Homepage
 

                                                                                              Über 100 Jahre Erfahrung in Sachen Tennis

 
       

                       

Das Tennisjahr 2017

08. Oktober

Ehrungsnachmittag des TuS Feuchtwangen in der Jahnturnhalle

Die verdienstvollen TuS Vorstände Herbert Dinkel und Peter Wehringer werden zu Ehrenmitgliedern des TuS Feuchtwangen ernannt

Geehrt wurden auch einige Mitglieder der Tennisabteilung für langjährige Vereinstreue

Familientreffen der TuS`ler wurde zu einer beeindruckenden Veranstaltung mit tollem Begleitprogramm

Der Chor "Nova Luna", die Mädchenturngruppe und die Tanzgruppen des TuS begeisterten die Zuschauer

 

       

Helmut Peschke, 1.Vorsitzender

der Tennisabteilung, wurde für

60-jährige Vereinstreue geehrt.

Anwesende Geehrte von links: Günther Wagner, früherer 1.Vorsitzender der Tischtennis- und Tennisabteilung (50 J.), Carola Axmann (50 J.), Helmut Peschke (60 J.), Margarete Wirth (50 J.), dahinter Max Lechner (50 J.) Willy Möller (25 J.), Karl Häberlein (50 J.) und Georg Bilecki (25 J.).

Günther Wagner (links) erhält vom 2. TuS-Vorsitzenden und Ehrenmitglied Peter Wehringer die Urkunde für 50-jährige Vereinstreue zum TuS Feuchtwangen. Als langjähriger 2.Vorsitzender und 1.Vorsitzender unserer Tennisabteilung war er maßgeblich an der Erstellung und Finanzierung der heutigen Tennisanlage beteiligt.

 

25. September

Das 50. traditionelle Mooswiesenturnier gewann bei idealem Tenniswetter Daniel Rudek mit 54 Punkten

vor Gerald Rudek,  der es auf 53 Punkte brachte. Platz drei belegten Willy Möller und Uli Peschke mit jeweils 52 Punkten.

In ausgelosten Gruppenwettbewerben und Doppeln konnten Punkte erspielt werden - Jeder Mitspieler erhielt einen Sachpreis

Auch dieses Jahr hatten die engagierten Teilnehmer wieder viel Spaß.

     

V.l.: Rainer Treu, Florian Krommer, Uli Peschke und Willy Möller.

Daniel Rudek (rechts) war beim Mooswiesenturnier knapp vor seinem Vater Gerald Rudek erfolgreich.

V.l.: Die Mixedpaarung Gerald Rudek mit Inge Peschke

und Malika Aouzghar mit Günther Karger.

18. August

Bericht in der FLZ: Erfolgreiche Saison für Feuchtwangener Tennisabteilung

        

Großer Erfolg für die Tennisabteilung des TuS Feuchtwangen:

Die Damen 40 schafften den Aufstieg in die Bezirksklasse 1 -   Die Herren 70 verteidigten ihren Meistertitel in der Bezirksliga

Besonders erfreulich verlief die Saison für die Damen 40 Mannschaft des TuS Feuchtwangen, die sich in der Kreisklasse 1 mit 10:2 Punkten und 36:18 Matchpunkten die Meisterschaft knapp vor dem favorisierten TSV Rohr (10:2 Punkte; 31:23 MP) erkämpften und in der kommenden Spielrunde nach 2012 und 2013 wieder in der Bezirksklasse 1 spielen können. Der Grundstein für den Erfolg wurde in den ersten drei Spieltagen gelegt, als man einen furiosen 8:1Auftaktsieg zuhause gegen DJK Abenberg landete und zwei weitere klare 7:2 Erfolge gegen die spielstarken Teams von TSV Langenzenn und SC Obermichelbach erzielte. Im bis zum letzten Ballwechsel spannenden Heimspiel folgte dann gegen TSV Rohr mit 5:4 die einzige Niederlage, die den Kreuzgangstädterinnen aber weiterhin Meisterschaftschancen offen hielt, da die Rohrer Damen ebenfalls mit einer Niederlage belastet waren. Voraussetzung war allerdings, dass die beiden restlichen Auswärtsbegegnungen gegen TC Roßtal und TC Emskirchen gewonnen werden. Mit dem hart umkämpften 5:4 Erfolg gegen Roßtal und dem verdienten 5:4 Erfolg gegen Emskirchen krönten die Damen 40 des TuS Feuchtwangen, die großen Teamgeist bewiesen und insgesamt 12 Spielerinnen einsetzten, ihre tolle Saisonleistung mit der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksklasse 1.
Die erfolgreichsten Spielerinnen waren Claudia Wild (3:0 Einzel;3:0 Doppel), Ludwina Pratz (3:0,3:1), Dr. Simone Stürzer (2:0;2:0), Inge Peschke (4:2;4:2), Sieglinde Wolf (3:2,4:1) und Marianne Schülke (3:3,5:1).

Bild links: Das erfolgreiche Damen 40 - Team v.l.: Carmen Schmidt, Angela Hüttner, Claudia Wild, Marianne Schülke, Mannschaftsführerin Ludwina Pratz, Sieglinde Wolf, Rita Schidek, Margitta Ebner-Krischke und Inge Peschke. Es fehlen: Regina Bischoff, Nicole Furtwängler und Dr. Simone Stürzer.

Auch die Herren 70, die dieses Jahr wieder in der Doppelrunde des Fritz-Ortegel-Pokals in der Bezirksliga antraten, beendeten die Saison in einer mit Vor- und Rückrunde ausgetragenen Spielrunde erneut als Meister. Ein Aufstieg ist in der höchsten Liga Mittelfrankens allerdings nicht vorgesehen. Dem 3:1 Heimsieg zum Auftakt gegen TSV Stein folgte ein 2:2 Unentschieden im Rückspiel bei den Steinern. Nach dem 2:2 Remis auswärts beim spielstarken TC Neunkirchen am Brand konnte die erfolgreiche Titelverteidigung nur gelingen, wenn mindestens ein 3:1 Heimsieg im Rückspiel gegen Neunkirchen erreicht wird. Dass es am Ende zu einem deutlichen 4:0 Sieg reichte, ist der geschlossenen Mannschaftsleistung der TuS`ler zuzuschreiben. Mit 6:2 Punkten wurde damit der Meistertitel des Vorjahres in der Bezirksliga verteidigt. Zweiter wurde der TC Neunkirchen am Brand vor dem TSV Stein. Die beste Doppelbilanz weist Günther Müller auf, der alle acht Doppel mit unterschiedlichen Partner gewinnen konnte. Egon Kelm belegte mit einer 5:0 - Bilanz den zweiten Platz, vor Walter Bald, Ulrich Hruschka und Udo Lorenz mit jeweils 3:0 Siegen.

Bild rechts: V.l.: Günther Müller, Egon Kelm, Udo Lorenz, Mannschaftsführer Josef Stumpf,  dahinter Ulrich Hruschka und Walter Bald. Es fehlt Christian Furtwängler.

03. August

"Spaß beim Spiel mit dem Tennisball"

Sommerferienprogramm der Stadt Feuchtwangen fand reges Interesse - Einige Talente wurden gesichtet

 

Fazit nach zwei Stunden Tennis: 

30 Tennis-Kids hatten viel Freude beim Spiel mit der gelben Filzkugel.

 

              

Spiele mit dem Luftballon über das Netz (vorne) oder über

Hindernisse (hinten) wurden mit großer Begeisterung gemacht .

Die Ballfangübung mit

dem Netz hat geklappt.

Flugbälle am Netz gehörten auch

zum Trainingsprogrramm.

Helmut Peschke zeigt der Talentinogruppe wie

man den Tennisschläger richtig hält.

 

28. Juli

Tennis-Sommerfest war spielerisch und gesellig ein großer Erfolg

Doppelsieger wurden Alexander Kleinert bei den Erwachsenen und Samuel Fuchs bei der Jugend

Beim Bocciaturnier beweisen Dr. Wolfgang Kelm und Udo Lorenz Extraklasse - Wetter spielte gut mit

Anstatt der vorgesehenen Vereinsmeisterschaft fand zum Abschluss der Verbandsspielsaison 2017 ein Doppelturnier statt. Nebenher konnten auf unseren beiden Bocciafeldern erste Erfahrungen mit diesem schönen Freizeitsport gesammelt werden. Der neue Spielmodus, die Doppelbegegnungen im Tiebreaksystem bis jeweils 21 Punkte auszutragen und nach jeder Spielrunde neue Paarungen auszulosen, wurde von allen Teilnehmern besonders gelobt. Nach vier ausgetragenen Doppelrunden, in denen es eine Reihe von spannenden und ausgeglichenen Partien gab, wurden dann die jeweils erzielten Punkte addiert. Als Sieger ging Alexander Kleinert hervor, der es auf beachtliche 79 Punkte brachte, gefolgt von Rainer Weber mit ebenfalls 79 Punkten, aber einem Sieg weniger. Mit jeweils 78 Punkten belegten Volker Egerer und Pierre Glatter knapp dahinter den dritten Platz. Beachtlich schlugen sich hierbei auch unsere Damen. Carina Kreutzmann belegte mit 73 Punkten den sechsten Platz vor Inge Peschke und Martina Schmidkunz, die mit jeweils 70 Punkten hervorragende Siebte von insgesamt 16 Teilnehmern wurden und dabei einige Doppelspezialisten hinter sich ließen. Bei den Jugendlichen war Samuel Fuchs nicht zu schlagen, der mit der Höchstpunktzahl von 84 deutlich siegte. Den zweiten Platz belegte Josua Wallewein mit 75 Punkten vor Manuel Meier, der es auf 64 Punkte brachte. Beim Bocciaspiel hinterließen auf den beiden neu erstellten Bocciafeldern vor allem Dr. Wolfgang Kelm (er machte seine Ankündigung wahr und erschien mit Hut und Fliege), Udo Lorenz und das Ehepaar Paula und Karl Häberlein einen starken "Eindruck". Auch unsere Tennisjugend spielte fleißig mit und hatte große Freude beim gemeinsamen Bocciawettbewerb. Im Anschluss an die Spiele und nach dem Grillen klang das wunderschöne Tennis-Sommerfest in harmonischer Runde mit dem allseits geäußerten Wunsch aus, auch künftig eine derartige Veranstaltung einzuplanen.

 

         

V.l.: Erwin Krommer, Alexander Kleinert, Gewinner des Doppelturniers, Manfred Jechnerer und Rainer Weber, Zweiter des Turniers.

Die Auslosung brachte zusammen v.l.: Sabine Peschke,

Inge Peschke, Dr. Klaus-Uwe Wolf und Martina Schmidkunz.

Eine Mixedpaarung ergab von v.l.: Martina Schmidkunz,

Pierre Glatter, Sabine Peschke und Johann Ederle.

         

Die Tennisjugend spielte mit großer Begeisterung

eine eigene Runde beim Bocciaturnier.

Sie überzeugten beim Bocciaturnier, v.l.: Dr. Wolfgang Kelm und Udo Lorenz. Das Glas Rotwein vor dem Spiel brachte sie in Höchstform.

V.l.: Karl und Paula Häberlein lieferten ein spannendes Match gegen die Youngsters Karl Schweizer und Samuel Wallewein.

         

Beim anschließenden Grillfest kam überall gute Laune auf.

Samuel Fuchs (rechts) gewann das Doppel-turnier bei der Jugend vor Josua Wallewein.

Die Verstandschaft war mit der Beteiligung beim Tennis-Sommerfest

äußerst zufrieden und will diese Veranstaltung weiterhin einplanen.

26. Juli

Meisterschaften der mittelfränkischen Polizeiinspektionen im Tennis  - Attraktiver Tennissport wurde geboten

 

Zum wiederholten Mal wurden auf unserer Tennisanlage die Meisterschaften der mittelfränkischen Polizeiinspektionen im Einzel und Doppel ausgetragen. Leider mussten auf Grund der widrigen Wetterverhältnisse sämtliche Spiele in die Halle verlegt werden. Hier zeigten die siebzehn Akteure, die auch im Wettspielbetrieb des BTV in unterschiedlichen Alters- und Leistungsklassen aktiv sind, sehenswertes Tennis. In den Einzeln, die entgegen der ursprünglichen Planung in Zeitintervallen ausgetragen werden mussten, setzte sich der topgesetzte Christian Schwarz (LK 7) (Bild, Dritter von rechts, vorne) von der Einsatzzentrale Nürnberg durch . Zweiter wurde der langjährige Turnierorganisator und vielfache Sieger Helmut Frey (Bildmitte stehend), Personalrat der Dienststelle Ansbach. Den dritten Platz erspielte sich Walter Zimmermann (Bild, Dritter von rechts, stehend) von der Polizeiinspektion Nürnberg-West. Die Doppelkonkurrenz wurde im Tiebreaksystem durchgeführt, wobei die Paarungen in jeder Spielrunde neu ausgelost wurden. Am Ende hatte Stefan Lateier (Bild, Zweiter von rechts, vorne) von der Polizeiinspektion Dinkelsbühl die meisten Punkte auf seinem Konto, gefolgt von Martin Ilgenfritz (im Bild rechts daneben), ebenfalls von der PI Dinkelsbühl, mit einem Punkt weniger. Erich Kleinschrot (Bild, Dritter von links, vorne) belegte einen hervorragenden dritten Platz.

Bild: Nach dem offiziellen Teil gab es noch ein Gruppenfoto mit einer Reihe von Tennisspielern der verschiedenen mittelfränkischen Polizeiinspektionen.

 

22. und 23. Juli

Damen 40 Kreisklasse 1

TC Emskirchen - TuS Feuchtwangen 4:5

Mit 10:2 Punkten uneinholbar die Meisterschaft und den Aufstieg erspielt - 12 Spielerinnen waren am Erfolg beteiligt   

4:2 Führung in den Einzeln - Das 2er-Doppel mit Marianne Schülke und Inge Peschke stellte den Sieg sicher

           

 

Mit dem verdienten 5:4 Erfolg im letzten Ligaspiel krönten unsere Damen 40, die insgesamt 12 Spielerinnen einsetzten, ihre tolle Saisonleistung mit der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksklasse 1. Und so war die äußerst umsichtige Mannschaftsführerin "Wini" Pratz (Bild rechts) richtig froh über das gelungene Saisonfinale und den hervorragenden Teamgeist, den die Mannschaft immer gezeigt hat. In den Einzeln erspielten sich unsere 40er Damen eine beruhigende 4:2 Führung und legten damit den Grundstein für den 5:4 Endstand nach den Doppeln.

In der ersten Spielrunde lagen unsere Damen zunächst mit 2:1 zurück. Marianne Schülke (Bild links) lieferte eine gute Partie, unterlag aber mit 6:4 und 6:3. Auch Regina Bischoff musste sich nach großem Kampf im Match-Tiebreak mit 10:5 geschlagen geben. Mit druckvollem Spiel brachte Inge Peschke ihre Gegnerin immer wieder in Bedrängnis und verkürzte mit einem glatten 2-Satzerfolg auf 2:1. Die zweite Spielrunde verlief dann ganz in unserem Sinne. Sieglinde Wolf konnte an die starke Vorstellung gegen TC Roßtal anschließen und entschied die Spitzenbegegnung klar mit 6:2 und 6:2 für sich. "Wini" Pratz glänzte mit variantenreichem Tennis und sorgte mit einem deutlichen 2-Satzsieg für die 3:2 Führung, die unsere gut aufspielende Rita Schidek mit einem schönen 6:3 und 6:4 Sieg weiter ausbaute. Nach dieser 4:2 Führung galt es ein Doppel zu gewinnen. Dies gelang dann unserem bislang sehr erfolgreichen 2er-Doppel mit Inge Peschke und Marianne Schülke, die mit einem sicheren 6:3 und 6:2 Sieg den 5. Punkt einfuhren. Die beiden anderen Doppel waren aber keineswegs chancenlos. Unser Spitzendoppel mit Sieglinde Wolf und "Wini" Pratz hatte einen starken Auftritt, musste sich dann aber im Tiebreak des 2.Satzes und mit 10:5 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Auch Rita Schidek und Regina Bischoff kämpften sich im 3er-Doppel in den Match-Tiebreak und untertagen dort ebenfalls mit 10:5.

Bildmitte: Unser erfolgreiches Damen 40 - Team v.l.: Carmen Schmidt, Angela Hüttner, Claudia Wild, Marianne Schülke, Mannschaftsführerin Ludwina Pratz, Sieglinde Wolf, Rita Schidek, Margitta Ebner-Krischke und Inge Peschke. Es fehlen: Regina Bischoff, Nicole Furtwängler und Dr. Simone Stürzer.

 

Ergebnisse Einzel: Anneliese Weiß - Sieglinde Wolf 2:6,2:6; Diana Tica - Marianne Schülke 6:3,6:4; Hildegard Götz - Ludwina Pratz 2:6,1:6; Ilse Karl - Inge Peschke 3:6,2:6; Heidi Kunze - Rita Schidek 3:6,4:6; Annemarie Drach - Regina Bischoff 7:5,2:6,10:5. Ergebnisse Doppel: Weiß/Tica - Wolf/Pratz 3:6,7:6,10:5; Götz/Karl - Schülke/Peschke 3:6,2:6; Kunze/Drach - Schidek/Bischoff 3:6,6:0,10:5.

Knaben 14  Kreisklasse 2

MTC Wassertrüdingen - TuS Feuchtwangen 4:2

Ein Ball hätte die Meisterschaft und den Aufstieg entschieden - Sehr gute Saison mit 2.Tabellenplatz abgeschlossen   

3:1 Rückstand in den Einzeln - Stefan Barani gewinnt sein Einzel mit guter Leistung - Hauchdünne 11:9 Niederlage im Match-Tiebreak nach großem Spiel von Josua Wallewein

Samuel Fuchs und David Schmidkunz im 1er-Doppel erfolgreich - Gutes Spielerpotenzial lässt für die Zukunft hoffen

                           

Stefan Barani bot eine starke Leistung und gewann sein Einzel mit 6:2 und 7:5.

  Im Spiel des Tages unterlag Josua Wallewein (rechts) gegen Tim Güthle in der sehenswerten und spielentscheidenden Partie nach langen Ballwechseln äußerst knapp mit 11:9 im Match-Tiebreak.

Samual Fuchs (links) und David Schmidkunz waren im Einzel ohne Siegchance. Dafür gewannen sie das 1er-Doppel mit guter Leistung.

Josua Wallewein (links) und Stefan Barani lieferten

beide mitreißende Einzel. Im 2er-Doppel waren die spielstarken Gegner allerdings nicht zu schlagen.

 

Im mit Spannung erwarteten Finale der beiden bislang ungeschlagenen Mannschaften hatten unsere Knaben 14 beim MTC Wassertrüdingen eigentlich die bessere Ausgangsposition, da bereits ein Unentschieden zur Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg gereicht hätte. Am Ende hing dieses Ziel am seidenen Faden, da Josua Wallewein in der kämpferisch und spielerisch hochstehenden Partie gegen Tim Güthle bei einer 9:8 Führung im Match-Tiebreak den Matchball knapp hinter die Grundlinie setzte und anschließend noch mit 11:9 unterlag. Hierbei wurden die zahlreichen Zuschauer mit attraktivem Tennissport unterhalten, bei dem Tim Güthle mit seiner gefährlichen Topspinvorhand ständig Druck machte und Josua Wallewein mit starkem Defensiv- und Konterspiel dagegen hielt. Eine ebenfalls beeindruckende Leistung bot Stefan Barani an Position vier, der seinen Einsatz mit einer guten Leistung und einem 6:2 und 7:5 Sieg gegen Janek Pfister rechtfertigte und zu diesem Zeitpunkt die Hoffnung hochhielt, mit einem Unentschieden aus den Einzeln in die Doppel zu gehen. Zuvor waren unsere Knaben mit Samuel Fuchs im Spitzeneinzel und David Schmidkunz an Position zwei durch jeweils klare Niederlagen mit 2:0 in Rückstand geraten. In den anschließenden Doppeln gelang unserem Spitzendoppel mit Samuel Fuchs und David Schmidkunz mit einem überlegenen 2-Satzerfolg zwar noch die Ergebnisverbesserung, doch das äußerst spielstarke 2er-Doppel der Wassertrüdinger mit Silas Jung und Tim Güthle stellte mit einem glatten 2-Satzsieg den 4:2 Endstand sicher, der ihnen die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisklasse 1 bringt. Für unsere Knaben 14 ist die erste Turniersaison mit dem abschließenden 2.Tabellenplatz durchaus als ein Erfolg zu werten. Außerdem brachte sie die Erkenntnis, dass im Kader der Mannschaft ein ausbaufähiges Spielerpotenzial steckt.

Ergebnisse Einzel: Lars-Martin Hüttner - Samuel Fuchs 6:2,6:2; Silas Jung - David Schmidkunz 6:3,6:0; Tim Güthle - Josua Wallewein 6:7,6:3,11:9; Janek Pfister - Stefan Barani 2:6,5:7.

Ergebnisse Doppel: Hüttner/Pfister - Fuchs/Schmidkunz 0:6,3:6; Jung/Güthle - Wallewein/Barani 6:1,6:1.

 

15. und 16. Juli

Herren 60 Bezirksliga

TC Großgründlach - TuS Feuchtwangen 0:9

   

Gegen die bislang ungeschlagenen Großgründlacher gelang in "Champagnerstimmung" ein nicht erwarteter Kantersieg

In der Schlusstabelle jetzt auf dem 2. Platz - Tolle Tennissaison mit vielen positiven Eindrücken erlebt

       

Der Champagner vor dem Spiel brachte unser Team in die richtige Stimmung und

beflügelte zu Höchstleistungen. V.l.: Dr. Wolfgang Kelm, Günther Müller, Willy Möller,

Rainer Treu, Willi Lehner, Erwin Krommer und Mannschaftsführer Helmut Peschke.

Die ausgeglichenste und spannendste Partie entschieden Willy Möller

und Rainer Treu im 2er-Doppel gegen Fritz Hoher und Josef Reichmann

mit 6:7,7:6 und 10:8 für sich.

