Homepage

.

.

A K T U E L L E S

.

Logo TuS Feuchtwangen

Beiträge TuS

Beitrittsformular

 

Logo TuS Feuchtwangen

Satzung

Abteilungsordnung

Vorläufige Gruppeneinteilung 2024 (bitte hier anklicken)

.

 

25. Februar 2024

.

Herren 30 -  Nordliga 1 Winterrunde

TuS Feuchtwangen -  SV Dolling

Vorletzter Spieltag - Austragungsort Treuchtlingen - Beginn 10.00 Uhr

.

27. Januar 2024

.

1. Hallen-Vereinsmeisterschaft im Mixed Doppel war ein großer Erfolg

.

Silvia Möbus und Daniel Rudek setzten siSilvia Möbus und Daniel Rudek setzten sich in einem tollen Finale knapp gegen Elli und Peter Krommer durch

Den dritten Platz erspielten sich Malika Riedel und Peter Sachse gegen Sabine und Ulrich Peschke - Die Platzierungen stehen unten

Alle Teilnehmer waren voll des Lobes für diese gelungene Veranstaltung - Sportwart Daniel Czekaj hatte das Turnier bestens vorbereitet

.

           

Abteilungsleiter Peter Krommer (Bildmitte) gratuliert Silvia Möbus und Daniel Rudek zum Turniersieg.

Das Finale entschieden Daniel Rudek und Silvia Möbus

knapp gegen Elisa und Peter Krommer (im Bild von rechts).

Elisa und Peter Krommer freuen sich über den

schön herausgespielten zweiten Platz.

Malika Riedel und Peter Sachse belegen

nach starkem Spiel den dritten Platz.

.

   

Peter Sachse und Malika Riedel setzten sich in einer tollen Begegnung im Spiel

um den dritten Platz gegen Sabine und Ulrich Peschke (von rechts) durch.

Beim Gruppenbild zum Abschluss der erstmalig durchgeführten Mixed Vereinsmeisterschaft in der Tennishalle

gab es nur fröhliche Gesichter. Rechts im Bild unser Sportwart Daniel Czekaj, der das Turnier bestens durchführte.

.

               

Silvia Möbus und Daniel Rudek (v.r.) gewannen in der Vorrunde gegen die gut mitspielenden Dr. Marko Hedler und Andrea Winter.

Sie waren in der zweiten Spielrunde im Einsatz von links: Peter und

Elisa Krommer, Katja Mader und Daniel Czekaj und Katja und Rüdiger Rössle.

Peter Sachse und Malika Riedel (v.l.) ergänzten sich sehr gut und waren

 in der Vorrunde gegen Katrin Krommer und Erwin Krommer erfolgreich.

.

                   

Iris Schweizer und Johann Erderle (von links) zeigten gutes Tennis,

mussten sich aber in der Vorrunde Sabine und Ulrich Peschke geschlagen geben.

Katrin Krommer ist ganz heiß auf das nächste Mixedspiel !

Während die Mixedspiele in der Halle weitergehen geht`s im Aufenthaltsraum

ganz gemütlich zu.  Kaffee und Kuchen gab es natürlich auch.

.

Die Sonne lachte in unsere Tennishalle als es darum ging erstmals eine Vereinsmeisterschaft im Mixed-Doppel in der Tennishalle auszutragen. Bei insgesamt zehn gemeldeten Paarungen wurden zunächst zwei Gruppen ausgelost, die im System "Jeder gegen Jeden" die Plätze eins bis fünf ausspielten. Danach wurden zwischen den Platzierten die Plätze eins bis zehn ausgetragen, wobei alle Spiele in einer äußerst entspannten und familiären Atmosphäre über die Bühne gingen. Großes Lob ging hierbei an unseren Sportwart Daniel Czekaj, der das Hallenturnier bestens vorbereitete und am Spieltag leitete. Den ersten Vereinsmeistertitel holten Silvia Möbus und Daniel Rudek, die in einem tollen Finale Elli und Peter Krommer knapp bezwangen. Der dritte Platz ging an das gut harmonierende Mixeddoppel Malika Riedel und Peter Sachse, die nach gutem Spiel Sabine und Ulrich Peschke auf den vierten Platz verwiesen. Im Spiel um Platz fünf setzten sich Andrea Winter und Dr. Marko Hedler gegen Katja und Rüdiger Rössle durch. Den siebten Platz erkämpften Katja Mader und Daniel Czekaj gegen Katrin Krommer und Erwin Krommer. Im Spiel um Platz neun waren Iris Schweizer und Johann Ederle gegen Dr. Michaela Cheregi und Martin Bautz erfolgreich. Nach der großen Begeisterung aller Teilnehmer wird dieser Event sicherlich einen dauerhaften Platz im Veranstaltungskalender finden.

