour/Sindel - Dr. Stürzer/Wild 1:6,3:6; Frickinger/Susac - Bernhard/Möbus 4:6,6:2,10:7; Fuchs/Freyberg - Kreutzmann/Grimme 6:3,6:1.

o

Damen 40 Bezirksklasse 1

TSV Wolkersdorf - TuS Feuchtwangen 8:1

o

6:0 Rückstand in den Einzeln - Inge Peschke und Margita Ebner-Krischke holen im Spitzendoppel den Ehrenpunkt

o

 

Gegen die in Bestbesetzung angetretenen und allesamt  um einige Leistungsklassen besser eingestuften Gastgeberinnen hatten unsere erneut ersatzgeschwächten 40er-Damen nicht den Hauch einer Chance und so lag man nach den Einzelbegegnung auch schnell mit 6:0 zurück. Den Ehrenpunkt holte unser gut eingespieltes 1er-Doppel mit Inge Peschke und Margita Ebner-Krischke (im Bild von rechts) , die in einer hart umkämpften und bis zum letzten Ballwechsel spannenden Partie für ihren guten Auftritt mit einem 10:7-Sieg im Match-Tiebreak belohnt wurden. Während unser 2er-Doppel mit Rita Schidek und Carmen Schmidt mit 6:3 und 6:1 eine deutliche Niederlage hinnehmen musste, konnte unser 3er-Doppel mit Regina Bischoff und der erstmals bei den Damen 40 spielenden Kartrin Krommer die Begegnung einigermaß ausgeglichen gestalten, die 6:3 und 6:4 Niederlage aber nicht verhindern..

Ergebnisse Einzel: Manuela Bluhm - Inge Peschke 6:0,6:2; Cornelia Bernhard - Rita Schidek 6:1,6:4; Petra Wimmers - Margita Ebner-Krischke 6:4,6:1; Gabi Kräftner - Carmen Schmidt 6:3,6:1; Warunyupa Hertrich - Regina Bischoff 6:0,6:2; Andrea Wurtinger - Katrin Krommer 6:1,6:1. Ergebnisse Doppel: Bluhm/Winners - Peschke/Ebner-Krischke 6:2,4:6,7:10; Bernhard/Kräftner - Schidek/Schmidt 6:3,6:1; Hertrich/Wurtinger - Bischoff/Krommer 6:3,6:4.

Herren 30   Bezirksliga

SB Bayern 07 Nürnberg - TuS Feuchtwangen  2:7

oo

5:1 Führung in den Einzeln - Alle Spiele mit engem Verlauf - Derzeit Tabellenzweiter

o

 

Nach der ersten Spielrunde führten unsere 30er Herren mit 2:1. Libor Grznár (Bild links) an Position zwei und Uli Peschke als unser Vierer sorgten mit guten Auftritten für die schnelle 2:0 Führung, ehe Volker Egerer dem spielstarken Stahlmann mit einer beeindruckenden Leistung im Match-Tiebreak mit 10:4 unterlag. In der zweiten Spielrunde waren es Florian und Peter Krommer (Bild rechts) , die mit großem Einsatz und taktischem Geschick auf 4:1 erhöhten. Auch das hochklassige Spitzeneinzel wurde nach tollen Ballwechseln und spannendem Verlauf mit 10:8 im Match-Tiebreak von Daniel Rudek gewonnen. Die anschließenden Doppel gingen mit 2:1 an uns, wobei Libor Grznár mit Volker Egerer und Florian Krommer mit Uli Peschke zu hart umkämpften 2-Satzerfolgen kamen und unser Spitzendoppel mit Daniel Rudek und Peter Krommer äußerst knapp mit 11:9 im Match-Tiebreak passen musste.

Ergebnisse Einzel: Steffen Wich-Herrlein - Daniel Rudek 4:6,6:4,8:10; Jürgen Schirl - Libor Grznár 2:6,5:7; Martin Schurik - Florian Krommer 4:6,4:6; Harald Zechendorf - Uli Peschke 4:6,0:6; Markus Kaiser - Peter Krommer 1:6,4:6; Felix-Florian Stahlmann - Volker Egerer 3:6,6:1,10:4. Ergebnisse Doppel: Schirl/Schurig - Rudek/Peter Krommer 6:3,0:6,11:9; Wich-Herrlein/Kaiser - Florian Krommer/Peschke 6:7,4:6; Zechendorf/Stahlmann - Grznár/Egerer 3:6,4:6.

 

Herren 40   Kreisklasse 2

TSV Dinkelsbühl - TuS Feuchtwangen  4:5

oo

3:3 in den Einzeln - Im entscheidenden Doppel ging der Super-Tiebreak nach zwei abgewehrten Matchbällen noch mit 13:11 an unser Team

o

 

Nach dem 5:4 Sieg zum Saisonauftakt gegen TC Bad Windsheim erkämpften sich unsere Herren 40 im Derby gegen TSV Dinkelsbühl einen weiteren hart erkämpften und bis zum letzten Ballwechsel spannenden 5:4 Erfolg. Nach der ersten Spielrunde lag man 2:1 zurück. Mannschaftsführer Wolfgang Roth (Bild links) konnte gegen den stark aufspielenden Thomas Skorski nichts ausrichten und unterlag glatt in zwei Sätzen. Während Carsten Schmidkunz an Position sechs nach aufopferndem Kampf knapp im Match-Tiebreak unterlag, gelang Johann Ederle mit einer starken Leistung gegen Armin Killinger ein glücklicher 11:9 Sieg im entscheidenden 3. Durchgang. In der zweiten Spielrunde lieferten sich Dr. Klaus-Uwe Wolf und Stefan Lateier eine ausgeglichene Partie mit dem besseren Ende für Lateier. Für den 3:3 Ausgleich sorgten anschließend Hans-Martin Bachmann und Tino Beckler (Bild rechts) , die ihre Gegner voll im Griff hatten und zu klaren 2-Satzsiegen kamen. Nachdem unser Spitzendoppel mit Dr. Klaus-Uwe Wolf und Alexander Kleinert deutlich an die Gastgeber ging und unser gut harmonierendes 3er-Doppel mit Hans-Martin Bachmann und Johann Ederle zu einem ebenso glatten 2-Satzerfolg kam, musste das taktisch gut aufgestellte 2er-Doppel die Entscheidung bringen. Die fiel nach einem bis zum letzten Ballwechsel spannenden Spielverlauf und der Abwehr von zwei Matchbällen im Super-Tiebreak mit 13:11 viel umjubelt zu unseren Gunsten aus.

Ergebnisse Einzel: Stefan Lateier - Dr. Klaus-Uwe Wolf 6:4,7:5; Thomas Skorski - Wolfgang Roth 6:1,6.3; Andreas Lorenz - Hans-Martin Bachmann 3:6,1:6; Killinger Armin - Johann Ederle 3:6,6:4,9:11; Frank Gehring - Tino Beckler 1:6,1:6; Dr. Stefan Wieser - Carsten Schmidkunz 4:6,6:2,10:4. Ergebnisse Doppel: Skorski/Igor Gladcenko - Dr. Wolf/Alexander Kleinert 6:3,6:1; Lateier/Lorenz - Roth/Beckler 5:7,6:4,11:13; Killinger/Gehring - Bachmann/Ederle 2:6,0:6.