 

 

Gegen die bislang ungeschlagenen Großgründlacher kamen unsere Herren 60 im letzten Ligaspiel dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und der Tatsache, dass die Gastgeber nicht in Bestbesetzung antreten konnten, zu einem unerwartet hohen 9:0 Sieg, der sie in der Endabrechnung auf den 2. Tabellenplatz bringt. Nach einem Glas Champagner vor Spielbeginn (Bild oben) waren die Zeichen auf Entspannung gestellt, gepaart mit einem enormen Siegeswillen, der sich in den jeweiligen Begegnungen auch zeigte. Die erste Spielrunde brachte eine beruhigende 3:0 Führung. Dr. Wolfgang Kelm bot gegen den stets gefährlich agierenden Josef Reichmann excellentes Tennis, wusste auf jede Attacke seines Gegners die richtige Antwort und wurde für sein nahezu fehlerfreies Spiel mit einem glatten 2-Satzsieg belohnt. Ein ausgeglichenes und hartumkämpftes Match lieferte Günther Müller an Position vier, das er nach großer Energieleistung mit 10:8 im Match-Tiebreak für sich entschied. Willy Möller holte mit einer guten Leistung und dank seines variablen Spiels einen weiteren Punkt für unser Team. In der zweiten Spielrunde profitierte Rainer Treu im Spitzeneinzel mit 2:0 in Führung liegend von der Aufgabe seines Gegners und erhöhte auf 4:0. Ein sehenswertes Spiel mit tollen Ballwechseln lieferten sich Erwin Krommer und Helmut Saal an Position drei, das unser Erwin mit 6:3 und 6:3 gewann. Die 6:0 Führung brachte dann Willy Lehner, der seinen unangenehm spielenden Gegner nach langen Ballwechseln und mit großem Einsatz in zwei knappen Sätzen niederrang. In den anschließenden Doppeln ging das Spitzendoppel kampflos an uns. Während das gut aufspielende 3er-Doppel mit Erwin Krommer und Günther Müller glatt in zwei Sätzen gewann, ging es im 2er-Doppel bis zum letzten Ballwechsel absolut spannend zu. Mit 6:7,7:6 und 10:8 erkämpften sich Rainer Treu und Willy Möller einen schönen Sieg, der zu dem nie erwarteten 9:0 Endstand führte.

Ergebnisse Einzel: Jürgen Schneider (w.o.) - Rainer Treu 0:2; Reichmann Josef - Dr. Wolfgang Kelm 0:6,1:6; Helmut Saal - Erwin Krommer 3:6,3:6; Hubertus Frank - Günther Müller 5:7,6:0, 8:10; Fritz Holler - Willi Lehner 4:6,6:7; Richard Scharrer - Willy Möller 3:6,4:6. Ergebnisse Doppel: Schneider/Frank (w.o.) - Dr.Kelm/Lehner 0:6,0:6; Reichmann/Holler - Treu/Möller 7:6,6:7,8:10; Saal/Scharrer - Krommer/Müller 3:6,0:6.

 

Herren 30 Bezirksliga

SB Bayern 07 Nürnberg - TuS Feuchtwangen 5:4

Auch im letzten Punktspiel war ein Sieg möglich - Letztlich entschieden einige Bälle über Klassenerhalt und Abstieg

Am Ende hat unsere Mannschaft fünf Sätze weniger gewonnen als der TV Thalmässing und steigt dadurch in die Bezirksklasse 1 ab

Sie waren in dieser Spielzeit für die Herren 30 - Mannschaft im Einsatz:

         

V.l.: Daniel Rudek und Christian Lechner

V.l.: Peter Krommer und Uli Peschke

V.l.: Florian Krommer und Volker Egerer
 V.l.: Markus Pflanz und Oliver Meier
 Wolfgang Roth
 

 

Nach zwei Siegen zum Saisonauftakt und der anschließenden hauchdünnen 5:4 Niederlage gegen den Aufstiegsfavoriten TC RW Erlangen schien der Klassenerhalt greifbar nahe. Dass es am letzten Spieltag nochmals so dramatisch und spannend zugehen würde hätte damals keiner gedacht. Bei einem knappen Sieg bei SB Bayern 07 in Nürnberg wäre der Klassenerhalt sicher gewesen, bei einer knappen Niederlage nur dann, wenn der direkte Abstiegskonkurrent TV Thalmässing um zwei Spielpunkte höher verliert. Bei nur einem Spielpunkt Differenz würde dann das bessere Satzverhältnis der Thalmässinger den Ausschlag geben. Am Ende unterlagen unsere Herren 30 knapp mit 5:4 und Thalmässing mit 6:3. Das wars dann, der Abstieg war besiegelt. Dabei hatten unsere 30er Herren bei den 07ern in Nürnberg durchaus gewinnen können. So unterlag Uli Peschke in der ersten Spielrunde mit einer wirklich starken Leistung nach 2 3/4 Stunden Spielzeit denkbar knapp mit 7:5 und 7:6. Daniel Rudek im Spitzeneinzel und vor allem Oliver Meier an Position sechs waren hingegen chancenlos. In der zweiten Spielrunde waren es die Brüder Florian und Peter Krommer, die wieder Hoffnungen aufkeimen ließen. Florian Krommer spielte taktisch hervorragend und kam mit starken Aufschlägen und variablem Tennis zu einem nie gefährdetem 6:1 und 6:3 Sieg. Auch Peter Krommer bestach durch variantenreiches Tennis. Er dominierte das Spiel von der Grundlinie und schloss eine Reihe von gut vorbereiteten Netzattacken erfolgreich zum 6:4 und 6:1 Sieg ab. Das Schlüsselspiel des Tages lieferte wohl Volker Egerer an Position fünf. Auf hohem Niveau spielend gewann er den ersten Satz mit 6:4. Nachdem er im zweiten Satz knapp mit 7:5 unterlag, musste der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Hier fehlte ihm das nötige Glück und so war es schade, dass er bei der 10:8 Niederlage nicht für seinen großen kämpferischen Einsatz belohnt wurde. Nach dem 4:2 Rückstand gaben sich unsere Herren 30 noch nicht geschlagen. Schließlich hatten sie das eine oder andere Mal Begegnungen noch in den Doppeln drehen können. Hinzu kam, dass sie diesmal mit Peter Krommer einen excellenten Doppelspieler mit von der Partie hatten. Im Spitzendoppel mussten Daniel Rudek und Peter Krommer alles bieten, um die spielstarken Gastgeber mit 10:7 im Match-Tiebreak niederzuringen. Den 4:4 Ausgleich schafften dann mit einer starken Vorstellung das 2er- Doppel mit Uli Peschke und Volker Egerer. Nachdem das 3er-Doppel mit Florian Krommer und Oliver Meier furios starteten und Satz eins mit 6:1 gewannen, schien die Sensation schon fast perfekt. Die Gastgeber holten sich dann den 2.Satz mit 6:4. Im Match-Tiebreak, der mit 10:7 an die Nürnberger ging, waren es letztlich einige knappe Bälle, die über Sieg und Niederlage und schließlich den Abstieg in die Bezirksklasse 1 entschieden.

Ergebnisse Einzel: Michael Peter - Daniel Rudek 6:4,6:1; Dominic Herrmann - Uli Peschke 7:5,7:6; Martin Schurig - Florian Krommer 1:6,3:6; Simon Kinsky - Peter Krommer 4:6,1:6; Thomas Herrmann - Volker Egerer 4:6,7:5,10:8; Felix-Florian Stahlmann - Oliver Meier 6:1,6:0. Ergebnisse Doppel: Schurig/Kinsky - Rudek/Peter Krommer 0:6,6:4,7:10; Dominic Herrmann/Stahlmann - Peschke/Egerer 5:7,4:6; Popp/Thomas Herrmann - Florian Krommer/Meier 1:6,6:4,10:7.

 

Damen Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TSV Flachslanden 7:2

5:1 in den Einzeln - Auch in den Doppeln Stärke bewiesen

In der Abschlusstabelle belegen unsere Damen bei 6:6 Punkten und 27:27 Matchpunkten den vierten Platz  

 

 

Mit dem klaren 7:2 Erfolg gegen TSV Flachslanden konnten sich unsere Damen im letzten Ligaspiel ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle spielen, wobei der Erfolg bereits mit der 5:1 Führung in den Einzeln feststand. Im Spitzeneinzel zeigte Kerstin Bernhard (Bild links) erneut großes Tennis und beendete die Saison mit einem weiteren Sieg und einer 4:1 Bilanz in den Einzeln, genau so wie Dr. Simone Stürzer (Bild rechts) , die mit einer guten Leistung zu einem klaren 2-Satzerfolg kam und die Saison ebenfalls mit 4:1 Siegen abschloss. Sieglinde Wolf musste sich im Match-Tiebreak mit 10:5 geschlagen geben und wurde für ihre starke kämpferische Leistung leider nicht belohnt. Dr. Jeanette Kelm agierte gekonnt von der Grundlinie und am Netz und ließ ihrer Gegnerin keine Chance. Enger ging es bei Sarah Behlert zu, die mit einem schönen 6:3 und 7:5 - Sieg aufwartete. Erfreulich war auch der 7:5 und 6:1 Erfolg von Anna Froch, die mit diesem Sieg für einige knappe Niederlagen in dieser Runde entschädigt wurde. In den Doppeln wurde die Führung weiter ausgebaut. Das Spitzendoppel mit Kerstin Bernhard und Dr. Jeanette Kelm musste in die Verlängerung, behielt aber mit 10:7 im Match-Tiebreak die Oberhand. Das 2er-Doppel mit Dr. Simone Stürzer und Anna Froch war chancenlos. Dafür konnte das bestens aufgelegte 3er-Doppel mit Sieglinde Wolf und Sarah Behlert einen schönen 2-Satzsieg landen.

Die besten Einzelbilanzen: Claudia Wild 4:0, Kerstin Bernhard 4:1; Dr. Simone Stürzer 4:1; Dr. Jeanette Kelm 3:2.

 

 

Ergebnisse Einzel: Kerstin Bernhard - Evelyn Kiesel 6:0,6:4; Dr. Simone Stürzer - Julia Schmidt 6:4,6:1; Sieglinde Wolf - Lisa Möbus 6:4,2:6,5:10; Dr. Jeanette Kelm - Hannah Birkmann 6:3,6:2; Sarah Behlert - Karin Häßlein 6:3,7:5, Anna Froch - Marion Ringler 7:5,6:1. Ergebnisse Doppel: Bernhard/Dr. Kelm - Kiesel/Schmidt 3:6,6:1,10:7; Dr. Stürzer/Froch - Möbus/Birkmann 3:6,0:6; Wolf/Behlert - Häßlein/Rödel 6:2,6:3.

Damen 40 Kreisklasse 1

TC Roßtal - TuS Feuchtwangen 4:5

Mit dem knappen Sieg weiterhin an der Tabellenspitze - Bei vier Spielen musste der Match-Tiebreak entscheiden

 

3:3 in den Einzeln - In den Doppeln alte Stärke bewiesen

Durch den wichtigen 5:4 Auswärtserfolg beim TC Roßtal bleibt die Option auf die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksklasse erhalten. Unsere 40er Damen gingen mit einer 2:1 Führung aus der ersten Runde. Sieglinde Wolf sorgte mit einer starken Leistung für die schnelle 1:0 Führung, die Inge Peschke nach hartem Kampf mit einem glücklichen 12:10 Erfolg im Match-Tiebreak ausbaute. Eine gute Partie lieferte Regina Bischoff an Position sechs. Sie fand immer besser ins Spiel, gewann den 2.Satz souverän, musste sich dann aber knapp mit 10:8 im Match-Tiebreak geschlagen geben. In der zweiten Spielrunde überzeugte Dr. Simone Stürzer im Spitzeneinzel mit variablem Spiel und bezwang ihre spielstarke Gegnerin glatt in zwei Sätzen. Nach dieser 3:1 Führung konnten weder Marianne Schülke noch Carmen Schmidt trotz energischer Gegenwehr zu einer Ergebnisverbesserung beitragen, so dass es wieder die Doppel richten mussten. Taktisch richtig aufgestellt gewann unser gut harmonierendes Spitzendoppel mit Dr. Simone Stürzer und Sieglinde Wolf (Bild, von rechts) gegen die spielstarken Gastgeberinnen mit 6:4 und 6:1. Richtige Spannung lieferten dann das 2er-Doppel und das 3er-Doppel. Während Marianne Schülke und Inge Peschke nach großartigem Kampf knapp mit 4:6,7:5 und 11:9 unterlagen, schafften Carmen Schmidt und Regina Bischoff  nach 7:6 und 6:7 einen umjubelten 10:8 Sieg im Match-Tiebrak.

 

Ergebnisse Einzel: Doris Stumpe - Dr. Simone Stürzer 4:6,1:6; Maria Ohland - Sieglinde Wolf 4:6,2:6; Susanne Thoma - Marianne Schülke 6:4,6:3; Elisabeth Barth - Inge Peschke 2:6,6:3,10:12; Heike Klotzbücher - Carmen Schmidt 6:1,6:2; Claudia Göbel - Regina Bischoff 7:5,0:6,10:8. Ergebnisse Doppel: Stumpe/Thoma - Dr. Stürzer/Wolf 4:6,1:6; Ohland/Sprenger - Schülke/Peschke 4:6,7:5,11:9; Barth/Klotzbücher - Schmidt/Bischoff 6:7,7:6,8:10.

     

Herren 40 Kreisklasse 2

TSV Dürrwangen - TuS Feuchtwangen 4:5

Zum Abschluss der Runde mit 8:4 Zählern punktgleich mit FC DJK Burgoberbach und TSV Dinkelsbühl, aber mit weniger Matchpunkten, den 3. Tabellenplatz erreicht

Nach 4:2 Führung in den Einzeln machten Wolfgang Roth und Alexander Kleinert im 3.Doppel den Sack zu

 

Im letzten Ligaspiel schafften unsere Herren 40 mit einem knappen 5:4 Erfolg noch den Sprung auf den 3. Tabellenplatz hinter dem Meister und Aufsteiger FC DJK Burgoberbach und dem TSV Dinkelsbühl, die letztendlich das bessere Matchpunkteverhältnis hatten. Die erste Spielrunde brachte eine 2:1 Führung. Mannschaftsführer Wolfgang Roth brachte unser Team mit gewohnt starkem Auftritt schnell mit 1:0 in Führung und beendete damit eine überragende Saison, in der er alle Spiele ohne Satzverlust jeweils deutlich gewann. Die Gastgeber glichen zunächst durch Andreas Lorenz aus, der Ulrich Schneider glatt in zwei Sätzen bezwang, ehe Georg Bilecki (Bild rechts) bei seinem ersten Einsatz mit einer tollen Leistung die 2:1 Führung herstellte. In der zweiten Spielrunde gelang Thomas Skorski gegen unseren Dr. Klaus-Uwe Wolf (Bild links, links) mit einer starken Vorstellung der 2:2 Ausgleich. Doch dann konnten sowohl Johann Ederle (Bild links, rechts) gegen David Geißler als auch Alexander Kleinert gegen Harald Vestner mit gutem Spiel punkten und die vorentscheidende 4:2 Führung herstellen. In den taktisch klug aufgestellten Doppeln waren es schließlich Wolfgang Roth und Alexander Kleinert, die im 3er-Doppel mit einer souveränen Vorstellung den 5. Siegpunkt erspielten. Während Johann Ederle und Ulrich Schneider im Spitzendoppel völlig chancenlos waren, unterlagen Dr. Klaus-Uwe Wolf und Georg Bilecki nach langen Ballwechseln mit 10:1 im Match-Tiebreak.

 

 

 

Ergebnisse Einzel: Thomas Skorski - Dr. Klaus-Uwe Wolf 6:2,6:1; Gerald Bohl - Wolfgang Roth 0:6,3:6; David Geißler - Johann Ederle 1:6,5:7; Andreas Lorenz - Ulrich Schneider 6:1,6:0; Harald Vestner - Alexander Kleinert 3:6,3:6; Peter Winkelmann - Georg Bilecki 6:7,2:6.

Ergebnisse Doppel: Skorski Vestner - Ederle/Schneider 6:1,6:1; Bohl/Lorenz - Dr.Wolf/Bilecki 6:7,6:3,10:1; Geißler/Winkelmann - Roth/Kleinert 1:6,1:6.

 

Junioren 16  Kreisklasse 2

TSV Ansbach - TuS Feuchtwangen 2:4

Mit 6:6 Punkten den fünften Platz in der Schlusstabelle belegt

 

In einer durchwachsenen Saison, in der die 16er Junioren selten komplett antreten konnten, gelang mit dem 4:2 Erfolg beim TSV Ansbach ein versöhnlicher Abschluss, der die Mannschaft in der Schlusstabelle auf den fünften Platz bringt. In den Einzeln unterlag lediglich Florian Gemein, der nicht richtig ins Spiel fand und sich mit 6:4 und 6:2 geschlagen geben musste. Dem klaren 2-Satzerfolg vom immer stärker aufspielenden Noah Haas folgten zwei schöne Erfolge von Manuel Meier und David Schmidkunz. Manuel Meier (Bild rechts) kam mit einer guten Leistung zu seinem ersten Saisonerfolg und David Schmidkunz entschied den Match-Tiebreak nach großer kämpferischer Leistung für sich. Nach dieser 3:1 Führung in den Einzeln gingen die Junioren 16 in den anschließenden Doppeln kein Risiko ein und stellten Florian Gemein und Noah Haas (Bild links, von rechts) ins 1er Doppel, das mit einem 6:0 und 6:0 Erfolg den vierten Matchpunkt sicherstellte. Das 2er-Doppel mit Manuel Meier und David Schmidkunz war hingegen chancenlos und verlor glatt mit 6:0 und 6:2.

Ergebnisse Einzel: Niklas Brünner - Florian Gemein 6:4,6:2; Oliver Ehrmann - Noah Haas 0:6,1:6; Lennart Hoberg - Manuel Meier 2:6,6:7; Noah Becker - David Schmidkunz 6:2,4:6,5:10. Ergebnisse Doppel: Hoberg/Ehrmann - Gemen/Haas 0:6,0:6; Ehrmann/Becker - Meier/Schmidkunz 6:0,6:2.

 

 

Herren 50 Kreisklasse 4

TSV Flachslanden - TuS Feuchtwangen 4:2

Trotz der Niederlage den zweiten Platz in der Schlusstabelle erreicht

 

Im letzten Saisonspiel konnte das Herren 50 - Team nicht in Bestbesetzung antreten und unterlag den favorisierten Gastgebern mit 4:2, wobei ein Unentschieden durchaus im Rahmen des Möglichen lag. Im Spitzeneinzel fand Frank Pötzl immer besser ins Spiel, musste sich aber dann im Tiebreak des 2.Satzes knapp geschlagen geben. Besser erging es Günter Probst, der an Position zwei nach starkem Spiel den Match-Tiebreak mit 10:1 gewann. Ein gutes Spiel lieferte auch diesmal Gerhard Schöller an Position drei. Nach dem Satzausgleich musste auch hier der Match-Tiebreak entscheiden, den er nach großer kämpferischer Leistung äußerst knapp mit 11:9 verlor. Das Spiel von Horst Ellesser ging kampflos an die Gastgeber. Im einzig ausgetragenen Doppel dominierten Frank Pötzl und Günter Probst (Bild, von links) das Spielgeschehen und verkürzten mit ihrem 6:0 und 6:2 Sieg auf 2:4.

Ergebnisse Einzel: Günter Dorner - Frank Pötzl 6:1,7:6; Wolfgang Bentheimer - Günter Probst 6:3,6:7,1:10; Klaus Ziener - Gerhard Schöller 5:7,6:2,11:9; Hans Fleischmann - Horst Ellesser (w.o.) 6:0,6:0.

Ergebnisse Doppel: Dorner/Fleischmann - Pötzl/Probst 0:6,2:6; Bentheimer/Ziener - Schöller/Ellesser (w.o.) 6:0,6:0.

  

Bambini Kreisklasse 2

TV Leutershausen - TuS Feuchtwangen 2:4

Herzlichen Glückwunsch: In der ersten Saison erspielten sich unsere Kids einen guten 3.Platz in der Kreisklasse 2

 

4:0 in den Einzeln - Beide Doppel gingen an die Gastgeber

Guter Teamgeist herrschte bei allen Begegnungen

Im vorgezogenen Ligaspiel konnten sich unsere Bambinis gegen den Tabellennachbarn TV Leutershausen mit 4:2 durchsetzen und in ihrer ersten Spielsaison einen tollen 3. Platz in der Abschlusstabelle der Kreisklasse 2 sichern. Die Partie war bereits nach den Einzeln entschieden, die mehr oder weniger knapp an unsere Kids gingen. In den anschließenden Doppeln ließ die Konzentration etwas nach, die Gastgeber kamen stark auf und entschieden beide Doppel zu ihren Gunsten.

Ergebnisse Einzel: Louis Ballheim - Alexander Kallina 6:7,6:7; Jakob Schmitt - Luca Schweizer 2:6,6:1,5:10; Timo Krauß - Finn Behlert 3:6,2:6; Marc-Aurel Wilzin - Finn Rössle 1:6,3:6; Ergebnisse Doppel: Ballheim/Krauß - Kallina/Schweizer 6:2,6:3; Schmitt/Medjed - Behlert/Rössle 2:6,6:4,12:10.

Bild v.l.: Mannschaftsführer Alexander Kallina, Luca Schweizer, Finn Rössle und Finn Behlert.

 

08. und 09. Juli

Herren Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - SV Großohrenbronn 6:3

6:0 Führung in den Einzeln - Alle Doppel gingen an die Gäste - Markus Pflanz und Martin Ilgenfritz lieferten das Spiel des Tages

 

Gegen den Tabellenletzten gewannen unsere Herren im letzten Ligaspiel erwartungsgemäß und beendeten die Saison mit 6:6 Punkten in der Tabellenmitte. Sieht man vom Marathonmatch zwischen Markus Pflanz und Martin Ilgenfritz (Bild rechts, von rechts) ab, das Markus nach knapp 3-stündigem Kampf mit etwas Glück für sich entscheiden konnte, gingen alle anderen Begegnungen mehr oder weniger deutlich an unsere Herren. Besonders erfreulich war der glatte 2-Satzerfolg von Juniorenspieler Moritz Wolfram (Bild links), der auch in seinem dritten Einzel in dieser Saison erfolgreich blieb. Nach dieser 6:0 Führung in den Einzeln ging das 1er-Doppel mit Florian Krommer und Markus Pflanz kampflos an die Gäste. Das 2er-Doppel mit Rainer Weber und Tino Beckler und das 3er-Doppel mit Pierre Glatter und Moritz Wolfram konnte jeweils den 1.Satz für sich entscheiden. Am Ende kamen die Gäste nochmals kräftig auf und holten jeweils im Match-Tiebreak mit 11:9 zwei weitere Punkte zum 6:3 Endstand.

Ergebnisse Einzel: Florian Krommer - Max Rössler 7:6,6:0; Markus Pflanz - Martin Ilgenfritz 5:7,6:2,13:11; Rainer Weber - Thomas Maier 6:2,6:4; Tino Beckler - Sven Hartmann 6:1,6:1; Pierre Glatter - Gerhard Hiller (w.o.) 4:0; Moritz Wolfram - Stefan Geißler 6:1,6:0. Ergebnisse Doppel: Krommer/Pflanz (w.o.) - Rössler/ Hiller; Weber/Beckler - Maier/Hartmann 6:1,4:6,9:11; Glatter/ Wolfram - Ilgenfritz/Friedrich Dauberschmidt 6:3,6:7,9:11.