.

FLZ 15.02.2024

.

20. Januar 2024

.

Herren 30 -  Nordliga 1 Winterrunde

TuS Feuchtwangen - TC Neuzell  4:2

. Im  entscheidenden Spiel um die Meisterschaft wurde der bisherige Tabellenführer TC Neuzell nach hartem Kampf knapp geschlagen

Daniel Rudek, Ulrich Peschke und Peter Krommer sorgten gegen die spielstarken Gäste für die wichtige 3:1 Führung in den Einzeln

Peter Krommer und Ulrich Peschke sicherten mit einem 2-Satzsieg in einer hochklassigen Partie den 4:2 Erfolg

Bild mit den sympathischen Gästen vom TC Neuzell. V.l.: Mannschaftsführer Peter Krommer, Bastian Brandl,

Dennis Zech, Thomas Ingerling, Daniel Rudek, Daniel Czekaj, Mathias Teschke und Ulrich Peschke.

.

In der für die Meisterschaft vorentscheidenden Begegnung der beiden bislang ungeschlagenen Mannschaften konnten sich unsere Herren 30 zuhause gegen die spielstarken und sehr sympathischen Neuzeller nach sehenswerten Partien und mit ordentlich viel Spannung knapp mit 4:2 behaupten, wobei ein 3:3 den Gästen voll in die Hände gespielt hätte, da sie bei den bislang gewonnenen Matchpunkten deutlich besser waren. Gegen die in Bestbesetzung angetretenen und Landesliga 2 erfahrenen Neuzeller, die ihre bisherigen Rundenspiele alle ganz deutlich gewannen, entwickelte sich in der stets freundschaftlichen und fairen Begegnung ein Schlagabtausch ganz nach dem Geschmack der Zuschauer, die die tollen Aktionen auf beiden Seiten mit entsprechendem Beifall bedachten. Nach der ersten Spielrunde stand es 1:1. Daniel Czekaj, der für den verhinderten Tino Heumann kurzfristig ins Team kam, hielt an Position vier gegen den um sieben Leistungsklassen besser eingestuften Dennis Zech gut mit, musste sich aber bei guten Aufschlagspielen, aber auch einigen ausgelassenen Chancen am Ende mit 6:3 und 6:4 geschlagen geben. Im Duell der beiden bislang ungeschlagenen Linkshänder hatte Ulrich Peschke an Position zwei gegen den druckvoll agierenden Thomas Ingerling den besseren Start und gewann den ersten Satz deutlich mit 6:2. Im zweiten Durchgang entwickelte sich eine komplett ausgeglichene Partie mit richtig guten Ballwechseln und einem immer besser ins Spiel findenden Thomas Ingerling, so dass der Tiebreak die Entscheidung bringen musste, den Ulrich nach hartem Kampf und etwas Glück dann knapp für sich entscheiden konnte. In der zweiten Spielrunde sah es lange Zeit danach aus, dass man mit einem 2:2 in die Doppelbegegnungen gehen müsste. Peter Krommer begann an Position drei spielend gegen Bastian Brandl furios und beherrschte ihn von der Grundlinie und mit erfolgreichem Serve-and-Volley-Spiel ganz klar und ging mit einem 6:2 Erfolg in den zweiten Durchgang. Dort legte sein Gegner gewaltig zu und glänzte mit starkem Service und guten Passierbällen, so dass Peter nicht mehr wie gewohnt punkten konnte und es in der Folge nach tollen Ballwechseln und Vorteilen auf beiden Seiten zu einer 6:5 Führung von Peter führte. Nach Abwehr einiger Spielbälle des weiterhin stark aufspielenden Bastian Brandl reichte es dann zum wichtigen 7:5 Sieg. Im Spitzeneinzel sah es für Daniel Rudek lange Zeit nach einer klaren 2-Satzniederlage gegen den spielstarken und alle Schläge beherrschenden Mathias Teschke aus. Der erste Satz ging etwas zu hoch mit 6:3 an den Gästespieler, der auf auch gut vorgetragene Angriffe von Daniel häufig die richtige Antwort bereit hatte. Die Wende im Spiel zeichnete sich nach einem 3:1 Rückstand ab, als Daniel mit einem souveränen Aufschlagspiel auf 3:2 verkürzte und anschließend mit beeindruckendem Tennis weitere vier Spiele souverän zum 6:3 Sieg gewann. Im abschließenden Match-Tiebreak gelang Daniel dann einfach alles und sorgte mit dem klaren 10:3 Sieg für die eminent wichtige 3:1 Führung für unser Team, da der Gewinn von zwei Doppeln bei der Spielerkonstellation an diesem Tag nur schwer zu erreichen gewesen wäre. So setzten unsere Herren 30 auf das 2er-Doppel mit Ulrich Peschke und Peter Krommer, die das gut eingespielte Gästedoppel im ersten Satz mit überzeugendem Netzspiel klar mit 6:3 niederhielten. Im zweiten Durchgang boten beide Doppel richtig gute Aktionen, so dass am Ende der Tiebreak die Entscheidung bringen musste, der nach spannenden Ballwechseln schließlich knapp an unser Doppel ging und zum 4:2 Gesamtsieg führte, da unser 1er-Doppel mit Daniel Rudek und Daniel Czekaj zuvor gegen das gut agierende Spitzendoppel der Gäste keine Chance hatte und mit zweimal 6:2 unterlag. Nach diesem Sieg führen unsere 30er Herren mit 8:0 Punkten die Tabelle an und sollten diese bei den beiden ausstehenden Begegnungen am 25.02. gegen SV Dolling und am 16.03. gegen FC Ezelsdorf eigentlich nicht mehr abgeben.