 

 

Herren 50   Kreisklasse 4

SG Stadtpark Schwabach - TuS Feuchtwangen  2:4

3:1 in den Einzeln war vorentscheidend - Günter Probst und Peter Sachse gewinnen das Spitzendoppel

o

 

Nach dem 3:3 Remis zum Saisonauftakt gegen TSV Cadolzburg landeten unsere Herren 50 einen verdienten 4:2 Erfolg bei SB Stadtpark Schwabach. Die Einzel brachten eine beruhigende 3:1 Führung. In der Spitzenbegegnung musste Günter Probst  hart kämpfen, um seinen Gegner am Ende mit 7:6 und 6:4 niederzuringen. Peter Sachse hingegen ließ seinem Gegner in einer überlegt geführten Partie überhaupt keine Chance und erhöhte schnell auf 2:0, ehe die Gastgeber auf 2:1 verkürzen konnten, da Gerhard Schöller überhaupt nicht ins Spiel fand und deutlich unterlag. Für die 3:1 Führung war dann Jürgen Fryda (Bild) verantwortlich, der seinen Gegner mit einer guten Leistung mit 6:4 und 6:2 besiegte. In den anschließenden Doppel war unser Spitzendoppel mit Günter Probst und Peter Sachse nicht zu schlagen. Sie dominerten die Begegnung und waren zweimal mit 6:0 erfolgreich. Unser 2er-Doppel mit Jürgen Fryda und Gerhard Schöller spielte gut mit, musste sich letztendlich mit 6:2 und 6:4 geschlagen geben.

Ergegnisse Einzel: Wolfgang Mühlbacher - Günter Probst 6:7,4:6; Hermann Schrotberger - Peter Sachse 0:6,2:6; Ekkehard Barda - Jürgen Fryda 4:6,2:6; Ralf Scheiber - Gerhard Schöller 6:1,6:1. Ergebnisse Doppel: Mühlbacher/Schrotberger - Probst/Sachse 0:6,0:6; Barda/Scheibel - Fryda/Schöller 6:4,6:2.

 

Knaben 16    Kreisklasse 1

SG Stadtpark Schwabach - Feuchtwangen 6:0

o

Mit stark ersatzgeschwächtem Team war nichts zu holen - Drei Knaben 14 - Spieler waren im Einsatz

Nur das 1er-Doppel mit Nico Schweizer und Stefan Barani unterlag knapp

o

 

Nach dem  leistungsgerechten 3:3 im Heimspiel gegen TC Roßtal mussten unsere Knaben 16 im zweiten Ligaspiel eine klare Auswärtsniederlage hinnehmen. Die Gastgeber erwiesen sich hierbei allesamt als sehr spielstark, der Ausfall von drei unserer Leistungsträger, die bei den Junioren 18 aushelfen mussten, war nicht zu kompensieren. In den Einzeln standen Luca Schweizer, Stefan Barani, Alexander Kallina und Niklas Rössle auf verlorenem Posten und mussten sich ganz klar geschlagen geben. In den Doppeln konnten nur Luca Schweizer mit Stefan Barani (Bild) eine Partie auf Augenhöhe abliefern, die nach guten Szenen von beiden Seiten mit 6:4 und 7:5 an die Schwabacher ging. Unser 2er-Doppel mit Alexander Kallina und Niklas Rössle unterlag hingegen deutlich mit 6:1 und 6:1.

Ergebnisse Einzel: Alexander Demin - Luca Schweizer 6:1,6:2; David Amann - Stefan Barani 6:2,6:2; Noah Stamminger - Alexander Kallina 6:0,6:2; Simon Lorenz - Niklas Rössle 6:0,6:0. Ergebnisse Doppel: Demin/Amann - Nico Schweizer/Stefan Barani 6:4,7:5; Stamminger/Lorenz - Kallina/Rössle 6:1,6:1.

 

Junioren 18   Kreisklasse 2

Feuchtwangen - TC Rothenburg  0:6

o

Manuel Meier unterliegt im Match-Tiebreak - Alle anderen Begegnungen gingen deutlich an die Rothenburger

Zwei Punkte gingen kampflos an die Gäste

o

 

Gegen die gut spielenden und sehr sympathischen Junioren vom TC Rothenburg  (Bild links, von rechts) mussten unsere Jungs eine deftige 6:0 Niederlage hinnehmen, wobei allerdings zwei Punkte kampflos an die Gäste gingen, weil unser spielstarker Florian Binder nicht auflaufen konnte. Im Spitzeneinzel war Samuel Fuchs dem mit wuchtigen Aufschlägen und Vorhandwinnern auftrumpfenden Haakon Riehe klar unterlegen, genau so wie David Schmidkunz gegen den mit sicheren Grundschlägen agierenden David Dawidziuk. Und so konnte nur Manuel Meier (Bild rechts) seine Partie ausgeglichen gestalten, in der er nach gutem Spiel mit 10:2 im Match-Tiebreak unterlag. Nach dem kampflosen Abschenken des 2er-Doppels ging auch unser 1er-Doppel  mit Samuel Fuchs und David Schmidkunz deutlich an die Gäste.

Ergebnisse Einzel: Samuel Fuchs Haakon Riehe 1:6,3:6; Florian Binder (w.o.) - Phillipp Klingert 0:6,0:6; David Schmidtkunz - David Dawidziuk 3:6,1:6; Manuel Meier - Carlo Wetzel 3:6,7:6,2:10. Ergebnisse Doppel: Fuchs/Schmidkunz - Riehe/Klingert 0:6,1:6; Binder/Meier (w.o.) - Dawidziuk/Wetzel  0:6,0:6.

 

 

  Vorbericht Bezirksliga Mittelfranken – TuS Feuchtwangen Tennis Herren 30

TuS Tennis Herren 30 wollen sich in Spitzengruppe festigen!
Nach dem souveränen Auftaktsieg am ersten Spieltag gegen den TV Thalmässing reisen die Tennis Herren 30 des TuS Feuchtwagen am kommenden Samstag zum SB Bayern 07 Nürnberg zu einem weiteren Auswärtsspiel in der Bezirksliga Mittelfranken.
Gegen die sehr ausgeglichen besetzte Mannschaft verlor man vor zwei Jahren denkbar knapp mit 4:5, was letztendlich den Abstieg aus der Bezirksliga bedeutete. Da die Nürnberger in dieser Saison am ersten Spieltag bereits eine sehr knappe Niederlage hinnehmen mussten stehen sie etwas mehr unter Zugzwang um bei einer weiteren Niederlage nicht gleich in den Abstiegskampf in der sehr ausgeglichenen Liga zu geraten. Für die Feuchtwanger gilt es in den Einzelbegegnungen einen soliden Grundstein für die womöglich entscheidenden Doppelpartien zu legen. Betrachtet man die Leistungsklassen der beiden Mannschaften so gehen die Kreuzgangstädter als leichter Außenseiter in die Partie am Wöhrder See. Personell kann Mannschaftsführer Peter Krommer aus dem Vollen schöpfen und das Team kann in Bestbesetzung antreten. Spielbeginn in Nürnberg ist um 13 Uhr.
Aufstellung: Rudek, Grznar, Krommer F. Peschke, Krommer P., Egerer

15. Mai

 

Herren 65  Bezirksklasse 1

TC Neustadt/Aisch - TuS Feuchtwangen  2:4

o

3:1 Führung in den Einzeln - Rainer Treu und Manfred Jechnerer überzeugen im Spitzendoppel und holen den 4. Punkt