 

 

Herren 60   Bezirksliga

TuS Feuchtwangen - TSV Altenfurt 4:5

2:4 in den Einzeln  - Spielentscheidend war die knappe 12:10 Niederlage im Match-Tiebreak von Erwin Krommer im Einzel

Gute Leistungen in den Doppeln  - Schöner Tennistag mit den äußerst fairen und sympathischen Gästen

            

Den Zuschauern wurde anspruchsvolles Tennis geboten.

Dr. Wolfgang Kelm (links) mit Heinrich Wild

beim Seitenwechsel.

Im Anschluss an die Begegnung klang der schöne Tennistag mit

den äußerst sympathischen Gästen in harmonischer Runde aus.

                  

Unser Spitzenspieler Rainer Treu bot auch diesmal eine tolle Leistung und gewann sein Einzel im Match-Tiebreak.
V.l.: Dr. Wolfgang Kelm und Heinrich Wild überzeugten im 2er-Doppel. Dr. Kelm setzte sich nach großem Spiel auch im Einzel durch.
Manfred Jechnerer (links) unterlag im Einzel gegen Hartmut Proksch. Im Spitzendoppel gewann er mit Erwin Krommer den Match-Tiebreak mit 10:7.
Unglückliche 12:10 Niederlage im Match-Tiebreak für Erwin Krommer nach starker Vorstellung.
Willy Möller griff nach längerer Pause wieder ins Spielgeschehen ein.

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen endete ein schöner Tennistag mit vielen interessanten Begegnungen gegen die äußerst fairen und sympathischen Gäste vom TSV Altenfurt mit einer knappen 5:4 Niederlage. Während der bislang ungeschlagene Meisterschafts- und Aufstiegsfavorit TSV Altenfurt mit der bestmöglichen Besetzung antreten konnten, mussten unsere 60er den wegen einer Wadenzerrung immer noch pausierenden Helmut Peschke im Einzel und Doppel, sowie Rainer Treu im Doppel ersetzen. Dennoch entwickelte sich ein Aufeinandertreffen ganz nach dem Geschmack der Spieler und der Zuschauer, die mit reichlich schönem Tennis belohnt wurden. In der ersten Einzelrunde konnte lediglich der sehr sicher und variabel spielende Dr. Wolfgang Kelm mit einem knappen 2-Satzsieg einen Matchpunkt für uns holen. Gegen den spielstarken Jürgen Homburg zeigte Dr. Kelm eine spielerisch und taktisch höchst konzentrierte Vorstellung mit vielen sehenswerten Aktionen von beiden Seiten. Manfred Jechnerer fand an Position vier gegen das variantenreiche Spiel von Hartmut Proksch kein Rezept und verlor glatt in zwei Sätzen. Ähnlich erging es dem nach längerer Zeit wieder ins Spielgeschehen eingreifenden Willy Möller, der gegen den sehr sicher agierenden Manfred Bösl auf verlorenem Posten stand. Nach der schnellen 3:1 Führung der Gäste durch den äußerst lauf- und spielstarken Kurt Zissler, der unserem Günther Müller keine Chance ließ, schien die Partie deutlich zugunsten der Altenfurter zu laufen. Doch nun zeigten unsere Herren 60 Kämpferherz. Im Spitzeneinzel boten Rainer Treu und Karlheinz Günther Tennis vom Feinsten mit vielen tollen Szenen und Spannung pur bis zum letzten Ballwechsel. Nach 5:7 und 7:5 ging es in den Match-Tiebreak, den Rainer Treu mit 10:8 als glücklicher Sieger beendete. Das insgesamt spielentscheidende Match lieferte Erwin Krommer gegen den laufstarken und sehr variabel agierenden Bernd Belletz, der die Zuschauer eins ums andere Mal mit sehr sicheren Vorhand- und Rückhandslicebällen zum Staunen brachte. Nach dem Satzausgleich musste dann der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen, in dem sich Erwin Krommer zwar immer wieder Vorteile erspielte, ihm aber bei seiner 12:10 Niederlage einfach das Quentchen Glück fehlte. Der 4:2 Rückstand konnte in den abschließenden Doppeln allerdings nicht mehr gedreht werden. Im Spitzendoppel überraschten zunächst Erwin Krommer und Manfred Jechnerer die favorisierten Gäste mit einer hervorragenden Leistung und gewannen auch dank des starken Auftretens von Manfred Jechnerer mit 10:7. Einen verdienten 2-Satzsieg landete auch unser bestens harmonierendes 2er-Doppel mit Dr. Wolfgang Kelm und dem für Rainer Treu ins Spiel gekommenen Heinrich Wild, der auch diesmal eine überzeugende Leistung bot. Den 5:4 Endstand stellte das starke 3er-Gästedoppel her, das gegen Günther Müller und Willy Möller nichts anbrennen ließ. Nach dem Motto: "Tennis is schee" klang der wunderbare Tennistag mit unseren Tennisfreunden aus Altenfurt in fröhlicher Runde aus.

Ergebnisse Einzel: Rainer Treu - Karlheinz Günther 5:7,7:5, 10:8; Dr. Wolfgang Kelm - Jürgen Homburg 7:5,6:4; Erwin Krommer - Bernd Bellitz 6:3,4:6,10:12; Manfred Jechnerer - Hartmut Proksch 1:6,1:6; Günther Müller - Kurt Zissler 3:6,0:6; Willy Möller - Manfred Bösl 1:6,0:6. Ergebnisse Doppel: Krommer/Jechnerer - Homburg/Zissler 6:3,3:6,10:7; Dr.Kelm/Heinrich Wild - Günther/Jürgen Klenner 6:3,7:5; Müller/Möller - Belletz/Bösl 4:6,0:6.

Damen 40  Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TSV Rohr 4:5

Bei 2:4 in den Einzeln etwas glücklos   - Claudia Wild und Nicole Furtwängler im Einzel und Doppel erfolgreich

In der Tabelle trotzdem noch vorne

 

In der erwartet harten Auseinandersetzung gegen TSV Rohr musste unsere bislang ungeschlagene Damen 40 Mannschaft die erste Niederlage einstecken. Dabei begann die erste Spielrunde sehr verheißungsvoll. Claudia Wild knüpfte an ihre guten Leistungen der letzten Wochen an und ließ ihrer Gegnerin mit guten Aktionen von der Grundlinie und am Netz keine Chance. Damit blieb sie auch in ihrem siebten Saisoneinzel ohne Satzverlust erfolgreich. Einen schönen Erfolg feierte Nicole Furtwängler, die mit bester Saisonleistung zu einem ungefährdeten 2-Satzerfolg kam und auf 2:0 erhöhte. In einer komplett ausgeglichenen und kräftezehrenden Begegnung unterlag Inge Peschke nach langen Ballwechseln und der Vergabe eines Matchballes im 2.Satz nach über 21/2-stündigem Kampf im Tiebreak und anschließend im Match-Tiebreak. Während Sieglinde Wolf im Spitzeneinzel und Margitta Ebner-Krischke an Position fünf in der zweiten Spielrunde klare 2-Satzniederlagen einstecken mussten, konnte Marianne Schülke ihre Partie bis zuletzt offen gestalten. Schade, dass sie für ihren großartigen Einsatz nicht belohnt wurde und im Match-Tiebreak knapp unterlag. Trotz der taktisch richtigen Aufstellung in den Doppeln nach dem 4:2 Rückstand in den Einzeln, reichte es am Ende nicht ganz zum Sieg. Gegen das stark besetzte Spitzendoppel der Gäste konnten Sieglinde Wolf und Claudia Wild nach tollen Ballwechseln zum 3:4 ausgleichen, ehe das 2er-Doppel der Gäste mit einem 6:4 und 6:2 Sieg gegen Inge Peschke und Margitta Ebner-Krischke den 5:3 Siegpunkt einfuhr. Unser gut harmonierendes 3er-Doppel mit Marianne Schülke und Nicole Furtwängler kam nach gutem Spiel zu einem klaren 10:2 Erfolg im Match-Tiebreak und verkürzte damit auf 5:4. Trotz dieser Niederlage ist unser Damen 40 - Team weiterhin Tabellenführer.

Ergebnisse Einzel: Sieglinde Wolf - Heike Vogel 4:6,0:6; Claudia Wild - Anja Reck 6:1,6:2; Marianne Schülke - Birgit Riss-Müller 0:6,7:5,7:10; Inge Peschke - Johanna Lausenmeyer 6:4,6:7,6:10; Margitta Ebner-Krischke - Christa Bär 0:6,4:6; Nicole Furtwängler - Gabriele Fischer 6:1,6:0. Ergebnisse Doppel: Wolf/Wild - Vogel/Reck 6:4,6:3; Peschke/Ebner-Krischke - Riss-Müller/Lausenmeyer 4:6,2:6; Schülke/Furtwängler - Bär/Fischer 4:6,6:4,10:2.

Bild: Marianne Schülke (links) gratuliert Nicole Furtwängler zu ihrem Sieg im Einzel. Im 3er-Doppel spielten beide gut zusammen und gewannen im Match-Tiebreak.

01. und 02. Juli

Herren 30   Bezirksliga

TuS Feuchtwangen - SC Uttenreuth 2:7

1:5 in den Einzeln  - Team nun in akuter Abstiegsgefahr - Zahlreichen Zuschauern wurde attraktiver Tennissport geboten

 

Da die Gäste ebenfalls noch Punkte zum Klassenerhalt brauchten, traten sie in starker Besetzung an. Unter anderem mit dem Bayernligaspieler der Herren Fabian Reisch aus Herrieden, der im Spitzeneinzel gegen Daniel Rudek und im 1er-Doppel gegen Daniel Rudek und Markus Pflanz mit souveränem Spiel zwei Punkte für die Uttenreuther holte. In den Einzeln war es lediglich Florian Krommer (Bild links) vorbehalten, mit der besten Saisonleistung in einer spielerisch und kämpferisch hochstehenden Partie mit 10:3 im Match-Tiebreak zu punkten. Alle anderen Partien gingen, ausgenommen die von Oliver Meier, der seine Begegnung mit 4:6 und 3:6 einigermaßen ausgeglichen gestalten konnte, klar an die Gäste. In den Doppeln setzte sich die Überlegenheit der Gäste fort und lediglich das gut harmonierende 3er-Doppel mit Uli Peschke und Oliver Meier (Bild rechts, von links) konnte mit einem verdienten 10:6 Erfolg im Match-Tiebreak zur Ergebnisverbesserung beitragen.

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Fabian Reisch 0:6,0:6; Uli Peschke - Andreas Bosdorff 1:6,2:6; Florian Krommer - Michael Büttner 4:6,6:2,10:3; Volker Egerer - Lutz Amer 3:6,1:6; Markus Pflanz - Sven Enger 1:6,0:6; Oliver Meier - Hans Laich 4:6,3:6; Ergebnisse Doppel: Daniel Rudek/Markus Pflanz - Fabian Reisch/Lutz Amer 2:6,3:6; Florian Krommer/Volker Egerer - Andreas Bosdorff/Michael Büttner 2:6,2:6; Uli Peschke/Oliver Meier - Sven Enger/Hans Laich 6:4,2:6,10:6.

 

Herren  Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TSV Dinkelsbühl II  5:4

3:3 in den Einzeln  - Klassenerhalt vorzeitig gesichert - Sehenswertes Tennis

                         

V.l.: Nick Knirsch und Kai Bischoff spielten das 1er-Doppel.

V.l.: Daniel Rudek und Pierre Glatter sicherten mit ihrem

Sieg im 2er-Doppel den 5:4 Endstand.

V.l.: Uli Peschke und Rainer Weber setzten sich im 3er-Doppel souverän

gegen Florian Schineis und Andreas Kaschütza durch.

 

Mit dem hart erkämpften 5:4 Erfolg im Derby gegen Dinkelsbühl haben sich unsere Herren den Klassenerhalt vorzeitig gesichert. Nach der ersten Spielrunde gab es eine beruhigende 2:1 Führung. Nicht eingeplant war allerdings die Niederlage von Florian Krommer an Position zwei gegen Ferdinand Burger, wobei der kräftezehrende Einsatz am Vortag bei den Herren 30 in der Bezirksliga sicher eine Rolle spielte, wo er mit einer großen Energieleistung sein Einzel gewann und auch im Doppel schwer kämpfen musste. Eine besonders erwähnenswerte Leistung vollbrachte Kai Bischoff, der ohne Trainingsvorbereitung seinen ersten Saisoneinsatz mit einem klaren 2-Satzsieg abschloss. Pierre Glatter knüpfte an seine gute Form der letzten Wochen an und ließ bei seinem 6:1 und 6:1 Erfolg keinen Zweifel aufkommen. In der zweiten Spielrunde musste Daniel Rudek im sehenswerten Spitzeneinzel gegen Paul Reichenberg alles geben, um am Ende mit einem hauchdünnen 7:6 und 7:6 erfolgreich zu sein. Nick Knirsch setzte immer wieder spielerische Akzente,  musste sich aber letztendlich gegen Andreas Pflanz in zwei Sätzen geschlagen geben. Einen schweren Stand hatte auch Rainer Weber an Position fünf gegen den stark aufspielenden Andreas Kaschütza, der für die Dinkelsbühler zum 3:3 ausglich. In den folgenden Doppeln gelang unseren Herren dank einer geschickten Aufstellung der umjubelte 5:4 Endstand. Das Spitzendoppel mit Nick Knirsch und Kai Bischoff war absolut chancenlos. Im 3er-Doppel harmonierten Uli Peschke und der konzentriert aufspielende Rainer Weber hervorragend und stellten mit einem souveränen 2-Satzsieg den 4:4 Ausgleich her. Das 2er-Doppel mit Daniel Rudek und Pierre Glatter machte es nach einem überlegenen 6:1 im ersten Satz noch einmal spannend, wehrte zwei Satzbälle ab und sicherte mit einem 7:5 im Tiebreak des zweiten Satzes den wichtigen 5:4 Endstand, der den nicht immer in guter Besetzung angetretenen Herren den vorzeitigen Klassenerhalt sichert.

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Paul Reichenberg 7:6,7:6; Florian Krommer - Ferdinand Burger 4:6,3:6; Nick Knirsch - Andreas Pflanz 2:6,4:6; Kai Bischoff - Micha Wolf 6:1,6:1; Rainer Weber - Andreas Kaschütza 1:6,3:6; Pierre Glatter - Armin Killinger 6:1,6:1. Ergebnisse Doppel: Knirsch/Bischoff - Paul Reichenberg/Pflanz 1:6,0:6; Rudek/Glatter - Burger/Wolf 6:1,7:6; Peschke/Weber - Kaschütza/Florian Schineis 6:1,6:0.

Herren 40   Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TC Bad Windsheim 4:5

2:4 in den Einzeln  - Mit 6:4 Punkten weiterhin auf dem 3.Tabellenplatz

 

Unsere Herren 40 konnten nicht aus dem Vollen schöpfen, lagen mit 4:2 in den Einzeln zurück und mussten sich am Ende knapp mit 5:4 geschlagen geben. In den Einzeln konnten nur Mannschaftsführer Wolfgang Roth und Tino Beckler punkten. Während Wolfgang Roth seinen Gegner im Spitzeneinzel mit sicherem und variablem Spiel klar beherrschte und dementsprechend deutlich mit 6:0 und 6:1 gewann, musste Tino Beckler in einer kämpferisch hochstehenden Partie in den Match-Tiebreak, den er mit 10:8 als glücklicher Sieger abschloss. Johann Ederle, Rainer Weber und Carsten Schmidkunz unterlagen jeweils glatt. Alexander Kleinert hingegen konnte sein Spiel an Position sechs trotz seiner 2-Satzniederlage ausgeglichen gestalten. In den Doppeln gelang der erstrebte 3-fach Erfolg nicht. Das Spitzendoppel mit Wolfgang Roth und Carsten Schmidkunz gewannen nach starker Leistung ganz überlegen. Hart umkämpft verlief hingegen das 2er-Doppel mit Rainer Weber und Tino Beckler (Bild, von links), das den Sieg im Tiebreak des zweiten Satzes einfuhr. Der klare 2-Satzerfolg des stark aufspielenden 3er-Gästedoppels gegen Johann Ederle und Alexander Kleinert brachte am Ende die 5:4 Niederlage.

Ergebnisse Einzel: Wolfgang Roth - Bernd Schmidt 6:0,6:1; Johann Ederle - Martin Arlt 1:6,2:6; Rainer Weber - Otto Weigand 1:6,3:6; Tino Beckler - Willi Götz 3:6,7:5,10:8; Carsten Schmidkunz - Rudolf Weiss 0:6,4:6; Alexander Kleinert - Frank Jäger 4:6,3:6. Ergebnisse Doppel: Roth/Schmidkunz - Weigand/Götz 6:2,6:0; Weber/Beckler - Schmidt/Jäger 6:2,7:6; Ederle/Kleinert - Arlt/Weiss 2:6,1:6.

 

Herren 50   Kreisklasse 4

SV Schalkhausen - TuS Feuchtwangen 1:5

3:1 in den Einzeln  - Mit einem Sieg im letzten Spiel gegen TSV Flachslanden ist sogar noch die Meisterschaft möglich

 

Im vorletzten Ligaspiel kamen unsere Herren 50 beim SV Schalkhausen zu einem verdienten 5:1 Erfolg, der die Option für die Meisterschaft im letzten Spiel beim TSV Flachslanden offen lässt. Dr. Klaus-Uwe Wolf, Hans-Martin Bachmann und Günter Probst sorgten mit überlegenen 2-Satzsiegen für die 3:0 Führung. Obwohl Gerhard Schöller (Bild links) sein bestes Saisonspiel ablieferte, wurde er für seinen kämpferischen Einsatz nicht belohnt, als er im Match-Tiebreak äußerst knapp mit 10:8 unterlag. Auch in den anschließenden Doppeln dominierten unsere Herren 50. Das Spitzendoppel mit Dr. Klaus-Uwe Wolf und Günter Probst (Bild rechts, von links) gewann glatt in zwei Sätzen, genau so wie Hans-Martin Bachmann und Gerhard Schöller im 2er-Doppel.

Ergebnisse Einzel: Siegfried Stärz - Dr. Klaus-Uwe Wolf 3:6,0:6; Rainer Stöckl - Hans-Martin Bachmann 0:6,1:6; Wolfgang Kirchen - Günter Probst 1:6,3:6; Klaus Schuh - Gerhard Schöller 6:7,6:3,10:8; Ergebnisse Doppel: Stärz/Neubauer - Dr. Wolf/Probst 1:6,2:6; Kirchen/König - Bachmann/Schöller 1:6,3:6.

 

Knaben 16   Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TSV Fichte Ansbach 4:2

3:1 in den Einzeln  - Klassenerhalt gesichert - Florian Gemein und David Schmidkunz holten im 2er-Doppel den Sieg

 

Gegen den bisherigen Tabellenzweiten fiel die Vorentscheidung bereits mit der 3:1 Führung in den Einzeln. Florian Gemein entschied das Spitzeneinzel mit einem verdienten 10:3 Sieg im Match-Tiebreak für sich. Noah Haas knüpfte an die gute Form der letzten Wochen an und kam in einer sehenswerten Partie zu einem hart erkämpften 7:5 und 7:6 Erfolg. Einen deutlichen 2-Satzerfolg verbuchte nach gutem Spiel auch Samuel Fuchs an Position vier. Lediglich Manuel Meier musste gegen den spielstarken Dreier der Gäste passen und unterlag deutlich in zwei Sätzen. In den Doppeln musste man auf Noah Haas verzichten, so dass David Schmidkunz ins Team kam, der mit Florian Gemein im taktisch klug aufgestellten 2er-Doppel zu einem ungefährdeten 2-Satzsieg  kam. Im Spitzendoppel standen Manuel Meier und Samuel Fuchs auf verlorenem Posten und verloren klar.

Ergebnisse Einzel: Florian Gemein - Paul Feinauer 6:1,3:6,10:3; Noah Haas - Joel Andörfer 7:5,7:6; Manuel Meier - Jan Schulze 0:6,2:6; Samuel Fuchs - Maximilian Wening 6:1,6:2. Ergebnisse Doppel: Manuel Meier/Samuel Fuchs - Paul Feinauer/Jan Schulze 1:6,3:6; Florian Gemein/David Schmidkunz - Joel Andörfer/Maximilian Wening 6:0,6:0.

Bild von rechts: So traten unsere Knaben 16 gegen TSV Fichte Ansbach an: Florian Gemein, Noah Haas, Manuel Meier, Samuel Fuchs und David Schmidkunz.

30.Juni

Bambini 12   Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TC Roßtal 2:4

2:2 in den Einzeln - Das Unentschieden nur knapp verpasst - Große Begeisterung bei den Kids

          

Nils Hähnlein (links) und Luca Schweizer waren

in ihren Einzeln erfolgreich. Im 1er-Doppel reichte

es nicht ganz zum Sieg.

Nach dem Spiel  klang der schöne Tennistag mit großer Gelassenheit aus.

Hannah Egerer lieferte

einen großen Kampf.

Finn Behlert (links) und Finn Rössle

spielten das 2er-Doppel.

Gegen die bislang ungeschlagenen Bambinis vom TC Roßtal schlugen sich unsere Kids wacker. Ausgenommen von Alexander Kallina, der im Spitzeneinzel glatt unterlag, hatten alle anderen eine gute Chance. Genutzt wurde diese zunächst von Luca Schweizer, der mit gutem Grundlinienspiel einen schönen 2-Satzerfolg einfuhr. Das Spiel des Tages lieferte aber Nils Hähnlein gegen den spielstarken Julius Plack. Nach tollen Ballwechseln beendete Nils die Partie als glücklicher Sieger mit 12:10 im Match-Tiebreak. Hannah Egerer lieferte an Position vier ebenfalls ein gutes Spiel auf Augenhöhe, unterlag aber noch großem Kampf knapp in zwei Sätzen. Nach diesem 2:2 wollte man zumindest ein Unentschieden erreichen, was unserem neu ins Spiel gekommenen 2er-Doppel mit Finn Behlert und Finn Rössle auch fast gelungen wäre. Trotz guter Chancen ging sowohl der 1.Satz im Tiebreak als auch der 2. Satz an die Gäste. Im Spitzendoppel standen Luca Schweizer und Nils Hähnlein auf verlorenem Posten.