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Mathias Teschke 3:6,6:3,10:3; Ulrich Peschke - Thomas Ingerling 6:2,7:6; Peter Krommer - Bastian Brandl 6:2,7:5, Daniel Czekaj - Dennis Zech 3:6,4:6.

Ergebnisse Doppel: Daniel Rudek/Daniel Czekaj - Mathias Teschke/Dennis Zech 2:6,2:6; Ulrich Peschke/Peter Krommer - Thomas Ingerling/Bastian Brandl 6:3,7:6.

.

06. Januar 2024

.

Volker Egerer und Johann Ederle gewinnen das interne Dreikönigs-Doppelturnier der Herren 40

Insgesamt beteiligten sich sechs Doppel, die im System "Jeder gegen Jeden" den Sieger ausspielten

           

Mit 13 Punkten wurden Volker Egerer (rechts)

und Johann Ederle Turniersieger.

Den zweiten Platz belegten mit erspielten 12 Punkten

Daniel Czekaj (rechts) und Stefan Lateier.

9 erspielte Punkte brachten Tino Beckler (rechts) und Alexander Kleinert auf Platz drei.

Den vierten Platz belegten Wolfgang Roth

(rechts) und Dr. Marco Hedler mit vier Punkten.

 

17. Dezember 2023

.

Herren 30 -  Nordliga 1 Winterrunde

DRC Ingolstadt - TuS Feuchtwangen 2:4

.

Unser Team setzt Siegesserie fort - Ulrich Peschke, Tino Heumann und Daniel Czekaj sorgten für die 3:1 Führung in den Einzeln

Ulrich Peschke und Tino Heumann stellten mit einem überlegenen 2-Satzsieg im 2er-Doppel den 4:2 Erfolg sicher

.