 

Die Vorentscheidung an diesem Spieltag fiel bereits in den Einzelbegegnungen, die zeitgleich ausgetragen wurden und mit 3:1 an unsere 65er Herren gingen. Helmut Peschke sorgte in einer überlegen geführten Partie mit einem 6:2 und 6:0 Sieg für die schnelle 1:0 Führung. Den Gastgebern gelang anschließend der 1:1 Ausgleich. In der Spitzenbegegnung zwischen dem spielstarken Emil Gressel und Rainer Treu musste sich Rainer nach langen Ballwechseln und teils gut erarbeiteten Vorteilen letztendlich mit 6:4 und 6:2 geschlagen geben. Den 2. Punkte holte Manfred Jechnerer (Bild) an Position vier mit einer taktisch und spielerisch einwandfreien Leistung und einem verdienten 6:2 und 6:4 Sieg. Für seinen großen Einsatz wurde Erwin Krommer an Position drei belohnt, als er einen 5:2 Rückstand im 2.Satz aufholte und den Tiebreak dann sicher für sich entschied. Im Spitzendoppel bewiesen Rainer Treu und Manfred Jechnerer einmal mehr ihr Können und kamen gegen das stark aufgestellte 1er-Doppel der Gastgeber zu einem 6:4 und 6:2 Erfolg. Das 2er-Doppel mit Helmut Peschke und Erwin Krommer hatte keine leichte Aufgabe zu bewältigen. Nach der knappen Niederlage im ersten Satz ging der zweite Durchgang deutlich an unser Duo. Im abschließenden Match-Tiebreak waren es dann zu viele leichte Fehler, die den Ausschlag für die 10:3 Niederlage gaben.

Ergebnisse Einzel: Emil Gressel - Rainer Treu 6:4,6:2; Dr. Herbert Schöpf - Helmut Peschke 2:6,0:6; Rudi Schaffelhuber - Erwin Krommer 3:6,6:7; Klaus Koch - Manfred Jechnerer 2:6,4:6. Ergebnisse Doppel: Emil Gressel/Werner Billmann - Rainer Treu/Manfred Jechnerer 4:6,2:6; Rudi Schaffelhuber/Richard Fleischmann - Helmut Peschke/Erwin Krommer 6:4,2:6,3:10.

15. Mai

o

Freizeit Herren 70 Doppelrunde  Bezirksklasse 1

TC Rednitzhembach - TuS Feuchtwangen  1:3

o

 

Zu einem schönen 3:1 Erfolg kamen unsere Herren 70 zum Saisonauftakt in der Doppelrunde bei den spielstarken Rednitzhembachern. Wesentlichen Anteil am 3:1 Auswärtssieg hatte unser gut harmonierendes Spitzendoppel mit Manfred Jechnerer und Udo Lorenz, die das 2er-Doppel der Gastgeber klar und das 1er-Doppel nach hartem Kampf und tollen Ballwechseln knapp für sich entschieden. Nach der Niederlage unseres 2er-Doppels mit Egon Kelm und Uli Hruschka in der ersten Spielrunde sorgte unser bewährtes 2er-Doppel mit Egon Kelm und Mannschaftsführer Josef Stumpf (im Bild, von links) mit einem ungefährdeten 2-Satzsieg für den 3:1 Endstand.

Ergebnisse unseres 1. Doppels: Manfred Jechnerer/Udo Lorenz gegen Horst Pianka/Reinhard Lindner 6:1,6:1 und gegen Bruno Schmidt und Manfred Lubowski 6:4,7:6. 

Ergebnisse unseres 2. Doppels: Egon Kelm/Uli Hruschka - Bruno Schmidt und Manfred Lubowski 2:6,2:6; Egon Kelm/Josef Stumpf - Hans Grossmann/Johann Kosma 6:1,6:2.

10. bis 12. Mai

Damen  Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - 1.FC Sachsen  5:4

o

4:2 Führung in den Einzeln - Das 1er-Doppel Kerstin Bernhard und Claudia Wild sicherte den 5:4 Erfolg

Spannung bis zum letzten Ballwechsel - Katrin Krommer und Iris Schweizer erstmals im Verbandsspielbetrieb im Einsatz

o

 
Nachdem unsere Damen gleich drei Stammspielerinnen ersetzen mussten, war die Ausgangsposition gegen die ohnehin favorisierten Gäste nicht gerade rosig. Dennoch verlief die erste Spielrunde erfolgsversprechend, als man mit 2:1 in Führung ging. Dr. Simone Stürzer und Anne Steger lieferten sich eine kampfbetonte Begegnung, die Simone nach langen Grundlinienralleys mit 6:4 und 6:3 für sich entschied. Iris Schweizer spielte bei ihrem ersten Turniereinsatz zwar ordentlich mit, konnte eine klare 2-Satzniederlage aber nicht verhindern. Den wichtigen zweiten Punkt holte Angela Hüttner an Position vier mit einem überlegen herausgespielten 6:2 und 6:2 Erfolg. In der zweiten Spielrunde wurden dann die Weichen für den späteren Sieg gestellt. Im Spitzeneinzel lieferten sich Kerstin Bernhard (Bild links) und Tina Jelinek eine sehenswerte Partie, die Kerstin dank ihres großartigen Einsatzes mit 6:4 und 7:5 für sich entschied. Katrin Krommer (Bild rechts), die ebenfalls erstmals ein Verbandsspiel bestritt, zeigte gute Ansätze, konnte aber gegen die routinierte Gegnerin nichts ausrichten. Die wichtige 4:2 Führung gelang Claudia Wild an Position drei. Mit variantenreichem Spiel dominierte sie die Begegnung und kam so zu einem ungefährdeten 6:2 und 6:0 Erfolg. In den anschließenden Doppeln wurde es nochmal richtig spannend. Das unerfahrene 3er-Doppel mit Kim Bischoff und Katrin Krommer war völlig chancenlos und unterlag glatt. Den 5. Punkt sicherte dann unser Spitzendoppel mit Kerstin Berhard und Claudia Wild gegen das stark aufgestellte Gästedoppel mit einem knappen Sieg im Tiebreak des 2.Satzes. Fast wäre unserem 2er-Doppel mit Dr. Simone Stürzer und Angela Hüttner der 6. Punkt geglückt. Nach wechselnden Vorteilen auf beiden Seiten mussten sie sich am Ende mit 7:5,4:6 und 9:11 geschlagen geben.
 

o

  Ergebnisse Einzel: Kerstin Bernhard - Tina Jelinek 6:4, 7:5; Dr. Simone Stürzer - Anne Steger 6:4,6:3; Claudia Wild - Ramona Seiß 6:2,6:0; Angela Hüttner - Diana Klingen 6:2,6:2; Katrin Krommer - Stefanie Weihmann 0:6,0:6; Iris Schweizer - Birgit Hetzel 1:6,2:6. Ergebnisse Doppel: Kerstin Bernhard/Claudia Wild - Tina Jelinek/Anne Steger 6:4,7:6; Dr. Simone Stürzer/Angela Hüttner - Ramona Seiß/Birgit Hetzel 7:5,4:6,9:11; Kim Bischoff/Katrin Krommer - Diana Klingen/Stefanie Weihmann 0:6,0:6.