Ergebnisse Einzel: Alexander Kallina - Lukas Scheinpflug 1:6,1:6; Luca Schweizer - Ralf Dauttner 6:4,6:1; Nils Hähnlein - Julius Plack 6:3,5:7,12:10; Hannah Egerer - Svenja Räthe 4:6,5:7. Ergebnisse Doppel: Luca Schweizer/Nils Hähnlein - Lukas Scheinpflug/Julius Plack 3:6,2:6; Finn Behlert/Finn Rössle - Ralf Dauttner/Svenia Räthe 6:7,3:6.

 

28.Juni

Eindrücke vom Mittwochstraining der Herren, Herren 30, Herren 40 und Herren 50 mit anschließender Brotzeit

            

Nach dem Training sitzen unsere Herren bei einer deftigen Brotzeit gemütlich zusammen.

Die beiden Blässhühnerküken wollten unbedingt die Tenniskünste

unserer Spieler aus nächster Nähe sehen.

24. und 25.Juni

Damen 40 Kreisklasse 2

SC Obermichelbach - TuS Feuchtwangen 2:7

4:2 Führung in den Einzeln - Alle Doppel gingen an uns - Nun Tabellenführer

 

Im Spiel der beiden bislang ungeschlagenen Mannschaften erspielten sich unsere 40er Damen einen in dieser Höhe nicht erwarteten 7:2 Sieg, der aber aufgrund der Spielanteile durchaus gerechtfertigt ist. Die erste Spielrunde brachte eine beruhigende 3:0 Führung. Die derzeit in Bestform spielende Claudia Wild ließ ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance und gewann glatt, genau so wie Ludwina Pratz an Position vier und Angela Hüttner an Position sechs, die ihre Partien ganz klar dominierten. In der zweiten Spielrunde musste Sieglinde Wolf im ausgeglichenen Spitzeneinzel nach gutem Spiel ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Marianne Schülke fand im Laufe der Begegnung immer besser ins Spiel und erkämpfte sich einen knappen 10:8 Erfolg im Match-Tiebreak. Eine äußerst knappe 10:7 Niederlage im Match-Tiebreak musste dann Inge Peschke nach großem Kampf hinnehmen. Nach dieser 4:2 Führung spielten unsere Damen 40 befreit auf und behielten ihre makellose Doppelbilanz . Marianne Schülke und Inge Peschke (Bild links, von links) harmonierten im 2er-Doppel sehr gut und gewannen glatt in zwei Sätzen, genau so wie Claudia Wild und Angela Hüttner, die im 3er- Doppel voll überzeugten. Das Spitzendoppel mit Sieglinde Wolf und Ludwina Pratz (Bild rechts, von links) musste nach gutem Spiel in die Verlängerung und setzte dann sich im Match-Tiebreak deutlich mit 10:3 durch.

Ergebnisse Einzel: Cornelia Eißelein - Sieglinde Wolf 6:3,7:5; Monika Heinz - Claudia Klein 2:6,1:6; Steffi Madeja - Marianne Schülke 6:3,2:6,8:10; Doris Erdel - Ludwina Pratz 2:6,2:6; Carola Filchner - Inge Peschke 6:4,4:6,10:7; Bettina Wilhelmi - Angela Hüttner 2:6,1:6.

Ergebnisse Doppel: Eißelein/Heinz -Wolf/Pratz 4:6,6:3,3:10; Madeja/Filchner - Schülke/Peschke 2:6,3:6; Erdel/Wilhelmi - Klein/Hüttner 1:6,4:6.

 

Knaben 14 Kreisklasse 2

FC Heilsbronn - TuS Feuchtwangen 1:5

Als Tabellenführer mit 10:0 Punkten auf Meisterschaftskurs

Samuel Fuchs, David Schmidkunz und Josua Wallewein waren im Einzel erfolgreich

In den Doppeln in dieser Saison weiterhin ungeschlagen

 

 

3:1 Führung in den Einzeln - Beide Doppel gewonnen

Im wichtigen Spiel um die Meisterschaft kamen unsere Knaben 14 zu einem 5:1 Erfolg gegen die bislang stark aufspielenden Kids vom FC Heilsbronn. In der ersten Spielrunde brachte der sehr variabel agierende David Schmidkunz die Mannschaft mit 1:0 in Führung, ehe die Gastgeber mit Julian Bogendörfer gegen unseren aufopfernd kämpfenden Karl Schweizer nach langen Ballwechseln zum 1:1 ausglichen. Im Spitzeneinzel überzeugte Samuel Fuchs einmal mehr mit gutem Tennis und erhöhte durch einem glatten 2-Satzerfolg auf 2:1. Die vorentscheidende 3:1 Führung für unsere 14er Knaben gelang unserem Mannschaftsführer Josua Wallewein (Bild) , der die hart umkämpfte Partie im Match-Tiebreak mit 10:5 als glücklicher Sieger beendete. In den anschließenden Doppeln stellten unsere Jungs erneut ihre gute Form unter Beweis und blieben auch im fünften Ligaspiel ungeschlagen. Das Spitzendoppel entschieden Samuel Fuchs und Karl Schweizer nach guter Zusammenarbeit für sich, genau so wie unser gut aufgelegtes 2er-Doppel mit David Schmidkunz und Josua Wallewein.

Ergebnisse Einzel: Sebastian Christl - Samuel Fuchs 2:6,2:6; Lars Buhr - David Schmidkunz 3:6,1:6; Alois Gesell - Sosua Wallewein 6:7,6:1,5:10; Julian Bodendörfer - Karl Schweizer 7:5,7:5. Ergebnisse Doppel: Buhr/Bodendörfer - Fuchs/Karl Schweizer 2:6,6:7; Christl/Lukas Herkert - Schmidkunz/Wallewein 3:6,6:7.

Herren Kreisklasse 2

MTC Wassertrüdingen - TuS Feuchtwangen 6:3

4:2 Rückstand in den Einzeln - Gutes Tennis und spannende Spiele wurden geboten

Tino Beckler und Pierre Glatter in den Einzeln erfolgreich - Nicolas Pötzl und Nick Knirsch unterlagen jeweils im Match-Tiebreak

Im 3er-Doppel wuchsen Pierre Glatter und der Jugendspieler Noah Haas über sich hinaus und holten einen Punkt

                

Das anspruchsvolle 2er-Doppel bestritten v.l.: Tino Beckler, Rainer Weber, Christian Hofrichter und Daniel Streitenberger.

Pierre Glatter (rechts) gewann sein Einzel gegen Andreas Schwappach nach

langen Ballwechseln.

V.l.: Nicolas Pötzl und Nick Knirsch lieferten im Einzel

und im Spitzendoppel gutes Tennis.

Juniorenspieler Noah Haas gewann mit Pierre Glatter nach gutem Spiel das 3er-Doppel.
 

 

Ergebnisse Einzel: Daniel Streitenberger - Nicolas Pötzl 6:2,3:6,10:5; Martin Hüttner - Nick Knirsch 2:6,6:4,10:6; Michael Hahnel - Rainer Weber 6:4,6:0; Andreas Bärwald - Tino Beckler 1:6,2:6; Andreas Schwappach - Pierre Glatter 7:5,4:6,3:10; Artur Wilk - Noah Haas 6:3,6:2. Ergebnisse Doppel: Hüttner/Hahnel - Pötzl/Knirsch 6:3,6:3; Streitenberger/Christian Hofrichter - Weber/Beckler 6:4,6:2; Bärwald/Schwappach - Glatter/Haas 4:6,6:2,4:10.

Damen Kreisklasse 1

1. FC Sachsen - TuS Feuchtwangen 8:1

 

Nach der 5:1 Führung in den Einzeln war die Partie für die Gastgeber bereits entschieden. Bei unseren Damen, die ohne die Leistungsträger Dr. Simone Stürzer und Claudia Wild antraten, konnte lediglich Silvia Möbus (Bild links) mit einem 7:6 und 6:1 Sieg punkten. Sowohl Kerstin Bernhard im Spitzeneinzel gegen Isabel Kolb als auch Sarah Behlert gegen Anne Steger und Anna Froch gegen Ramona Seiß standen auf verlorenem Posten und unterlagen glatt in zwei Sätzen. Dr. Jeanette Kelm musste nach gutem Spiel und langen Ballwechseln am Ende im Match-Tiebreak mit 10:6 geschlagen geben. Die erstmals in einem Verbandsspiel eingesetzte Carina Kreutzmann (Bild rechts) hinterließ in ihrem Einzel gegen Diana Klingen an Position sechs einen guten Eindruck und verlor nach großartigem Kampf ebenso im Match-Tiebreak mit 10:6. In den anschließenden Doppeln hatte nur unser 3er-Doppel mit Sarah Behlert und Carina Kreutzmann eine reelle Chance. Nach 6:4 und 4:6 musste der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Der endete mit 11:9 allerdings äußerst knapp zu Gunsten der Gastgeber.

Ergebnisse Einzel: Isabel Kolb - Kerstin Bernhard 6:1,6:3; Tina Jelinek . Dr. Jeanette Kelm 3:6,6:1,10:6; Anne Steger - Sarah Behlert 6:4,6:2; Ramona Seiß - Anna Froch 6:1,6:1; Luzie Hochreuther - Silvia Möbus 6:7,1:6; Diana Klingen - Carina Kreutzmann 2:6,6:2,10:8. Ergebnisse Doppel: Kolb/Jelenek - Bernhard/Dr. Kelm 6:4,6:3; Steger/Seiß - Froch/Möbus 6:1,6:3; Hochreuther/Klingen - Behlert/Kreutzmann 4:6,6:4,11:9.

 

 

Herren 50  Kreisklasse 4

TuS Feuchtwangen - ESV Ansbach-Eyb 4:2

 

2:2 in den Einzeln - In den Doppeln gerade noch die Kurve gekriegt

In der Tabelle den 2. Platz behauptet

Während Dr. Klaus-Uwe Wolf (Bild rechts) im Spitzenspiel und Günter Probst (Bild links) an Position zwei ihre Einzel dominierten, mussten sich Jürgen Fryda und Dr. Detlef Fuchs jeweils in zwei Sätzen klar geschlagen geben. Nach dem 2:2 in den Einzeln kam Frank Pötzl neu ins Spiel und kam mit Dr. Klaus-Uwe Wolf im Spitzendoppel zu einem verdienten 2-Satzsieg. Den 4:2 Erfolg stellte das 2er-Doppel Günter Probst und Dr. Detlef Fuchs in einer spannenden und ausgeglichenen Begegnung mit einem 10:8 Zittersieg im Match-Tiebreak sicher.

Ergebnisse Einzel: Dr. Klaus-Uwe Wolf - Ulrich Rohr 6:3,6:0; Günter Probst - Hans Kannler 6:1,6:0; Jürgen Fryda - Harald Schneider 4:6,0:6; Dr. Detlef Fuchs - Helmut Nefzger 1:6,3:6; Ergebnisse Doppel: Dr. Klaus-Uwe Wolf/Frank Pötzl - Ulrich Rohr/Hans Schwarzbeck 6:4,6:0; Günter Probst/Dr. Detlef Fuchs 6:3,1:6,10:8.

 

 

Herren 30 Bezirksliga

TC GW Greding - TuS Feuchtwangen 7:2

 

5:1 Rückstand in den Einzeln - Lediglich Florian Krommer (Bild rechts, links) mit hohem Sieg erfolgreich - Volker Egerer (Bild rechts, rechts) unterliegt nach gutem Spiel knapp.

Alle anderen Einzel waren eine klare Angelegenheit für die Gredinger Herren 30

In den Doppel hätten Daniel Rudek und Uli Peschke (Bild links, von links) mit etwas Glück gewinnen können. Das 3er-Doppel mit Florian Krommer und Markus Pflanz kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz ins Spiel zurück und landete einen knappen Sieg im Match-Tiebreak.

Ergebnisse Einzel: Daniel Geyer - Daniel Rudek 6:2,6:1; Michael Beck - Uli Peschke 6:3,6:2; Martin Bauernfeid - Florian Krommer 1:6,1:6; Jürgen Regensburger - Christian Lechner 6:1,6:2; Christian Frank - Volker Egerer 6:4,6:4; Manfred Meier - Markus Pflanz 6:3,6:2.

Ergebnisse Doppel: Beck/Meier - Rudek/Peschke 6:2,2:6,11:9; Geyer/Billner - Lechner/Egerer 6:2,6:3; Bauernfeind/Frank - Florian Krommer/Pflanz 7:6,4:6,8:10.

 

Herren 60 Bezirksliga

FV Wendelstein - TuS Feuchtwangen 5:4   

   

Nach unglücklichem Spielverlauf erste Saisonniederlage

 

Der verletzungsbedingte Ausfall von Helmut Peschke nach überlegen geführtem Spiel im Einzel und die damit verbundene Aufgabe auch im Doppel brachte die Mannschaft ins Hintertreffen

Trotzdem hätte die Partie nicht verloren gehen müssen - In den Doppeln etwas leichtfertig und glücklos

Die erste Spielrunde brachte eine 2:1 Führung. Das Spiel von Dr. Wolfgang Kelm ging kampflos an uns. Während Willi Lehner seinen Gegner an Position sechs mit variablem Spiel in zwei Sätzen niederhielt, musste sich Manfred Jechnerer nach einigen verpassten Chancen und leichten Fehlern geschlagen geben. In der zweiten Spielrunde unterlag Rainer Treu in einer absoluten Spitzenbegegnung mit tollen Ballwechseln und großartigem Kampf nach 2 3/4 Stunden Spielzeit äußerst knapp. Nachdem Helmut Peschke wegen einer Wadenzerrung in Führung liegend aufgeben musste, konnte Günther Müller mir einer starken spielerischen und kämpferischen Leistung zum 3:3 ausgleichen. Mit einer 7er-Aufstellung sollten Rainer Treu und Willi Lehner im 2er-Doppel und Dr. Wolfgang mit Günther Müller im 3er-Doppel den Sieg sicherstellen, was auch fast geglückt wäre. Dr.Kelm und Müller kamen zu einem mühevollen 2-Satzerfolg, wobei der Tiebreak im 2.Satz mit 14:12 an uns ging. Treu und Lehner hatten den Gegner nach einer 6:1 und 4:2-Führung und einigen Spielbällen zum 5:2 eigentlich im Griff, als sich leichte Fehler einschlichen und in der Folge sowohl der 2.Satz als auch der Match-Tiebreak knapp an die Wendelsteiner gingen.

Ergebnisse Einzel: Andreas Veres - Rainer Treu 7:6,7:5; Fred Kempf (w.o.) - Dr. Wolfgang Kelm 0:6,0:6; Josef Tyce - Helmut Peschke (w.o.) 2:6, 3:2; Erich Hagen - Manfred Jechnerer 6:4,6:3; Peter Kral - Günther Müller 4:6,0:6; Klaus Endres - Willi Lehner 4:6,3:6. Ergebnisse Doppel: Andreas Veres/Josef Tyce - Helmut Peschke / Manfred Jechnerer (w.o.) 6:0,6:0; Erich Hagen/Eberhard Huber - Rainer Treu/Willi Lehner 1:6,7:5,10:7; Peter Kral/Klaus Endres - Dr. Wolfgang Kelm/Günther Müller 4:6,6:7.

 

Knaben 16 Kreisklasse 2

TSV Ammerndorf - TuS Feuchtwangen 6:0

21. Juni

Herren 70 Doppelrunde FOP-Pokal Bezirksliga

TuS Feuchtwangen  - TC Neunkirchen am Brand 4:0

Im letzten Ligaspiel Meistertitel mit 4:0 Sieg gegen TC Neunkirchen verteidigt

Mit geschlossener Mannschaftsleistung Gästen keine Chance gelassen

 

V.l.: Günther Müller, Egon Kelm, Udo Lorenz, Mannschaftsführer Josef Stumpf,

dahinter Ulrich Hruschka und Walter Bald. Es fehlt Christian Furtwängler.

 

Nach dem 3:1 Heimsieg zum Auftakt gegen TSV Stein, dem 2:2 Unentschieden im Rückspiel gegen TSV Stein und dem 2:2 Remis auswärts beim TC Neunkirchen am Brand konnte die erfolgreiche Titelverteidigung nur gelingen, wenn mindestens ein 3:1 Heimsieg im Rückspiel gegen Neunkirchen erreicht wird. Dass es am Ende zu einem deutlichen 4:0 Sieg reichte, ist der geschlossenen Mannschaftsleistung unserer Herren 70 zuzuschreiben. Unser langjähriges Erfolgsdoppel Egon Kelm und Walter Bald spielte sehr konzentriert und couragiert auf und kam zu zwei  souveränen  Erfolgen gegen das 1er- und 2er-Gästedoppel. Eine starke Leistung boten auch diesmal Günther Müller und Ulrich Hruschka, die gegen das 1er Gästedoppel nach schönen Ballwechseln deutlich gewannen. Auch Günther Müller und der neu ins Spiel gekommene Udo Lorenz spielten groß auf und kamen zu einem glatten 2-Satzerfolg. Mit 6:2 Punkten wurde damit der Meistertitel des Vorjahres in der Bezirksliga verteidigt. Zweiter wurde der TC Neunkirchen am Brand vor dem TSV Stein. Die beste Doppelbilanz weist Günther Müller auf, der alle acht Doppel mit unterschiedlichen Partner gewinnen konnte. Egon Kelm belegte mit einer 5:0 - Bilanz den zweiten Platz, vor Walter Bald, Ulrich Hruschka und Udo Lorenz mit jeweils 3:0 Siegen.

Ergebnisse Doppel 1: : Walter Bald/Egon Kelm gegen das 1er-Doppel der Gäste mit Dr. Bernd Reppich/Klaus Stutzmann 6:0,6:1. Gegen das 2er-Doppel der Gäste mit Gregor Forster/Rudolf Hueber 6:2,6:1.

Ergebnisse Doppel 2: Günther Müller/Ulrich Hruschka gegen das 1er-Doppel der Gäste Dr. Bernd Reppich/Klaus Stutzmann 6:1,6:3; Günther Müller/Udo Lorenz gewannen gegen 2er-Doppel der Gäste mit Gregor Forster/Rudolf Hueber 6:0,6:3.

17. Juni

Herren 60 Bezirksliga

TuS Feuchtwangen  - TV 1877 Lauf   8:1

                    

V.l.: Rainer Treu und Dr. Wolfgang Kelm.
V.l.: Erwin Krommer und Manfred Jechnerer.
V.l.: Heinrich Wild und Mannschaftsführer Helmut Peschke.
Günther Müller

 

5:1 in den Einzeln - Mit 8:0 Punkten gleichauf mit TSV Altenfurt auf Tabellenplatz zwei - In den Doppeln weiterhin ungeschlagen

Heinrich Wild nach langer Pause erstmals wieder im Einsatz und im Doppel mit Helmut Peschke erfolgreich - Günther Müller mit starkem Spiel im Match-Tiebreak erfolgreich

Der 8:1 Erfolg gegen den Tabellenletzten TV 1877 Lauf spiegelt nicht ganz den Spielverlauf wider, gingen doch einige Partien hart umkämpft und knapp an uns. Die erste Spielrunde brachte eine 2:1 Führung. Helmut Peschke setzte seinen Aufwärtstrend fort und brachte die Mannschaft mit einem souveränen 2-Satzerfolg zunächst mit 1:0 in Führung. Die Gäste glichen jedoch postwendend durch Jürgen Häßlein aus, der als der wohl stärkste "Sechser" der Bezirksliga unserem Willi Lehner mit seiner sehr sicheren und variablen Spielweise keine Chance ließ. Für die 2:1 Führung sorgte dann Manfred Jechnerer an Position vier, der eine harte Begegnung mit vielen interessanten Ballwechseln gegen den spielstarken Gerhard Schönborn knapp in zwei Sätzen für sich entschied. In der zweiten Spielrunde baute Dr. Wolfgang Kelm die Führung gegen seinen Kollegen Dr. Reinhard Knorr mit einer gekonnten Mischung aus Defensiv- und Offensivtennis weiter aus. Erwin Krommer musste im 1.Satz einen Rückstand aufholen, fand dann immer besser ins Spiel und glänzte mit schönen Punkten von der Grundlinie und am Netz. Die 5:1 Führung in den Einzeln sicherte dann Günther Müller, der gegen den stark aufspielenden Gerhard Lehr die Partie des Tages lieferte und seine gute Leistung mit einem 10:8 Erfolg im Match-Tiebreak krönte. In den anschließenden Doppeln bewiesen unsere Herren 60 einmal mehr ihre Stärke und bleiben auch in dieser Saison weiterhin ungeschlagen. Im 1er-Doppel kam unser Spitzenspieler Rainer Treu zum Einsatz, der mit Dr. Wolfgang Kelm gut harmonierte und einen glatten 2-Satzsieg erspielte. Erfreulich war auch der Auftritt von Heinrich Wild, der nach längerer Spielpause erstmals wieder ins Geschehen eingriff und mit einer starken Leistung an der Seite von Helmut Peschke im 3er-Doppel überzeugte. Eine anspruchsvolle und spannende Begegnung mit vielen tollen Ballwechseln lieferten Erwin Krommer und Manfred Jechnerer im 2er-Doppel. Nach Satzausgleich musste der Match-Tiebreak entscheiden. Am Ende setzten sich Erwin und Manni knapp mit 10:8 durch und wahrten somit die ungetrübte Doppel-Saisonbilanz.

Ergebnisse Einzel: Dr. Wolfgang Kelm - Dr. Reinhard Knorr 6:2,6:2; Helmut Peschke - Franz Bäumler 6:3,6:0; Erwin Krommer - Herbert Wölfel 6:4,6:1; Manfred Jechnerer - Gerhard Schönborn 6:3,6:4; Günther Müller - Gerhard Lehr 3:6,6:2,10:6; Wilhelm Lehner - Jürgen Häßlein 2:6,2:6:

Ergebnisse Doppel: Rainer Treu/Dr.Wolfgang Kelm - Dr. Reinhard Knorr/Gerhard Schönborn 6:3,6:1; Erwin Krommer/Manfred Jechnerer (Bild links, von links) - Herbert Wölfel/Jürgen Häßlein 6:7,6:1,10:8; Helmut Peschke/Heinrich Wild (Bild rechts, von links) - Franz Bäumler/Erich Kaupp 7:5,6:3.