Einen verdienten 4:2 Erfolg erspielten unsere Herren 30 in der Tennishalle des TC RW Eichstätt gegen die Vertretung von DRC Ingolstadt. Sie bleiben damit weiterhin ungeschlagen und nehmen mit 6:0 Punkten, aber dem etwas schlechteren Matchpunkteverhältnis gegenüber dem TC Neuzell, derzeit den zweiten Tabellenplatz ein. Die erste Spielrunde war bereits vorentscheidend für den Verlauf des Spieltages, als Ulrich Peschke und Daniel Czekaj das Team mit 2:0 in Führung brachten. Ulrich Peschke traf auf Andreas Achleitner, der nahezu das gleiche Tennis spielte und so entwickelte sich eine taktisch interessante Partie mit längeren Ballwechseln und Dank der etwas konzentrierteren Aktionen bei engem Spielverlauf gelang Ulrich ein schöner 6:3 und 6:4 Erfolg. Daniel Czekaj (Bild), der vor kurzem das Amt des Sportwarts in der TuS-Tennisabteilung übernommen hat, hinterließ einen richtig guten Eindruck und feierte mit einem verdienten und gut heraus gespielten 6:4 und 6:2 Sieg einen tollen Einstand bei der Herren 30. In der zweiten Spielrunde fand Daniel Rudek gegen den LK 6 Spieler Julian Müller zunächst gut ins Spiel, musste sich jedoch nach einigen erspielten Vorteilen im ersten Satz knapp im Tiebreak und im zweiten Durchgang dann deutlich mit 6:2 geschlagen geben. Für die 3:1 Führung sorgte Tino Heumann mit einer überzeugenden Leistung gegen den spielstarken Sijie Wang, den er nach vielen guten Ballwechseln mit 6:3 und 6:4 niederrang. In den anschließenden Doppeln ging man auf Nummer sicher und stellte Ulrich Peschke und Tino Heumann ins 2er-Doppel, das hervorragend harmonierte und mit einem überlegenen 6:2 und 10:0 Sieg für den 4. Punkt sorgte. Unser 1er-Doppel mit Daniel Rudek und Daniel Czekaj konnte gegen das stark aufgestellte Spitzendoppel der Ingolstädter lediglich den Match-Tiebreak des zweiten Satzes ausgeglichen gestalten und unterlag am Ende mit 6:2 und 10:7.

Im nächsten Ligaspiel trifft unsere Mannschaft am 20. Januar 2024 zuhause auf den derzeitigen Tabellenersten TC Neuzell, wobei der Sieger die Meisterschaft dann nahezu sicher hat.

Ergebnisse Einzel: Julian Müller - Daniel Rudek 7:6,6:2; Andreas Achleitner - Ulrich Peschke 3:6,4:6; Sijie Wang - Tino Heumann 3:6,4:6; Thomas Drechsel - Daniel Czekaj 4:6,2:6. Ergebnisse Doppel: Julian Müller/Sijie Wang - Daniel Rudek/Daniel Czekaj 6:2,10:7; Andreas Achleitner/Thomas Drechsel - Ulrich Peschke/Tino Heumann 2:6,0:10.

.

.

25. November 2023

.

Herren 30 -  Nordliga 1 Winterrunde

TuS Feuchtwangen - TC Rednitzhembach 4:2

.

Daniel Rudek, Ulrich Peschke und Stefan Lassnig holten die Punkte in den Einzeln

Daniel Rudek und Ulrich Peschke sicherten mit einem 2-Satzsieg den 4:2 Erfolg

 

Unsere Herren 30 nutzten ihren Heimvorteil bravourös und bleiben mit ihrem 4:2 Sieg gegen die gut aufgestellten und sehr sympathischen Rednitzhembacher auch im zweiten Ligaspiel ungeschlagen. Dabei wurde den Zuschauern richtig gutes Tennis mit tollen Aktionen und ordentlich viel Spannung geboten. In der ersten Spielrunde sorgte zunächst Ulrich Peschke gegen den technisch versierten Jan Kaiser mit einer taktisch und spielerisch überzeugenden Leistung und einem dem Spielverlauf nach etwas zu hohen 6:2 und 6:1 Sieg für die 1:0 Führung. Der sehr stark beginnende Thomas Beck brachte eine 5:2 Führung im ersten Satz nicht ins Ziel und unterlag dann dem immer besser ins Spiel findenden Andreas Steinberg am Ende mit 7:5 und 6:2. Im Spitzeneinzel fand Daniel Rudek gegen den sehr angriffslustigen Daniel Stöcklein bis zum 3:6 und 0:3 Rückstand kein richtiges Konzept, ehe der Knoten platzte und unser Daniel in der Folge mit beeindruckendem Tennis sechs Spiele in Folge und anschließend auch den Match-Tiebreak verdient mit 10:6 gewann. Eine überragende Leistung zeigte an Position drei Stefan Lassnig, der den um fünf Leistungsklassen besser eingestuften Robert Lieb mit 7:6 und 6:3 niederrang, wobei es Stefan immer wieder gelang die wuchtigen Aufschläge zu entschärfen und bei gefährlichen Aktionen seines Gegners entsprechend zu kontern. Nach dieser 3:1 Führung sorgte unser Spitzendoppel mit Daniel Rudek und Ulrich Peschke (Bild links, von links) in einer hochklassigen Partie mit einem 6:4 und 10:5 Erfolg für die 4:1 Führung. Unserem 2er-Doppel mit Stefan Lassnig und Thomas Beck (Bild rechts, von links) gelang gegen das gut eingespielte Gästeduo im ersten Satz ein 6:4 Sieg. Die beiden im Match-Tiebreak ausgetragenen Sätze gingen dann zweimal deutlich mit 10:3 an die Gäste, die damit auf 4:2 verkürzen konnten.