 

Herren  Kreisklasse 2

DJK Raitenbuch - TuS Feuchtwangen  1:8

o

 

Mannschaftsführer Pierre Glatter (im Bild rechts, neben Daniel Rudek) war nach dem 9:0 Auftaktsieg gegen MTC Wassertrüdingen und dem nun erzielten 8:1 Erfolg gegen DJK Raitenbuch mit seiner Mannschaft und seinem eigenen Abschneiden vollauf zufrieden. War er doch in seinen Einzeln und Doppeln bisher erfolgreich geblieben. Nach den Einzeln stand es 5:1 für unsere Herren. Daniel Rudek, Wolfgang Roth, Nicolas Pötzl, Pierre Glatter und Thomas Beck erledigten ihre Aufgaben mit Bravour und landeten klare 2-Satzsiege. Lediglich Markus Pflanz musste sich nach gutem Spiel und hartem Kampf knapp geschlagen geben. In den Doppeln setzte sich die Überlegenheit fort und so kamen im Spitzendoppel Daniel Rudek mit Nicolas Pötzl, im 2er-Doppel Wolfgang Roth mit Thomas Beck und im 3er-Doppel Markus Pflanz mit Pierre Glatter zu ungefährdeten 2-Satzsiegen.

Ergebnisse Einzel: Daniel Bauer - Daniel Rudek 4:6,0:6; Martin Dengler - Wolfgang Roth 2:6,0:6; Robert Streb - Nicolas Pötzl 2:6,4:6; Tobias Dengler - Markus Pflanz 6:3,7:5, Robert Heckl - Pierre Glatter 3:6,1:6; Meyer Markus - Thomas Beck 4:6,2:6. Ergebnisse Doppel: Degler/Dengler - Rudek/Pötzl 1:6,1:6; Bauer/Heckel - Roth/Beck 0:6,0:6; Meyer/Ziegler - Pflanz/Glatter 1:6,4:6.

 

Herren 40   Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TC Bad Windsheim  5:4

Wichtiger Sieg zum Saisonauftakt - Die drei Punkte in den Einzeln holten Uli Peschke, Hans-Martin Bachmann und Wolfgang Roth

 Zwei Doppel gingen ganz klar an unser Team - Uli Peschke und Orell Schwarz boten im Spitzeneinzel begeisterndes Tennis

                         

Uli Peschke bot im Einzel und mit Hans-Martin Bachmann

im Spitzendoppel eine überzeugende Leistung.

Dr. Klaus-Uwe Wolf (vorne) und Johann Ederle mussten

sich im 2er-Doppel nach gutem Spiel knapp geschlagen geben.

Hans-Martin Bachmann war im Einzel und

im Doppel mit Uli Peschke erfolgreich.

 

o

Gegen die Gäste, die in Bestbesetzung antraten, entwickelte sich von Anfang an eine ausgeglichene Partie mit einigen sehenswerten Spielen und dem besseren Ende für unsere 40er Herren. Nach der ersten Spielrunde stand es 2:1 für die Bad Windsheimer. Dr. Klaus-Uwe Wolf fand erst im 2.Durchgang gegen den sehr spiel- und laufstarken Stefan Weber seinen Rhythmus und unterlag dann knapp mit 6:4. Hans-Martin Bachmann beherrschte seine Partie mit variablem Spiel von der Grundlinie und gewann deutlich mit 6:3 und 6:0. Die kurioseste Begegnung des Tages lieferte Alexander Kleinert an Position sechs gegen Pawel Klin. In beiden Sätzen mit 4:0 zurück liegend kämpfte er sich jeweils heran, führte im 1. Durchgang sogar noch mit 6:5 und gab den Tiebreak und dann auch den 2.Satz mit 6:4 knapp ab. Das Schlüsselspiel des Tages fand anschließend zwischen Uli Peschke und dem drei Leistungsklassen besser eingestuften Orell Schwarz statt, wobei der erste Satz nach hartem Kampf an Orell Schwarz ging, der mit wuchtigen Aufschlägen und starken Grundschlägen glänzte. Im 2.Satz spielte Uli Peschke trotz offensiv vorgetragenem Tennis nahezu fehlerfrei und gewann mit 6:0. Im Match-Tiebreak sah es zunächst ebenfalls nach einer klaren Sache für Uli aus, bis Orell ins Spiel zurückfand. Nach einem abgewehrten Matchball setzte Uli mit einem knallharten Vorhand-Returnwinner den 12:10 Erfolg sicher. Die Zuverlässigkeit in Person war einmal mehr Teamchef Wolfgang Roth, der seinen Gegner ordentlich ins Laufen brachte, gut vorgetragene Angriffe seines Gegners entschärfte und so zu einem ungefährdeten 6:1 und 6:3 Sieg kam. Auf verlorenem Posten stand hingegen Johann Ederle, der gegen Rudolf Schmidt überhaupt nicht zu seinem Spiel fand und sich deutlich geschlagen geben musste. Nach dem 3:3 mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Im Spitzendoppel präsentierten sich Uli Peschke und Hans-Martin Bachmann gegen das stark aufgestellte Gästedoppel in Bestform, und brachten die Mannschaft mit 4:3 in Führung, wobei der 6:0 und 6:3 Sieg dem Spielverlauf nach deutlich zu hoch ausfiel. Die 5:3 Führung sicherten im 3er-Doppel Wolfgang Roth und Alexander mit einem schön herausgespielten 2-Satzerfolg. Unser 2er-Doppel mit Dr. Klaus-Uwe Wolf und Johann Ederle spielte gut mit, musste sich aber nach spannendem Verlauf zweimal mit 6:4 geschlagen geben. Nach diesem wichtigen 5:4 Sieg zum Saisonauftakt bestreiten unsere Herren 40 am kommenden Wochenende das Derby beim TSV Dinkelsbühl.

o

Ergebnisse Einzel: Uli Peschke - Orell Schwarz 3:6,6:0,12:10; Dr. Klaus-Uwe Wolf - Stefan Weber 1:6,4:6; Wolfgang Roth - Rudolf Weiss 6:1,6:3; Hans-Martin Bachmann - Martin Arlt 6:3,6:0; Johann Ederle - Rudolf Schmidt 3:6,1:6; Alexander Kleinert - Pawel Klin 6:7,4:6. Ergebnisse Doppel: Peschke/Bachmann - Schwarz/Weiss 6:0,6:3; Dr.Wolf/Ederle - Weber/Schmidt 4:6,4:6; Roth/Kleinert - Frank Jäger/Klin 6:0,6:3.

Bambini 12   Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TC Roßtal 5:1

Finn Behlert, Finn Rössle und Samuel Wallewein in den Einzeln erfolgreich

  Beide Doppel waren eine eindeutige Angelegenheit für unsere Bambinis - Bei schönem Tennisnachmittag neue Freunde gewonnen

o

                        

Samuel Wallewein zeigte in seinem ersten Einzel ein starke Leistung und gewann sicher.