 

Damen Kreisklasse 1

1.FC Langfurth - TuS Feuchtwangen 3:6

 

 

4:2 Führung in den Einzeln war der Schlüssel zum Sieg

Mit 4:4 Punkten jetzt im Mittelfeld der Tabelle

Dem 5:4 Sieg zum Auftakt gegen TC Bad Windsheim und den beiden 5:4 Niederlagen gegen TSV Dürrwangen und TSV Ansbach folgte nun ein wichtiger 6:3 Erfolg gegen die Damenmannschaft vom 1.FC Langfurth, der unser Team vom Tabellenende ins gesicherte Mittelfeld bringt. Die erste Spielrunde ging mit 2:1 an uns. Während Dr. Simone Stürzer und Dr. Jeanette Kelm (Bild links) zu souveränen 2-Satzerfolgen kamen, musste sich Anna Froch nach starkem Spiel mit 10:4 im Match-Tiebreak geschlagen geben. In Spielrunde zwei musste Kerstin Bernhard (Bild rechts) im Spitzenspiel alles aufbieten, um am Ende mit 10:7 im Match-Tiebreak zu gewinnen. In Bestform präsentierte sich auch diesmal Claudia Wild, die an Position drei mit variablem Tennis glatt in zwei Sätzen gewann. Die spannendste Partie mit langen Ballwechseln lieferte Sarah Behlert an Position fünf. Nach großem Kampf unterlag sie äußerst knapp im Match-Tiebreak mit 10:8. Nach dieser 4:2-Führung stellten unsere Damen taktisch gut auf und sicherten sich mit dem überragendem 3er-Doppel Claudia Wild/Dr.Jeanette Kelm mit einem 6:1 und 6:0 Erfolg den 5. Matchpunkt. Das Spitzendoppel mit Kerstin Bernhard und der für Sarah Behlert ins Spiel gekommenen Regina Bischoff war völlig chancenlos. Dafür wurde der tolle Einsatz von Dr. Simone Stürzer und Anna Froch im 2er-Doppel mit einem glücklichen 12:10 Sieg im Match-Tiebreak belohnt.

 

 

14. Juni

Herren 70 Doppelrunde Bezirksliga

TC Neunkirchen am Brand - TuS Feuchtwangen  2:2

Mit einem Sieg im Rückspiel am kommenden Mittwoch ist noch die Meisterschaft möglich

 

Günther Müller und Uli Hruschka waren nicht zu schlagen

Hart umkämpfte Spiele -  Anspruchsvolles Tennis wurde geboten

Obwohl unsere Herren 70 nicht komplett antreten konnten und somit bereits zwei Punkte kampflos an die sympathischen Gastgeber gingen, gelang es unserem Spitzendoppel Günther Müller und Uli Hruschka mit einer überragenden Leistung beide spielstarken Neunkirchener Doppel zu besiegen und den nicht unverdienten 2:2 Endstand zu sichern. Helmut Peschke trat außer Konkurrenz mit Christian Furtwängler im 2er-Doppel an. Während sie gegen das Spitzendoppel mit 6:4,5:7 und 10:3 im Match-Tiebreak unterlagen, gelang ihnen gegen das 2er-Doppel der Gastgeber ein 6:3,3:6 und 10:1 Erfolg im Match-Tiebreak.

Ergebnisse 1er-Doppel: Günther Müller/Uli Hruschka gegen 1er-Doppel Gastgeber mit Dr. Bernd Reppich/Rudolf Hueber 7:6,5:7 und 10:6. Gegen das 2er-Doppel Stutzmann/Zenk 6:2 und 7:5.

 
Von links: Günther Müller und Uli Hruschka
Von links: Christian Furtwängler und Helmut Peschke

04.Juni

Traditionelles "Pinselturnier" am Pfingstsonntag beim TSV Bechhofen

TSV Lichtenau gewinnt im Finale gegen TTC Bruckberg - TuS Team besiegt 1.FC Sachsen im Spiel um den 3. Platz mit 3:0

Alle Spiele konnten nach Starkregen durchgeführt werden - Erneut Bestnoten für den Veranstalter

 

Einen 3.Platz erspielte unsere Mannschaft beim traditionellen Pinselturnier des TSV Bechhofen

Nach der 3:0 Niederlage in der Vorrunde gegen das mit auswärtigen Spielern verstärkte Team vom TTC Bruckberg  gelang unserer Truppe ein 2:1 Erfolg gegen SG Herrieden, der den Einzug in die Finalrunde bedeutete. Hier traf man auf die ebenfalls verstärkte Mannschaft vom TSV Lichtenau und unterlag sowohl im Herrendoppel als auch in den beiden Mixedspielen jeweils glatt. Im Spiel um Platz drei gegen den 1.FC Sachsen entwickelten sich die erwartet spannenden und ausgeglichenen Begegnungen mit dem besseren Ende (3:0) für unsere Mannschaft. Das Herrendoppel mit Daniel Rudek und Markus Hirsch lieferte eine starke Partie mit vielen tollen Aktionen von beiden Seiten und gewann knapp mit 6:4 und 7:6. Florian Krommer führte die erstmals ins Turniergeschehen eingreifende Carina Kreutzmann zu einem schönen 6:2 und 6:4 Erfolg im 1er-Mixed. Eine enge Auseinandersetzung mit vielen guten Ballwechseln gab es im 2er-Mixed mit Silvia Möbus und Wolfgang Roth, die nach 2:6 und 6:4 auch den 3.Satz mit 6:4 für sich entschieden.

Bild: 3.Platz für unser Pinselteam 2017 von links: Silvia Möbus, Markus Hirsch, Daniel Rudek, Wolfgang Roth, Carina Kreutzmann und Mannschaftsführer Florian Krommer.

                             3. Platz für unser Pinselteam 2017

 

                           

Mixed 1: V.l.: Carina Kreutzmann und Florian Krommer
Herrendoppel: V.l.: Daniel Rudek und Markus Hirsch
Mixed 2: V.l.: Silvia Möbus und Wolfgang Roth

28. und 29. Mai

 

Knaben 16   Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TV Leutershausen  4:2

 

Erster Saisonsieg bringt die Mannschaft vom Tabellenende weg

Ein Einzel und ein Doppel ging kampflos an unsere Knaben

Noah Haas holt mit guter Leistung einen wichtigen Punkt im Einzel

Im Doppel boten Florian Gemein und Noah Haas eine starke Leistung und erspielten den entscheidenden 4. Punkt 

Ergebnisse Einzel:  Florian Gemein - Silas Bauereiß 3:6,1:6; Noah Haas - Tim Käfer 6:4,6:0; Manuel Meier - Lukas Zinsel 3:6,3:6; Samuel Fuchs - Jakob Gärtner (w.o.)  6:0,6:0.

Ergebnisse Doppel: Florian Gemein/ Noah Haas - Silas Bauereiß/Lukas Zinsel 6:2,6:3; Manuel Meier/Samuel Fuchs - Tim Käfer/Jakob Gärtner (w.o.) 6:0,6:0.

Bild: Sie spielten diesmal in der Knaben 16 - Mannschaft: V.l.: Noah Haas, Manuel Meier, Samuel Fuchs und Mannschaftsführer Florian Gemein

 

Herren 40   Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TC Dietenhofen  5:4

Volker Egerer, Hans-Martin Bachmann und Alexander Kleinert waren im Einzel erfolgreich

Egerer/Kleinert sowie Bachmann/Schneider holten die entscheidenden Punkte im Doppel

                 

Volker Egerer überzeugte im Einzel und führte Alexander Kleinert zu einem nie gefährdeten 2-Satzsieg im Spitzendoppel.

In einem hochklassigen Match mit tollen Ballwechseln

setzte sich Hans-Martin Bachmann (rechts) gegen

Jörg Grüber mit 6:1 und 7:6 durch.

Alexander Kleinert entschied das 6er-Einzel klar für sich. Auch im Doppel

zeigte er eine starke Leistung.

Ulrich Schneider überzeugte mit einer spielerisch und kämpferisch tollen Leistung, unterlag allerdings knapp mit 10:8 im Match-Tiebreak.

Dafür holte er mit H.M.Bachmann den wichtigen

5. Punkt im Match-Tiebreak mit 10:8.

Ergebnisse Einzel: Volker Egerer - Peter Meyer 6:1,6:0; Hans-Martin Bachmann - Jörg Grüber 6:1,7:6; Johann Ederle - Helmut Redlingshöfer 1:6,3:6; Rainer Weber - Markus Vogel 3:6,3:6; Ulrich Schneider - Thorsten Schulte-Ecker 2:6,6:1,8:10; Alexander Kleinert - Norbert Schöniger 6:1,6:0.

Ergebnisse Doppel: Johann Ederle/Rainer Weber - Peter Meyer/Jörg Grüber 0:6,2:6; Volker Egerer/Alexander Kleinert - Roland Zill/Helmut Redlingshöfer 6:3,6:3; Hans-Martin Bachmann/Ulrich Schneider - Markus Schuster/Markus Vogel 5:7,6:4,10:8.

 

Damen  Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TSV Dürrwangen 4:5

 

Spannende Spiele gab es beim Derby gegen das Damenteam vom TSV Dürrwangen

Beim 3:3 in den Einzeln waren Kerstin Bernhard, Dr. Simone Stürzer und Claudia Wild erfolgreich.

Im alles entscheidenden Doppel unterlagen Claudia Wild und Sarah Behlert (im Bild von links)

nach großem Kampf und tollen Ballwechseln im Match-Tiebreak knapp mit 10:6.

Das Spitzendoppel Kerstin Bernhard und Dr. Jeanette Kelm kam zu einem klaren 2-Satzerfolg.

Ergebnisse Einzel: Kerstin Bernhard - Laura Däubler 6:1,6:1; Dr. Simone Stürzer - Rita Geißler 6:4,7:6; Claudia Wild - Carmen Harich 6:0,6:1; Dr. Jeanette Kelm - Jasmin Bieringer 2:6,3:6; Sarah Behlert - Sarah Geißler 4:6,4:6; Katharina Wolf - Julia Beck 3:6,6:7.

Ergebnisse Doppel: Bernhard/Dr. Kelm - Däubler/Sarah Geißler 6:2,6:1; Wild/Behlert - Harich/Bieringer 6:4,5:7,6:10; Dr. Stürzer/Katharina Wolf - Rita Geißler/Beck 5:7,2:6.

Herren  Kreisklasse 2

1.FC Altenmuhr - TuS Feuchtwangen 6:3

 

4:2 Rückstand in den Einzeln - Nur Nicolas Pötzl und Juniorenspieler Moritz Wolfram (Bild rechts) gewannen ihre Einzel

Nicolas Pötzl und Markus Pflanz entschieden das Spitzendoppel nach guter Leistung mit 10:2 im Match-Tiebreak für sich.

Tino Beckler (Bild links) musste sich im Einzel nach großem Kampf im Match-Tiebreak mit 10:4 geschlagen geben.

Ergebnisse Einzel: Daniel Neuhorn - Nicolas Pötzl 6:7,6:4,1:10; Andreas Steiner - Markus Pflanz 7:5,6:2; Johannes Kamm - Nick Knirsch 6:1,6:4; Tim Schurich - Rainer Weber 7:5,6:0; Johannes Uhlmann - Tino Beckler 2:6,6:1,10:4; Alexander Uhlmann - Moritz Wolfram 6:4,4:6,3:10.

Ergebnisse Doppel: Steiner/Kamm - Pötzl/Pflanz 2:6,6:4,2:10; Neuhorn/Schurich - Weber/Beckler 6:3,6:1; Johannes Uhlmann/Chris Heidingsfelder - Knirsch/Wolfram 6:2,6:4.

 

 

Herren 50   Kreisklasse 4

TuS Feuchtwangen - TSV Flachslanden 2:4

 

Erste Niederlage für unsere Herren 50 - 3:1 Rückstand in den Einzeln

Gegen die spielstarken Gäste hatten unsere nicht in Bestbesetzung angetretenen Herren 50 wenig Chancen. Und so gewann lediglich Günter Probst sein Einzel in überzeugender Manier. Im Spitzeneinzel konnte Manfred Jechnerer (Bild links) gegen das druckvolle Spiel von Stefan Möbus nichts ausrichten. Auch Gerhard Schöller und Jürgen Fryda waren in ihren Einzeln chancenlos. Nachdem die Gäste das 2er-Doppel abschenkten, lag es am Spitzendoppel Frank Pötzl und Günter Probst (Bild rechts, von links) mit einem Sieg wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Als man nach vorlorenem 1.Satz im 2.Satz mit 4:0 führte kam nochmals Hoffnung auf. Am Ende holten die Gäste jedoch Punkt für Punkt auf und sicherten sich mit 6:4 auch den 2.Satz und damit den 4:2 Endstand.

Ergebnisse Einzel: Jechnerer Manfred - Stefan Möbus 1:6,1:6; Günter Probst - Günter Domer 6:2,6:2; Gerhard Schöller - Wolfgang Bentheimer 2:6,1:6; Jürgen Fryda - Raimund Müller 2:6,2:6.

Ergebnisse Doppel: Frank Pötzl/Günter Probst - Stefan Möbus/Wolfgang Bentheimer 0:6,4:6; Gerhard Schöller/Jürgen Fryda - Günther Domer/Raimund Müller (w.o.) 6:0,6:0.

 

 

24. und 25. Mai

Damen 40   Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TSV Langenzenn 7:2

                  

Claudia Wild bot im Einzel und im Doppel mit Angela Hüttner eine hervorragende Leistung.

Sie waren an diesem Spieltag im Einsatz: V.l.: Marianne Schülke, Inge Peschke,

Claudia Wild, Margitte Ebner-Krischke, Mannschaftsführerin "Winnie" Pratz,

Rita Schidek und Carmen Schmidt. Es fehlt Angela Hüttner.

Inge Peschke (rechts) und Margitta Ebner-Krischke setzten sich im 3er-Dopppel glatt in zwei Sätzen durch.

 

Zweiter Sieg in Folge  -  Der Grundstein zum Erfolg wurde mit einer 4:2 Führung in den Einzeln gelegt  -  In den Doppeln nicht zu schlagen

Die erste und zweite Spielrunde ging jeweils mit 2:1 an unsere Damen. Marianne Schülke lieferte gegen die immer besser ins Spiel findende Jutta Nagel ein starkes Einzel und gewann nach langen Ballwechseln im Match-Tiebreak deutlich mit 10:3. Inge Peschke spielte taktisch klug und kam durch eine Reihe direkter Vorhand- und Rückhandgrundschläge zu einem nie gefährdeten 2-Satzerfolg. Margitta Ebner-Krischke hingegen hatte gegen die sehr sicher agierende und laufstarke Kerstin Gieseler keine Chance und unterlag mit 6:3 und 6:2. Im Spitzeneinzel setzte sich Claudia Wild mit druckvollem Tennis glatt in zwei Sätzen durch. "Winnie" Pratz brachte die Mannschaft mit sehr variablem Tennis und einem verdienten 6:1 und 6:4 Erfolg mit 4:1 in Führung. Rita Schidek zeigte an Position sechs eine gute Leistung, erkämpfte sich den ersten Satz mit 6:3, musste sich allerdings im Match-Tiebreak knapp geschlagen geben. In den Doppeln waren Claudia Klein mit der neu ins Spiel gekommenen Angela Hüttner glatt in zwei Sätzen erfolgreich, genau so wie das gut eingespielte 3er-Doppel mit Inge Peschke und Margitta Ebner-Krischke. Etwas ausgeglichener gestaltete sich unser Spitzendoppel mit Marianne Schülke und "Winnie" Pratz. Sahen sie nach 6:1 in Durchgang eins wie die sicheren Sieger aus, mussten sie den 2.Satz mit 6:0 abgeben. Im entscheidenden und spannend verlaufenden Match-Tiebreak gelang mit etwas Glück der umjubelte 11:9 Erfolg.

Ergebnisse Einzel: Claudia Wild - Gabriele Jungmeier 6:1,6:3; Marianne Schülke - Jutta Nagel 6:2,4:6;10:3; Ludwina Pratz - Dr. Heike Meister 6:1,6:4; Inge Peschke - Hannelore Hein 6:2,6:1; Rita Schidek - Margot Schenk 6:3,0:6,5:10; Margitte Ebner-Krischke - Kerstin Gieseler 3:6,2:6. Doppel: Schülke/Pratz - Nagel/Dr.Meister 6:1,0:6,11:9; Klein/Hüttner - Jungmeier/Schenk 6:2,6:2; Peschke/Ebner-Krischke - Hein/Gieseler 6:4,6:0.

 

Knaben 14   Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TSV Ammerndorf 6:0

 

Ergebnis fiel dem Spielverlauf gegen die gut aufspielenden Ammerndorfer zu hoch aus

Alle vier Match-Tiebreak gingen an unsere Knaben - Mit 8:0 Punkten Tabellenführer

Zu einem deutlichen, aber in dieser Höhe glücklichen Sieg kamen unsere Knaben zuhause gegen die couragiert kämpfenden Knaben vom TSV Ammerndorf. In allen vier Spielen, die einen knappen Spielverlauf nahmen und im Match-Tiebreak entschieden werden mussten, konnten sich unsere Jungs jeweils knapp durchsetzen. Besonders spannend und ausgeglichen verlief die Partie zwischen unserem Karl Schweizer und Nico Kistauri (Bild, von links). Am Ende war Karl mit 16:14 !! der glückliche Sieger. Auch in der Spitzenbegegnung zwischen Samuel Fuchs und Alexander Lang musste der Match-Tiebreak entscheiden. Unser Samuel, der von Alexander mit starken Grundschlägen immer wieder in Bedrängnis gebracht wurde, wehrte einen Matchball ab und war am Ende mit 12:10 erfolgreich. David Schmidkunz kam mit variablem Tennis zu einem deutlichen 2-Satzsieg, genau so wie Josua Wallewein, der seinen aufopfernd kämpfenden Gegner nach langen Ballwechseln mit 6:1 und 6:3 niederhielt. Nach diesem 4:0 in den Einzeln wollten unsere Jungs weitere Punkte in den Doppeln einfahren. Dieses Vorhaben gestaltete sich deutlich schwieriger als gedacht. Beide Paarungen wurden absolut auf Augenhöhe geführt und mit dem jeweils gleichen Ergebnis (3:6,7:5 und 10:7) zu unseren Gunsten beendet.

Ergebnisse Einzel: Samuel Fuchs - Alexander Lang 6:3,1:6,12:10; David Schmidkunz - Jonathan Meier 6:0,6:0; Josua Wallewein - Philip Meierhöfer 6:1,6:3; Karl Schweizer - Nico Kistauri 7:6,1:6,16:14 !!, Ergebnisse Doppel: Fuchs/Schmidkunz - Lang/Meier 3;6,7:5,10:7; Wallewein/Barani - Meierhöfer/Kistauri 3:6,7:5,10:7.

 

Herren 70  -  Doppelrunde Bezirksliga  

TSV Stein - TuS Feuchtwangen 2:2

 

Das Duo Egon Kelm und Günther Müller entschied

beide Begegnungen deutlich für sich

Unser 2er-Doppel Josef Stumpf  und Christian Furtwängler

unterlag gegen das Steiner 1er - und 2er-Doppel jeweils

knapp im Match-Tiebreak

 

Ergebnisse Doppel 1 von Feuchtwangen: Egon Kelm/Günther Müller - Andreas Popp/Dieter Wirtz 6:1,6:1 und gegen Armin Büschel/Helmut Dechamps 6:0 und 6:0.

Ergebnisse Doppel 2 von Feuchtwangen: Josef Stumpf/Christian Furtwängler - Armin Büschel/Helmut Dechamps 6:2,2:6,6:10 und gegen  Andreas Popp/Dieter Wirtz 3:6,6:0,8:10.

 
Egon Kelm (links) und Mannschaftsführer Josef Stumpf
 
Christian Furtwängler

19. bis 21. Mai

Damen 40   Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - DJK Abenberg  8:1

               

So trat das Damen 40 -Team im Einzel an: V.l.: Carmen Schmidt, Inge

Peschke, Dr. Simone Stürzer, Sieglinde Wolf, Margitta Ebner-Krischke

und Marianne Schülke. Es fehlt die Mannschaftsführerin "Winnie" Pratz.

Dr. Simone Stürzer (rechts) und Petra Ulrich lieferten

sich eine hochklassige Partie mit einem knappen 10:6 Erfolg im Match-Tiebreak für Simone.

Inge Peschke und Carmen Schmidt freuten sich über den knappen 2-

Satzerfolg im 3er-Doppel gegen Ursula Amler und Elke Burkhardt (von links).

Gelungener Saisonauftakt - Sieg bestand bereits nach dem 5:1 in den Einzeln fest - Auch in den Doppeln mit überzeugenden Leistungen erfolgreich 

Gegen die äußerst sympathischen und fairen Gäste endete ein schöner Tennistag mit einem etwas zu hoch ausgefallenen 8:1 Erfolg für unsere Damen 40 - Mannschaft. In den Einzeln wurden drei Begegnungen im Match-Tiebreak entschieden, davon zwei zu unseren Gunsten. Dr. Simone Stürzer und die sehr druckvoll agierende Petra Ulrich lieferten sich im Spitzeneinzel eine sehenswerte Partie mit langen Grundlinienduellen und dem besseren Ende für Simone mit 10:6 im Match-Tiebreak. Carmen Schmidt fand immer besser ins Spiel und konnte nach dem verdienten Satzausgleich auch den Match-Tiebreak mit 10:3 deutlich für sich entscheiden. Ein unglaubliches Marathonmatch lieferten sich Margitta Ebner-Krischke und Elke Burkhardt an Position fünf. Nach jeweils zwei hart umkämpften Tiebreaksätzen mit langen Ballwechseln musste der Match-Tiebreak die Partie entscheiden. Hier setzte sich dann Elke Burkhardt nach insgesamt drei Stunden Spielzeit ganz knapp mit 10:8 durch. Alle anderen Einzel waren eigentlich eine klare Angelegenheit für unsere 40er Damen. Sieglinde Wolf hatte an Position zwei gegen die etwas gehandicapte Gegnerin keine Probleme, genau so wie Marianne Schülke, die an Position drei glatt in zwei Sätzen gewann. Inge Peschke musste schon einiges aufbieten, um am Ende gegen die sicher spielende Inge Braun mit 6:4 und 6:3 erfolgreich zu sein. Auch in den Doppeln waren unsere Damen nicht zu schlagen. Das Duo Dr.Simone Stürzer und Sieglinde Wolf harmonierte sehr gut und kam im Spitzendoppel zu einem vielleicht etwas zu hohen 2-Satzerfolg. Gewohnt zuverlässig spielte unser 2er-Doppel mit Marianne Schülke und Mannschaftsführerin "Winnie" Pratz, die in zwei Sätzen gewannen. Das 3er-Doppel mit Inge Peschke und Carmen Schmidt konnte sich gegen das immer besser ins Spiel findete Gästedoppel dann im Tiebreak des 2.Satzes durchsetzen.