 

.

 

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Daniel Stöcklein 3:6,6:3,10:6; Ulrich Peschke - Jan Kaiser 6:2,6:1; Stefan Lassnig - Robert Lieb 7:6,6:3, Thomas Beck - Andreas Steinberg 5:7,2:6;

Ergebnisse Doppel: Daniel Rudek/Ulrich Peschke - Daniel Stöcklein/Jan Kaiser 6:4,10:5; Stefan Lassnig/Thomas Beck - Robert Lieb/Andreas Steinberg 6:4,3:10,3:10.

.

15. Oktober 2023

 Herren 30 - Nordliga 1 Winterrunde

SV Stein - TuS Feuchtwangen  2:4

Erstmalige Teilnahme an der Winterhallenrunde des BTV brachte zum Auftakt einen hart erkämpften 4:2 Sieg

3:1 Führung in den Einzeln durch Libor Grznár, Ulrich Peschke und Wolfgang Roth

Das Doppel Florian Krommer und Wolfgang Roth sicherte den 4:2 Erfolg

 

Gegen die spielstarken Steiner gelang unseren Herren 30 in der Tennishalle des TSV Rohr ein verdienter 4:2 Erfolg. Die erste Spielrunde brachte eine beruhigende 2:0 Führung durch Ulrich Peschke (Bild rechts) und Wolfgang Roth (Bild links), die durchwegs überzeugten und ihre Partien jeweils mit einem klaren 10:2 Sieg im Match-Tiebreak abschlossen. Libor Grznár spielte im Spitzeneinzel gegen den defensiv stark dagegen haltenden Stefan Herprich einfach toll und sorgte mit seinem 6:2 und 7:5 Sieg für die wichtige 3:0 Führung. Florian Krommer zeigte an Position drei gutes Tennis, unterlag aber in der engen Partie gegen den sehr druckvoll spielenden Marcus Schmitt knapp mit 6:4 und 7:5. Nach dieser 3:1 Führung musste sich unser Spitzendoppel mit Libor Grznár und Ulrich Peschke denkbar knapp mit 10:8 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Dafür sicherte unser gut harmonierendes 2er-Doppel mit Florian Krommer und Wolfgang Roth mit einem klaren 2-Satzerfolg den 4:2 Gesamtsieg.

Bei der nächsten Begegnung am 25. November haben unsere Herren 30 Heimrecht. Gegner sind dann in der TuS-Tennishalle die Rednitzhembacher, die im Auftaktmatch deutlich mit 5:1 unterlagen.

Ergebnisse Einzel: Stefan Herpich - Libor Grznár 2:6,5:7; Jörg Dittrich - Ulrich Peschke 1:6,7:5,2:10; Marcus Schmitt - Florian Krommer 6:4,7:5; Andreas Pöll - Wolfgang Roth 3:6,4:6,2:10. Ergebnisse Doppel: Stefan Herpich/Marcus Schmitt - Libor Grznár/Ulrich Peschke 6:3,9:11,10:8; Jörg Dittrich/ Andreas Pöll - Florian Krommer/Wolfgang Roth 2:6,4:10.

 

..lg