Alle Bambinis hatten sichtlich große Freude beim Tennisspiel. Hier ein Gruppenbild mit den äußerst sympathischen Bambinis vom TC Roßtal.
Nils Hähnlein (links) und Finn Behlert harmonierten im Spitzendoppel sehr gut und fuhren einen glatten 2-Satzsieg ein.
Mannschaftsführer Finn Behlert (links) und Phillip Schwab lieferten sich ein tolles Match mit dem besseren Ende für Finn.
 

o

Zu einem verdienten 5:1 Erfolg kamen unsere Bambinis gegen die neu gewonnenen Tennisfreunde vom TC Roßtal. Bei guten äußeren Bedingungen entwickelte sich von Anfang an eine entspannte Spielsituation und es gab eine Reihe sehenswerter Begegnungen. Im Spitzeneinzel lieferten sich Nils Hähnlein, der sein erstes Saisonspiel auf Sand bestritt und der richtig gut spielende Lukas Scheinpflug eine beherzte Partie, die Lukas Scheinpflug, der immer wieder mit starken Aufschlägen und wuchtigen Vorhandwinnern glänzte mit 6:3 und 6:3 für sich entschied. Sein bestes Spiel überhaupt zeigte Finn Behlert an Position zwei gegen den wieselflinken und taktisch gut spielenden Phillip Schwab. Nach dem knappen 7:5 Erfolg im ersten Satz wuchs das Zutrauen in seine Schläge und so erzielte er in Folge immer wieder schöne Punkte auch nach langen Ralleys. Finn Rössle überzeugte mit tadellosem Grundlinienspiel und gewann glatt in zwei Sätzen. Eine wirklich starke Leistung bot an Position vier Samuel Wallewein, der seinen gut mitspielenden Gegner Phillip Schwab mit sauberen Grundschlägen und gut gesetzten Bällen aus dem Halbfeld heraus mit 6:3 und 6:2 bezwang. In den abschließenden Doppeln wollte man unbedingt das 2er-Doppel gewinnen, was Finn Behlert und dem neu ins Spiel gekommenen Nico Schweizer auch mit Bravour gelang. Gegen das stark eingeschätzte Spitzendoppel der Gäste setzten sich die gut harmonierenden Nils Hähnlein und Finn Rössle überraschend klar mit 6:3 und 6:0 durch, so dass am Ende ein schöner 5:1 Sieg zustande kam. Mit einem gemeinsamen Essen klang der schöne und harmonisch verlaufene Tennisnachmittag aus.

Ergebnisse Einzel: Nils Hähnlein - Lukas Scheinpflug 3:6,3:6; Finn Behlert - Phillip Schwab 7:5,6:0; Finn Rössle - Sebastian Schwab 6:1,6:0; Samuel Wallewein - Ferdinand Großer 6:3,6:2.

Ergebnisse Doppel: Nils Hähnlein/Finn Rössle - Lukas Scheinpflug/Philipp Schwab 6:3,6:0; Finn Behlert/Nico Schweizer - Magdalena Hitzler/Sebastian Schwab 6:0,6:1.

 

08. Mai

 

Herren 65   Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen - TSV Ansbach 5:1

Helmut Peschke, Erwin Krommer und Manfred Jechnerer in den Einzel erfolgreich

Rainer Treu und Horst Schwegler boten im Spitzeneinzel Tennis vom Feinsten  - In den Doppeln souverän

o

 

Im Derby gegen die Tennisfreunde vom TSV Ansbach gelang unseren Herren 65 ein klarer und hochverdienter 5:1 Erfolg. Sieht man von der hochklassigen Begegnung im Spitzeneinzel zwischen Rainer Treu und Horst Schwegler (Bild links, von rechts) ab, die der Mittelfränkische Bezirksmeister der Herren 70 nach packenden Ballwechseln, großem Kampf und der Abwehr von vier Satzbällen von Rainer Treu im ersten Durchgang für sich entschied, waren alle anderen Spiele eine deutliche Angelegenheit für unser Team. Nach der beruhigenden 3:1 Führung in den Einzeln ließ unser Spitzendoppel mit Dr. Wolfgang Kelm und Manfred Jechnerer (Bild rechts, von links) gegen das stark aufgestellte Gästedoppel nur wenig zu und gewann nach überlegen geführtem Spiel glatt in zwei Sätzen, genau so wie Helmut Peschke und Erwin Krommer, die ebenfalls zu einem ungefährdeten 2-Satzerfolg kamen.

Ergebnisse Einzel: Rainer Treu - Horst Schwegler 6:7,4:6; Helmut Peschke - Wolfram Rohr 6:2,6:2; Erwin Krommer - Werner Grillenberger 6:1,6:2; Manfred Jechnerer - Günther Frühwald 6:0,7:5. Ergebnisse Doppel: Dr. Wolfgang Kelm/ Manfred Jechnerer - Horst Schwegler/Wolfram Rohr 6:2,6:1; Helmut Peschke/Erwin Krommer - Werner Grillenberger/Günther Frühwald 6:1,6:2.

 

 

03. und 04. Mai

Herren 50 4er  Kreisklasse 4

TuS Feuchtwangen - TSV Cadolzburg 3:3

o

Günter Probst und Peter Sachse im Einzel und im Doppel erfolgreich

Jürgen Fryda und Gerhard Schöller unterliegen in den Einzeln jeweils im Match-Tiebreak

oo

 

Zu einer ersten Standortbestimmung kam es zu Saisonbeginn gegen die Herren 50 vom TSV Cadolzburg. Nach den Einzeln stand es 2:2, wobei sich Jürgen Fryda und Gerhard Schöller nach gewonnenem 1.Satz jeweils noch im Match-Tiebreak geschlagen geben mussten. Während Peter Sachse seinen Gegner an Position zwei klar beherrschte und zu einem glatten 2-Satzerfolg kam, musste Günter Probst (Bild) im Spitzeneinzel gegen stark aufspielenden Manfred Prell hart kämpfen, um am Ende mit 6:3 und 7:6 erfolgreich zu sein. In den abschließenden Doppeln stellten Günter Probst und Peter Sachse mit einer überzeugenden Leistung und einem glatten 6:1 und 6:1 Sieg die 3:2 Führung her. Jürgen Fryda und Gerhard Schöller konnten hingegen nur den ersten Satz ausgeglichen gestalten. Der 2.Satz ging dann deutlich an die Gäste.

Ergebnisse Einzel: Günter Probst - Manfred Prell 6:3,7:6; Peter Sachse - Günter Link 6:2,6:1; Jürgen Fryda - Gerald Serafin 6:3,2:6,1:10; Gerhard Schöller - Helmut Fengler 6:4,1:6,4:10. Ergebnisse Doppel: Günter Probst/Peter Sachse - Manfred Prell/Helmut Fengler 6:1,6:1; Jürgen Fryda/Gerhard Schöller 6:4,1:6,4:10.

   

Knaben 16 Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TC Roßtal 3:3

Leistungsgerechtes Remis zum Saisonauftakt - Spiele mussten in der Halle ausgetragen werden

Samuel Fuchs und Stefan Barani im Einzel und Samuel Fuchs mit Josua Wallewein im Doppel holten die Punkte

o

 

Während sich Luca Schweizer an Position zwei dem sehr sicher agierenden Jan Rechinger klar in zwei Sätzen geschlagen geben musste, sorgte Stefan Barani an Position vier mit einer starken Leistung für den 1:1 Ausgleich. Josua Wallewein fand an Position drei überhaupt nicht ins Spiel und musste sich deutlich in zwei Sätzen geschlagen geben. Anders hingegen Samuel Fuchs, der im Spitzeneinzel mit hervorragendem Spiel und dem richtigen Einsatz zu einem schönen 6:2 und 6:2 - Sieg kam und zum 2:2 ausglich. In den Doppeln war die Aufstellung auf ein 3:3 ausgerichtet, was letztendlich auch eintraf. Samuel Fuchs und Josua Wallewein (Bild) harmonierten im Spitzendoppel gut und sorgten mit einem hart erkämpften 6:3 und 7:5 Erfolg für den 3. Punkt. Luca Schweizer und Stefan Barani hatten durchaus ihre Chancen. Am Ende reichte es aber trotz guter Ansätze nicht ganz zum Sieg.