Herren 30 Bezirksliga

TC RW Eichstätt - TuS Feuchtwangen 6:3

 

Dominanz der Gastgeber mit 5:1 in den Einzeln - Nur Peter Krommer gewann

Erneut Doppelstärke bewiesen -  Auch im Spitzendoppel wäre dem Duo

Daniel Rudek und Christian Lechner fast die Sensation geglückt

Ergebnisse Einzel: Martin Suk - Daniel Rudek 6:1,6:4; Dominic Reb - Uli Peschke 6:0,6:1; Tommy Ballestrem - Florian Krommer 6:2,6:2; Irro Thomas - Peter Krommer 3:6,1:6; Florian Kleinhans - Christian Lechner 6:3,6:2; Tobias Kleinhans - Oliver Meier 6:3,6:0. Ergebnisse Doppel: Suk/Reb - Rudek/Lechner 6:0,6:7,10:5; Ballestrem/Irro - Peschke/Peter Krommer 1:6,0:6; Kleinhans/Kleinhans - Florian Krommer/Meier 6:3,6:7,4:10.

Bild links: Uli Peschke (rechts) und Peter Krommer gewannen das 2er-Doppel mit nahezu fehlerfreiem Spiel souverän mit 6:1 und 6:0. Peter Krommer konnte mit einem überzeugenden 2-Satzerfolg den einzigen Punkt im Einzel holen.

Bild rechts: Florian Krommer (links) und Oliver Meier waren in ihren Einzeln chancenlos. Im 3er-Doppel gelang ihnen allerdings ein hart erkämpfter 10:4 Sieg im Match-Tiebreak.

 

 

Herren 50 Kreisklasse 4

TuS Feuchtwangen - SV Schalkhausen  5:1

   

Sieg stand bereits nach dem 4:0 in den Einzeln fest - Spannende Spiele

Günther Probst (Bild rechts) und Dr. Detlef Fuchs (2.Bild von links) konnten den Match-Tiebreak nach ausgeglichenem Spielverlauf jeweils knapp mit 10:8 für sich entscheiden. Mannschaftsführer Hans-Martin Bachmann behielt im Spitzeneinzel gegen Siegfried Stärz klar die Oberhand. Jürgen Fryda setzte sich nach gutem Spiel mit 6:1 und 6:4 durch. Im Spitzendoppel kam Hans-Martin Bachmann mit Gerhard Schöller (Bild links) zu einem nie gefährdeten 2-Satzsieg. Günter Probst und Dr. Detlef Fuchs konnten im 2er-Doppel trotz guter Leistung nicht punkten.

Ergebnisse Einzel: Hans-Martin Bachmann - Siegfried Stärz 6:2,6:0; Günter Probst - Rainer Stöckl 4:6,6:1,10:8; Jürgen Fryda - Wolfgang Kirchen 6:1,6:4; Dr. Detlef Fuchs - Roland Deppe 6:3,2:6,10:8.

Ergebnisse Doppel: Hans-Martin Bachmann/ Gerhard Schöller - Siegfried Stärz/Rudi König 6:2,6:3; Günter Probst/Dr.Detlef Fuchs - Rainer Stöckl/Wolfgang Kirchen 4:6,2:6.

 

 

Herren 40 Kreisklasse 2

FC DJK Burgoberbach - TuS Feuchtwangen 5:4

 

3:3 in den Einzeln - Lediglich Wolfgang Roth und Tino Beckler im Doppel erfolgreich

Nach der ersten Spielrunde führten unsere Herren 40 mit 2:1. Während Wolfgang Roth und Alexander Kleinert ihre Einzel in zwei Sätzen gewannen, musste Rainer Weber (Bild rechts, links) an Position vier eine deutliche 2-Satzniederlage einstecken. In der zweiten Spielrunde musste sich Dr. Klaus-Uwe Wolf im Spitzeneinzel nach gutem Spiel knapp geschlagen geben. Johann Ederle (Bild links) brachte uns mit einer überzeugenden Leistung zunächst mit 3:2 in Führung, ehe die Gastgeber mit einem 6:1 und 6:4 Erfolg gegen Ulrich Schneider egalisierten. Da Dr. Klaus-Uwe Wolf im Doppel nicht mehr zur Verfügung stand, hatten unsere 40er die schlechteren Karten und konnten lediglich das Spitzendoppel mit Mannschaftsführer Wolfgang Roth (Bild rechts, rechts) und dem neu ins Spiel gekommenen Tino Beckler für sich entscheiden. Das 2er-Doppel Johann Ederle mit Rainer Weber und das 3er-Doppel Ulrich Schneider mit Alexander Kleinert unterlagen jeweils glatt in zwei Sätzen.

Ergebnisse Einzel: Norbert Pieschl - Dr. Klaus-Uwe Wolf 7:5,6:3; Andreas Schalk - Wolfgang Roth 3:6,2:6; Rainer Riegler - Johann Ederle 3:6,2:6; Stephan Michel - Rainer Weber 6:2,6:1; Johann Haslauer - Ulrich Schneider 6:1,6:4; Klaus Hellmann - Alexander Kleinert 1:6,5:7. Doppel: Schalk/Ringler - Roth/Beckler 6:7,1:6; Pieschl/Michel - Ederle/Weber 6:3,6:0; Haslauer/Hellmann - Schneider/Kleinert 6:4,6:2.

 

Bambini 12  Kreisklasse 2

TSV Ammerndorf 2 - TuS Feuchtwangen 2:4

 

Spannende Begegnung in Ammerndorf endete mit einem schönen 4:2 Erfolg für unsere Bambinis

Luca Schweizer und Finn Behlert waren im Einzel erfolgreich. Hanna Egerer absolvierte ihr erstes Spiel in der Verbandsrunde, spielte gut mit, unterlag im Einzel knapp im Match-Tiebreak und gewann mit Finn Behlert das 2er-Doppel. Das Spitzendoppel Alexander Kallina und Luca Schweizer drehte das Spiel nach verlorenem 1.Satz und holte den umjubelten 4.Siegpunkt mit 10:8 im Match-Tiebreak.

Ergebnisse Einzel: Julian Würfel - Alexander Kallina 6:2,7:6; Noah Heid - Luca Schweizer 4:6,3:6; Tim Ruß - Finn Behlert 2:6,6:1,3:10; Sianna Leykamm - Hanna Egerer 6:1,4:6,10:6. Ergebnisse Doppel: Würfel/Heid - Kallina/Schweizer 6:2,1:6,8:10; Ruß/Leykamm - Behlert/Egerer 2:6,1:8.

Bild links: Finn Behlert, Hanna Egerer, Luca Schweizer und Alexander Kallina spielten diesmal in der Bambini-Mannschaft. Bild rechts: Hanna Egerer (links) unterlag in ihrem ersten Turnier gegen die gut spielende Sianna Leykamm ganz knapp im Match-Tiebreak.

 

Knaben 16   Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TC Rothenburg 2:4

 

Gegen die stark aufgestellten Rothenburger lagen unsere Knaben 16, die ohne den verletzten Spitzenspieler Florian Binder und unserem Zweier Florian Gemein (Fussballspiel) antreten mussten, in den Einzeln vorentscheidend mit 3:1 zurück. Punkten konnte lediglich Samuel Fuchs (Bild rechts) , der das Spiel des Tages lieferte und nach tollen Ballwechseln und cleverem Spiel den Match-Tiebreak mit 11:9 für sich entschied. David Schmidkunz kämpfte aufopfernd, musste sich aber nach langen Ballwechseln im 2.Satz knapp geschlagen geben. Noah Haas stand im Spitzeneinzel gegen den stark aufspielenden Maximilian Kranz auf verlorenem Posten, genau so wie Manuel Meier, der zwar mit einigen guten Schlägen glänzte, insgesamt aber zu viele leichte Fehler machte. Während Noah Haas und Manuel Meier im Spitzendoppel chancenlos waren, gelang dem Duo Samuel Fuchs und David Schmidkunz nach großartigem Kampf ein schöner 2-Satzsieg.

Ergebnisse Einzel: Noah Haas - Maximilian Kranz 1:6,2:6; Manuel Meier - Haakon Riehe 1:6,1:6; Samuel Fuchs - Carlo Wetzel 3:6,6:4,11:9; David Schmidkunz - David Metzger 2:6,4:6.Ergebnisse Doppel: Noah Haas/Manuel Meier - Haakon Riehe/Jan-Philipp Niemann 3:6,1:6; Samuel Fuchs/David Schmidkunz - Simon Weick/Max Ulig 6:3,7:5.

Bild links: Manuel Meier, Samuel Fuchs, David Schmidkunz und Noah Haas waren an diesem Spieltag für das Knaben 16 - Team im Einsatz.

 

 

12. bis 14. Mai

Herren 60  Bezirksliga

TuS Feuchtwangen  -  1.FC Nürnberg  8:1

 

        

Rainer Treu (rechts) und Willi Lehner waren auch

diesmal im Doppel erfolgreich.

Von rechts: Manfred Jechnerer und Erwin Krommer gewannen

das Spitzendoppel gegen Peter Riedel und Walter Scherr.

Günther Müller (rechts) und Udo Lorenz landeten

im 3er-Doppel einen glatten 2-Satzsieg.

 

Herren 60 weiterhin ungeschlagen - Bisher alle Doppel gewonnen - Harmonischer Tennistag mit äußerst sympathischen Gästen vom 1.FC  Nürnberg

Für unsere Herren 60, die im dritten Ligaspiel ohne Dr. Wolfgang Kelm antreten mussten, gelang gegen die sehr angenehmen und absolut fairen Gäste vom 1.FC Nürnberg ein in dieser Höhe nicht erwarteter  8:1 Sieg, der nach dem dritten Spieltag die Tabellenführung einbringt. In der ersten Spielrunde erspielten sich unsere Herren 60 eine beruhigende 2:1 Führung. Helmut Peschke, der nach 3-jähriger Verletzungspause langsam zu alter Stärke findet, lieferte sich an Position zwei gegen den spielstarken Walter Scherr ein abwechslungsreiches Match mit vielen sehenswerten Aktionen von beiden Spielern. Am Ende setzte sich Helmut Peschke mit 7:5 und 6:1 durch. Manfred Jechnerer startete zunächst furios und führte schnell mit 4:1. Dann riss der Faden und sein Gegner konnte mit variablem Spiel Punkt für Punkt holen und einen 6:4 und 6:0 - Sieg landen. Willi Lehner lieferte an Position sechs eine kampfbetonte Partie, die er nach langen Ballwechseln im Match-Tiebreak mit 10:5 für sich entschied. In der zweiten Spielrunde bewies Rainer Treu im Spitzeneinzel wieder einmal seine Klasse. In fast allen Spielsituationen fand er gegen den gut dagegenhaltenden Manfred Weber das richtige Rezept und kam zu einem klaren 2-Satzsieg. Erwin Krommer erwischte einen guten Tag, setzte seinen Gegner mit variablem Spiel von der Grundlinie ständig unter Druck und gewann verdient in zwei Sätzen. Eine Partie auf Augenhöhe ergab die Paarung Günther Müller gegen Michael Hecke an Position fünf, die Günther Müller nach lang geführten Ballwechseln zweimal mit 6:4 für sich entschied. Nach dieser 5:1 Führung stellten unsere 60er Herren erneut ihre Doppelstärke unter Beweis. Das Spitzendoppel konnten Erwin Krommer und Manfred Jechnerer mit einer guten Leistung für sich entscheiden. Im 3er-Doppel stellte Udo Lorenz, der für Helmut Peschke ins Team kam, seine Doppelstärke unter Beweis und konnte an der Seite von Günther Müller einen souveränen 2-Satzerfolg erspielen. Eine große Herausforderung stellte für Rainer Treu und Willi Lehner das stark aufspielende 2er Gästedoppel dar, wo man sich letztendlich äußerst knapp mit 7:6 und 7:6 durchsetzte. Im Anschluss an die Begegnung klang der schöne Tennistag mit den äußerst sympathischen Clubspielern in harmonischer Runde aus.

Ergebnisse Einzel: Rainer Treu - Manfred Weber 6:3,6:0; Helmut Peschke - Walter Scherr 7:5,6:1; Erwin Krommer - Peter Riedel 6:2,6:3; Manfred Jechnerer - Hubert Eh 4:6,0:6; Günther Müller - Michael Hecke 6:4,6:4; Willi Lehner - Peter Reitzmann 6:2,3:6,10:5. Ergebnisse Doppel: Krommer/Jechnerer - Scherr/Riedel 6:0,6:4; Treu/Lehner - Weber/Eh 7:6,7:6; Müller/Udo Lorenz - Hecke/Reitzmann 6:0,6:1.

Herren 30   Bezirksliga

TuS Feuchtwangen  -  TC RW Erlangen   4:5

Sieg war greifbar nahe -  4:2 Rückstand in den Einzeln war vorentscheidend  - Uli Peschke im Einzel und Doppel erfolgreich  - Volker Egerer mit Klasseleistung im Einzel

                          

Uli Peschke bleibt im Einzel und

Doppel weiterhin ungeschlagen.

Mannschaftsführer Florian Krommer (links)

und Volker Egerer.

Markus Pflanz
Daniel Rudek (links) und Christian Lechner.

 

TuS Feuchtwangen – TC RW Erlangen 4:5    -   Vermeidbare Niederlage!                                                         Spielbericht von Florian Krommer in der FLZ


Bei perfekten äußeren Bedingungen unterlagen die Feuchtwanger Tennis Herren 30 denkbar knapp mit 4:5 gegen den TC RW Erlangen. Betrachtet man den kompletten Spielverlauf so wäre die Niederlage gegen einen der Aufstiegsfavoriten am Ende vermeidbar gewesen. Ein 2:4 Rückstand nach den Einzelbegegnungen konnte in den Doppelbegegnungen nicht mehr gedreht werden.
In der ersten Einzelrunde konnte lediglich der sehr spielsicher und variabel agierende Ulrich Peschke einen Matchpunkt für die Feuchtwanger erspielen. Gegen Alexander Bube zeigte Peschke eine spielerisch höchst konzentrierte Vorstellung und bleibt durch seinen 2-Satzsieg in dieser Saison noch ungeschlagen. Christian Lechner an Position 4 und Markus Pflanz an Position 6 fanden nie richtig in ihre Begegnungen. Zu viele vermeidbare Fehler gegen Jens Hasper und Arnaud Detoud brachten beide sehr schnell auf die Verliererstraße. Im Spitzeneinzel war Daniel Rudek gegen Michael Rosenzweig auch chancenlos und musste sich trotz passabler Gegenwehr und vieler schön herausgespielten Punkte deutlich in zwei Sätzen geschlagen geben. Eine Spitzenleistung bot an Position 5 Volker Egerer gegen Manuel Rasper. Nach verlorenem ersten Satz und bereits 1:5 Rückstand im zweiten Satz drehte er das Spiel noch zu seinen Gunsten. Viele aggressive von der Grundlinie erspielte Punkte und ein konzentriertes Aufschlagspiel brachten Egerer nach einem Tenniskrimi auf die Siegerstraße. Ein für das Endresultat entscheidendes Einzel lieferten sich Florian Krommer und Benjamin Eckmans an Position 3. Krommer, dem in seinem Match viele einfache Fehler unterliefen, konnte sich nach verlorenem ersten Satz dank seines aggressiven Kickaufschlages noch in den Match-Tie Break retten. Diesen verlor er nach langen Ballwechseln denkbar knapp mit 8:10. Daher mussten die Feuchtwanger mit einem 2:4 Rückstand in die Doppelbegegnungen gehen. Dort setzten die Feuchtwanger alles auf eine Karte um den Rückstand noch wett zu machen. Fast ging dieser Plan auch auf. Rudek/Peschke zeigten im Spitzendoppel gegen die favorisierten Rosenzweig/Eckmans eine Spitzenleistung und besiegten diese nach einer fehlerfreien Vorstellung in zwei Sätzen. Den Gegner von Anfang an im Griff hatte das Duo Krommer/Pflanz und errang mit viel Kampfgeist einen weiteren Matchpunkt für die Gastgeber. Die Paarung Lechner/Egerer fand erst Ende des zweiten Satzes ins Spiel. Mit ein wenig Glück hätten sie sich in den Match-Tiebreak retten können, was ihre Gegner Hasper/Detoud geschickt zu verhindern wussten.
Am kommenden Samstag treffen die Feuchtwanger bei ihrem zweiten Auswärtsspiel auf einen weiteren Aufstiegsfavoriten. Gastgeber für die Feuchtwanger ist der TC RW Eichstätt. Ziel für die Feuchtwanger ist es sich dort auch achtbar aus der Affäre zu ziehen, um dann beruhigt in eine 4-wöchige Spielpause zu gehen, in der sich die Akteure für die wichtigen Aufgaben gegen Uttenreuth, Greding und Bayer 07 Nürnberg noch einmal gezielt vorbereiten können.


Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek – Michael Rosenzweig 1:5,2:6; Uli Peschke – Alexander Bube 6:2,7:6; Florian Krommer – Benjamin Eckmans 6:7,6:4,7:10; Christian Lechner – Jens Hasper 1:6,2:6; Volker Egerer – Manuel Rasper 3:6,7:6,10:4; Markus Pflanz – Arnaud Detoud 2:6,0:6. Ergebnisse Doppel: Rudek/Peschke – Rosenzweig/Eckmans 6:1,7:5; Krommer/Pflanz – Bube/Rasper 6:3,6:2; Lechner/Egerer – Hasper/Detoud 1:6,3:6.

 

Damen Kreisklasse 1

TSV 1860 Ansbach - TuS Feuchtwangen 5:4

 

3:3 in den Einzeln  - Mit etwas Glück wäre Sieg möglich gewesen - Viele enge und spannende Spiele

Gegen die Damenmannschaft vom TSV Ansbach kam es zur erwartet harten Auseinandersetzung mit dem besseren Ende für Ansbach. Nach der ersten Spielrunde lag man 2:1 zurück. Lediglich Dr. Simone Stürzer (Bild links) konnte an Position zwei mit sicherem und variablem Grundlinienspiel für uns punkten. Sowohl Sarah Behlert (4) als auch Silvia Möbus (6) hingegen unterlagen deutlich. In der zweiten Spielrunde setzte sich Kerstin Bernhard (Bild rechts) im Spitzeneinzel mit einer Klasseleistung gegen die spielstarke Sophia Frank mit 10:4 im Match-Tiebreak durch. Mit einer glanzvollen Leistung und einem nie gefährdeten 2-Satzsieg brachte Claudia Klein unser Team mit 3:2 in Führung. In einer spannenden und wohl spielentscheidenden Begegnung zwischen Anna Froch und Sabrin Glotz fand Anna nach verlorenem 1.Satz immer besser ins Spiel, gewann Satz zwei mit 7:5 und musste sich am Ende aber nach großartigem Kampf ganz knapp im Match-Tiebreak geschlagen gegen. Nach dem 3:3 wählten unsere Damen eine 7er Aufstellung. Das erstmals zusammenspielende 3er-Doppel Dr.Stürzer/Froch sorgte mit einer guten Leistung und einem knappen 2-Satzerfolg zunächst für die 4:3 Führung. Als die Ansbacherinnen gegen unser gut harmonierendes 2er-Doppel Bernhard/Möbus mit einem 6:4 und 6:4 Erfolg den Ausgleich herstellten, war der Fokus voll auf unser Spitzendoppel Klein/Behlert gerichtet. Dem 7:5 Erfolg im 1.Satz folgte eine knappe 6:4 Niederlage im 2.Durchgang, so dass der Match-Tiebreak entscheiden musste. Hier reichte es dann trotz einer tollen Leistung leider nicht zum Sieg, der mit 10:4 an das TSV-Team ging.

 

 

Ergebnisse Einzel: Sophia Frank - Kerstin Bernhard 6:2,5:7,4:10; Katrin Brünner - Dr. Simone Stürzer 6:7,2:6; Eva Frauenschläger - Claudia Klein 2:6,2:6; Laura Sander - Sarah Behlert 6:4,6:1; Sabrina Glotz - Anna Froch 6:1,5:7,10:7; Kristina Tralau - Silvia Möbus 6:3,6:2.

Ergebnisse Doppel: Frank/Sander - Klein/Behlert 5:7,6:4,10:4; Frauenschläger/Glotz - Bernhard/Möbus 6:4,6:4; Brünner/Tralau - Dr.Stürzer/Froch 4:6,5:7.

 

Herren Kreisklasse 2

FC Langfurth 2 - TuS Feuchtwangen 4:5

 

 4:2 Führung in den Einzeln - Das Spitzendoppel Daniel Rudek/Nicolas Pötzl sicherte den 5:4 Erfolg

Jugendspieler Moritz Wolfram holte bei seinem ersten Einsatz im Herrenteam wichtigen Punkt

Im Spiel gegen die 2.Vertretung von Langfurth war die Partie eigentlich bereits nach der 4:2 Führung in den Einzeln entschieden. Schließlich konnte man mit Daniel Rudek und Nicolas Pötzl ein "wasserdichtes" Spitzendoppel einsetzen, das auch letztendlich mit einem souveränen 2-Satzerfolg den 5.Siegpunkt sicherstellte. Nach der 1.Spielrunde führten unsere Herren mit 2:1. Nicolas Pötzl (Bild links) setzte seinen Gegner mächtig unter Druck und gewann glatt. Einen erfreulichen Einstand zeigte unser Jugendspieler Moritz Wolfram, der an Position sechs mit einer guten Leistung zu einem deutlichen 2-Satzsieg kam. Rainer Weber kämpfte sich gut ins Match, musste sich am Ende aber knapp geschlagen geben. In Runde zwei gewann Daniel Rudek im Schnelldurchgang mit 6:1 und 6:1. Mächtig ins Zeug legen musste sich Nick Knirsch (Bild rechts) im 3er-Einzel gegen Eric Rogner. Nach knapp gewonnenem Tiebreak im 1.Satz spielte er konzentriert weiter und entschied auch den 2.Satz mit 6:2 für sich. Eine starke Leistung bot auch Pierre Glatter, der sich mit Felix Wundt eine Partie auf Augenhöhe lieferte und in beiden Sätzen knapp unterlag. Das Spitzendoppel Rudek/Pötzl sorgte dann für den 5.Siegpunkt. Eine tolle Leistung von Nick Knirsch und Rainer Weber reichten im 2er-Doppel nicht ganz zum Sieg. Das 3er-Doppel Pierre Glatter/Moritz Wolfram war chancenlos.

Ergebnisse Einzel: Markus Lechler - Daniel Rudek 1:6,1:6; Dietmar Tremel - Nicolas Pötzl 3:6,3:6; Eric Rogner - Nick Knirsch 6:7,2:6; Adrian Beyer - Rainer Weber 7:5,6:3; Felix Wundt - Pierre Glatter 7:6,6:4; Oliver Regenhardt - Moritz Wolfram 1:6,3:6. Ergebnisse Doppel: Lechler/Beyer - Rudek/Pötzl 3:6,1:6; Tremel/Rogner - Knirsch/Weber 7:6,7:5; Wundt/Beyer - Glatter/Wolfram

 

 

Herren 40   Kreisklasse 2

TSV Dinkelsbühl - TuS Feuchtwangen   4:5

           

Frank Pötzl (rechts) und

Hans-Martin Bachmann.