Ergebnisse Einzel: Samuel Fuchs- Maximilian Planck 6:2,6:2; Luca Schweizer - Jan Rechinger 3:6,0:6; Josua Wallewein - Tobias Reinfelder 2:6,0:6; Stefan Barani - Lukas Reinfelder 6:2,6:2. Ergebnisse Doppel: Fuchs/Wallewein - Planck/Lukas Reinfelder 6:3,7:5; Luca Schweizer/Stefran Barani - Rechinger/Tobias Reinfelder 3:6,4:6.

 

Bambini Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - SG Stadtpark Schwabach II  3:3

o

Gelungener Saisonauftakt gegen die spielstarke Mannschaft von Schwabach

Finn Rössle und Nico Schweizer im Einzel sowie Nico Schweizer und Samuel Wallewein im Doppel waren erfolgreich

o

 

Unsere Bambinimannschaft bot zum Saisonauftakt gegen die spielstarke 2.Vertretung der SG Stadtpark Schwabach eine tolle Leistung. Auf hohem Niveau zeigten beide Teams, dass sie schon richtig gut Tennis spielen können und nach starken Ballwechseln und aufopferndem Kampf endeten die Einzelbegegnungen 2:2 unentschieden. Janne Schediwy, der für unseren verhinderten Spitzenspieler Nils Hähnlein in die Mannschaft kam, spielte gut mit, musste sich aber mit 6:4 und 6:0 geschlagen geben. Gleiches gilt auch für Finn Behlert, der im Spitzenspiel gegen David Barabas mit guten Ballwechseln glänzte am Ende aber mit 6:3 und 6:2 passen musste. Nico Schweizer sorgte dann mit einer spielerisch überzeugenden Leistung und einem 7:5 und 6:2 - Erfolg für den ersten Punkt. Den 2:2 Ausgleich schaffte in einer spannenden Begegnung Finn Rössle, der sich im Match-Tiebreak nach hartem Kampf verdient mit 10:7 durchsetzte. In den Doppeln sollte das Remis sicher gestellt werden, was nach einem wahren Tenniskrimi unseres 2er-Doppels mit Nico Schweizer und dem erstmals ins Spielgeschehen eingreifenden Samuel Wallewein im Match-Tiebreak mit 11:9 !! und großer Freude auch gelang. Im Spitzendoppel mussten sich Finn Behlert und Finn Rössle allerdings mit 6:1 und 6:4 geschlagen geben.

Ergebnisse Einzel: Finn Behlert - David Barabas 3:6,2:6; Finn Rössle - Ann-Sophie Kosmann 5:7,6:1,10:7; Nico Schweizer - Anni Dann 7:5,6:2; Janne Schediwy - Joshua Eichler 4:6,0:6. Ergebnisse Doppel: Behlert/Rössle - Barabas/Eichler 1:6,4:6; Schweizer/Samuel Wallewein - Kosmann/Dann 3:6,6:1,11:9.

V.l.: Mannschaftsführer Finn Behlert, Finn Rössle, Janne Schediwy

und Nico Schweizer. Nicht im Bild: Samuel Wallewein, der für Janne Schediwy im 2er-Doppel zum Einsatz kam.

   

01. Mai

Damen Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TC Weißenburg 4:5

4:2 Führung in den Einzeln durch Dr. Simone Stürzer, Sarah Behlert, Silvia Möbus und Carina Kreutzman 

Alle Doppel gingen in einem wahren Tenniskrimi jeweils im Match-Tiebreak noch an die Gäste

o

 

Nach einem viel versprechenden Auftakt in den Einzeln mit einer 4:2 Führung schien auch in den Doppeln zunächst alles glatt zu laufen, da alle ersten Sätze nach überlegenem Spiel an unsere Damen gingen. Bei Kerstin Bernhard und Silvia Möbus (Bild rechts, von rechts) entschied im Spitzendoppel nach 6:2 und 2:6 der Match-Tiebreak, den die Gäste deutlich mit 10:2 für sich entschieden. Im 3er-Doppel mussten Dr. Simone Stürzer und Carina Kreutzman nach 6:3 und 1:6 ebenfalls in den Match-Tiebreak, der nach großem Kampf und wechselseitigen Vorteilen mit 10:8 an die Weißenburgerinnen ging. Nun lag es am 2er-Doppel Claudia Wild und Sarah Behlert (Bild links, von rechts) den Sieg sicher zustellen. Nach gewonnenem 1.Satz entwickelte sich diese Partie zum absoluten Tenniskrimi. Nach drei vergebenen Matchbällen bei einer 6:3 Führung im Tiebreak des 2.Satzes musste die Entscheidung im Match-Tiebreak fallen, der nach spannendem Verlauf und einigen vergebenen Chancen äußerst knapp und etwas glücklich mit 12:10 an die Gastmannschaft ging.

 

o

Ergebnisse Einzel: Kerstin Bernhard - Dorothee Herzog 0:6,0:6; Dr. Simone Stürzer - Chiara Rieger 6:1,6:1; Claudia Wild - Sina Rieger 6:7,4:6; Sarah Behlert - Elisabeth Bartl 6:2,7:5; Silvia Möbus - Melissa Hartmann 6:2,7:5; Carina Kreutzmann - Alina Hammer 6:4,6:1.

Ergebnisse Doppel: Kerstin Bernhard/Silvia Möbus - Sina Rieger/Elisabeth Bartl 6:2,2:6,2:10; Claudia Wild/Sarah Behlert - Dorothee Herzog/Alina Hammer 6:4,6:7,10:12; Dr. Simone Stürzer/Carina Kreutzmann - Chiara Rieger/Melissa Hartmann 6:3,1:6,8:10.

o

Damen 40 Bezirksklasse 1

TV 1860 Fürth - TuS Feuchtwangen 8:1

 

Gegen die stark aufgestellten und um bis zu 8 Leistungsklassen besser eingestuften Damen 40 von TV 1860 Fürth stand unser ersatzgeschwächtes Team von Anfang an auf verlorenem Posten. In den Einzeln war es lediglich Mannschaftsführerin "Winni" Pratz vorbehalten den Ehrenpunkt zu holen. Mit einer kämpferisch und spielerisch starken Leistung gewann sie ungefährdet mit 6:2 und 6:3. Sieht man vom Spiel von Inge Krömmüller ab, das sie mit 2:6 und 5:7 einigermaßen ausgeglichen gestalten konnte, gingen alle anderen Begegnungen deutlich an die Fürtherinnen. In den Doppeln wäre Winni Pratz und Inge Krömmüller fast noch der zweite Punkt geglückt, doch mit 7:5,5:7 und 10:8 unterlagen beide nach starkem Auftritt denkbar knapp erst im Match-Tiebreak. Inge Peschke und Regina im Spitzendoppel und Margita Ebner- Krischke mit Carmen Schmidt waren hingegen chancenlos.

Ergebnisse Einzel: Wibke Petersen - Inge Peschke 6:3,6:0; Stephanie Kirschner - "Winni" Pratz 2:6,3:6; Nicole Witt - Margita Ebner-Krischke 6:0,6:2; Monika Hubmann - Carmen Schmidt 6:0,6:0; Anke Münch - Inge Krömmüller 6:2,7:5, Iris Weinhart-Krieger - Regina Bischoff 6:2,6:3. Ergebnisse Doppel: Petersen/Hubmann - Peschke/Bischoff 6:1,6:3; Kirschner/Witt - Ebner-Krischke/Schmidt 6:0,6:2; Münch/Weinhart-Krieger - Pratz/Krömmüller 5:7,7:5,10:8.

o

Herren 30  Bezirksliga

TV Thalmässing - TuS Feuchtwangen 0:9

Perfekter Saisonauftakt - Mit Kantersieg an die Tabellenspitze

o

                         

Libor Grznár (rechts) und  Peter Krommer
Daniel Rudek (rechts) und Uli Peschke
Florian Krommer (rechts) und Volker Egerer

 

  TuS Feuchtwangen Tennis Herren 30 - Spielbericht Bezirksliga                                                                                                                                                            von Florian Krommer

Perfekter Saisonstart – mit Kantersieg an die Tabellenspitze!
Bei perfekten äußeren Bedingungen sicherte sich das Herren 30-Team der Tennisabteilung des TuS Feuchtwangen zum Saisonauftakt gleich den ersten Erfolg und setzt sich mit einem klaren 9:0 Sieg gegen leicht ersatzgeschwächte Thalmässinger an die Tabellenspitze der Bezirksliga Mittelfranken.
Die erste Einzelrunde brachte durch Libor Grznar schnell den ersten Matchpunkt für die Feuchtwanger. Sein Kontrahent Michael Heymanns war dem sehr druckvollen Grundlinien- und Aufschlagspiel Grznars zu keinem Zeitpunkt der Partie gewachsen. Eine ebenso sehr solide Partie zeigte Volker Egerer an Position sechs gegen Martin Lischewski. Seine variablere Spielanlage brachte ihm trotz eines 2:5 Rückstandes im zweiten Satz und dank vieler sehenswerter Punktgewinne noch einen verdienten Zweisatzsieg. Karl Lederer konnte seine Partie gegen den leicht angeschlagenen Ulrich Peschke an Position vier nur im ersten Satz ausgeglichen gestalten. Mit Beginn des zweiten Satzes wurde Peschkes Grundlinienspiel immer sicherer und fortan dominierte er seine Begegnung und gewann letztendlich verdient. Mit variablem Grundlinienspiel und aggressiven Spinaufschlägen konnte Florian Krommer an Position 3 einen nie gefährdeten Zweisatzsieg gegen Martin Lederer landen. Mannschaftsführer Peter Krommer dominierte seine Begegnung gegen Jürgen Lang nach Belieben und erspielte einen weiteren Matchpunkt für die Gäste aus Feuchtwangen. Die wohl ausgeglichenste Partie lieferten sich im Spitzeneinzel Daniel Rudek und Manuel Dotzer. Mit druckvollem Topspinspiel wurden auf beiden Seiten viele sehenswerte direkte Punkte herausgespielt. Daniel Rudek kämpfte sich trotz verlorenem ersten Satz und Rückstand im zweiten Satz immer wieder in das Match und konnte am Ende die Spitzenbegegnung im Super Tie-Break knapp gewinnen.
In den anschließenden für den Gesamterfolg bedeutungslosen Doppelbegegnungen konnten die Feuchtwanger noch drei weitere Matchpunkte erspielen. Das Duo Peschke/Krommer P. machten in ihren Match mit ihren Kontrahenten kurzen Prozess und entschieden das 2er Doppel gegen Lederer M./Lang klar für sich. Die beiden anderen Feuchtwanger Paarungen hatten etwas mehr Mühe in ihren Begegnungen. Krommer F./Egerer konnten Ihre Partie gegen Heymanns/Lischewski erst im Super Tie-Break gewinnen. Rudek/Grznar erspielten einen knappen Sieg in zwei Sätzen.
Am 18.05. treffen die Feuchtwanger bei einem weiteren Auswärtsspiel auf den SB Bayern 07 Nürnberg Ziel ist es sich mit einem weiteren Sieg an der Tabellenspitze zu festigen.
Ergebnisse Einzel: Manuel Dotzer - Daniel Rudek 6:4,4:6,7:10: Michael Heymanns - Libor Grznár 1:6,1:6; Martin Lederer - Florian Krommer 3:6,3:6; Karl Lederer – Ulrich Peschke 6:7,2:6; Jürgen Lang - Peter Krommer 0:6,3:6; Lischewski Martin – Volker Egerer 2:6,5:7; Ergebnisse Doppel: Dotzer/Lederer K. - Rudek/Grznár 2:6,6:7; Lederer M./Lang - Peschke/Krommer P. 2:6,2:6; Heymanns/Lischewski – Krommer F./Egerer 2:6,6:2,6:10

 

Herren Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - MTC Wassertrüdingen 9:0

 

Toller Kantersieg zum Saisonauftakt

Geschlossene Mannschaftsleistung  - Kein einziger Satz wurde abgegeben

Thomas Beck steigt mit starker Leistung ins Turniergeschehen ein

Zu einem unerwartet klaren 9:0 Erfolg kamen unsere Herren zum Saisonauftakt zuhause im Derby gegen die Wassertrüdinger. Die Überlegenheit in den Einzeln setzte sich auch in den Doppeln fort, so dass letztendlich kein einiger Satz abgegeben wurde. Wolfgang Roth, Markus Pflanz, Kai Bischoff (Bild rechts), Mannschaftsführer Pierre Glatter, Thomas Beck (Bild links) und Jan Bischoff in den Einzeln und Wolfgang Roth mit Thomas Beck im Spitzendoppel, Markus Pflanz mit Pierre Glatter im 2er-Doppel sowie Kai und Jan Bischoff im 3er-Doppel sorgten mit klaren 2-Satzsiegen für den schönen 9:0 Erfolg zum Saisonauftakt.

Ergebnisse Einzel: Wolfgang Roth - Christian Riedel 6:4,6:1; Markus Pflanz - Andrea Schwappach 6:3,6:2; Kai Bischoff - Arturt Wilk 6:2,6:2; Pierre Glatter - Stephan Zube 6:0,6:0; Thomas Beck - Frank Meyer 6:4,6:3; Jan Bischoff - Julian Heinz 6:4,6:2. Ergebnisse Doppel: Roth/Beck - Riedel/Schwappach 6:4,6:1; Pflanz/Glatter - Wilk/Meyer 6:1,6:4; Bischoff/Bischoff - Zobe/Heinz 6:1,6:0.