Johann Ederle (rechts) und

Dr. Klaus-Uwe Wolf.

Rainer Weber
Wolfgang Roth
Carsten Schmidkunz

 

Herren 40 setzen Siegesserie fort  - 4:2 Führung in den Einzeln war vorentscheidend - Frank Pötzl und Hans-Martin Bachmann machten den Sack zu

Zu einem knappen 5:4 Erfolg kamen unsere 40er-Herren im Derby gegen TSV Dinkelsbühl. Die erste Spielrunde verlief verheißungsvoll. Der sicher agierende Wolfgang Roth kam zu einem schnellen 2-Satzerfolg, genau so wie Carsten Schmidkunz, der sein Spiel an Position sechs ebenfalls sicher gewann. Die Gastgeber verkürzten durch Michael Beck, der Johann Ederle mit 6:4 und 6:1 niederhielt, auf 1:2. In der zweiten Spielrunde entwickelte sich das Spitzeneinzel zwischen Stefan Lateier und Dr. Klaus-Uwe Wolf zu einem wahren Tenniskrimi, in dem Dr. Wolf im Match-Tiebreak mit 10:6 die Oberhand behielt. Hans-Martin Bachmann baute die Führung des TuS mit einem souveränen 2-Satzsieg auf 4:1 aus. Eine gute Partie zeigte auch Rainer Weber, der aber nach hartem Kampf und guten Ballwechseln knapp verlor. Nach dieser 4:2 Führung ging die Taktik unserer Herren 40 in den anschließenden Doppeln voll auf. Doppelspezialist Frank Pötzl kam ins Team und holte mit Hans-Martin Bachmann im 3er-Doppel einen klaren 2-Satzerfolg und den umjubelten 5. Siegpunkt. Das Spitzendoppel Dr. Klaus-Uwe Wolf/Carsten Schmidkunz spielte gut zusammen, musste sich aber knapp geschlagen geben, ganau so wie unser 2er-Doppel Wolfgang Roth/Johann Ederle, die nach langem Kampf ebenfalls knapp scheiterten.

Ergebnisse Einzel: Stefan Lateier - Dr. Klaus-Uwe Wolf 6:3,5:7,6:10; Igor Gladcenko - Wolfgang Roth 1:6,3:6, Martin  Reichert - Hans-Martin Bachmann 0:6,0:6; Michael Beck - Johann Ederle 6:4,6:1; Stefan Wieser - Rainer Weber 6:3,7:5; Armin Killinger - Carsten Schmidkunz 2:6,2:6; Doppel: Lateier/Gladcenko - Dr. Wolf/Schmidkunz 6:4,6:4; Michael Reichenberg/Beck - Roth/Ederle 6:2,7:5; Reichert/Wieser - Bachmann/Frank Pötzl 2:6,2:6.

Knaben 14   Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen  -  1.FC Sachsen  5:1

              

 

Unser Knaben 14 - Team weiterhin im Aufwind

Der 5:1 Sieg bringt die Tabellenführung

Zu einem weiteren schönen 5:1 Erfolg kam unsere Knaben 14 - Mannschaft im Heimspiel gegen FC Sachsen und übernimmt damit die Tabellenführung in der Kreisklasse 2. Samuel Fuchs und David Schmidtkunz spielten groß auf und ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Karl Schweizer errang seinen Punkt an Position vier kampflos. Das Spiel des Tages lieferten sich Josua Wallewein und Jonathan Schmidt (Bild rechts, von links) an Position drei. Nach tollen Ballwechseln und vielen Grundlinienduellen musste sich Josua Wallewein ganz knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben. Nachdem auch das 2er-Doppel kampflos an uns ging, stellte unser Spitzendoppel Samuel Fuchs und David Schmidkunz (Bild links, von rechts) mit einer starken Leistung den 5:1 Endstand her und ist aktuell Tabellenführer.

 

 

Ergebnisse Einzel: Samuel Fuchs - Rouwen Schwab 6:0,6:0; David Schmidkunz - Max Keim 6:0,6:0; Josua Wallewein - Jonathan Schmidt 4:6,6:4,8:10; Karl Schweizer - David Klingen 6:0,6:0.

Doppel: Samuel Fuchs/David Schmidkunz - Rouwen Schwab/Max Keim 6:0,6:1; Josua Wallewein/Karl Schweizer - Jonathan Schmidt/David Klingen (w.o.)

 

Bambini 12  Kreisklasse 2

1.FC Altenmuhr - TuS Feuchtwangen  1:5

      

So traten unsere Bambinis in Muhr am See an:

V.l.: Alexander Kallina, Luca Schweizer,

Finn Rössle und Finn Behlert.

Luca Schweizer (links) und Alexander Kallina harmonierten im Spitzendoppel sehr gut und

gewannen glatt in zwei Sätzen.

Finn Behlert (links) und Finn Rössle gewannen ihre Einzel deutlich und waren auch im

2er-Doppel erfolgreich.

Luca Schweizer (links) und Laurin Schicker

lieferten sich ein tolles Match. Am Ende siegte

Luca im Tiebreak des 2.Satzes.

 

Erster Saisonsieg macht Mut für die weiteren Begegnungen - In den Einzeln und den Doppeln schönes Tennis geboten - Finn Rössle war bei seinem ersten Turnier zweimal erfolgreich

Einen schönen Tennisnachmittag erlebte unsere Bambini 12 - Mannschaft in Muhr am See. Gegen die sehr angenehmen Kids vom Altmühlsee gab es nach der letzten 6:0 Niederlage auf unserer Anlage gegen Rohr 2 nun einen verdienten 5:1 Erfolg. Im Spitzeneinzel zeigte Alexander Kallina schönes Tennis, unterlag aber nach hartem Kampf denkbar knapp im Match-Tiebreak mit 10:5. Luca Schweizer und Laurin Schicker lieferten sich ebenfalls ein sehenswertes Spiel, das Luca nach langen Ballwechseln im Tiebreak des 2.Satzes für sich entschied. Finn Behlert bot an Position drei ebenso eine gute Leistung und setzte sich gegen die aufopfernd kämpfende Kate Kerr etwas zu hoch mit 6:0 und 6:0 durch. Mit Bravour meisterte auch Finn Rössle sein erstes Verbandsspiel. Mit sicheren Aufschlägen und gelungenen Vorhandschlägen gewann er glatt in zwei Sätzen. Nach dieser beruhigenden 3:1 Führung in den Einzeln zeigten unsere beiden Doppel Alexander Kallina/Luca Schweizer und Finn Behlert/Finn Rössle ebenfalls gute Leistungen und rangen die Gastgeber jeweils deutlich in zwei Sätzen nieder. Ein großes Kompliment gilt den Betreuern der Bambinimannschaft von Altenmuhr, die mit viel Umsicht und Gelassenheit zum Gelingen dieses wunderschönen Tennisnachmittags beitrugen. Im Anschluss an die Spiele kam beim gemeinsamen Pizzaessen bei den Kids eine schöne Stimmung auf .

Ergebnisse Einzel: Mika Fitzner - Alexander Kallina 6:3,4:6,10:5, Laurin Schicker  - Luca Schweizer 1:6,6:7; Late Kerr - Finn Behlert 0:6,0:6; Clara Schmidt - Finn Rössle 1:6,2:6.

Ergebnisse Doppel: Mika Fitzner/Paul Meyer - Alexander Kallina/Luca Schweizer 1:6,1:6; Laurin Schicker/Kate Kerr - Finn Behlert/Finn Rössle 2:6,2:6.

05. bis 07. Mai

Damen Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TC Bad Windsheim 5:4

 

Gelungener Saisonstart -  Endlich gelang ein Sieg gegen TC Bad Windsheim

3:3 in den Einzeln - In den Doppeln zweimal im Match-Tiebreak erfolgreich

Ergebnisse Einzel: Dr. Simone Stürzer - Alexandra Suhr 3:6,2:6; Sieglinde Wolf - Julia Huth 6:0,3:6,10:12; Claudia Klein - Sarah Kloha 6:4,6:2; Dr. Jeanette Kelm - Anna Zechmeister 6:0,6:3; Anna Froch - Lea Beigel 3:6,3:6; Silvia Möbus - Anette Wimmer-Moll 6:4,6:3.

Ergebnisse Doppel: Klein/Dr.Kelm - Suhr/Huth 2:6,6:3,10:7; Dr.Stürzer/Möbus - Kloha/Zechmeister 7:5,1:6,10:2; Sieglinde Wolf/Froch - Lea Beigel/Wimmer-Moll 1:6,2:6.

Silvia Möbus (Bild links) war im Einzel und im Doppel mit Dr. Simone Stürzer (Bild rechts) erfolgreich

 

 

Herren Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - SG Herrieden II   3:6

 

4:2 Rückstand in den Einzeln - In den Doppeln wäre fast noch der Sieg geglückt

Zum Saisonauftakt musste unsere Herrenvertretung eine unglückliche 6:3 Niederlage hinnehmen. Das Match entscheidende Spiel lieferten sich hierbei Nicolas Pötzl und Constantin Niederauer an Position drei. Nach furiosem Start stellten sich bei Nicolas Pötzl zunehmend Fehler ein, die schließlich zur 10:4 Niederlage im Match-Tiebreak führten. Da mit Daniel Rudek, Uli Peschke und Markus Pflanz drei Herren 30 - Bezirksligaspieler am Start waren, wäre bei einem 3:3 der Sieg sehr realistisch gewesen. So mussten mit einer 7er-Aufstellung die beiden noch unerfahrenen U16 - Spieler Florian Gemein (Bild rechts, rechts) und Noah Haas (Bild links) in die Doppel integriert werden. Beide hinterließen hierbei einen starken Eindruck, und fast wäre das Vorhaben auch aufgegangen. Während Uli Peschke (Bild rechts, links) seinen jungen Mannschaftskollegen Florian Gemein zu einem schönen 2-Satzsieg führte, mussten sich Daniel Rudek mit Jugendspieler Noah Haas erst im Match-Tiebreak geschlagen geben, genau so wie Nicolas Pötzl und Markus Pflanz im Spitzendoppel.

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Patrick Schumann 7:6,6:0; Uli Peschke - Julian Schmidt 6:2,6:4; Nicolas Pötzl - Constantin Niederauer 6:0,4:6,4:10; Markus Pflanz - Michael Meier 6:7,3:6; Florian Gemein - Patrick Schreiber 0:6,1:6; Noah Haas - Simon Schmidt 2:6,1:6. Doppel: Pflanz/Nicolas Pötzl - Julian Schmidt/Niederauer 2:6,6:4,7:10; Rudek/Haas - Schumann/Schreiber 0:6,6:4,3:10; Peschke/Gemein - Meier/Simon Schmidt 6:4,6:2.

 

 

Herren 60 Bezirksliga

TuS Feuchtwangen - ATV Frankonia Nürnberg 8:1

 

              

Helmut Peschke bestritt nach drei Jahren

Spielpause sein erstes Einzel und unterlag nach hartem Kampf im Match-Tiebreak mit 10:8.

 Dr.Wolfgang Kelm (rechts) und Günther Müller lagen im Spitzendoppel fast aussichtslos zurück, holten aber nach einer wahren Energieliestung den Sieg im Match-Tiebrak mit 10:7.

Walter Bald (rechts) und Erwin Krommer kamen im

3er-Doppel zu einem ungefährdeten 2-Satzerfolg.

Willi Lehner hat gut Lachen. Sowohl im Einzel als auch im 2er-Doppel mit Rainer Treu war er diesmal erfolgreich.
 

 

Der Sieg stand bereits nach den Einzeln fest - In den Doppeln weiterhin ungeschlagen - Mit 4:0 Punkten derzeit auf 2. Tabellenplatz

Nach dem 5:4 Sieg gegen SV Zuchering zum Saisonauftakt, wo man die Begegnung nach einem 4:2 Rückstand in den Einzeln mit  dem Erfolg in den drei Doppeln noch drehen konnte, war die Situation an diesem Spieltag komplett anders. Nach der 5:1 Führung in den Einzeln stand der Sieg bereits fest und mit dem Erfolg in den drei  Doppeln konnten unsere Herren 60 auch diesmal ihre Spielstärke unter Beweis stellen. Nach der ersten Spielrunde führten unsere 60er Herren mit 2:1. Während Dr. Wolfgang Kelm und Willi Lehner ihre Gegner klar beherrschten und zu glatten 2-Satzerfolgen kamen, musste sich Helmut Peschke, der nach dreijähriger Spielpause erstmals wieder ins Geschehen eingriff, nach gutem Spiel gegen den läuferisch und defensiv sehr sicher agierenden Georg Pisola mit 10:8 im Match-Tiebreak geschlagen geben. In der zweiten Spielrunde zeigte Rainer Treu im Spitzeneinzel gegen den spielstarken und variantenreich spielenden Andreas Wisniewski bestes Tennis und erfreute die Zuschauer in einer mitreißenden Partie mit einem 7:6 und 6:2-Erfolg. Erwin Krommer fand im Laufe der Partie immer besser ins Spiel und konnte ebenfalls einen 2-Satzsieg einfahren. Eine ausgeglichene und  bis zum Schluss spannende Partie lieferten sich Günther Müller und der Gästespieler Johann Goldscheck. Am Ende behielt Günther Müller die Oberhand und gewann mit 6:4 und 7:5. Nach dieser 5:1 Führung konnten die Doppel unbeschwert ausgetragen werden. Im Spitzendoppel spielten die Gäste im 1.Satz so großartig auf, dass ein Erfolg nahezu aussichtslos schien. Doch dann fassten sich Dr. Wolgang Kelm und Günther Müller ein Herz, spielten couragiert auf, drehten das Spiel und kamen zu einem umjubelten 10:7 Erfolg im Match-Tiebreak. Während Erwin Krommer und Walter Bald das 3er-Doppel dominierten mussten Rainer Treu und Willi Lehner in der Partie gegen das stark aufspielende Gästedoppel hart kämpfen, um am Ende mit 6:4 und 7:6 erfolgreich zu sein.

 

Herren 30 Bezirksliga

TC Wachendorf - TuS Feuchtwangen  1:8

                      

Daniel Rudek
Uli Peschke
Florian Krommer und Oliver Meier
Christian Lechner
Markus Pflanz

 

Zweiter Sieg in Folge – Klassenerhalt so gut wie perfekt!                                                                                                                           Bericht von Florian Krommer in der FLZ

Gegen die favorisierten und sympathischen Wachendorfer hatten die Tennis Herren 30 des TuS Feuchtwangen unerwartet leichtes Spiel und haben nach dem zweiten Spieltag in der Bezirksliga die Tabellenführung übernommen. Gegen eine ersatzgeschwächte Heimmannschaft landeten die Feuchtwanger den zweiten Sieg in Folge und machten als Aufsteiger den gewünschten Klassenerhalt so gut wie perfekt.
Nach den Einzeln war die Partie für die Kreuzgangstädter bereits entschieden, da lediglich Christian Lechner dem spielstarken Lutz Lämmermann an Position vier unterlag. Das Spitzeneinzel zwischen Daniel Rudek und Jörg Ulig ging kampflos an den Feuchtwanger. Uli Peschke zeigte gegen Stefan Hempel in den entscheidenden Situationen des Matches druckvolles und aggressives Grundlinientennis und profitierte bei seinem Sieg auch von einigen leichten Fehlern seines Gegners. Marc Motschiedler und Florian Krommer lieferten sich ein Match ohne lange Ballwechsel. Beide Akteure konnten mit druckvollen Kickaufschlägen viele leichte Punkte für sich entscheiden, so dass Krommer am Ende dank zweier geglückter Breaks nur knapp die Oberhand behielt. Erfreulich ist, dass Markus Pflanz an Position fünf gegen Sven Denninger langsam zu alter Stärke zurückfand und Dank eines sehr guten Aufschlagspiels von Anfang an sein Match dominierte und einen weiteren Punkt für die Feuchtwanger erspielte. Überraschend sicher von der Grundlinie agierte Oliver Meier gegen Lars Denninger. Sichere Kickaufschläge und viele sehenswerte direkte Punkte von der Grundlinie brachten Meier in seinem Match schnell auf die Siegerstraße. In den bedeutungslos gewordenen Doppelbegegnungen konnten sich Daniel Rudek und Oliver Meier im Match-Tiebreak mit 10:7 und Florian Krommer mit Christian Lechner mit 6:0 und 6:0 durchsetzen. Das 1er-Doppel ging verletzungsbedingt kampflos an Uli Peschke und Markus Pflanz. Durch die zwei Siege können die Feuchtwanger die nächste Begegnung am 13.05. auf heimischer Anlage gegen den TC RW Erlangen beruhigt angehen.

Ergebnisse Einzel: Jörg Ulig (w.o.) - Daniel Rudek 0:6,0:6; Stefan Hempel - Uli Peschke 4:6,3:6; Marc Motschiedler - Florian Krommer 3:6,2:6, Lutz Lämmermann - Christian Lechner 6:1,6:1; Sven Denninger - Markus Pflanz 1:6,3:6; Lars Denninger - Oliver Meier 2:6,2:6. Doppel: Ulig/Hempel (w.o.) - Peschke/Pflanz, Motschiedler/Lämmermann - Rudek/Meier 6:3,3:6,7:10; Denninger/Denninger - Florian Krommer/Lechner 0:6,0:6.

 

Herren 40 Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TeG Dombühl-Schillingsfürst 6:3

 

Spannende Begegnungen im Derby - 4:2 Führung in den Einzeln - 2 Doppel wurden gewonnen

Nach der ersten Spielrunde führten unsere Herren 40 mit 2:1. Während Wolfgang Roth seinem Gegner überhaupt keine Chance ließ und glatt gewann, musste Johann Ederle (Bild rechts, rechts) an Position vier hart kämpfen, um den Match-Tiebreak mit 10:4 für sich zu entscheiden. Ulrich Schneider hatte an Position sechs keine Chance und unterlag deutlich. In der zweiten Runde musste Dr. Klaus-Uwe Wolf (Bild rechts, links) im Spitzeneinzel in der ausgeglichenen Begegnung gegen Jürgen Hellenschmidt alles geben, um am Ende mit 7:6 und 7:6 zu gewinnen. Spannend verlief die sehenswerte Partie von Frank Pötzl (Bild links) gegen Stefan Gruber, in der Frank Pötzl mit einem klaren 10:1 im Match-Tiebreak die Oberhand behielt. Carsten Schmidkunz fand erst im 2.Satz zu seinem Spiel, unterlag dann aber knapp mit 7:5. In den Doppeln setzte man dann auf das spielstarke und eingespielte 2er-Doppel Wolfgang Roth und Frank Pötzl, die auch schnell den 5.Punkt holten. Im Spitzendoppel spielten Dr. Klaus-Uwe Wolf und Johann Ederle zwar gut mit, mussten aber letztendlich mit 6:4 und 6:4 passen. Den 6:3 Endstand für Feuchtwangen stellten das gut harmonierende 3er-Doppel Ulrich Schneider und Alexander Kleinert mit einem schön herausgespielten 2-Satzsieg her.

Ergebnisse Einzel: Dr.Klaus-Uwe Wolf - Jürgen Hellenschmidt 7:6,7:6; Wolfgang Roth - Thomas Örtl 6:1,6:0; Frank Pötzl - Stefan Gruber 6:3,4:6,10:1; Johann Ederle - Hans Bald 6:1,3:6,10:4; Carsten Schmidkunz - Volker Leopoldseder 2:6,5:7 und Ulrich Schneider - Andreas Hensler 0:6,3:6. Doppel: Dr.Wolf/Ederle - Örtl/Gruber 4:6,4:6; Roth/Pötzl - Hellenschmidt/Leopoldseder 6:1,6:0; Schneider/Alexander Kleinert-Bald/Hensler 6:2,6:2.

 

 

Herren 50 Kreisklasse 4 (Vierermannschaften)

ESV Ansbach-Eyb - TuS Feuchtwangen 1:5

 

In den Einzeln und Doppeln überlegen

In der mit Hin- und Rückspiel auszutragenden Runde erspielte sich die erstmals gemeldete Herren 50 - Vierermannschaft einen ungefährdeten und verdienten 5:1 Auswärtssieg bei ESV Ansbach-Eyb. Lediglich Gerhard Schöller an Position drei musste eine klare Niederlage hinnehmen. Ansonsten dominierten Mannschaftsführer Hans-Martin Bachmann (Bild), Günter Probst und Jürgen Fryda ihre Einzel. Auch in den Doppeln setzte sich die Überlegenheit unserer 50er Herren fort.

Ergebnisse Einzel: Gerhard Herrmann - Hans-Martin Bachmann 2:6,0:6; Hans Kannler - Günter Probst 2:6,0:6; Harald Schneider - Gerhard Schöller 6:1,6:0; Helmut Nefzger - Jürgen Fryda 2:6,2:6.

Doppel: Herrmann/Nefzger - Bachmann/Probst 0:6,0:6; Kannler/Schwarzbeck - Schöller/Fryda 2:6,0:6.

Bambini 12 Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TSV Rohr 2   0:6

 

Sehr faire Begegnungen - Trotz hoher Niederlage gute Ansätze erkennbar

Unsere erstmals ins Turniergeschehen eingreifenden Bambinis (Bild links, von links: Alexander Kallina, Luca Schweizer, Nils Hähnlein und Finn Behlert) trafen zum Saisonauftakt auf die auf allen Positionen stark besetzte und erfahrene Mannschaft vom TSV Rohr. Und so war die Überlegenheit der Gäste vor allen in den Einzeln übermächtig. Lediglich Nils Hähnlein (Bild rechts mit Ida Winkler) und Luca Schweizer konnten ihre Partien teilweise offen gestalten. Im Spitzendoppel hatten Alexander Kallina und Luca Schweizer wirklich gute Szenen, mussten sich aber mit 6:3 und 6:2 geschlagen geben. Auch unser 2er-Doppel Nils Hähnlein mit Finn Behlert schlug sich wacker und spielte im 1.Satz auf Augenhöhe mit.

Ergebnisse Einzel: Alexander Kallina - Melissa Scherzer 1:6,1:6; Luca Schweizer - Paul Walter 1:6,3:6; Nils Hähnlein - Ida Winkler 2:6,3:6; Finn Behlert - Alena Frauenschläger 0:6,0:6. Ergebnisse Doppel: Kallina/Luca Schweizer - Scherzer/Walter 3:6,2:6; Hähnlein/Behlert - Winkler/Frauenschläger 5:7,1:6.