 

 

 

Vorbericht Bezirksliga Mittelfranken – TuS Feuchtwangen Tennis Herren 30                                            von Florian Krommer


Standortbestimmung gleich am ersten Spieltag – Ziel: Klassenerhalt
Nach dem souveränen Wiederaufstieg im vergangenen Jahr werden die Herren 30 der Tennisabteilung des TuS Feuchtwangen wieder in der höchsten Spielklasse Mittelfrankens aufschlagen. Mit gleicher personeller Besetzung zur Vorsaison ist das Saisonziel in der ersten Saison nach dem Wiederaufstieg der Klassenerhalt.
Zu einer ersten Standortbestimmung kommt es für die Kreuzgangstädter gleich am ersten Spieltag. Am Maifeiertag sind die Feuchtwanger zu Gast beim TV Thalmässing. Da die Gastgeber trotz dreier Siege den Abstieg in der vergangenen Saison gerade noch verhindern konnten, zeigt wie ausgeglichen die Bezirksligagruppe mittlerweile besetzt ist. Bereits 2017 konnten die Kreuzgangstädter in ihrer ersten Bezirksligasaison den TV Thalmässing knapp mit 5:4 besiegen. Die Feuchtwanger, die sich bereits in der vergangenen Saison mit Peter Krommer, Rückkehrer vom TC Bregenz und Libor Grznár, Neuzugang vom FC Dombühl verstärkt haben, rechnen sich daher zurecht Chancen auf einen Erfolg aus, zumal sich die Mannschaft aus Thalmässing nicht mit weiteren Spielern verstärkt hat. Den Grundstein hierfür müssen die Kreuzgangstädter sicher in den Einzelbegegnungen legen. Betrachtet man die Leistungsklassen der einzelnen Spieler beider Teams so darf man sicherlich eine ausgeglichene Begegnung erwarten. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in den Einzel- und Doppelbegegnungen sollte dennoch ein erfolgreicher Auftakt möglich sein. Nach dem ersten Spieltag folgen im Mai noch die Auswärtsbegegnungen beim SB Bayern 07 Nürnberg (18.05) und TC Bad Windsheim (25.05.). Nach der Pfingstpause kommt es am 22.06. und 29.06. zu den ersten Heimspielen gegen den TC GW Greding und den 1. FC Sachsen. Im Juli trifft man noch auf den SC Uttenreuth (auswärts) und zum Saisonabschluss auf den TSV Burgfarrnbach (heim).


Aufstellung: Daniel Rudek, Libor Grznár, Florian Krommer, Ulrich Peschke, Peter Krommer, Volker Egerer.

 

20. April

Eröffnung der Freiluftsaison 2019

Kaffee und Kuchen ab 14.30 Uhr

 

13. April

 

3. und letzter Arbeitseinsatz zur Platzinstandsetzung

 

Alle Plätze sind nun besandet und

in einem sehr guten Zustand.

 

Am Samstag, den 20. April kann der Spielbetrieb eröffnet werden.

 

Bild: Helmut Peschke

(1. Abteilungsleiter, links) und

Willy Möller (2.Abteilungsleiter, rechts) waren auch dieses Jahr wieder besonders aktiv.

 

06. April

Erfolgreicher 2. Arbeitseinsatz zur Platzinstandsetzung mit 16 Helfern

Vier Plätze wurden aufgesandet - Großartiger Einsatz unserer Damen, die unsere Außenanlage in Ordnung brachten

Harte Arbeit wurde bei der Entsorgung der Rasengittersteine geleistet - Zwei Container wurden randvoll beladen

Die Brotzeit in der Mittagspause tat nach der anstrengenden Arbeit richtig gut!

 

30. März

Beginn der Platzinstandsetzungsarbeiten - Nächstes Wochenende wird aufgesandet

 

In der Zeit von 09.30 Uhr bis 15.00 Uhr

fand der erste Arbeitseinsatz mit 11 Helfern

zum Herrichten der Plätze statt.

Auf allen sechs Plätzen wurde der alte Sand abgetragen und entsorgt. 

Johann Ederle (Bild links) und Hans-Martin Bachmann (Bild rechts) waren sehr fleißig.

Mit unserem Abziehhobel lassen sich die Plätze perfekt abziehen (Bild rechts).

Nur ca. 50 Minuten pro Platz notwendig!

   

 

15. März

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung im Vereinsheim

Vorstandschaft bei Neuwahlen im Amt bestätigt - Der Erhöhung der Hallengebühren um 2 Euro zugestimmt

Großes Doppel-Turnier anlässlich "1200 Jahre Feuchtwangen" findet am Pfingstsonntag auf der TuS-Tennisanlage statt

Die aktuelle Vorstandschaft:

1. Vorsitzender: Helmut Peschke;  2. Vorsitzender: Willy Möller;   3.Vorsitzender: Volker Egerer;

Sportwart: Florian Krommer;  Jugendsportwarte: Pierre Glatter und Markus Pflanz;  

Schriftführer: Ulrich Peschke;  Kassier: Reinhold Fohrer.

 

12. Februar

Die TuS - Familie feierte mit Herbert Dinkel, der seit 2001 amtierender 1. Vorsitzender des TuS Feuchtwangen ist, seinen 80. Geburtstag

Die besonderen Verdienste des Jubilars bei der Sanierung der Jahn-Turnhalle und des TuS-Sportheims wurden gewürdigt - Dem TuS 60 Jahre treu geblieben

   

Helmut Peschke, 1. Vorsitzender der Tennisabteilung (rechts) und

Volker Egerer, 3. Vorsitzender der Tennis- und der Tischtennisabteilung  (links) überbrachten die Glückwünsche der Tennis`ler und bedankten

sich für die stets konstruktive Zusammenarbeit mit dem Hauptverein.

Der TuS-Nachwuchs von diversen Abteilungen gratulierte und überreichte Herbert Dinkel insgesamt 80 Rosen.

Herbert Dinkel freute sich sehr über die zahlreichen Glückwünsche

und den "großen Bahnhof", den ihm viele Gratulanten aus der Politik,

dem Sport und seinem Freundes- und Bekanntenkreis bereiteten.

25. Januar

Sportlerehrung in der Feuchtwanger Stadthalle Kasten

  Überaus erfolgreiches Sportjahr 2018 - Gleich vier Mannschaften wurden für die Meisterschaft in ihren Spielklassen geehrt

Die Herren 70 - Mannschaft, die mit 9:1 Punkten auch 2018 ungeschlagen Meister in der Bezirksklasse 1 wurde, war leider nicht anwesend

     

Unsere Knaben 14  - Mannschaft erspielte mit 7:1 Punkten

die Meisterschaft in der Kreisklasse 2:

V.l.: Mannschaftsführer Karl Schweizer, Finn Rössle, Niklas Rössle,

Luca Schweizer, Alexander Kallina, Luca Rühl und Stefan Barani.

Unsere Knaben 16 überzeugten in der spielstarken Kreisklasse 1 und holten mit 8:0 Punkten souverän die Meisterschaft. V.l.: Mannschaftsführer Florian Binder,

Samuel Fuchs und Josua Wallewein.

Es fehlen Manuel Meier und David Schmidkunz.

Die Herren 30 schafften mit 14:0 Punkten den sofortigen Wiederaufstieg in die Bezirksliga. V.l.: Libor Grznár, Peter Krommer, Mannschaftsführer Florian Krommer,

Christian Lechner, Markus Pflanz, Uli Peschke, Daniel Rudek und Volker Egerer.

        04. Januar

Das Freundschaftsturnier unserer Tennisjugend gegen SG Herrieden war wieder ein voller Erfolg

Zahlreiche Eltern konnten sich vom Können ihrer Kinder überzeugen - Alle Teilnehmer hatten sichtlich großen Spaß

O

Gute Stimmung gab es auch beim nunmehr dritten Aufeinandertreffen des Feuchtwanger und Herrieder Tennisnachwuchses.

Im Bild links:  Der Herrieder Trainer Willi Strobel;  rechts: Feuchtwangens Trainer Helmut Peschke