 

 

03. Mai

Herren 70 Bezirksliga: Fritz-Ortegel-Pokal (Doppelrunde)

TuS Feuchtwangen - TSV Stein  3:1

 
Gegen die äußerst sympathischen Gäste wurde die Begegnung aufgrund der Wetterverhältnisse kurzfristig in die Tennishalle verlegt. Wie im Vorjahr endete die Partie mit einem 3:1 Heimerfolg gegen die Tennisfreunde  vom TSV Stein. Unser 1er-Doppel Udo Lorenz und Günther Müller harmonierte sehr gut und sorgte mit einem überzeugenden 2-Satzerfolg gegen das 2er-Doppel der Steiner für die 1:0 Führung. Dem spielstarken 1er-Gästedoppel gelang anschließend der Ausgleich gegen unser 2er-Doppel Josef Stumpf und Christian Furtwängler, wobei unser Doppel nach einem 4:1 Rückstand verletzungsbedingt aufgeben musste. Auch in der zweiten Spielrunde setzten sich Udo Lorenz und Günther Müller glatt in zwei Sätzen durch. Den 3:1 Endstand erspielte das neu ins Spiel genommene und langjährige Erfolgsdoppel Walter Bald und Egon Kelm (Bild, von rechts) mit einem souveränen 2-Satzsieg.

Ergebnisse: Günther Müller/Udo Lorenz - Helmut Deschamps/Günter Wießmann 6:1,6:1; Josef Stumpf/Christian Furtwängler - Dieter Schenk/Armin Büschel 1:4 (w.o. TuS) ; Günther Müller/Udo Lorenz - Armin Büschel/Andreas Popp 6:0,6:2; Walter Bald/Egon Kelm - Helmut Deschamps/Günter Wiesmann 6:0,6:2.

 

29. April und 01. Mai

Erfolgreiches Wochenende zum Saisonauftakt - Vier Siege und eine Niederlage

Herren 30 Bezirksliga

TuS Feuchtwangen - TV Thalmässing 5:4

 

Nach den Einzeln gegen die um einige Leistungsklassen besser eingestuften Gäste führten unsere Herren 30  durch klare 2-Satzsiege von Daniel Rudek und Florian Krommer sowie zwei Erfolge im Match-Tiebreak durch Uli Peschke (10:3) und Volker Egerer (10:8) mit 4:2. Den wichtigen 5:4-Endstand zum Saisonauftakt stellten dann mit einer überzeugenden Vorstellung Florian Krommer und Uli Peschke im 2er-Doppel her. Wolfgang Roth bot an Position 5 eine starke Leistung und unterlag nach hartem Kampf knapp mit 10:8 im Match-Tiebreak. Markus Pflanz spielte an Position 6 gut mit, konnte aber eine Niederlage nicht verhindern.

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Manuel Dotzer 7:5,6:3; Uli Peschke - Stefan Pohlers 6:3,2:6,10:3; Florian Krommer - Michael Heymanns 6:3,6:1; Volker Egerer - Martin Lederer 7:5,5:7,10:8; Wolfgang Roth - Dieter Schmidt 7:6,1:6,8:10; Markus Pflanz - Jürgen Lang 1:6,4:6. Ergebnisse Doppel: Rudek/Egerer - Pohlers/Heymanns 3:6,0:6; Peschke/F.Krommer - Dotzer/Lederer 6:3,6:2; Roth/Pflanz - Schmidt/Lang 3:6,3:6.

Bild links: Uli Peschke (links) und Mannschaftsführer Florian Krommer waren im Einzel erfolgreich und sicherten mit einem klaren Sieg im 2er-Doppel den 5:4 Endstand.

Bild rechts: Daniel Rudek (links) gewann mit gutem Spiel das Spitzeneinzel. Volker Egerer lieferte eines seiner besten Spiele und setzte sich nach hartem Kampf mit 10:8 im Match-Tiebreak durch.

 

 

TuS Feuchtwangen – TV Thalmässing 5:4    -    Perfekter Saisonstart!                                                                                                Bericht in der FLZ von Florian Krommer


Bei widrigen äußeren Bedingungen sicherte sich das Herren 30-Team der Tennisabteilung des TuS Feuchtwangen zum Saisonauftakt in der Bezirksliga Mittelfranken den ersten Sieg. Als Aufsteiger war dieser 5:4 Erfolg gegen den TV Thalmässing nicht unbedingt zu erwarten, da wegen des schlechten Wetters eine Vorbereitung auf Sandplätzen nicht stattfand. Der Grundstein für den Erfolg lag in den Einzelbegegnungen und an der perfekten mannschaftlichen Geschlossenheit während des Spieltages.
Die erste Einzelrunde brachte durch Ulrich Peschke den ersten Matchpunkt für die Heimmannschaft. Trotz einer Schwächephase im zweiten Satz konnte Peschke durch seine variablere Spielführung in der Begegnung gegen Stefan Pohlers das Match im Super-Tie Break für sich entscheiden. Eines seiner besten Matches für den TuS lieferte Volker Egerer an Position 4. Sein druckvolles und aggressives Topspinspiel wurde mit vielen sehenswerten Punkten belohnt. Trotz einer 5:2 Führung im zweiten Satz musste Egerer in den entscheidenden Super Tie-Break, bewies dort aber mentale Stärken und holte letztendlich verdient einen weiteren Matchpunkt für die Kreuzgangstädter. Markus Pflanz an Position 6 fand erst im Laufe des zweiten Satzes in sein Spiel konnte aber eine Niederlage gegen Jürgen Lang trotz einiger Chance im zweiten Satz nicht verhindern. Auch die zweite Einzelrunde brachte mit weiteren Siegen von Mannschaftsführer Florian Krommer und durch Daniel Rudek im Spitzeneinzel eine zwischenzeitliche 4:1 Führung. Krommer dominierte nach anfänglichen Schwierigkeiten seinen Gegner von der Grundlinie nach Belieben und kam mit aggressiven Kickaufschlägen immer wieder zu leichten Punkten. Daniel Rudek zeigte gegen Manuel Dotzer eine sehr variable Spielanlage und brachte seinen Gegner durch geschickte Rhythmuswechsel entscheidend aus dem Konzept. Das längste Match das Tages lieferten sich an Position 5 Wolfgang Roth und Dieter Schmidt. Trotz einer mehr als ansprechenden Leistung musste sich Roth, der für den erkrankten Oliver Meier erst ins Team rückte, seinem Gegenüber Jürgen Lang knapp im Super-Tie Break geschlagen geben.
Den entscheidenden fünften Matchpunkt für die Feuchtwanger holte das perfekt harmonierende 2er Doppel Peschke/Krommer, die mit einem fast fehlerfreien Spiel dem Duo Dotzer/Lederer nicht den Hauch einer Chance ließen. Die beiden anderen Doppelbegegnunen mit den Paarungen Rudek/Egerer und Roth/Pflanz gingen deutlich an die Gäste aus Thalmässing.
Am kommenden Samstag treffen die Feuchtwanger bei ihrem ersten Auswärtsspiel auf den TC Wachendorf. Nach dem ersten Sieg können die kommenden Begegnungen etwas entspannter angegangen werden. Ohne den Druck wieder gewinnen zu müssen ist für die Feuchtwanger evtl. auch hier eine Überraschung möglich. Verzichten müssen die Feuchtwanger bei der Begegnung auf Volker Egerer. Dafür kommt Christian Lechner zu seinem ersten Einsatz. Ebenso rückt der wieder genesene Oliver Meier ins Team.

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Manuel Dotzer 7:5,6:3; Uli Peschke - Stefan Pohlers 6:3,2:6,10:3; Florian Krommer - Michael Heymanns 6:3,6:1; Volker Egerer - Martin Lederer 7:5,5:7,10:8; Wolfgang Roth - Dieter Schmidt 7:6,1:6,8:10; Markus Pflanz - Jürgen Lang 1:6,4:6. Ergebnisse Doppel: Rudek/Egerer - Pohlers/Heymanns 3:6,0:6; Peschke/F.Krommer - Dotzer/Lederer 6:3,6:2; Roth/Pflanz - Schmidt/Lang 3:6,3:6.

Herren 60 Bezirksliga

SV Zuchering - TuS Feuchtwangen 4:5

 

Doppelstärke brachte zum Saisonauftakt den knappen 5:4 Auswärtserfolg

Nach dem 4:2 Rückstand in den Einzeln schien die Partie für Zuchering fast gelaufen, nachdem sie ihre Einzel von Position drei bis sechs deutlich für sich entscheiden konnten. Lediglich Rainer Treu (Bild links) , der sich im Spitzeneinzel mit einer starken Leistung souverän durchsetzte und Dr. Wolfgang Kelm (Bild rechts), der ebenfalls gut ins Spiel fand, konnten für den TuS punkten. In den Doppeln drehten unsere Herren 60 mit einer geschickten 7er-Aufstellung wieder einmal das Spiel und stellten mit jeweils klaren 2-Satzerfolgen den umjubelten 5:4 Sieg sicher.

Ergebnisse Einzel: Gerhard Fritsch - Rainer Treu 3:6,3:6; Hermann Ecker - Dr. Wolfgang Kelm 3:6,4:6; Robert Thüringer - Erwin Krommer 6:1,6:2; Jürgen Weigel - Manfred Jechnerer 6:2,6:3;  Günter Baumeister - Günther Müller 6:3,7:6; Franz Geisenfelder - Wilhelm Lehner 7:5,6:2.

Ergebnisse Doppel: Ecker/Baumeister - Treu/Lehner 3:6,1:6; Fritsch/Geisenfelder - Krommer/ Jechnerer 5:7,1:6; Thüringer/Weigel - Dr.Kelm/Müller 3:6,6:7.

 

 

 

Knaben 14 Kreisklasse 2

29.04.: SG Herrieden - TuS Feuchtwangen 2:4

01.05.: TuS Feuchtwangen - TSC Neuendettelsau 5:1

 

SG Herrieden - TuS Feuchtwangen 2:4  - Entscheidung fiel in den Doppeln

Während sich Samuel Fuchs im Spitzeneinzel und David Schmidkunz an Position zwei nach hartem Kampf und guten Ballwechseln äußerst knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben mussten, dominierten Karl Schweizer an Position drei und Stefan Barani an Position vier ihre Gegner und kamen zu glatten 2-Satzerfolgen. Nach diesem 2:2 in den Einzeln harmonierten Samuel Fuchs und Karl Schweizer im Spitzendoppel sehr gut und fuhren einen knappen 6:4 und 7:5-Sieg ein. Den 4:2 Endstand stellten David Schmidkunz und Stefan Barani mit einer guten Leistung im 2er-Doppel sicher.

Ergebnisse gegen Herrieden im Einzel: Konstantin Bayer - Samuel Fuchs 6:4,3:6,10:7; Timo Sand - David Schmidkunz 1:6,6:4,12:10; Samuel Mayer - Karl Schweizer 3:6,1:6; Julian Letzka - Stefan Barani 1:6,1:6. Doppel: Sand/Etteldorf - Fuchs/Karl Schweizer 4:6,5:7; Mayer/Latzka - Schmidkunz/Barani 0:6,2:6.

TuS Feuchtwangen - TSC Neuendettelsau 5:1  In den Einzeln wurde der Grundstein für den späteren Sieg gelegt - Zweiter Sieg in Folge

Im Spitzeneinzel ließ der konzentriert aufspielende David Schmidkunz (Bild) seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und gewann 6:0 und 6:0. Mit einer tollen Leistung kämpfte sich Stefan Barani in den Match-Tiebreak und unterlag dann aber mit 10:5. Luca Rühl meisterte seinen ersten Einsatz im Knaben 14-Team mit Bravour und landete einen umkämpften 2-Satzerfolg. Einen hervorragenden Eindruck hinterließ Youngster Luca Schweizer, der sich nach tollen Ballwechseln mit 10:4 im Match-Tiebreak durchsetzte. Nach dem 3:1 waren die Doppel dann eine klare Angelegenheit für unsere Knaben. Sowohl Schmidkunz mit Luca Rühl als auch Barani mit Luca Schweizer konnten glatt in zwei Sätzen gewinnen und den 5:1 Erfolg sicher stellen.

Ergebnisse Einzel: David Schmidkunz - Constatin von Livonius 6:0,6:0; Stefan Barani - Jonas Beutelsbacher 1:6,7:5,5:10; Luca Rühl - Alex Huber 6:3,7:5; Luca Schweizer - Justus Trump 4:6,6:3,10:4. Doppel: Schmidkunz/Luca Rühl - von Livonius/Trump 6:2,6:0; Barani/Luca Schweizer - Beutelsbacher/Huber 6:4,6:4.

 

Knaben 16 Kreisklasse 2

TSV Lichtenau - TuS Feuchtwangen 6:0

 

Einen schweren Stand hatte unsere ersatzgeschwächte Knaben 16 - Mannschaft in Lichtenau. Sowohl Spitzenspieler Florian Binder, der wegen einer Verletzung voraussichtlich die gesamte Saison ausfällt, als auch Noah Haas standen nicht zur Verfügung. Und so mussten Spieler der Knaben 14 - Mannschaft aushelfen. Belastend kam hinzu, dass unsere Spieler witterungsbedingt noch keinen Schlag auf den Freiplätzen machen konnten. In den Einzeln fand lediglich Mannschaftsführer Florian Gemein (Bild) nach Startproblemen zu seinem Spiel, unterlag dann aber in Satz zwei mit 6:4. Alle anderen Spiele waren eine klare Sache für die spielstarken Jungs vom TSV Lichtenau, die auch in den Doppeln deutlich überlegen waren.

Ergebnisse Einzel: Jonas Treiber - Florian Gemein 6:0,6:4; Andre Roth - Manuel Meier 6:0,6:1; Tim Kallert - Samuel Fuchs 6:2,6:0; Paul Wittig - Karl Schweizer 6:3,6:0.

Doppel: Kallert/Wittig - Gemein/Meier 6:2,6:0; Treiber/Huschenbett - Fuchs/Karl Schweizer 6:0,6:3.

 

Vorbericht Herren 30 Bezirksliga: TuS Feuchtwangen - TV Thalmässing
Standortbestimmung gleich am ersten Spieltag – Ziel: Klassenerhalt


Nach dem souveränen Aufstieg im vergangenen Jahr werden die Herren 30 der Tennisabteilung des TuS Feuchtwangen erstmals in der höchsten Spielklasse Mittelfrankens aufschlagen. Mit gleicher personeller Besetzung ist das Saisonziel in der ersten Bezirksligasaison der Klassenerhalt.
Zu einer ersten Standortbestimmung kommt es für die Kreuzgangstädter gleich am ersten Spieltag. Am Maifeiertag sind die Feuchtwanger auf heimischer Anlage Gastgeber für den TV Thalmässing. Das erklärte Ziel für die Mannschaft um Mannschaftsführer Florian Krommer ist in der ersten Saison auf Bezirksebene der Klassenerhalt. Die Partie gegen den noch unbekannten Aufsteiger stellt für die Kreuzgangstädter gleich eine richtungweisende Partie dar, will man nicht gleich zu Saisonbeginn unter Druck geraten und sich im hinteren Tabellendrittel einreihen. Die Gäste konnten mit lediglich zwei Siegen den Abstieg in der vergangenen Saison gerade noch verhindern. Daher rechnen sich die Feuchtwanger zurecht Chancen auf einen Erfolg aus. Den Grundstein hierfür müssen die Kreuzgangstädter sicher in den Einzelbegegnungen legen. Betrachtet man die Leistungsklassen der einzelnen Spieler beider Teams, so gehen Gäste sicherlich als Favorit in die Begegnung. Mit einer geschlossenen Mannschaftleistung sollte dennoch ein erfolgreicher Auftakt möglich sein. Erschwerend kommt leider hinzu, dass wegen der schlechten Witterung und der damit verbundenen verzögerten Freiplatzeröffnung so gut wie keine Möglichkeiten gegeben waren, sich auf die Sandplatzsaison vorzubereiten. Nach dem ersten Spieltag folgen an den darauffolgenden drei Maisamstagen gleich weitere Partien gegen den TC Wachendorf (auswärts), TC RW Erlangen (heim) und den TC RW Eichstätt (auswärts). Nach einer 4 wöchigen Pause treffen die Kreuzgangstädter dann auf den TC GW Greding (auswärts), den TC Uttenreuth (heim) und zum Saisonabschluss auf den SB Bayern 07 Nürnberg. Spielbeginn am Maifeiertag ist ab 10 Uhr auf der Anlage am Mosbacher Weg. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung.


Aufstellung: Daniel Rudek, Ulrich Peschke, Florian Krommer, Volker Egerer, Markus Pflanz, Oliver Meier und Wolfgang Roth.

 

27. April

Aufgrund der derzeitigen Wetterlage können die Plätze noch nicht für den Spielbetrieb freigegeben werden

 

01. April

Zweiter Arbeitseinsatz zur Platzinstandsetzung - Vorstandschaft war mit der Beteiligung sehr zufrieden

Plätze wurden aufgesandet - Außerdem wurden verschiedene Arbeiten im Vereinsheim und im Außenbereich erledigt

           

Dr. Detlef Fuchs in Aktion.

Verdiente Mittagspause der insgesamt 16 Helfer, die am Samstag

beim Aufsanden und bei verschiedenen anderen Maßnahmen zur Verschönerung der Tennisanlage halfen.

Einige Tennislinien wurden nachgespannt und erneuert.

V.l.: Udo Lorenz, Dr.Wolfgang Kelm und Helmut Peschke.

Bänke und Tische wurden abgeschliffen und gestrichen.

 

25. März

Erster Arbeitseinsatz zur Fertigstellung der Bocciaanlage und zur Platzinstandsetzung

Auf der Bocciaanlage wurden die restlichen Erdhaufen verteilt und die Flächen eingeebnet

Auf den Freiplätzen wurde Material abgetragen - Am kommenden Samstag werden die Plätze aufgesandet und die Außenanlagen verschönert

Mit 12 Helfern beim ersten Arbeitseinsatz war die Vorstandschaft vollauf zufrieden.

 

10. März

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung mit Neuwahlen

Vorstandsriege wurde im Amt bestätigt - Für Frank Pötzl kommt Pierre Glatter neu ins Team

1. Vorsitzender Helmut Peschke stellte die Tennisabteilung als familienfreundlichen Verein vor

Gezielte Aktionen brachten im Sportjahr 2016 leichtes Mitgliederplus - Derzeit 232 Mitglieder

Versammlung beschließt Erhöhung der Hallengebühren ab Oktober 2017 um 1 EURO

Aufruf zur Mitarbeit bei der Platzinstandsetzung und Fertigstellung der Boccia-Anlage

 

 

Zum letzten Mal gab Sportwart Frank Pötzl einen umfassenden Rückblick

auf das erfolgreiche Sportjahr 2016 - Dieses Jahr starten 8 Mannschaften bei

den Erwachsenen und 3 Mannschaften im Jugendbereich

Bild links: 1. Vorsitzender Helmut Peschke  (rechts) bedankte sich mit einem Präsent bei Frank Pötzl, der seine Tätigkeit in der Vorstandschaft nach 24 Jahren beendete. Helmut Peschke: "Deine Zeit als Schriftführer von 1993 bis 2008 und als Sportwart von 2009 bis heute waren eine echte Bereicherung für unsere Tennisabteilung. Wir danken Dir für Deinen unermüdlichen Einsatz als Organisator und Helfer im täglichen Tennisbetrieb und für die guten Ideen und die kompetente Beratung in technischen Fragen, die uns in vielen Vorhaben vorangebracht haben".

Bild rechts: Pierre Glatter wurde einstimmig zum neuen Jugendsportwart gewählt. Er tritt die Nachfolge von Ulrich Peschke an, der wiederum Florian Krommer als Schriftführer ablöst. Florian Krommer übernimmt von Frank Pötzl das Amt des Sportwarts.

 

Die aktuelle Vorstandschaft:

1. Vorsitzender: Helmut Peschke;  2. Vorsitzender: Willy Möller;   3.Vorsitzender: Volker Egerer;

Sportwart: Florian Krommer;  Jugendsportwarte: Pierre Glatter und Markus Pflanz;  

Schriftführer: Ulrich Peschke;  Kassier: Reinhold Fohrer.

 

20. Januar

Sportlerehrung für die Herren 30 - und Herren 70 - Mannschaft in der Feuchtwanger Stadthalle "Kasten"

Das Herren 30 - Team wurde ungeschlagen Meister in der Bezirksklasse 1 und spielt in dieser Saison in der Bezirksliga

Die Herren 70 - Mannschaft wurde in der FOP-Doppelrunde ungeschlagen Meister

            

Das erfolgreiche Herren 70 - Team.

Bild v.l.: Udo Lorenz, Egon Kelm, Walter Bald und Mannschaftsführer Josef Stumpf. Auf dem Bild fehlen

Christian Furtwängler , Karl Häberlein,

Uli Hruschka und Günther Müller.

Die Herren 30 - Mannschaft schaffte erstmals den Aufstieg

in die Bezirksliga. Bild v.l.: Wolfgang Roth, Oliver Meier, Daniel Rudek, Markus Pflanz, Volker Egerer, Ulrich Peschke und Mannschaftsführer Florian Krommer.

Es fehlen Christian Lechner und Peter Krommer.

Unsere Herren 30 feierten nach der Siegerehrung ausgiebig.

V.l.: Ulrich Peschke, Wolfgang Roth, Volker Egerer, Markus Pflanz,

Oliver Meier, Daniel Rudek und Florian Krommer.

 

 

Sonntag, 08. Januar

Mit tiefer Trauer nimmt die TuS-Tennisabteilung Abschied vom langjährigen Tennisfreund

Siegfried Huber

Siegfried Huber trat im Jahr 1985 in die Tennisabteilung ein und war bis zuletzt aktives Mitglied. In all den Jahren hat er

sich als Sportler und Mensch viele Sympathien bei allen erworben. Mit ihm verlieren wir einen guten Freund und Kameraden,

der sich über viele Jahre hinweg mit großer Freude in den Dienst der Mannschaften stellte.

Wir werden unserem "Siggi" stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Vorstandschaft der TuS Feuchtwangen - Tennisabteilung

 

04. Januar

Freundschaftsturnier gegen die Tennisfreunde von SG Herrieden

Junge Spieler sammelten Turniererfahrung - Herrieder Nachwuchs hatte in fast allen Begegnungen die Nase vorn

Zahlreiche Eltern konnten sich vom Können ihrer Kinder überzeugen

Beste Stimmung gab es beim Aufeinandertreffen des Feuchtwanger und Herrieder Tennisnachwuchses.

Im Bild links: der Herrieder Trainer Willi Strobel,  rechts: Feuchtwangens Trainer Helmut Peschke

 

 

 

 
     
  1